Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11646
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Jun 2019, 16:01

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 15:44)

Und alle Physiker u. alle Institute, die was anderes sagen sind unseriös, hm? :thumbup:


Sicher nicht, nur hat nicht gleich jeder Dr. Köhler recht wenn er gegen den Wissenschaftlichen Konsens wettert. Sicher kann man andere Theorien in den Raum stellen, nur müssen diese auch erstmal anerkannt werden.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 16:04

firlefanz11 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 15:44)

Und alle Physiker u. alle Institute, die was anderes sagen sind unseriös, hm? :thumbup:


Nicht zwangsläufig. Aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass sie sich irren. :)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11646
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Jun 2019, 16:17

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 16:04)

Nicht zwangsläufig. Aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass sie sich irren. :)


Sehr schön dazu.

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Do 6. Jun 2019, 17:19

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 00:14)

Du hast meine Metapher schon verstanden, oder?


Sicher! Deshalb habe ich ja meine dazu getan. :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4569
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 6. Jun 2019, 19:02

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jun 2019, 09:34)
Wie viel Euro/Jahr sind Sie persönlich gewillt zusätzlich für den Umweltschutz zu zahlen?
EUR 800,-
EUR 1600,-
EUR 2400,-
Mehr

Seit wann kann man eine erfolgte Umweltverschmutzung durch eine Strafzahlung (Ablasszahlung) zurückholen?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 19:20

Fliege hat geschrieben:(06 Jun 2019, 19:02)

Seit wann kann man eine erfolgte Umweltverschmutzung durch eine Strafzahlung (Ablasszahlung) zurückholen?

Weil es Geld kostet ... deshalb.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4569
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 6. Jun 2019, 19:37

odiug hat geschrieben:(06 Jun 2019, 19:20)
Weil es Geld kostet ... deshalb.

Ich finde das nur wenig einleuchtend. Man kann Umweltverschmutzung einen Preis geben, was den neoliberalen FDP-Vorstellungen entspricht.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 19:49

Fliege hat geschrieben:(06 Jun 2019, 19:37)

Ich finde das nur wenig einleuchtend. Man kann Umweltverschmutzung einen Preis geben, was den neoliberalen FDP-Vorstellungen entspricht.

Ja ... nur das die neoliberale FDP ... schön dass du das auch so offen benennst ... eben der Meinung ist, dass die Strafzahlungen nicht weh tun dürfen, weil wegen Profit und Leistung, auch wenn auf Kosten der Umwelt, muss sich halt lohnen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4569
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 6. Jun 2019, 20:07

odiug hat geschrieben:(06 Jun 2019, 19:49)
Ja ... nur das die neoliberale FDP ... schön dass du das auch so offen benennst ... eben der Meinung ist, dass die Strafzahlungen nicht weh tun dürfen, weil wegen Profit und Leistung, auch wenn auf Kosten der Umwelt, muss sich halt lohnen.

Es geht, und da fühle ich mich im Konsens mit dir und jederman, um marktwirtschaftliche Lenkungseffekte und nicht um totalitär angehauchte Verbotspolitik.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 20:20

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Jun 2019, 11:01)

Dann wird Fliegen eben zum Luxus.

Ist es denn für die Umwelt wirklich besser, wenn die Leute dann wieder vermehrt mit dem Auto in Urlaub fahren?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 20:21

Fliege hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:07)

Es geht, und da fühle ich mich im Konsens mit dir und jederman, um marktwirtschaftliche Lenkungseffekte und nicht um totalitär angehauchte Verbotspolitik.

Aber in der Marktwirtschaft lenkt man mit Geld ... und das muss jemand bezahlen.
Freiwillige Selbstverpflichtungen, wie die FDP sie "fordert", sind kein marktwirtschaftliches Instrument ... sie sind überhaupt kein Instrument ... sie sind völlig nutzlos.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 20:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:20)

Ist es denn für die Umwelt wirklich besser, wenn die Leute dann wieder vermehrt mit dem Auto in Urlaub fahren?

Besser als Fliegen ist das allemal.
Noch besser wäre es, sie würden den Zug nehmen.
Am besten in der Region :thumbup: ...
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42454
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 6. Jun 2019, 20:41

odiug hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:24)

Besser als Fliegen ist das allemal.

Es kommt natürlich auch auf das jeweilige Gefährt und die Auslastung an.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 20:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:41)

Es kommt natürlich auch auf das jeweilige Gefährt und die Auslastung an.

Ja klar ... wenn du mit dem Hummer auf die Zugspitze fährst, ist das natürlich auch Mist.
Aber noch schlimmer als der Tourist in der fliegenden Sardinendose nach Mallorca ist der Firmenchef im Privatjet ... es geht immer noch schlimmer ... bis hin zum Superreichen, der sich einen Trip ins Weltall leistet ...
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 16205
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Jun 2019, 21:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:20)

Ist es denn für die Umwelt wirklich besser, wenn die Leute dann wieder vermehrt mit dem Auto in Urlaub fahren?


Nein. Die sollen alle mit ihrem Hintern zuhause bleiben. :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 21:14

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Jun 2019, 21:02)

Nein. Die sollen alle mit ihrem Hintern zuhause bleiben. :thumbup:

Richtig ... Stubenarrest und kein Internet ... ach wär das schön :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 16205
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Jun 2019, 21:17

odiug hat geschrieben:(06 Jun 2019, 21:14)

Richtig ... Stubenarrest und kein Internet ... ach wär das schön :thumbup:


Kein Mensch hindert dich daran.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 12429
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Do 6. Jun 2019, 21:28

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Jun 2019, 21:17)

Kein Mensch hindert dich daran.

Ne ne ne ... ich bin ja Gut- und Bessermensch, der anderen mit moralischem Impetus vorschreiben will, was und was nicht sie zu tun haben ... und das geht nicht ohne I Net.
Das siehst du doch bestimmt ein :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4569
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 6. Jun 2019, 22:42

odiug hat geschrieben:(06 Jun 2019, 20:21)
Aber in der Marktwirtschaft lenkt man mit Geld ... und das muss jemand bezahlen.
Freiwillige Selbstverpflichtungen, wie die FDP sie "fordert", sind kein marktwirtschaftliches Instrument ... sie sind überhaupt kein Instrument ... sie sind völlig nutzlos.

Ich weiß nicht, was ein FDP-ler erzählt haben mag, oder was du meinst, dass es die FDP erzählt habe. Die FDP möchte nicht mit Verboten und Geboten steuern, sondern mit Preisen am Markt. Das ist der Punkt.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » Do 6. Jun 2019, 23:47

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:08)

Wenn man WEIß, dass es fünf nach zwölf ist - kann wan weiter auf die Uhr starren -
besonders Gut kommt >> Appellieren an das GUTE im Menschen... :D :D :D ,



Die reichen hier nun auf der Erde zwar nicht mehr... aber mit Demo wird es nicht besser...und labern auch nicht.

Wir sind daran VORBEI . MAn muss sich auf die verheerenden Dinge vorbereiten - und nicht meinen , dass noch ein Sack Sand gegen Wasser hilft.

Aber glotz nur weiter auf eine Uhr - oder hör Dir ein paar Predigten an.


Natrium.....
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste