Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40465
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 25. Mär 2017, 20:08

Kritikaster hat geschrieben:(25 Mar 2017, 18:19)

Eine berechtigte Antwort auf die russische Instrumentalisierung dieser Sängerin in Moskaus fortgesetzter Missachtung der ukrainischen Souveränität. Ein solch konsequentes Handeln würde man sich in anderem Zusammenhang bei unseren Politikern bisweilen wünschen! ;)

Der Affenaufstand, den Putins Propaganda deswegen veranstaltet, deutet darauf hin, dass es bei der Nominierung Samoilowas genau darum und nicht um das Träller-Stelldichein selbst ging. Die durch Kiew verabschiedeten Gesetze, die durch die widerrechtliche russische Annexion der ukrainischen Krim ausgelöst wurden, sind sowohl Moskau als auch Frau Samoilowa mit großer Sicherheit bekannt, das jetztige Geheul also nichts als verlogene Krokodilstränen.

Sehr gut formuliert, du solltest dem diplomatischen Dienst beitreten. ;)

Es ist gut denkbar, dass der Samoilowa eine legale Einreise seitens der russ. Führung nicht erlaubt wurde, um die Annexionspolitik nicht zu untergraben.

Der ESC wird so oder so vom Gespenst des Krieges überschattet sein. Dieses Gespenst ist zurück gekehrt, in das größte Flächenland, das vollständig in Europa liegt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Ger9374

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Ger9374 » So 26. Mär 2017, 08:52

Da der ESC mehr symbolische Bedeutung für
mich hat ist alles andere nicht so aufregend für mich. Wer da singt, warum alles unwichtig.
Das es stattfindet zählt. Wenn die Russen sich aufregen nicht schön, aber den Hintergrund kennen die selber ganz genau. Also erledigt.
Aldemarin
Beiträge: 428
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Aldemarin » Mo 17. Apr 2017, 01:10

Warum steigt denn Deutschland nicht aus dem Eurovisions Song Contest nicht aus? Ein Ausstieg hin oder her wäre doch auch nicht schlecht.
Aldemarin
Beiträge: 428
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 18:17

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Aldemarin » Di 9. Mai 2017, 18:35

Ich habe einmal ein paar Fragen zum Eurovision Song Contest:

welche Kriterien muß ein teilnehmendes Lied erfüllen? Muß es einen Text haben? Kann dieser in beliebigen Sprachen sein oder geht nur Englisch und die amtlichen Sprachen der teilnehmenden Nationen? Welche Beschränkungen gibt es bezüglich der Inhalte der Texte? Ist prinzipiell alles erlaubt, was nicht volksverhetzend ist?

Warum hat man als Abkürzung "Esc" gewählt? "Esc" ist doch die Abkürzung des englischen Wortes "escape", was bekanntlich "entkommen" heißt! Keine gute Abkürzung!

Wer profitiert eigentlich genau in Deutschland vom Eurovision Song Contest? Ich bin mir sicher, die entsprechenden Tonträger würden auch verkauft, wenn Deutschland aus dem Eurovision Song Contest aussteigt. Schließlich ist der letzte Platz keine gute Werbung!

Wie viel kostet eigentlich die deutsche Teilnahme am Eurovision Song Contest?
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Der General » So 14. Mai 2017, 01:33

Also, ich habe mir jetzt mal dieses ESC "Spektakel" angesehen und muß die Frage stellen, wen man da verarschen möchte :?:

Von den 26 Song´s, fand ich nur einen einzigen, halbwegs Akzeptabel, ABER bei weitem habe ich nicht so einen schlechten und lächerlichen Song von dem Interpreten aus Portugal gehört der das mit großem Abstand auch noch gewonnen hat :x

Welche "Mafia" steht dahinter bzw. warum ist Deutschland daran noch beteiligt und steckt Unsummen an Steuergelder in diese Merkwürdige Veranstaltung :?: :?:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 14. Mai 2017, 01:48

Der General hat geschrieben:(14 May 2017, 01:33)

Also, ich habe mir jetzt mal dieses ESC "Spektakel" angesehen und muß die Frage stellen, wen man da verarschen möchte :?:


wohl dich, wenn du dir das angeguckt hast ...


Von den 26 Song´s, fand ich nur einen einzigen, halbwegs Akzeptabel,


das ist dann wohl genau einer zuviel ...
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Der General » So 14. Mai 2017, 02:05

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 May 2017, 01:48)

wohl dich, wenn du dir das angeguckt hast ...



Ja, hatte ich mir tatsächlich mal angetan... warum auch nicht, was spricht dagegen ?

Gab es nur 25. Songs ? Du scheinst Dich da dann besser auszukennen ? :D
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Cat with a whip » So 14. Mai 2017, 12:03

Die 26-Jährige bedankte sich bei Irland – der einzigen Länderjury, die Deutschland Punkte gab.

http://www.fr.de/kultur/musik/esc-2017- ... -a-1278508


:D
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40465
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon DarkLightbringer » So 14. Mai 2017, 12:21

Der SPIEGEL-Reporter Christian Neef hat die ESC-Stadt Kiew besucht, um den "Beat" der Stadt zu untersuchen.
Demnach ist Kiew eines der schönsten Städte im Osten, europäisch, offen, dynamisch und kritisch. Sichtbarste Veränderung seit dem Maidan ist das Verhältnis zur reformierten Polizei. Früher galt sie als korrupte Miliz, die zur Malträtierung der Bürger da ist, heute werden die Uniformierten oft darum gebeten, sich zum Selfie aufzustellen. Besonders schön und gelungen sei der Chreschtschatyk-Boulevard, auf dem sich ganz Kiew zur "Kastanienblüte" treffe.

Neef resümiert:
Wer zum Song Contest nach Kiew kommt, wird merken: Er kommt in eine Stadt, in der vieles noch nicht richtig funktioniert. Aber es ist eine Stadt im Aufbruch - ihre Einwohner sind inzwischen selbstbewusster als die in jeder beliebigen russischen Stadt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 14. Mai 2017, 12:30

Der General hat geschrieben:(14 May 2017, 02:05)

Ja, hatte ich mir tatsächlich mal angetan... warum auch nicht, was spricht dagegen ?



Dass man im voraus eigentlich schon weiß, dass einem nur Scheiße erwartet. Bedeutet also, falls du an diesem Abend nichts besseres zu tun hast, dann kannst dir gerne mit ein paar Freunden, Bier und Chips einen ablachen. Was ja schon wieder Unterhaltung ist.

Wenn du dir allerdings die Frage stellst, wer denn damit verarscht werden soll. Dann sind das eindeutig Leute wie du. Und es wirkt wohl.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Cat with a whip » So 14. Mai 2017, 12:40

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 May 2017, 12:30)

Dass man im voraus eigentlich schon weiß, dass einem nur Scheiße erwartet.


Das ist doch der Witz an der Sache.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 14. Mai 2017, 12:41

Cat with a whip hat geschrieben:(14 May 2017, 12:40)

Das ist doch der Witz an der Sache.


ja eben ...
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Der General » So 14. Mai 2017, 12:52

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 May 2017, 12:30)

Dass man im voraus eigentlich schon weiß, dass einem nur Scheiße erwartet.


Woher weiß man das ? Doch wohl nur dann wenn man sich das Regelmäßig ansieht, offensichtlich bist Du da ein Experte ?

Im übrigen haben sich das 9,3 Mio. in der ARD angeschaut... mir ging es eigentlich auch nur um die Abstimmung bzw. dass so ein Mist Song gewonnen hat.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 14. Mai 2017, 12:58

Der General hat geschrieben:(14 May 2017, 12:52)

Woher weiß man das ?


hängt wohl mit dem Verständnis zusammen, was gute Musik ist. Das weiß man entweder oder man weiß es nicht. Auf keinen Fall guckt man sich den Eurovision Songcontest an um das zu erfahren.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Der General » So 14. Mai 2017, 13:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 May 2017, 12:58)

hängt wohl mit dem Verständnis zusammen, was gute Musik ist. Das weiß man entweder oder man weiß es nicht. Auf keinen Fall guckt man sich den Eurovision Songcontest an um das zu erfahren.


Über das Verständnis was gute Musik ist läßt sich streiten, ist Geschmackssache.

Ich habe mir diesen Songcontest nach 5 oder 6 Jahren jetzt wieder einmal angesehen, was mir aber jetzt wieder für die nächsten 5 Jahre gereicht hat :dead:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17393
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 14. Mai 2017, 13:22

Der General hat geschrieben:(14 May 2017, 13:15)

Über das Verständnis was gute Musik ist läßt sich streiten, ist Geschmackssache.


natürlich. Dann sieht man sich halt mit entsprechendem Musikgeschmack den Eurovisionsongcontest an hält das halt für gut oder weniger gut. Behauptet jedoch nicht, wer damit verarscht werden soll. Das wurdest eindeutig du.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Cat with a whip » So 14. Mai 2017, 17:23

Hab mal die Teilnehmerliste überflogen, also der hübsche Portugiesen-Aborigine-Mischling hat bestimmt so manchen Backfisch gestern eine schlaflose Nacht beschert. Schon witzig, die Aussies sind ausnahmsweise dabei weil sie als assoziiertes EBU-Mitglied "ESC-Verrückt" sind. In Down Under sind sie ja eh schräg drauf...jetzt müssen nur noch die Cinesen für den ESC schwärmen, dann wird vielleicht auch mal beim ESC auf chinesisch mit Obertongesang gejodelt.

Was ist eigentlich mit den NAFRIS los? Diesmal keiner gewollt? Ägypten, Tunesien, Algerien und Marokko sind nämlich aktive EBU-Mitglieder und damit bei ESC teilnahmeberechtig. Früher war auch mal Libyen Mitglied und sogar beim ESC, aber nach dem Libyenkrieg sind die keine aktiven Mitglieder mehr.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Cat with a whip » So 14. Mai 2017, 22:24

Der Flitzer mit der Australienfahne beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew stammt aus der Ukraine. Ihm droht eine herbe Strafe.

Es soll sich bei dem Flitzer um den bekannten Ex-Journalisten Vitali Sedjuk handeln, wie ukrainische Medien vom Sonntag berichteten. Auch der ESC-Veranstalter, die European Broadcasting Union, bestätigte dies.
Der 28-Jährige war beim Auftritt der Vorjahressiegerin Jamala auf die Bühne gesprungen und zeigte seinen nackten Hintern. Sicherheitsleute zerrten ihn von der Bühne. Nun droht dem Flitzer eine Geldstrafe. Sollten die Richter ihn als Gefährdung für die Öffentlichkeit ansehen, könnte er auch bis zu einem halben Jahr ins Gefängnis kommen.
Sedjuk trieb sein Unwesen bereits bei den Sängerinnen Adele und Madonna. Unter anderem küsste er auch den Schauspieler Will Smith und umarmte Leonardo DiCaprio auf Knien.

http://www.fr.de/panorama/esc-esc-flitz ... -a-1278713

Gefährdung für die Öffentlichkeit, wenn er bei uninteressanten Sternchen und Stars harmlose Gags bringt...ahja. Der sollte Geld dafür kriegen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10228
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon Lomond » Sa 18. Mai 2019, 20:37

Heute abend ist nun die große Schluss-Show.
Wahrscheinlich werde ich ab und zu mal reinschauen.
Aber nicht mehr.

Was ich erwarte?
Dass wieder mal ein Schrottlied ohne Wiedererkennungswert gewinnt, wie meistens.
Eine der Ausnahmen war damals im Jahre 2010 Lena Meyer-Landrut mit Satellite.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Eurovision Song Contest - alle Jahre wieder

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 18. Mai 2019, 20:53

Bis auf Island sehen die Teilnehmer nicht mehr so upgespaced aus wie in früheren Jahren...

Ok, Conan Osiris kommt noch dazu.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wätätä und 7 Gäste