Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Di 16. Feb 2021, 18:38

Ammianus hat geschrieben:(11 Feb 2021, 16:38)
Die Quote spielt schon eine Rolle - und zwar eine entscheidende.

Mit der Lüge von der angeblichen Notwendigkeit des Zwangsgeldes zum Ermöglichen eines quotenunabhängigen Qualitätsangebotes räumst Du da aber rigoros auf


Ammianus hat geschrieben:(11 Feb 2021, 16:38)
Wenn die Leute nicht ihren Sport, ihre Quizshows und was auch sonst noch bekommen, dann sehen sie nicht ein, dafür monatlich zu zahlen.

Milchmädchenrechnung:
Da Du ohne Schrott, wie Sport, Quizz, Traumschiff niemals die Höhe von 8-10Mrd Eur rechtfertigen müsstest.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34179
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 16. Feb 2021, 20:04

WDR spinnt sich mal wieder sein Weltbild zurecht:
Der Wendler ist Minister, Attila Hildmann Vizekanzler – und am Ende brennt der Reichstag: Mit einem bitterbösen Sketch schreiben Kölner Karnevalisten am Donnerstag (22.15 Uhr) im WDR die Corona-Geschichte aus dem Sommer weiter.

„Die etwas andere Stunksitzung“ – eine alternative Karnevalsshow – malt sich aus, was passiert wäre, wenn Gegner der Corona-Politik damals nicht nur die Treppe des Reichstags besetzt, sondern auch direkt die Macht übernommen hätten. Man verfolgt eine „regierungsbildende Sitzung“ unter Anleitung des angeblichen „Reichskanzlers Björn Höcke“.

Neben Höcke tritt Personal auf, das in den vergangenen Monaten mit Äußerungen zur Corona-Politik auffällig geworden ist. Der skandalumwitterte Schlagersänger Michael Wendler („Sie liebt den DJ“) – genannt „Der Wendler“ – ist Kulturminister und hat eine neue Nationalhymne komponiert: „Sie liebt den Deutschland“. Die ungelenke Grammatik erklärt er damit, dass sonst die Silben nicht passen würden. Vegankoch Attila Hildmann, der sich im echten Leben selbst „ultrarechts“ und einen Verschwörungsprediger nennt, ist Vizekanzler. Ergänzt wird die Runde um eine schwäbelnde „Geistheilerin“ („Die Merkel ischt eine Echse“), die sich der Forderung anschließt, alle Ausländer rauzuwerfen – „aber nicht die Tibeter“.

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bit ... 71547.html
=> Da sieht man, dass diese Beschäftigten dort in einer völlig anderen Welt jenseits der Realität leben ... Und für so einen Stuss muss man Zwangsgebühren bezahlen :dead:
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34179
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 16. Feb 2021, 20:11

Alster hat geschrieben:(16 Feb 2021, 18:38)

Mit der Lüge von der angeblichen Notwendigkeit des Zwangsgeldes zum Ermöglichen eines quotenunabhängigen Qualitätsangebotes räumst Du da aber rigoros auf

Die Qualität der Beiträge der ÖR-Lemminge sind immer so.

Da Du ohne Schrott, wie Sport, Quizz, Traumschiff niemals die Höhe von 8-10Mrd Eur rechtfertigen müsstest.

Vor allem kann man die Meinungsbeeinflussung in Richtung Rot/Grün sich sparen, sowie das "Nudging" allgemein ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Keinen_Faschismus!

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Di 16. Feb 2021, 20:23

jack000 hat geschrieben:(16 Feb 2021, 20:04)

WDR spinnt sich mal wieder sein Weltbild zurecht:

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bit ... 71547.html
=> Da sieht man, dass diese Beschäftigten dort in einer völlig anderen Welt jenseits der Realität leben ... Und für so einen Stuss muss man Zwangsgebühren bezahlen :dead:

Aber all diese Gefahren gibt es wirklich!
Musiker!
Köche!
Heilpraktiker!

Manche mit komischen Weltbild.
Das ist nun mal aktuell die größte Gefahr für Deutschland!
Zuletzt geändert von Keinen_Faschismus! am Fr 19. Feb 2021, 06:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10800
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Di 16. Feb 2021, 20:30

jack000 hat geschrieben:(16 Feb 2021, 20:04)

WDR spinnt sich mal wieder sein Weltbild zurecht:

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bit ... 71547.html
=> Da sieht man, dass diese Beschäftigten dort in einer völlig anderen Welt jenseits der Realität leben ... Und für so einen Stuss muss man Zwangsgebühren bezahlen :dead:

Wenn der WDR die Stunksitzung nicht mehr überträgt, gibt's in Köln einen Volksaufstand. ;)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86052
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 17. Feb 2021, 08:42

jack000 hat geschrieben:(16 Feb 2021, 20:04)

WDR spinnt sich mal wieder sein Weltbild zurecht:

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/bit ... 71547.html
=> Da sieht man, dass diese Beschäftigten dort in einer völlig anderen Welt jenseits der Realität leben ... Und für so einen Stuss muss man Zwangsgebühren bezahlen :dead:


Für den WDR zahlst du keine Gebühren, Jack, du zahlst für SWR und ZDF.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34179
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 17. Feb 2021, 08:56

Alexyessin hat geschrieben:(17 Feb 2021, 08:42)

Für den WDR zahlst du keine Gebühren, Jack, du zahlst für SWR und ZDF.

Ist das nicht alles ein Topf aus dem dann verteilt wird :?: WDR empfange ich doch genauso wie SWR.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 86052
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 17. Feb 2021, 10:22

jack000 hat geschrieben:(17 Feb 2021, 08:56)

Ist das nicht alles ein Topf aus dem dann verteilt wird :?: WDR empfange ich doch genauso wie SWR.


So weit ich weiß geht das an die jeweiligen Bundeslandspezifischen Sendeanstalten. In deinem Fall - der SWR
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Keinen_Faschismus!

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Mi 17. Feb 2021, 12:31

Alexyessin hat geschrieben:(17 Feb 2021, 10:22)
So weit ich weiß geht das an die jeweiligen Bundeslandspezifischen Sendeanstalten. In deinem Fall - der SWR

Könnten die spezifischen Sendeanstalten auch unterschiedliche Gebühren verlangen?

Z.B. BR verlangt 30€ im Monat und der SWR 15€?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35220
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Mi 17. Feb 2021, 12:35

Ja, diese Frage hatte mich auch neugierig gemacht. Also, die Rundfunkgebühren werden nach einem Schlüssel verteilt:
https://www.stern.de/wirtschaft/news/ge ... 26218.html
Der größte Posten, nämlich 12,37 Euro, landet bei der ARD. Die übrigen 5,13 Euro teilen sich das ZDF, das Deutschlandradio sowie die Landesmedienanstalten. Teuer ist der Sport im Ersten: 70 Cent von jedem Rundfunkbeitrag werden für Übertragungen von Tennis, Olympia, Wintersport oder Bundesliga ausgegeben. Für die Produktion der beliebten Filmreihen Tatort und Polizeiruf 110 werden hingegen zusammen nur 14 Cent des eingezahlten Beitrages abgedrückt.
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 597
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon syna » Do 18. Feb 2021, 10:40

H2O hat geschrieben:(17 Feb 2021, 12:35)

Ja, diese Frage hatte mich auch neugierig gemacht. Also, die Rundfunkgebühren werden nach einem Schlüssel verteilt:
https://www.stern.de/wirtschaft/news/ge ... 26218.html


Na, das ist doch mal eine interessante, quantitative Information!

Und jetzt die F R A G E:

Wie hoch wäre der Rundfunkbeitrag, wenn nur noch Deutschlandradio und 3 TV-Sender,
die nur Dokus und Journalismus senden, bezahlt werden müssten? :|
--~~/§&%"$!\~~--
Senexx

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Senexx » Do 18. Feb 2021, 11:37

syna hat geschrieben:(18 Feb 2021, 10:40)

Na, das ist doch mal eine interessante, quantitative Information!

Und jetzt die F R A G E:

Wie hoch wäre der Rundfunkbeitrag, wenn nur noch Deutschlandradio und 3 TV-Sender,
die nur Dokus und Journalismus senden, bezahlt werden müssten? :|

Könne Sie leicht selbst ausrechnen: Deren Kosten addieren, durch das Beitragsaufkommen teilen und diesen Prozentsatz auf den Rundfunkbeitrag anwenden.

Gehen wir mal von 500 Mio. Kosten im Jahr aus (sicher viel zu viel), wäre der monatliche Rundfunkbeitrag etwa 1 Euro.
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2662
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 18. Feb 2021, 11:48

syna hat geschrieben:(18 Feb 2021, 10:40)

Na, das ist doch mal eine interessante, quantitative Information!

Und jetzt die F R A G E:

Wie hoch wäre der Rundfunkbeitrag, wenn nur noch Deutschlandradio und 3 TV-Sender,
die nur Dokus und Journalismus senden, bezahlt werden müssten? :|

In Ungarn muss man gar keinen Rundfunkbeitrag bezahlen. Machen wir es ihnen einfach nach…
https://www.sueddeutsche.de/medien/klub ... -1.5194939
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35220
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Do 18. Feb 2021, 12:00

syna hat geschrieben:(18 Feb 2021, 10:40)

Na, das ist doch mal eine interessante, quantitative Information!

Und jetzt die F R A G E:

Wie hoch wäre der Rundfunkbeitrag, wenn nur noch Deutschlandradio und 3 TV-Sender,
die nur Dokus und Journalismus senden, bezahlt werden müssten? :|


Ja, das ist das schnöde Ergebnis; vielleicht 1/10 des heute erforderlichen Betrags. Mit etwas mehr Schnickschnack vielleicht 1/5 unserer Gebühren. Aber ganz und gar unrealistisch; wir bezahlen für unsere bundesstaatlich aufgeteilte Geltungssucht. Denn notwendig ist das alles sicher nicht, um Geist und Buchstaben des Grundgesetzes zu erfüllen.

Deshalb können wir mit dem Fuß aufstampfen, wie die Rohrspatzen schimpfen... kein Landtag wird beschließen: "Wir wollen keine Landesrundfunkanstalt!" Im Gegenteil ist der jüngste Zwergenaufstand dadurch ausgelöst worden, daß Sachsen-Anhalt so wie andere Bundesländer auch ausgestattet sein wollte. Daß damit zur erst einmal verweigerten Kostenerhöhung neue Kosten zu übernehmen sind, das kann ich mir gut vorstellen.

Es gibt also einige Nachteile unserer bundesstaatlichen Ordnung.

Vor allem müssen wir gedanklich einbeziehen, daß die Bundesregierung mit der DW ihr eigenes Organ betreibt... das ich jahrzehntelang über KW 6075 abgehört habe. Der Aufgabenbereich hat sich von "Verbindung halten mit der deutschen Heimat" zu "Was bewegt Deutschland?" geändert, bleibt aber unter der Hoheit der Bundesregierung (aber an der langen Leine!). Die DW wird aus unseren Steuereinnahmen bezahlt.

So gesehen sind wir eines der am besten mit Rundfunk versorgten Länder der Welt. Darauf können wir dann auch schon einmal stolz sein. :cool:
Keinen_Faschismus!

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Keinen_Faschismus! » Fr 19. Feb 2021, 06:46

tarkomed hat geschrieben:(18 Feb 2021, 11:48)

In Ungarn muss man gar keinen Rundfunkbeitrag bezahlen. Machen wir es ihnen einfach nach…
https://www.sueddeutsche.de/medien/klub ... -1.5194939

Klubrádió habe sich 2016 zweier Verstöße gegen das Mediengesetz schuldig gemacht, so habe man etwa aktuelle Quoten zu spät gemeldet.

Man muss sich an die Gesetze halten.

Auch in Deutschland haben so manche Streamer keine Rundfunklizenz, obwohl so manche diese eigentlich bräuchten:
Welche Angebote benötigen eine Rundfunklizenz?

Nicht jedes (Live-)Streaming ist zulassungspflichtiger Rundfunk. Der Rundfunkstaatsvertrag legt vier wesentliche Kriterien für die Beurteilung zugrunde:

https://www.medienanstalt-nrw.de/themen ... enzen.html
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34179
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 22. Feb 2021, 18:02

Der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff hat dem WDR vorgeworfen, Wahlkampf für die Grünen zu machen. Mit dem neuen Instagram-Kanal „klima.neutral“ will der öffentlich-rechtliche Sender „einfach erklärt, aber vielfältig“ über die Klimakrise informieren. Für Alexander Graf Lambsdorff ist das „Wahlkampfhilfe“.

Auf Twitter schrieb er: „Sieben Monate vor der Bundestagswahl macht der WDR einen Kanal als Wahlkampfhilfe für die Grünen auf. Wo sind Kanäle zur Wirtschaftskrise, Bildungskrise, Digitalisierungskrise und so weiter?“

Weiter kritisierte der FDP-Politiker, dass der Instagram-Account des Senders distanzlos sei. „Oder ganz crazy, wie wäre es einfach mit Journalismus, der sich in gebotener Distanz zu seinem Gegenstand kritisch mit diesem auseinandersetzt und nicht in Aktivismus umschlägt?“

Der Grünen-Abgeordnete Konstantin von Notz empörte sich auf Twitter über den Beitrag Graf Lambsdorffs. Wer finde, dass Informationen zur Klimakrise eine Wahlkampfhilfe für die Grünen seien, sage „in seltener Klarheit viel über die eigene Partei“.

Der WDR wies die Anschuldigungen des FDP-Politikers zurück. Der Sender teilte mit, mit dem Kanal solle „offen zur Diskussion über die Klimakrise aufgerufen werden“.

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 09474.html
Tja, der WDR streitet natürlich alles ab. Das tut er immer, bis ihm nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Aber es sind ja immer diese "Zufälle" im ÖR. Letztens ein Tatort mit einem syrischem Arzt (Warum wohl ausgerechnet daher?), dann der nächste Tatort irgendwas mit Nazis, usw....
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10800
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Mo 22. Feb 2021, 18:13

jack000 hat geschrieben:(22 Feb 2021, 18:02)

https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 09474.html
Tja, der WDR streitet natürlich alles ab. Das tut er immer, bis ihm nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Aber es sind ja immer diese "Zufälle" im ÖR. Letztens ein Tatort mit einem syrischem Arzt (Warum wohl ausgerechnet daher?), dann der nächste Tatort irgendwas mit Nazis, usw....

Wer in diesem Kanal Wahlkampfhilfe für die Grünen entdeckt, gibt eigentlich zu, dass der Klimawandel im eigenen Parteiprogramm nicht stattfindet.
Beim "Nazi-Tatort" ging's darum, wie schnell Polizisten in die rechtsradikale Szene gerückt werden, obwohl sie da gar nicht sind.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5888
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon McKnee » Mo 22. Feb 2021, 18:42

Vongole hat geschrieben:(22 Feb 2021, 18:13)

Beim "Nazi-Tatort" ging's darum, wie schnell Polizisten in die rechtsradikale Szene gerückt werden, obwohl sie da gar nicht sind.


Das Drehbuch hat man hier im Forum abgeschrieben ... musste natürlich wieder aus dem Pott kommen, sonst hätt´s keiner bemerkt.

Der WDR ist leider ganz weit vorne, was die Stigmatisierung angeht. Eigentlich haben die sich mit dem Tatort selber in die Pflicht genommen. Ich hoffe, sie erinnern sich daran, wenn sie wieder einmal das Maß verlieren.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34179
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 22. Feb 2021, 19:18

Vongole hat geschrieben:(22 Feb 2021, 18:13)

Wer in diesem Kanal Wahlkampfhilfe für die Grünen entdeckt, gibt eigentlich zu, dass der Klimawandel im eigenen Parteiprogramm nicht stattfindet.

Deswegen haben sich sofort die Grünen über die Aussage des FDP-Mannes erzürnt. Kann aber durchaus sein, dass getroffene Hunde bellen ...

Beim "Nazi-Tatort" ging's darum, wie schnell Polizisten in die rechtsradikale Szene gerückt werden, obwohl sie da gar nicht sind.

Und um sonst natürlich nix. Der ÖR produziert einen Tatort bei dem Polizisten in Schutz genommen werden nach rechts zu neigen. Na den Comic hätte ich gerne in Farbe :rolleyes:
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10800
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Mo 22. Feb 2021, 19:31

jack000 hat geschrieben:(22 Feb 2021, 19:18)

Deswegen haben sich sofort die Grünen über die Aussage des FDP-Mannes erzürnt. Kann aber durchaus sein, dass getroffene Hunde bellen ...

Richtig Jack, die Baerbock und Habeck schreiben dem Kanal die Drehbücher.
*Achtung Ironie*
Und um sonst natürlich nix. Der ÖR produziert einen Tatort bei dem Polizisten in Schutz genommen werden nach rechts zu neigen. Na den Comic hätte ich gerne in Farbe :rolleyes:

Vielleicht schaust du dir den Film mal an, ehe du urteilst.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast