Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 9536
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Julian » Sa 20. Jul 2019, 19:22

Gunnar Kaiser hat eine vorzügliche Satire auf unsere Klimajünger gemacht - und dabei totalitäre, anti-demokratische Phantasien offengelegt.

Victrix causa deis placuit, sed victa Catoni
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3899
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Sa 20. Jul 2019, 19:28

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:17)
Nein. Ich bezog mich auf das Handeln von einzelnen Menschen, nicht auf staatliches Handeln.

Hoffen wir, dass sich die Kinder nicht für Rollkommandos gegen Klimaschädlinge einspannen lassen, wobei der übergesetzliche Ausnahmezustand von einem selbstgekrönten Klimakanzler zur Flankendeckung einer Bundeskristallnacht bereitgestellt wird.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 19:30

Fliege hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:28)

Hoffen wir, dass sich die Kinder nicht für Rollkommandos gegen Klimaschädlinge einspannen lassen, wobei der übergesetzliche Ausnahmezustand von einem selbstgekrönten Klimakanzler zur Flankendeckung einer Bundeskristallnacht bereitgestellt wird.


Eine ziemlich merkwürdige Fantasie.
Alpha Centauri
Beiträge: 5344
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 19:33

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:30)

Eine ziemlich merkwürdige Fantasie.


Absolut.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 19:44

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:18)

Na dann viel Erfolg auf der Suche nach Leuten, die meinen, man müsse über Dinge streiten, die schon längst entschieden sind. :)

Die Zukunft ist offen. Wäre sie nicht mehr offen, wäre es die Gegenwart.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 20. Jul 2019, 19:45

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:30)

Eine ziemlich merkwürdige Fantasie.


Nö, gar nicht. Die FFF Akktivisten sprechen doch schon selber von einer Kulturrevolution
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3899
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Sa 20. Jul 2019, 19:48

Julian hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:22)
Gunnar Kaiser hat eine vorzügliche Satire auf unsere Klimajünger gemacht - und dabei totalitäre, anti-demokratische Phantasien offengelegt.



Darin wird Robert Habeck zitiert mit der Verkündung: "Die Radikalität beweist sich in der Umsetzung der Energiewende", denn "das ist das, was jetzt ansteht, und zwar in einer größeren Dramatik als wir uns jemals haben vorstellen können".
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 19:52

Ebiker hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:45)

Nö, gar nicht. Die FFF Akktivisten sprechen doch schon selber von einer Kulturrevolution

Extremisten führen fast immer das Wort "Revolution" im Munde.

"Kulturrevolution" ist besonders berüchtigt. Millionen Tote.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:02

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:44)

Die Zukunft ist offen. Wäre sie nicht mehr offen, wäre es die Gegenwart.


Und was willst Du jetzt damit belegen? Der Klimawandel ist so "offen" wie auch die Relativitätstheorie "offen" ist oder die Evolutionsbiologie. Wenn Du glaubst, dass da noch viel Spielraum im Bezug auf den menschgemachten Klimawandel besteht, dann wirst Du früher oder später noch Deine Enttäuschung erleben.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 20:04

Die Zukunft wird anders verlaufen, als Sie meinen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:05

Ebiker hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:45)

Nö, gar nicht. Die FFF Akktivisten sprechen doch schon selber von einer Kulturrevolution


Und? Das Tragen des Minirocks war auch mal eine Kulturrevolution. Eine ziemlich blühende Fantasie, wenn man meint, dass bedeute "Rollkommandos gegen Klimaschädlinge".
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:07

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:04)

Die Zukunft wird anders verlaufen, als Sie meinen.


Außer dem Prinzip Hoffnung hast Du nichts weiter für die Richtigkeit Deiner These anzubieten. Wie gesagt, such selber Leute, mit denen Du glaubst auszudiskutieren, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt. :x
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 20:09

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:07)

Außer dem Prinzip Hoffnung hast Du nichts weiter für die Richtigkeit Deiner These anzubieten. Wie gesagt, such selber Leute, mit denen Du glaubst auszudiskutieren, dass es den menschengemachten Klimawandel nicht gibt. :x

Was in Zukunft passiert, kann man nicht jetzt schon beweisen. Sie drehen sich im Kreise.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 20:12

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:09)

Was in Zukunft passiert, kann man nicht jetzt schon beweisen.


Wir befinden uns in den Naturwissenschaften, nicht in der Mathematik.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 722
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon streicher » Sa 20. Jul 2019, 21:07

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:09)

Was in Zukunft passiert, kann man nicht jetzt schon beweisen. Sie drehen sich im Kreise.

Man kann sich probieren zu extrapolieren oder Szenarien durchspielen, um sich vorzubereiten oder zu warnen oder auch zu entwarnen. Es gibt natürlich Phänomene, die klar sichtbar sind, wie zum Beispiel das Sterben des Great Barrier Riffs.

Insgesamt halte ich ein gutes Bisschen wir der Niko Paech:
Bei aller Kritik an Fridays for Future finde ich schon, dass es ein wichtiger Impuls ist. Aber es ist noch ein Aufstand der Fordernden – und das dient am Ende nur dazu, das Gewissen zu beruhigen, ansonsten mit Flugreisen, Digitalisierung und demselben Konsum weiterzumachen.
Wichtiger wäre es, wenn die jungen Menschen einen Aufstand der Handelnden und sich dem Steigerungswahn Verweigernden anzetteln würden, also bei sich selbst anfangen.
Das würde die Bude zum Wackeln bringen, wenn möglichst viele Menschen selbst Ernst machen mit dem, was sie fordern. Das heißt, sie müssen durch eigenes Handeln in Vorleistung gehen, um die Politik zu ermächtigen.
Fridays for Future: Schüler beruhigen nur Gewissen, es braucht ein Umdenken
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 21:16

streicher hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:07)

Man kann sich probieren zu extrapolieren oder Szenarien durchspielen, um sich vorzubereiten oder zu warnen oder auch zu entwarnen. Es gibt natürlich Phänomene, die klar sichtbar sind, wie zum Beispiel das Sterben des Great Barrier Riffs.
[/url]

Bevor das Great Barrier Riff da war, war es nicht da. Nichts währt ewig.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 722
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon streicher » Sa 20. Jul 2019, 21:18

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:16)

Bevor das Great Barrier Riff da war, war es nicht da. Nichts währt ewig.
Mehr als eine halbe Million Jahre liegt sein Ursprung zurück. Sterben tut es jetzt.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 21:22

streicher hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:18)

Mehr als eine halbe Million Jahre liegt sein Ursprung zurück. Sterben tut es jetzt.

Irgendwann erreicht alles das Ende seines Lebenszyklus.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 722
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon streicher » Sa 20. Jul 2019, 21:32

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:22)

Irgendwann erreicht alles das Ende seines Lebenszyklus.

Sicher: man kann aus seinem Garten einen Steingarten machen oder einen englischen Rasen und ihn bei Trockenheit mit Wasser besprenkeln, oder eine Wiese wachsen lassen oder einen Nutzgarten daraus machen. Ich spreche von Möglichkeiten.
Muss bei einem solchen großen System das Ende des Lebenszyklus schon erreicht sein? Und gibt es für den Riff nicht auch einen Haufen Möglichkeiten seiner Existenz?

Ich zitiere dich mal:
Was in Zukunft passiert, kann man nicht jetzt schon beweisen.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 722
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon streicher » Sa 20. Jul 2019, 21:36

Erwachsene und Eltern, die unterstützen, haben sich auch organisiert. Schon gekannt:Parents for Future?
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste