Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11696
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Jun 2019, 13:41

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 13:19)

Wie kommst Du auf die Idee ? Ah ich vergaß - junge Leute denken 5 mal am Tag mindestens an Sex.

Wenn Du es genau wissen willst...

Ähmmm ich bin ein alter Sack - und ....nunnnn ähm die Klötze machen den Sack nur groß . Ein Verlust ? Lass mich nachdenken ?

Da war was !!! Aber die Teeeenies sind etwas Dürr und müssen ein paar Jahre auf die Weide. Nichts DRAN >> nicht mal zum Gendern.

Also - ein alter Sack stellt KEINEN Zusammenhang zwischen dem eigenen Maschinenraum und Teeens , ohne Genderkennzeichen (was man mit Brille ab 3 Dioptrien erkennen kann) her !

:D :D :D


Och, das passiert ganz unterbewusst das bekommst du gar nicht mit. :)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37570
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon JJazzGold » Do 6. Jun 2019, 14:02

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 13:08)

Ohne jetzt Werbung machen zu wollen, aber geh mal auf die Sonderangebotsseite von Ryanair. Da findest Du jede Menge Angebote für Einzelflüge von 14,99€ und 16,99€.


Dann rechnen Sie mal die Zusatzkosten dazu.

Handgepäck zwischen EUR 6,- bis 10,-
Koffer bis 10kg EUR 10,- bis 12,-
Koffer bis 20kg EUR EUR 25,-
Pro Kilo Übergepäck EUR 11,-
Speisen und Getränke an Bord kostenpflichtig.
Vergessen die Bord Karte selbst auszudrucken, oder vor dem Rückflug kein Drucker verfügbar EUR 20,-

Sitzplatzreservierung je nach Strecke EUR 3,- bis 15,-

Stornieren nur bei Todesfall bis 28 Tage vor Abflug möglich.
Umbuchung zwischen EUR 30,- und 45,-
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Do 6. Jun 2019, 14:05

@JJazzGold: Also entnehme ich dem mal, mit kleinen Koffer reisen, 10 Euro extra, alles andere ist verzichtbar. Sind wir immer noch bei Preisen von 24,99€ bis 26,99€ pro Flug.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 14:11

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jun 2019, 13:41)

Och, das passiert ganz unterbewusst das bekommst du gar nicht mit. :)


Du unterstellst den Demonstranten also rein sexuelle körperverletzende geisteskranke Motive ? - Du kennst Dich aus ?

Mach eine MELDUNG .... und vergiss Deinen NAMEN NICHT !
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11696
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Jun 2019, 14:15

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:11)

Du unterstellst den Demonstranten also rein sexuelle körperverletzende geisteskranke Motive ? - Du kennst Dich aus ?

Mach eine MELDUNG .... und vergiss Deinen NAMEN NICHT !

Das hast du jetzt nicht so richtig verstanden, darauf solltest du jetzt nochmal rumdenken.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 14:17

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:15)

Das hast du jetzt nicht so richtig verstanden, darauf solltest du jetzt nochmal rumdenken.


Nimm die Hände aus dem Maschinenraum....

Ich brauch da nicht dranrummachen....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4513
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon becksham » Do 6. Jun 2019, 14:19

Sören74 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:05)

@JJazzGold: Also entnehme ich dem mal, mit kleinen Koffer reisen, 10 Euro extra, alles andere ist verzichtbar. Sind wir immer noch bei Preisen von 24,99€ bis 26,99€ pro Flug.

Und du musst nicht mal in jedem Fall fürs Handgepäck zahlen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Do 6. Jun 2019, 14:47

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:13)

Was du sagst oder nicht interessiert mich nicht.

Panik ist kein guter Ratgeber fuer serioese Probleme.

Wie kommst du da auf Panik.
Panik wird wohl bei Leuten wie dir ausbrechen, wenn diese dann wirklich mal Hautnah die physikalischen Auswirkungen unserer Naturgesetze um die Ohren gehauen bekommen.
Zuletzt geändert von relativ am Do 6. Jun 2019, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Do 6. Jun 2019, 14:51

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:24)

Stell dir mal vor alle haetten die gleiche Meinung? Stell dir vor Wissenschaft ohne discourse? Wuerde das ubs wissenschaftlich weiterbringen?

Es sollte dir zu denken geben, daß sich hierbei, selbst die sonst auch in Konkurrenz stehenden Wissenschaftler mal ziemlich einig sind.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11696
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » Do 6. Jun 2019, 14:53

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:17)

Nimm die Hände aus dem Maschinenraum....

Ich brauch da nicht dranrummachen....


Wird nicht besser.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Do 6. Jun 2019, 14:56

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:27)

Sie haben recht, warten wir es einfach ab und lassen uns überraschen.
Es werden dann Rechnungen erstellt, wenn es mal konkrete Vorschläge dazu gibt. Was du erwartest Kaffeesatzleserei



Da ich zurzeit ein altes Haus sanierte, habe ich, wie es Jedermann vorher machen sollte, kalkuliert, was mich das per anno kostet und später ggfls weniger kostet, ebenso wie ich die Auswirkungen höherer Beiträge und Steuern abschätzen kann.
Da ich für mich und die Meinen investiere, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als selbst zu überlegen, welche Summe Sie investieren wollen und können, oder sich kalt überraschen lassen, indem Sie sich zurücklegen und sagen, “lass mal die Anderen machen, ich gebe keinen Cent dafür aus.“
Deine überschaubare Milchmädchenrechnung für dein Haus ist wohl kaum das passende Beispiel für das, was da beim Klimaschutz auf uns zu kommt, ob wir ihn nur realisieren oder nicht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Do 6. Jun 2019, 15:01

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:53)

Wird nicht besser.

Hast du das erwartet? :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 15:04

relativ hat geschrieben:(06 Jun 2019, 14:56)

Es werden dann Rechnungen erstellt, wenn es mal konkrete Vorschläge dazu gibt. Was du erwartest Kaffeesatzleserei



Deine überschaubare Milchmädchenrechnung für dein Haus ist wohl kaum das passende Beispiel für das, was da beim Klimaschutz auf uns zu kommt, ob wir ihn nur realisieren oder nicht.


Lieber eine Milchmädchenrechnung .....als Gänsehirtensprüche oder Taxifahrergerede. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Do 6. Jun 2019, 15:28

becksham hat geschrieben:(06 Jun 2019, 10:54)

Doch, kriegste. Kannste glaube, musste aber auch nicht.

Brauch ich auch nicht. Weder früher nach Berlin Schönefeld noch heutzutage nach London, Madrid oder Venedig (meien letzten Ziele)...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon relativ » Do 6. Jun 2019, 15:29

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 15:04)

Lieber eine Milchmädchenrechnung .....als Gänsehirtensprüche oder Taxifahrergerede. :D :D :D

Ihr könnt Rechnungen aufstellen wie ihr wollt. Wenn sie Sinn ergeben bekommt ihr auch ein Daumen hoch, wenn nicht dann eben nicht.
Die anderen Sprüche kenne ich nicht, aber die platten Parolen vom Stammtisch sind bei dir schon deutlichst zu erkennen.
Zuletzt geändert von relativ am Do 6. Jun 2019, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Do 6. Jun 2019, 15:35

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Jun 2019, 11:01)
Dann wird Fliegen eben zum Luxus. Es allen recht machen ist sehr schwierig.

Autos bitte auch! Autos sind viel zu vielen Menschen zugänglich dank leicht zu bekommener Kredite... Sieht man ja daran wie viel mehr Staus u. weniger Parkplätze es gibt seit 1980... Keine Familie braucht ZWEI Autos...! Einfach Konsumerkredite verbieten... :thumbup:

Mache zur Zeit gerade Urlaub auf Balkonien, sehr chillig und entspannend.

Ich auch. Fliege erst Ende September wieder... :cool:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20406
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 15:36

relativ hat geschrieben:(06 Jun 2019, 15:29)

Ihr könnte Rechnungen aufstellen wie ihr wollt. Wenn sie Sinn ergeben bekommt ihr auch ein Daumen hoch, wenn nicht dann eben nicht.
Die anderen Sprüche kenne ich nicht, aber die Platten Parolen vom Stammtisch sind bei dir schon deutlichst zu erkennen.


Geht mir doch genau so...

Kinderwünsche nach Batterieauto und Kunstoffpuppe mit ECHTHAAR sind nicht des Deutschen Zukunft das kauft keiner.

Ich sitz an keinem Stammtisch - ...aber Du kennst Dich ja aus. (Mein letztes Bier ist 3 Jahre her. und anderer Alk noch länger)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Do 6. Jun 2019, 15:37

Keoma hat geschrieben:(06 Jun 2019, 11:11)
Oder glaubt ihr, dass ein breiter Verzicht auf Computer, Handys, Internet etc. möglich wäre?

EMP machts möglich... :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Do 6. Jun 2019, 15:39

JJazzGold hat geschrieben:(06 Jun 2019, 11:30)

..., wenn die medizinischen Artikel von Spritze bis künstliche Herzklappe plastikfrei und Weichmacher frei werden sollen, ...

Eine biologisch abbaubare Herzklappe wäre eine gaaaanz schlechte Ideee...! ;)
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 7750
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon firlefanz11 » Do 6. Jun 2019, 15:44

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jun 2019, 12:07)

Alle seriösen Physiker und Institute auf unserer kleinen blauen Kugel, aber was wissen die schon.

Und alle Physiker u. alle Institute, die was anderes sagen sind unseriös, hm? :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste