Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Jun 2019, 19:37

MoOderSo hat geschrieben:(14 Jun 2019, 18:40)

Deutsche Küsten gehören zum natürlichen Verbreitungsgebiet der Delfine.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9F ... olphin.png


Ganz schön frech, welche Freiheiten sich die Tümmler da nehmen. :eek:
Schnitter
Beiträge: 6681
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Fr 14. Jun 2019, 19:38

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:35)

Den Ehemann von Frau Storch oder den Klimawissenschaftler?


Ich nehme an er meint Bea von Storch.

Das ist doch ein Herr oder habe ich falsch geguckt ? :D
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Jun 2019, 19:40

Schnitter hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:37)

Nein, dieser Sachverhalt wäre schon mal klar gestellt.

Was natürlich nicht heißt dass die üblichen Verdächtigen in 2h wieder das Gegenteil behaupten ;)

Das wäre Opportunismus.
Weißt du, wer so etwas wählen würde?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Fr 14. Jun 2019, 19:48

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:35)

Den Ehemann von Frau Storch oder den Klimawissenschaftler?


Genau die......ein Schelm wer dabei böses denkt :)
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Jun 2019, 19:53

BingoBurner hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:48)

Genau die......ein Schelm wer dabei böses denkt :)


Nur der vollständigkeithalber, ist schon etwas älter:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 86816.html
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19841
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Fr 14. Jun 2019, 19:55

Schnitter hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:13)

Die Realität ist dass der Anteil der HARTZER an der Wählerschaft nirgendwo so hoch ist wie bei der AfD.

Außerdem der Anteil der "prekär" Gebildeten.

Bei den Hochschulabsolventen ist der Sachverhalt bekanntlich umgekehrt proportional :D


Bei den NICHT-Wählern ist er garantiert höher...

Es scheint selbst der Dümmste mitbekommen zu haben dass ihm die Linken...Christlichen...und Grünen nicht helfen.....mehr an Krieg und Fremde denken ??

Die ehemalige "Arbeiterklasse" und Hartzer , die mit ihrer Lage unzufrieden sind haben sich in einer Partei zusammen gefunden- einer >> "Alternative" . :D :D :D

Für Die ist KLIMA eben nicht das Zentralthema.
Zuletzt geändert von Teeernte am Fr 14. Jun 2019, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Fr 14. Jun 2019, 19:56

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:53)

Nur der vollständigkeithalber, ist schon etwas älter:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 86816.html



Ich wollte es nur erwähnen. Kennst du das Buch ?

"Die Klimafalle: Die gefährliche Nähe von Politik und Klimaforschung"

Was für ein...........Schrott
Zuletzt geändert von BingoBurner am Fr 14. Jun 2019, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Jun 2019, 20:12

BingoBurner hat geschrieben:(14 Jun 2019, 19:56)

Ich wollte es nur erwähnen. Kennst du das Buch ?

"Die Klimafalle: Die gefährliche Nähe von Politik und Klimaforschung"

Was für ein...........Schrott


Ich habs nicht gelesen, nur die Diskussion darüber mitbekommen.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Fr 14. Jun 2019, 20:19

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 20:12)

Ich habs nicht gelesen, nur die Diskussion darüber mitbekommen.


Man sollte schon seine Gegner kennen. Als Gegengift empfehle ich das hier. Das ist aber nicht Wissenschaftlich.
Trotzdem tolle Gedanken drin.

Was auf dem Spiel steht...........von Philipp Blom
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 14. Jun 2019, 20:24

Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30640
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon jack000 » Fr 14. Jun 2019, 21:10

Sören74 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 18:11)

Jo. Und wenn das die Klimaexpertin Weidel sagt, dann wird das doch wohl auch stimmen.

Falls nicht, fragen wir statt Fr. Dr. Weidel lieber die Greta ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Jun 2019, 21:50

Keiner und keine ist versetzungsgefährdet:
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... treik.html
Na dann kann man ja beruhigt sein.
Für die künftige deutsche Elite zählt Anwesenheit, anstatt Leistung.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Fr 14. Jun 2019, 21:56

unity in diversity hat geschrieben:(14 Jun 2019, 21:50)
Keiner und keine ist versetzungsgefährdet:
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... treik.html
Na dann kann man ja beruhigt sein.
Für die künftige deutsche Elite zählt Anwesenheit, anstatt Leistung.

Du hast dich sicherlich in deinem Fazit geirrt. Ich meine, du meinst:
Für die künftige deutsche Elite zählt Abwesenheit anstatt Leistung.

(Lassen die die notorischen Schulschwänzer echt durchkommen? Ich glaube es nicht!)
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Jun 2019, 21:59

Fliege hat geschrieben:(14 Jun 2019, 21:56)

Du hast dich sicherlich in deinem Fazit geirrt. Ich meine, du meinst:
Für die künftige deutsche Elite zählt Abwesenheit anstatt Leistung.

(Lassen die die notorischen Schulschwänzer echt durchkommen? Ich glaube es nicht!)

Du hast Recht.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3833
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skeptiker » Fr 14. Jun 2019, 22:37

Persönliche Auseinandersetzungen als SPAM in die Ablage verschoben. Bitte bleibt beim Thema und mäßigt euch im Ton. Wer sich beleidigt fühlt sollte melden.

MOD
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 22:54

Fliege hat geschrieben:(14 Jun 2019, 21:56)

Du hast dich sicherlich in deinem Fazit geirrt. Ich meine, du meinst:
Für die künftige deutsche Elite zählt Abwesenheit anstatt Leistung.

(Lassen die die notorischen Schulschwänzer echt durchkommen? Ich glaube es nicht!)



Anstatt mit der Schulschwänzer Keule zu kommen sollte man mal die Anliegen der Schüler und Studenten ernst nehmen, was die Klimapolitik betrifft
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Fr 14. Jun 2019, 23:00

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Jun 2019, 22:54)
Anstatt mit der Schulschwänzer Keule zu kommen sollte man mal die Anliegen der Schüler und Studenten ernst nehmen, was die Klimapolitik betrifft

Ich nehme die Anliegen der Uni- und Schulschwänzer ernst. Weiter oben schlug ich vor, diesen Personenkreis aus dem deutschen Atom- und Kohle-Stromnetz auszuloggen, um deren Forderungen zeitnah und wirkungsvoll umzusetzen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Jun 2019, 23:03

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Jun 2019, 22:54)

Anstatt mit der Schulschwänzer Keule zu kommen sollte man mal die Anliegen der Schüler und Studenten ernst nehmen, was die Klimapolitik betrifft

Hast du schon einmal konkret gehört, was sie wollen?
Wohlstand ohne Industrie?
Autos ohne Aus- Puffpaff?
Grün ohne gelb zu werden, wie in Frankreich?
Ignoranz stärkt die Ränder und manchmal frage ich mich, ob das politisch gewollt ist.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Alpha Centauri
Beiträge: 5591
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 23:12

unity in diversity hat geschrieben:(14 Jun 2019, 23:03)

Hast du schon einmal konkret gehört, was sie wollen?
Wohlstand ohne Industrie?
Autos ohne Aus- Puffpaff?
Grün ohne gelb zu werden, wie in Frankreich?
Ignoranz stärkt die Ränder und manchmal frage ich mich, ob das politisch gewollt ist.



Ja natürlich habe ich dass und sie kritisieren zu Recht einen ökonomischen Wohlstand auf Kosten von Naturschutz,Umwelt , Klima ( Wachstums Ideologie) geht, die entwickelten Länder sind zugleich die mit den höchsten CO2 Emissionen.

Wir müssen zweifellos mal unserer Art zu Wirtschaften unseren Lebensstil kritisch hinter fragen, ist dass den alles so nachhaltig und an die Zukunft denkend?? nicht umsonst ist ja der Spruch der Fridays for Future Richtung den Alten, der Politik und Wirtschaft in Sachen Klima , Umwelt und Naturschutzpolitik "WIR SIND HIER, WIR SIND LAUT, WEIL IHR UNS DIE ZUKUNFT KLAUT.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8774
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Jun 2019, 23:25

Entschleunigung heißt das Zauberwort, um Lebensqualität zu gewinnen.
Das funktioniert aber auch nur global.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste