Seite 103 von 214

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 11:37
von jack000
Alpha Centauri hat geschrieben:(08 Jun 2019, 11:09)

Das sagen gerade die Ignoranten mit ihrer bornierten Tellerrand Mentalität, die am liebsten ihren wohlhabenden Lebensstil auf Kosten der Umwelt und des Klimas des Planeten ( von dahin schmelzenden Polareis bis zu versinkenden Südseeinseln) pflegen würden.

Erzaehl das Claudia Roth, die ist mehr im Flugzeug gewesen als ich.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 11:59
von Tom Bombadil
Alpha Centauri hat geschrieben:(08 Jun 2019, 11:09)

Das sagen gerade die Ignoranten mit ihrer bornierten Tellerrand Mentalität, die am liebsten ihren wohlhabenden Lebensstil auf Kosten der Umwelt und des Klimas des Planeten ( von dahin schmelzenden Polareis bis zu versinkenden Südseeinseln) pflegen würden.

Über 7 Mrd. bornierte Ignoranten auf der Welt, die nicht auf die deutschen Klimaretter hören wollen und immer mehr CO2 ausstoßen, um überhaupt mal einen wohlhabenden Lebensstil der restlichen 600 Mio zu erreichen.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 14:05
von Alster
Die Mainstream Argumentationsschiene ist doch die: Zwar wird eingeräumt, dass der deutsche Beitrag zum CO2 vernachlässigbar ist. Jedoch müsse Deutschland mit gutem Beispiel vorangehen. So werden überwunden geglaubte Denkmuster immer wieder aufgewärmt:

- am deutschen Wesen soll die Welt genesen
- Europa muss die Welt missionieren (politisch und umwelttechnisch)
- nur ein kleines add-on aber passt gut dazu: zu Missionszwecken wird eine minderjährige Heilige Greta nach dem Muster der hl. Bernadette von Lourdes aufgebaut.

Will heißen: das christliche Abendland hat außer den Ansätzen der Mission und des Imperialismus, die längst versagt haben, nichts auf der Pfanne.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 14:05
von Skeptiker
So so, schön zu lesen welche Gewohnheiten Hitler und Göbbels hatten. Hat aber in diesem Strang nichts zu suchen und wurden in die Ablage verschoben.

Offensichtlich haben diese Vergleiche einen Reiz dem manche nur schwer widerstehen können. Das hat das Thema aber nicht verdient.

Ab hier wird nun also JEDE Nazi Referenz aus dem Strang gelöscht.

Skeptiker
MOD

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 14:07
von Schnitter
Alster hat geschrieben:(08 Jun 2019, 14:05)
- am deutschen Wesen soll die Welt genesen
- Europa muss die Welt missionieren (politisch und umwelttechnisch)


Die Energiewende findet längst weltweit statt. Und sinnvollerweise wird das auch niemand mehr stoppen.

Is nix mit dem "deutschen Wesen". ;)

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 14:15
von Alster
Schnitter hat geschrieben:(08 Jun 2019, 14:07)

Die Energiewende findet längst weltweit statt. Und sinnvollerweise wird das auch niemand mehr stoppen.

Is nix mit dem "deutschen Wesen". ;)

ein Minimum an substantiierten Aussagen wäre schon angebracht. Also Butter bei die Fische: wie ist der Kohlaausstieg in China terminiert?

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 14:30
von Schnitter
Alster hat geschrieben:(08 Jun 2019, 14:15)

ein Minimum an substantiierten Aussagen wäre schon angebracht. Also Butter bei die Fische: wie ist der Kohlaausstieg in China terminiert?


Man lese und staune:

https://www.handelsblatt.com/unternehme ... DB9BJZ-ap5

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 15:55
von Tom Bombadil
Schnitter hat geschrieben:(08 Jun 2019, 14:30)

Man lese und staune:

Wo steht da was, bis wann China aus der Kohle aussteigt?

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 17:00
von Schnitter
Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jun 2019, 15:55)

Wo steht da was, bis wann China aus der Kohle aussteigt?


Die Energiewende auf den Kohleausstieg zu begrenzen ist eine etwas eingeschränkte Sicht der Dinge, meinst du nicht auch ?

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 17:14
von Alpha Centauri
jack000 hat geschrieben:(08 Jun 2019, 11:37)

Erzaehl das Claudia Roth, die ist mehr im Flugzeug gewesen als ich.


Lenk hier mal nicht ab mit Claudia Roth und so ein Quatsch, es geht um viel grundsätzlicheres bei dem Thema

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 17:32
von Tom Bombadil
Schnitter hat geschrieben:(08 Jun 2019, 17:00)

Die Energiewende auf den Kohleausstieg zu begrenzen ist eine etwas eingeschränkte Sicht der Dinge, meinst du nicht auch ?

Du hast den Artikel als Antwort auf die Frage "wie ist der Kohlaausstieg in China terminiert?" gebracht. Und wenn China laut deinem Artikel weltweit 50% der Kohle verbraucht, dann wäre mit einem Kohleausstieg Chinas schon sehr viel erreicht.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 17:59
von Schnitter
Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jun 2019, 17:32)

Du hast den Artikel als Antwort auf die Frage "wie ist der Kohlaausstieg in China terminiert?"


Vielleicht solltest du dir die gesamte Konversation durchlesen bevor du was zu kamellen hast.

Der User meinte bezüglich der Energiewende dass "am deutschen Wesen" offensichtlich die Welt genesen soll, woraufhin ich entgegnete dass die Energiewende bereits weltweit stattfindet, was nachgewiesener Fakt ist.

Daraufhin hat er auf den Kohleausstieg abgelenkt.

Ich lasse mich nur ungern für blöd verkaufen auch wenn das bei manchen Usern die gängige Masche zu sein scheint.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 18:05
von Fliege
relativ hat geschrieben:(07 Jun 2019, 22:38)
Was macht dich so sicher, daß wir unsere Industrie ruinieren?

Ich habe nicht von Sicherheit gesprochen.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:02
von Fliege
Ein Terraner hat geschrieben:(07 Jun 2019, 22:41)
Aber um der Wirtschaft willen die Lebensgrundlage der Menschheit zu zerstören ergibt Sinn?

Deutschland stellt nicht die Menschheitswirtschaft.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:06
von Ein Terraner
Fliege hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:02)

Deutschland stellt nicht die Menschheitswirtschaft.

Sie ist ein Teil davon, daran änder auch nichts wenn du mit dem Finger auf andere zeigst.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:07
von Fliege
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(08 Jun 2019, 05:32)
[...] damit [...] Klimafanatiker ein Gutgefuehl haben.

Die Blaulocke feiert den Klimawandel gern auf den Malediven (indischer Ozean, 8000 Kilometer weg von Deutschland).

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:28
von jack000
Fliege hat geschrieben:(08 Jun 2019, 19:07)

Die Blaulocke feiert den Klimawandel gern auf den Malediven (indischer Ozean, 8000 Kilometer weg von Deutschland).

Das sind doch alles solche Heuchler diese Klimawichtigtuer! Ich vertraue denen 0,0!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 20:19
von BingoBurner
Bielefeld09 hat geschrieben:(08 Jun 2019, 00:25)

Nein, nicht gute Nacht!
Zukunft fängt hier und heute an.
Die Bäume die ich gestern gepflanzt habe,
stehen nach 20 Jahren noch immer da.
Das erste Auto benötigte 20 Liter auf 100 km,
das akuelle benötigt nur noch 8,3 Liter.
Der Stromverbrauch in diesem Haushalt wurde von 15000kw auf
7000kw reduziert.
Alles Verbrauchswerte, die ich als Mieter gut einsparen konnte,
sind gespart worden.
Vielleicht gibt es noch andere die hier sagen,
" Es ist nicht gute Nacht",
Zukunft ist eben jeden Tag.





Das finde ich löblich und sehr toll von dir.
Und du hast auch Recht. Jeden Tag ein wenig. Das hilft !
Nur du kannst gar nicht so viele Bäume pflanzen.

Klingt doof ist aber so.....Kosten/Nutzen Rechnung.

Besuche mal das Rheinland und schaue dir die Löcher an die da mitten in der Landschaft gebaggert worden sind.
Kohle ....nur mal um eine Vorstellung zu bekommen.

Soviel viel Bäume kann man gar pflanzen um Deutschland Co2 neutral zu machen.

0=O

Das ist das Ziel. Wir haben einfach die Fläche nicht. Klar, Stadtbegrünung usw.....aber das kostet alles Geld.
Es gibt noch immer Menschen die, die Dramatik des Klimawandels in Zweifel ziehen.

Nicht zu knapp hast du hier im Forum.
Aber was viel schlimmer ist, ..........................wir haben eine Partei, die AFD und die sitzt im deutschen Bundestag und räumt mit ihren Lügen ganze
Wählerschaften ab.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 21:11
von Teeernte
BingoBurner hat geschrieben:(08 Jun 2019, 20:19)

Es gibt noch immer Menschen die, die Dramatik des Klimawandels in Zweifel ziehen.

Nicht zu knapp hast du hier im Forum.
Aber was viel schlimmer ist, ..........................wir haben eine Partei, die AFD und die sitzt im deutschen Bundestag und räumt mit ihren Lügen ganze
Wählerschaften ab.


Es gibt immer noch Menschen, die meinen....mit etwas Reduzierung in D das Weltklima zu retten....

Nicht zu knapp hast du hier im Forum.
Aber was viel schlimmer ist, ..........................wir haben eine Partei, die Grünen und die sitzt im deutschen Bundestag und räumt mit ihren Lügen ganze
Wählerschaften ab.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 21:22
von Fliege
Teeernte hat geschrieben:(08 Jun 2019, 21:11)
Aber was viel schlimmer ist, ..........................wir haben eine Partei, die Grünen und die sitzt im deutschen Bundestag und räumt mit ihren Lügen ganze Wählerschaften ab.

Die Grünen ernten heute ab, was in Zeiten des Migrationsdesasters die Gutmenschen waren und nun in Zeiten der Klimahysterie die Weltretter sind.