Auch ein blindes Huhn...

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 17:35

findet mal ein Korn.

“Bahnnostalgiker werden sich an längst vergangene Zeiten erinnern - und alle, die auch grenzüberschreitend mit dem Zug reisen, dürften sich freuen: Der einst legendäre Trans-Europ-Express (TEE) könnte zurückkommen. Das will zumindest Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Montag bei der EU-Verkehrsministerkonferenz anstoßen. Bahnreisen über lange Strecken innerhalb von Europa könnten so attraktiver werden.

....

Auch Nachtzüge sollen eingebunden werden
Die Chancen stehen gut, dass das TEE-Konzept wieder durchstarten könnte. Das liegt zum einen an den positiven politischen Vorzeichen: Kurze Flugstrecken sind in Zeiten des Klimawandels nicht mehr gern gesehen. Zum anderen sind sich viele europäische Länder einig, dass man den Bahnverkehr besser aufeinander abstimmen muss. So wundert es nicht, dass positive Signale aus verschiedenen EU-Mitgliedstaaten nach Berlin gesendet werden. Aus Scheuers Ministerium heißt es, dass man mit dem Konzept "europäische Zugverbindungen besser miteinander verknüpfen" wolle. Die neuen Pläne basierten auf der Arbeit am künftigen nationalen Taktfahrplan, dem Deutschlandtakt. So könne auf Basis bestehender nationaler Taktverkehre ein grenzüberschreitender Europatakt entstehen.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/servi ... 3bd9c1-amp

Wenn dem so wäre, dann ist das das erste Vernünftige, was ich seit langem aus dem Verkehrsministerium vernommen habe.
Es ist schon peinlich genug, dass die österreichische Bahn statt der DB in Deutschland Nachtzüge anbietet.
Ich kann nur sagen, “go ahead“. Mit einem solchen Zug würde ich auch bis zum Familienfest nach Portugal reisen, im Aussichtswagen und mit einem Bett zur Nacht.

Spricht irgendwas dagegen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 9263
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Vongole » So 20. Sep 2020, 17:41

Nein, eine wirklich gute Idee!
Hoffen wir mal, dass die Realisierung und praktische Durchführung des Projekts nicht in Scheuers Händen alleine ruht. :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 17:58

Vongole hat geschrieben:(20 Sep 2020, 17:41)

Nein, eine wirklich gute Idee!
Hoffen wir mal, dass die Realisierung und praktische Durchführung des Projekts nicht in Scheuers Händen alleine ruht. :cool:


:D Du meinst, dann kann es nur schief gehen?

Zum Glück wird es in erster Linie von der DB abhängen, oh je, Pofalla, aber auch von den Verkehrsministerien der betroffenen Länder. Vielleicht übernimmt ja ab 2021 Jemand, der den Gedanken weiterführt und umsetzt?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Ebiker
Beiträge: 3540
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Ebiker » So 20. Sep 2020, 18:05

Mit dem Zug nach Portugal ? Never. Auch mit Bett nicht wirklich bequem. Ich bin mal mit dem Zug nach Budapest. Nie wieder.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 9263
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Vongole » So 20. Sep 2020, 18:12

JJazzGold hat geschrieben:(20 Sep 2020, 17:58)

:D Du meinst, dann kann es nur schief gehen?

Zum Glück wird es in erster Linie von der DB abhängen, oh je, Pofalla, aber auch von den Verkehrsministerien der betroffenen Länder. Vielleicht übernimmt ja ab 2021 Jemand, der den Gedanken weiterführt und umsetzt?

:D
Ich hab mich mal ein bisschen schlauer gemacht und bin auf diesen Artikel gestoßen:
https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 2gep0s-ap1

Das dürfte ein europäisches Projekt werden (müssen), das lt. Artikel aber noch vor einigen Hürden steht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 18:15

Ebiker hat geschrieben:(20 Sep 2020, 18:05)

Mit dem Zug nach Portugal ? Never. Auch mit Bett nicht wirklich bequem. Ich bin mal mit dem Zug nach Budapest. Nie wieder.


Nach dem Abi sind wir mit dem Zug über Paris nach Lissabon gefahren. Bequem war es nicht, aber wir waren jung. Später, viel später, bin ich mit dem Nachtzug von Moskau nach ST Petersburg gefahren. Leider habe ich es nie in die Transsib geschafft. Steht immer noch auf meiner Wunschliste.

Da sieht der TEE mit seiner Glaskuppel und komfortablen Schlafeinheiten, allerdings auch weitaus kostenträchtiger, komfortabler aus. Nachdem ich ohnehin gerne Zug fahre, würde ich nicht nur eine Fahrt damit unternehmen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 18:19

Vongole hat geschrieben:(20 Sep 2020, 18:12)

:D
Ich hab mich mal ein bisschen schlauer gemacht und bin auf diesen Artikel gestoßen:
https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 2gep0s-ap1

Das dürfte ein europäisches Projekt werden (müssen), das lt. Artikel aber noch vor einigen Hürden steht.


Ein EU Projekt, das zeigt, wo Scheuer seine Idee her hat. ;)
Das kommt so vielen Interessen entgegen, dass ich darauf setze, dass es was wird, wenn auch anfänglich nur mit einem sehr überschaubaren Netz.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10787
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Quatschki » So 20. Sep 2020, 18:51

JJazzGold hat geschrieben:(20 Sep 2020, 18:15)

Nach dem Abi sind wir mit dem Zug über Paris nach Lissabon gefahren. Bequem war es nicht, aber wir waren jung. Später, viel später, bin ich mit dem Nachtzug von Moskau nach ST Petersburg gefahren. Leider habe ich es nie in die Transsib geschafft. Steht immer noch auf meiner Wunschliste.

Da sieht der TEE mit seiner Glaskuppel und komfortablen Schlafeinheiten, allerdings auch weitaus kostenträchtiger, komfortabler aus. Nachdem ich ohnehin gerne Zug fahre, würde ich nicht nur eine Fahrt damit unternehmen.

Wegen ein paar Idealisten wie Dir machen sie so etwas nicht.
Sämtliche Bahngesellschaften müssen zudem erstmal die Corona-Verluste verkraften, die sie bereits erlitten haben und die sie durch das veränderte Reiseverhalten noch erleiden werden.
Aber wehe, wehe, wehe!
Wenn ich auf das Ende sehe!!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 18:54

Quatschki hat geschrieben:(20 Sep 2020, 18:51)

Wegen ein paar Idealisten wie Dir machen sie so etwas nicht.
Sämtliche Bahngesellschaften müssen zudem erstmal die Corona-Verluste verkraften, die sie bereits erlitten haben und die sie durch das veränderte Reiseverhalten noch erleiden werden.


Wenn es ein EU Projekt ist, dann rechnet man offensichtlich mit mehr als einer Handvoll “Idealisten“ aka Bahnnutzer.
Das Projekt dürfte auch von Seiten der Flugschamverkünder Zustimmung erfahren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Ebiker
Beiträge: 3540
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Ebiker » So 20. Sep 2020, 19:31

Ist da ganz Europa gemeint ? Wenn ich sehe wie lange an der Verbindung Berlin Dresden gebuddelt wird sehe ich schwarz das da jemals eine schnelle Verbindung bis ans Schwarze Meer zustande kommt. Obwohl ja Pläne für eine Untertunnelung des Ezgebirges geschmiedet werden.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10787
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Quatschki » So 20. Sep 2020, 19:44

JJazzGold hat geschrieben:(20 Sep 2020, 18:54)

Wenn es ein EU Projekt ist, dann rechnet man offensichtlich mit mehr als einer Handvoll “Idealisten“ aka Bahnnutzer.
Das Projekt dürfte auch von Seiten der Flugschamverkünder Zustimmung erfahren.

Die planen irgendwas, damit man für das Szenario eines totalen Flugverbotes etwas in der Hinterhand hat.
Glaubst du denn, dass irgendwann die Erntehelfer und Schlachtfabrikarbeiter mit dem Balkan-Orient- oder dem Paris-Kiew-Express in die Heimat pendeln?
Aber wehe, wehe, wehe!
Wenn ich auf das Ende sehe!!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon JJazzGold » So 20. Sep 2020, 19:50

Quatschki hat geschrieben:(20 Sep 2020, 19:44)

Die planen irgendwas, damit man für das Szenario eines totalen Flugverbotes etwas in der Hinterhand hat.
Glaubst du denn, dass irgendwann die Erntehelfer und Schlachtfabrikarbeiter mit dem Balkan-Orient- oder dem Paris-Kiew-Express in die Heimat pendeln?


Ein totales Flugverbot wird es nicht geben. Erntehelfer nutzen in der Regel kostengünstige Bustransporte. Zudem ist die Wiedereinsetzung des TEE Modells nicht als genereller Ersatz für Zugverbindungen jeglicher Art geplant.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 10787
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Auch ein blindes Huhn...

Beitragvon Quatschki » So 20. Sep 2020, 20:04

Für die einen teuer, für die anderen zu langsam.
Deshalb wurde der TEE doch eingestellt?
Und der EC ist auch nicht mehr das, was er mal war (als z.B. noch Autotransportwagen mitgeführt wurden).
Aber wehe, wehe, wehe!
Wenn ich auf das Ende sehe!!

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste