Günter Grass gestorben.

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49946
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Günter Grass gestorben.

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 13. Apr 2015, 12:54

Lübeck: Literaturnobelpreisträger Günter Grass ist tot | shz.de
Günter Grass ist tot. Der Literaturnobelpreisträger starb am Montag im Alter von 87 Jahren in Lübeck. Das teilte der Steidl Verlag in Göttingen mit.
http://www.shz.de/schleswig-holstein/ku ... 45921.html

Möge er in Frieden ruhen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Hooligan

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Hooligan » Mo 13. Apr 2015, 12:59

mein Beileid, obwohl er zu schluss seine braunen hosen runtergelassen hat, der SS-Günter.
aber egal. er war opfer und täter zugleich. möge er in frieden ruhen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 42063
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon JJazzGold » Mo 13. Apr 2015, 14:16

Ein guter Nachruf, der nicht nur den Künstler und seine Werke, sondern auch den Menschen Günter Grass behandelt.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/ein-nachruf-der-grosse-grass-13535516.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Zvi Back » Mo 13. Apr 2015, 16:02

Hooligan » Mo 13. Apr 2015, 11:59 hat geschrieben:mein Beileid, obwohl er zu schluss seine braunen hosen runtergelassen hat, der SS-Günter.
aber egal. er war opfer und täter zugleich. möge er in frieden ruhen.


In welcher Beziehung war er Opfer?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85987
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Alexyessin » Mo 13. Apr 2015, 18:21

Und der nächste streitbare Geist der Bonner Republik verlässt auf ewig die Bühne des Lebens. Von seinen Büchern habe ich die Blechtrommel gelesen und ich muss sagen, das mir dieses Werk nicht zugesagt hat. Somit ist es mir nicht möglich seine literarischen Vermächtnisse zu kommentieren. Sein politisches Engagement für die Sozialdemokratie rechne ich ihn gerne an auch wenn er seinen Zeigefinger leider damit beschmutzt hat erst recht spät zu seiner Vergangenheit zu stehen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Adlerauge » Mo 13. Apr 2015, 18:45

Literaturnobelpreisträger, das sagt eine Kleinigkeit aus.

de mortuis nil nisi bene
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85987
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Alexyessin » Mo 13. Apr 2015, 18:49

Adlerauge » Mo 13. Apr 2015, 18:45 hat geschrieben:Literaturnobelpreisträger, das sagt eine Kleinigkeit aus.

de mortuis nil nisi bene


Mei, das ist Ansichtssache, ob das eine Aussage ist. Hemingway ist meines Erachtens gut, Thomas Mann ist langweilig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Adlerauge » Mo 13. Apr 2015, 18:51

Alexyessin » Mo 13. Apr 2015, 17:49 hat geschrieben:
Mei, das ist Ansichtssache, ob das eine Aussage ist. Hemingway ist meines Erachtens gut, Thomas Mann ist langweilig.

Da hast du recht.
Grass war aber keinesfalls langweilig.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
hallelujah
Beiträge: 4636
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon hallelujah » Mo 13. Apr 2015, 18:52

Alexyessin hat geschrieben:damit beschmutzt hat erst recht spät zu seiner Vergangenheit zu stehen.



dazu ist es recht interessant, sich dieses Interview anzuschauen:

http://www.deutschlandfunk.de/johano-st ... _id=316930
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Adlerauge » Mo 13. Apr 2015, 18:59

Hauptsache, er hat es getan, viele haben es nie getan.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34105
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon jack000 » Mo 13. Apr 2015, 21:21

Aus meiner Sicht als (häufiger) SPD-Wähler spricht für Grass, dass er sich für die SPD eingesetzt hat. Ansonsten kann ich mit ihm wenig anfangen: Waffen SS, möglicherweise Antisemit und die Blechtrommel habe ich als Jugendlicher als Film gesehen, weiß aber nicht was er eigentlich damit konkret mitteilen wollte.

Immerhin aber Literaturnobelpreisträger, aber wäre er nie geboren worden wüsste ich jetzt nichts was ich vermissen würde.
(Das kann aber auch damit zusammenhängen, das ich zu wenig von ihm weiß) ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 13. Apr 2015, 21:47

Für sehr viele Menschen dürfte die Verfilmung der "Blechtrommel" sehr viel nachhaltigere Wirkung hinterlassen haben als das literarische Werk von Grass. Die Frage für mich ist, wieviel anteilige Genialität der literarischen Vorlage steckt in diesem Film gegenüber der Leistung von Regisseur, Darstellern und seinen weiteren Machern.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon freigeist » Mo 13. Apr 2015, 21:59

Grass war wohl ein mittelmäßiger Schriftsteller. Mit seinem Eingeständnis, bei der Waffen-SS gewesen zu sein, hat er offenbar bewusst bis nach der Überreichung des Nobelpreises gewartet. Politisch mag er sich kräftig engagiert haben, aber seine Leistungen sind intellektuell überschaubar.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Gretel » Mo 13. Apr 2015, 22:17

Hooligan » Mo 13. Apr 2015, 11:59 hat geschrieben:mein Beileid, obwohl er zu schluss seine braunen hosen runtergelassen hat, der SS-Günter.
aber egal. er war opfer und täter zugleich. möge er in frieden ruhen.


Gehts noch dümmlicher mit der Gartenverzwergung? :dead:

Er war ein Linker, er war mit 17 in der SS
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnte ... _Waffen-SS

das war wohl eher ne PR Massnahme, die Sache hochzukochen vor der Veröffentlichung seines neuen Buches

ansonsten: Ein gräßlicher Typ, halt.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 13. Apr 2015, 22:20

freigeist » Mo 13. Apr 2015, 21:59 hat geschrieben:Grass war wohl ein mittelmäßiger Schriftsteller. Mit seinem Eingeständnis, bei der Waffen-SS gewesen zu sein, hat er offenbar bewusst bis nach der Überreichung des Nobelpreises gewartet. Politisch mag er sich kräftig engagiert haben, aber seine Leistungen sind intellektuell überschaubar.


Gemeint war wohl: "Seine intellektuellen Leistungen sind überschaubar" ... sind sie aber ebensowenig wie diese Formulierung desavouierend ist. Man sollte schon einiges von dem jenseits von der Blechtrommel gelesen haben, um sich zu solchen generalisierenden Statements aufzuschwingen.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37719
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Liegestuhl » Mo 13. Apr 2015, 22:20

Gretel » Mo 13. Apr 2015, 22:17 hat geschrieben:Gehts noch dümmlicher mit der Gartenverzwergung? :dead:


Wenn man Grass "SS-Günter" nennt, dann ist das Polemik. Und auf Polemik hat der Günter auch gerne zurückgegriffen.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon freigeist » Mo 13. Apr 2015, 22:23

schokoschendrezki » Mo 13. Apr 2015, 21:20 hat geschrieben:
Gemeint war wohl: "Seine intellektuellen Leistungen sind überschaubar" ... sind sie aber ebensowenig wie diese Formulierung desavouierend ist. Man sollte schon einiges von dem jenseits von der Blechtrommel gelesen haben, um sich zu solchen generalisierenden Statements aufzuschwingen.


Gemeint war es so, wie ich es formuliert habe.
Es geht nicht um seine Bücher, sondern um seine politischen Ansichten, die geistig durchschnittlich sind.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Adlerauge » Mo 13. Apr 2015, 22:34

Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 13086
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon Cat with a whip » So 19. Apr 2015, 07:23

freigeist » Mo 13. Apr 2015, 20:59 hat geschrieben:aber seine Leistungen sind intellektuell überschaubar.


Aber daß Sie ein Neunmalklug sind, sieht man schon an ihren Stilblüten.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15441
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Günter Grass gestorben.

Beitragvon odiug » So 19. Apr 2015, 08:01

Hooligan » Mo 13. Apr 2015, 11:59 hat geschrieben:mein Beileid, obwohl er zu schluss seine braunen hosen runtergelassen hat, der SS-Günter.
aber egal. er war opfer und täter zugleich. möge er in frieden ruhen.

Es ist eine deutsche Unsitte, den "ungebrochenen" Lebenslauf als "Verdienst", als "Qualitaet" fuer den Menschen zu werten.
Das gilt besonders fuer die Generation zweiter Weltkrieg.
Dem Schriftsteller Guenter Grass Sympathien fuer die Ideologie des National Sozialismus zu unterstellen ist etwas weit hergeholt ... auch wenn er als pubertierendes Pickelgesicht sich von HJ und SS hat vefuehren lassen.
Die wirklich wichtige Frage ist nicht, welche Fehler ich machte, sondern was ich aus ihnen lernte.
Das Werk von Grass spricht da fuer sich ... und das sollte man auch unabhaengig von den Verfehlungen des Autors bewerten.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast