Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 12:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 10:15)

Das kannst du dann den vielen Arbeitslosen erklären :)


Ich würde mal sagen, warum man sich nicht an Recht & Gesetz hält, können die Konzerne den Arbeitslosen erklären ;)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 12:48

Schnitter hat geschrieben:(08 Jan 2021, 12:31)

Ich würde mal sagen, warum man sich nicht an Recht & Gesetz hält, können die Konzerne den Arbeitslosen erklären ;)

Wohl eher die Politiker, die mit "Recht und Gesetz" die Industrie immer mehr strangulieren.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2801
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Raskolnikof » Fr 8. Jan 2021, 13:08

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 10:15)

Das kannst du dann den vielen Arbeitslosen erklären :)

Das Argument zieht nicht. Erstens wird es so sein, dass selbst bei 100-prozentiger Elektromobilität die Autobauer ja gebraucht und die Kisten ja auch gebaut werden müssen. Dadurch, das der Herstellungsprozess eines E-Autos weniger Teile und weniger Arbeitskräfte bedarf wird sicherlich ein Teil der Belegschaften "über" sein. Die werden dann aber zum Großteil Arbeit in andern Bereichen finden.
Dein Argument wurde auch bei der Einführung von PCs am Arbeitsplatz gebetsmühlenartig von Fortschrittsgegnern genannt. Und? Sowohl der Millionenfache Einsatz von Computern und Industrierobotern brachten ganz neue Arbeitsbereiche und neue Tätigkeitsfelder. Nix mit millionenfacher Arbeitslosigkeit wie seinerzeit befürchtet.

Eher wird es so kommen, dass die Chinesen den europäischen Markt zukünftig mit ihren Waren mehr noch als zuvor überfluten werden. Derzeit sind und werden in China mehrere PKW-Fabriken in Rekordzeit aus den Boden gestampft. Ziel: Der für sie goldene Westen.
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 13:27

Raskolnikof hat geschrieben:(08 Jan 2021, 13:08)

Eher wird es so kommen, dass die Chinesen den europäischen Markt zukünftig mit ihren Waren mehr noch als zuvor überfluten werden.

Ja, weil die einheimische Industrie wegen der Drangsalierungspolitik nicht mehr im Wettbewerb bestehen kann.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 16:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 13:27)

Ja, weil die einheimische Industrie wegen der Drangsalierungspolitik nicht mehr im Wettbewerb bestehen kann.


Die einheimische Industrie (hier: die KfZ Bauer) haben den Wandel doch selbst verpennt. Das geben sie doch sogar zu.

Da wurde niemand "drangsaliert".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 17:22

Schnitter hat geschrieben:(08 Jan 2021, 16:48)

Da wurde niemand "drangsaliert".

Aber sicher werden sie das, nicht zuletzt von solchen Vereinen wie der DUH. Um mal den Bogen zurück zum Thema zu finden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 18:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 17:22)

Aber sicher werden sie das, nicht zuletzt von solchen Vereinen wie der DUH.


Solange sich die DUH an Recht & Gesetz hält dürfen sie Missstände in der Kfz Industrie aufdecken so viel sie wollen.

Die Autobauer sind nicht sakrosankt wie ein Oligarch in Russland auch wenn mancher das gerne so hätte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 18:35

Schnitter hat geschrieben:(08 Jan 2021, 18:13)

Solange sich die DUH an Recht & Gesetz hält ...

Das ist - siehe Strangtitel - ja nicht so ganz klar.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 18:43

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 18:35)

Das ist - siehe Strangtitel - ja nicht so ganz klar.


Ob die DUH "gemeinnützig" ist oder nicht spielt genau in wie fern eine Geige bei der Bewertung ob sie sich an Recht & Gesetz halten ?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 19:31

Weil auch Gemeinnützigkeit gesetzlich geregelt ist.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 20:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 19:31)

Weil auch Gemeinnützigkeit gesetzlich geregelt ist.


Sie sind ja geminnützig.

Und wenn sie es nicht mehr sein "sollten" werden sie weiter klagen.

Ein gutes Recht von Jedermann.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2021, 20:27

Jaja, genau, tolle Geschäftsidee, Städte zu verklagen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 10333
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Fr 8. Jan 2021, 20:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2021, 20:27)

Jaja, genau, tolle Geschäftsidee, Städte zu verklagen.


Stimmt. Die sind ja sakrosankt.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33830
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Mi 27. Jan 2021, 10:26

Artikel ist schon älter aber inhaltlich noch 100% aktuell:
Deutsche Umwelthilfe in der Kritik: „Abmahnungen verhelfen Chef zu angenehmem Leben“

Berlin - Diskussionen, ob der Deutschen Umwelthilfe (DUH) die Gemeinnützigkeit entzogen werden solle, gibt es bereits seit einiger Zeit. Nun nimmt die Debatte nach Statements von CSU- und FDP-Politikern wieder Fahrt auf.

Der prominenteste der aktuellen DUH-Gegner ist der ehemalige Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU). Focus Online sagte der CSU-Politiker: „Die DUH ist nicht gemeinnützig, sondern gemeinwohlschädlich. Sie schadet dem Wirtschaftsstandort Deutschland und finanziert sich zwielichtig als Abmahnverein.“ Die Deutsche Umwelthilfe tritt immer wieder als Kritiker der Automobilindustrie auf und greift dabei häufig zum Mittel der Abmahnung. Etwa, wenn Automobilhändler ihre Fahrzeuge online nicht korrekt inserieren.

Deutsche Umwelthilfe: „Vorgehen ähnelt an Schutzgelderpressung“
„Der Mittelstand wird durch die Abmahnmethoden der DUH regelrecht abkassiert, ohne dass es der Umwelt oder den Verbrauchern hilft“, erklärte Ramsauer. Abmahnungen dürften nicht als Einnahmequelle der Verbände missbraucht werden.

Arnold Vaatz, Vizefraktionsvorsitzender der Union im Bundestag, erklärte sogar: „An Verstößen zu verdienen, statt sie einzuklagen, das ähnelt der Logik von Schutzgelderpressung.“ Der CDU-Politiker findet, dass die Klagebefugnis von Verbraucherschutzverbänden eingeschränkt werden sollte. In einem Urteil vom Juli hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass die bisherige Abmahnpraxis der DUH zulässig ist und weiterhin in der Form angewendet werden darf. Über das Urteil hat Merkur.de* berichtet.

Deutsche Umwelthilfe: Enormer Umsatz mit Abmahnungen
Den Bundestagsabgeordneten Thomas Kemmerich von FDP zitiert Focus Online wie folgt: „Das ganze Konstrukt der Deutschen Umwelthilfe ist unter dem Deckmantel des Umwelt- und Verbraucherschutzes zu einem Selbstzweck verkommen, um DUH-Chef Resch ein angenehmes Leben zu finanzieren.“ Frank Schäffler, Finanzexperte der Liberalen, findet, dass die DUH Bürger und Wirtschaft in Geiselhaft nehme und den Standort Deutschland gefährde.

Laut ihrem Geschäftsbericht für das Jahr 2017 hatte die Deutsche Umwelthilfe damals Gesamteinnahmen von 8,3 Millionen Euro. Davon kamen 2,19 Millionen Euro durch die „ökologischen Marktüberwachung“ in die Kassen, also durch Abmahnungen. Kritik richtet sich auch gegen die Organisation, weil etwa ein Drittel des Umsatzes aus öffentlichen Fördermitteln besteht. Diese stammen vom Bund, den Ländern und der Europäischen Union.

Olav Gutting, Finanzexperte der Union, sagte diesbezüglich zu Focus Online: „Die Bundesregierung fördert mit Steuergeld einen Wirtschaftsbetrieb, der sich durch höchst fragwürdige Abmahnmethoden selbst finanziert. Das muss aufhören.“

Wie Merkur.de* berichtete, rückte die Deutsche Umwelthilfe kürzlich wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, weil sie Beugehaft für den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann beantragt hatte. Auch gegen den bayerischen Regierungschef Markus Söder (CSU) ist sie vorgegangen. Grund war, dass Fahrverbote nicht umgesetzt worden waren.

https://www.merkur.de/politik/deutsche- ... 16251.html
Nun, die richtigen Worte sind gefallen, nun geht es darum auch Taten folgen zu lassen um diesen Abmahn- und Abzockverein der mit Mafia-Methoden arbeitet und der auch noch skandalöserweise mit Steuergeldern gepampert wird, ein für alle mal den Gar auszumachen!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2801
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Raskolnikof » Do 28. Jan 2021, 22:27

jack000 hat geschrieben:(27 Jan 2021, 10:26)

Nun, die richtigen Worte sind gefallen, nun geht es darum auch Taten folgen zu lassen um diesen Abmahn- und Abzockverein der mit Mafia-Methoden arbeitet und der auch noch skandalöserweise mit Steuergeldern gepampert wird, ein für alle mal den Gar auszumachen!

Darauf kannst du Gott sei Dank lange warten. :)
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33830
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Do 28. Jan 2021, 23:33

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Jan 2021, 22:27)

Darauf kannst du Gott sei Dank lange warten. :)

Warten wir es einfach mal ab ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6233
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Fliege » Do 28. Jan 2021, 23:33

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Jan 2021, 22:27)

Darauf kannst du Gott sei Dank lange warten. :)

Gehst du mit den DU-Praktiken konform?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 981
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Kamikaze » Fr 29. Jan 2021, 07:53

Fliege hat geschrieben:(28 Jan 2021, 23:33)

Gehst du mit den DU-Praktiken konform?


Man muss sie nicht im letzten Detail gut finden, aber warum sollte man nicht die etablierte Lobbykratie mit ihren eigenen Waffen schlagen?
Aber dass die "Bessergestellten" sofort panisch zu kreischen anfangen, wenn das Geld nicht beständig nach oben fällt sieht man ja am Trubel rund um die Gamestop-Aktie gerade sehr schön. Genau wie diesen Hedgefonds-Managern gönne ich Politikern und Organisationen, die rechtskräftige Umweltauflagen nicht einhalten diesen "Tritt vors Schienbein".
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49010
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Jan 2021, 11:28

Die Politik ist es doch selber Schuld, wenn die Städte von so einem "Verein" abgekocht werden, weil sie immer unerfüllbarere Grenzwerte erlässt und die Messpunkte dann an Standorten wählt, die maximale Werte garantieren. Der Resch hatte halt eine clevere Geschäftsidee und verdient sich damit eine goldene Nase.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste