Verbindung von Mathematik- und Philosophieunterricht?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7306
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Verbindung von Mathematik- und Philosophieunterricht?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 19. Feb 2019, 15:29

schokoschendrezki hat geschrieben:(19 Feb 2019, 11:31)

Das hört sich schlimm an. Und das sage ich als Mathematiker.

Schon in der Antike wusste man: Aller Anfang der Philosophie beginnt mit dem Staunen.

heißt es in einem ZEIT-Artikel, der überschrieben ist mit "Warum Philosophie die Selbstverständlichkeiten meiden und alle Hoffnung auf Lebenshilfe enttäuschen muss."

Es gibt ja tatsächlich Versuche, Philosophie sogar bereits im Kindergarten zu betreiben. Leider häufig und vor allem in Nord- und Ostdeutschland als eine Art Notbehelf und Ersatz für den Religionsunterricht.

Ich würde Philosophie für Kinder mit einem gemeinsamen Blick auf den Sternenhimmel beginnen. Einfach so. Ohne jede Vorgabe. Und dann ebenso einfach so Gedanken dazu äußern lassen. Der Nutzen besteht darin, vor allem selbst (und nicht "richtig") denken zu lernen und selbst gedachtes möglichst präzise formulieren zu können.


Ich würde eine Geschichte der Philosophie erzählen und der Kampf um die Wahrheit über die Jahrhunderte.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste