Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30968
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 4. Dez 2019, 23:51

PeterK hat geschrieben:(04 Dec 2019, 19:51)

Du konsumierst doch keinen ÖR. Warum sollte ich dann für Dich zahlen?

Und warum soll ich denn dafür zahlen?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 4. Dez 2019, 23:52

watisdatdenn? hat geschrieben:(04 Dec 2019, 20:08)

Schön für dich.
Noch schöner für dich, dass du weit weniger zahlst als das Ganze eigentlich kostet, weil viele Menschen wie ich dazu verpflichtet werden für den ÖRR mitzuzahlen, ohne ihn zu nutzen.

Ich zahle für dein Wunschprogramm mit, aber nicht freiwillig sondern aufgrund von staatlichen Zwang.


Das tue ich aber auch. Das tut jeder. Und das ist das schöne daran. Der eine mag Popmusik und hört dann die "3er", der andere lieber die Nachrichten, manch einer schaut gerne die Übertragung vom Jazzfestival in Burghausen ( ob es das jetzt noch gibt weiß ich nicht ) und wieder der nächste braucht sein Forsthaus Falkenau.
Ich verstehe das Problem nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 4. Dez 2019, 23:53

jack000 hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:51)

Und warum soll ich denn dafür zahlen?


Kommt noch was bzgl. der Qualität?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30968
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 4. Dez 2019, 23:57

Alexyessin hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:53)

Kommt noch was bzgl. der Qualität?

Das frage ich mich beim ÖR schon seit einiger Zeit obwohl ich den lange Zeit immer argumentativ in Schutz genommen habe:
viewtopic.php?f=15&t=64678&start=3580#p4616928
=> Sage einfach Bescheid sobald du bei sowas Qualität gefunden hast ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3677
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon watisdatdenn? » Do 5. Dez 2019, 00:14

Alexyessin hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:52)
Das tue ich aber auch. Das tut jeder. Und das ist das schöne daran. Der eine mag Popmusik und hört dann die "3er", der andere lieber die Nachrichten, manch einer schaut gerne die Übertragung vom Jazzfestival in Burghausen ( ob es das jetzt noch gibt weiß ich nicht ) und wieder der nächste braucht sein Forsthaus Falkenau.
Ich verstehe das Problem nicht.

Ich konsumiere nichts davon.

Musik höre ich von gekauften cds/mp3s.
Nachrichten hole ich mir aus verschiedenen Quellen, aber sicher nicht mehr von der Tagesschau und auch nicht mehr von B5 Aktuell.
Lokale Nachrichten vom privaten „Donaukurier“.

Ich brauche den ÖRR nicht, ich will ihn aufgrund der politischen Propaganda auch nicht mehr, aber ich bin gezwungen dafür zu zahlen.
Das ist nicht gerade befriedigend...
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Dez 2019, 00:34

watisdatdenn? hat geschrieben:(05 Dec 2019, 00:14)

Ich konsumiere nichts davon.

Musik höre ich von gekauften cds/mp3s.
Nachrichten hole ich mir aus verschiedenen Quellen, aber sicher nicht mehr von der Tagesschau und auch nicht mehr von B5 Aktuell.
Lokale Nachrichten vom privaten „Donaukurier“.

Ich brauche den ÖRR nicht, ich will ihn aufgrund der politischen Propaganda auch nicht mehr, aber ich bin gezwungen dafür zu zahlen.
Das ist nicht gerade befriedigend...


ach komm, diese ewige Geseier mit der politischen Propaganda. Nimm es wie eine Versicherung. Ist halt eine Versicherung für Demokratie ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Dez 2019, 00:35

jack000 hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:57)

Das frage ich mich beim ÖR schon seit einiger Zeit obwohl ich den lange Zeit immer argumentativ in Schutz genommen habe:
viewtopic.php?f=15&t=64678&start=3580#p4616928
=> Sage einfach Bescheid sobald du bei sowas Qualität gefunden hast ...


Die Frage habe ich dir gestern schon gestellt. Wo fehlt dir da die Qualität, wenn du nicht subjektiv den Inhalt bewertest.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4600
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Do 5. Dez 2019, 00:47

jack000 hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:57)
Das frage ich mich beim ÖR schon seit einiger Zeit obwohl ich den lange Zeit immer argumentativ in Schutz genommen habe:
viewtopic.php?f=15&t=64678&start=3580#p4616928

Für die Öffentlich-Rechtlichen ist leider kennzeichnend geworden, dass es nicht erforderlich ist, sie schlecht zu schreiben, um sie schlecht aussehen zu lassen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Dez 2019, 01:01

Fliege hat geschrieben:(05 Dec 2019, 00:47)

Für die Öffentlich-Rechtlichen ist leider kennzeichnend geworden, dass es nicht erforderlich ist, sie schlecht zu schreiben, um sie schlecht aussehen zu lassen.


Vielleicht kannst du dich ja mal zu einer konkret sachlichen Antwort durchringen:


Die Frage habe ich dir gestern schon gestellt. Wo fehlt dir da die Qualität, wenn du nicht subjektiv den Inhalt bewertest.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30968
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Do 5. Dez 2019, 03:22

Alexyessin hat geschrieben:(05 Dec 2019, 00:35)

Die Frage habe ich dir gestern schon gestellt. Wo fehlt dir da die Qualität, wenn du nicht subjektiv den Inhalt bewertest.

Kommt hier da was doppelt gemoppelt?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
PeterK
Beiträge: 8030
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon PeterK » Do 5. Dez 2019, 08:00

jack000 hat geschrieben:(04 Dec 2019, 23:51)
Und warum soll ich denn dafür zahlen?

Warum soll ich für den Konsum der Privaten zahlen, obwohl ich sie nicht nutze?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17718
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 5. Dez 2019, 08:07

„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 416
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 5. Dez 2019, 09:12

naddy hat geschrieben:(04 Dec 2019, 19:28)

Dann basiert deine vorherige Bemerkung: "Bei den Privaten braucht man wenigstens keinen Alkohol. Man wird mit Werbung und Reality Shows zugedröhnt..." nur auf Hörensagen?

Vom Hörensagen weiß ich lediglich, dass sich seit der Zeit nichts geändert hat bei den Privatsendern.
Der Rest ist persönliche Erfahrung, wenn auch veraltet.

naddy hat geschrieben:(04 Dec 2019, 19:28)
Na, na, wie eine frühere Partnerin bereits so treffend bemerkte: "Wer lügt, der schwindelt auch". ;)

Siehst du? Du berufst dich auch auf frühere Erfahrungen, die weiterhin gelten. ;)
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42491
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 09:47

PeterK hat geschrieben:(05 Dec 2019, 08:00)

Warum soll ich für den Konsum der Privaten zahlen, obwohl ich sie nicht nutze?

Inwiefern zahlst du dafür?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Ebiker
Beiträge: 2697
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Do 5. Dez 2019, 10:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 09:47)

Inwiefern zahlst du dafür?


Indirekt zahlt jeder auch für die Privaten, die Werbeausgaben sind ja in der Kalkulation der Verbraucherpreise mit drin. Man merkt es halt nicht so direkt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42491
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 10:48

Ebiker hat geschrieben:(05 Dec 2019, 10:40)

Indirekt zahlt jeder auch für die Privaten, die Werbeausgaben sind ja in der Kalkulation der Verbraucherpreise mit drin. Man merkt es halt nicht so direkt.

Indirekt zahlt man sowas immer mit, auch für die Werbung im ÖR oder in der Brigitte. Es gibt aber um den Konsum der privaten Sender, inwiefern er dafür bezahlt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Ebiker
Beiträge: 2697
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Do 5. Dez 2019, 10:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 10:48)

Indirekt zahlt man sowas immer mit, auch für die Werbung im ÖR oder in der Brigitte. Es gibt aber um den Konsum der privaten Sender, inwiefern er dafür bezahlt.


Ich bezahle auch nicht für den Konsum der ÖR, ich bezahle dafür das es sie gibt.
PeterK
Beiträge: 8030
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon PeterK » Do 5. Dez 2019, 14:47

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 09:47)
Inwiefern zahlst du dafür?

Die Privaten finanzieren sich über Werbung (ca. 3,6 Mrd/a allein bei den Fernsehsendern in D). Diese Kosten werden von den Werbenden auf die Preise der Produkte/Dienstleistungen umgelegt. Und diese Preise zahle auch ich - nicht nur in D.
Zuletzt geändert von PeterK am Do 5. Dez 2019, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78370
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 5. Dez 2019, 14:51

jack000 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 03:22)

Kommt hier da was doppelt gemoppelt?


Kommt hier von dir auch mal eine Antwort?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42491
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 19:10

PeterK hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:47)

Die Privaten finanzieren sich über Werbung (ca. 3,6 Mrd/a allein bei den Fernsehsendern in D). Diese Kosten werden von den Werbenden auf die Preise der Produkte/Dienstleistungen umgelegt. Und diese Preise zahle auch ich - nicht nur in D.

Dann zahlst du aber nicht für den Konsum sondern für die bloße Existenz. Allerdings zahlst du so etwas immer und überall, das ist jetzt kein Alleinstellungsmerkmal der privaten Fernsehsender.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste