Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2774
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Raskolnikof » Do 17. Sep 2020, 20:16

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2020, 18:05)

Tjaaaaa, wen haben wir denn da auf einer Flug-Kurzstrecke erwischt?
https://www.facebook.com/KeinKFZDieselv ... 274593687/

Wasser predigen und Wein fässerweise saufen. Das war mir schon immer klar, dass die nur anderen das Fliegen verbieten wollen, damit für die selbst mehr Platz ist im Flugzeug.
Nun weiß man ja, was man von diesen Heuchlern halten sollte ...

Als Chef einer Umweltorganisation wie die deutsche Umwelthilfe muß ich doch nicht mit der Bahn oder dem Fahrrad fahren wenn ich von A nach B will.
Ich setze mich auch für die Umwelt ein und spende auch für versch. Organisationen. Und trotzdem fliege ich in den Urlaub oder bin mit dem PKW und Wohnwagen unterwegs.
Wenn mir die Umwelt lieb ist und ich mich für den Umweltschutz einsetze muss ich nicht gleichzeitig zum Eremit mutieren und Strom und Gas abmelden.
Zum Kaffeetrinken für 4,99 Euro nach Malle zu fliegen ist natürlich irrsinnig.

Völlig frei von Umweltsünden leben vielleicht nur noch ein paar tibetanische Mönche, wenn überhaupt.
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33061
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Do 17. Sep 2020, 22:29

Raskolnikof hat geschrieben:(17 Sep 2020, 20:16)

Als Chef einer Umweltorganisation wie die deutsche Umwelthilfe muß ich doch nicht mit der Bahn oder dem Fahrrad fahren wenn ich von A nach B will.

Wieso das denn nicht?

Ich setze mich auch für die Umwelt ein und spende auch für versch. Organisationen. Und trotzdem fliege ich in den Urlaub oder bin mit dem PKW und Wohnwagen unterwegs.

Es wird immer besser hier ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2774
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Raskolnikof » Fr 18. Sep 2020, 14:32

Die Grünen im Bundestag kommen auch schon lange nicht mehr mit dem Fahrrad oder dem Bus ins Parlament wie einst. Und gestrickt oder gehäkelt wird da auch schon lange nicht mehr (am Norwegerpullover). Wir sollte doch alle mal ein wenig realistisch sein und auch einem chef der DUH oder einem grünen Politiker ein wenig Bequemlichkeit zugestehen. Wenn ich dich besser kennen würde könnte ich dir mit Sicherheit auch jede Menge Umweltsünden nachweisen die du aus reiner Bequemlichkeit begehst. Dies gilt für alle hier teilnehmenden Diskutanten.
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41245
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon JJazzGold » Fr 18. Sep 2020, 14:39

Raskolnikof hat geschrieben:(18 Sep 2020, 14:32)

Die Grünen im Bundestag kommen auch schon lange nicht mehr mit dem Fahrrad oder dem Bus ins Parlament wie einst. Und gestrickt oder gehäkelt wird da auch schon lange nicht mehr (am Norwegerpullover). Wir sollte doch alle mal ein wenig realistisch sein und auch einem chef der DUH oder einem grünen Politiker ein wenig Bequemlichkeit zugestehen. Wenn ich dich besser kennen würde könnte ich dir mit Sicherheit auch jede Menge Umweltsünden nachweisen die du aus reiner Bequemlichkeit begehst. Dies gilt für alle hier teilnehmenden Diskutanten.



Dagegen ist nichts zu sagen, solange die Damen und Herren nicht zeitgleich das Ziel verfolgen Anderen diese Bequemlichkeit zu untersagen, per Verbot mittels Gesetz oder exorbitanter Verteuerung durch Erhöhung existierender oder neu eingeführter Steuern.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 12812
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Sören74 » Fr 18. Sep 2020, 14:52

JJazzGold hat geschrieben:(18 Sep 2020, 14:39)

Dagegen ist nichts zu sagen, solange die Damen und Herren nicht zeitgleich das Ziel verfolgen Anderen diese Bequemlichkeit zu untersagen, per Verbot mittels Gesetz oder exorbitanter Verteuerung durch Erhöhung existierender oder neu eingeführter Steuern.


Naja, Bequemlichkeit wurde auch schon vor den Grünen in vielen Fällen untersagt und wird man auch nach ihnen tun. Ich weiß jetzt nicht, ob das ein besonderes Kennzeichen der Grünen sein soll. Ist es nicht eher die Eigenschaft aller Staatsformen außer der Anarchie, dass mir gesagt wird, was ich nicht tun darf, obwohl es gerade bequem für mich wäre?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33061
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Fr 18. Sep 2020, 20:42

Raskolnikof hat geschrieben:(18 Sep 2020, 14:32)

Die Grünen im Bundestag kommen auch schon lange nicht mehr mit dem Fahrrad oder dem Bus ins Parlament wie einst. Und gestrickt oder gehäkelt wird da auch schon lange nicht mehr (am Norwegerpullover). Wir sollte doch alle mal ein wenig realistisch sein und auch einem chef der DUH oder einem grünen Politiker ein wenig Bequemlichkeit zugestehen.

Ich gestehe es ihm und dir zu. Der Unterschied ist aber, dass er es anderen nicht zugesteht, er sich aber für so wichtig hält das er es natürlich darf.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 45493
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 19. Sep 2020, 08:45

Ein doppelter Beitrag wurde in die Ablage verschoben.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33061
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Mo 21. Sep 2020, 17:24

BILD knöpft sich den Umweltheuchler vor:
BILD konfrontierte Jürgen Resch mit Vorwurf von JU-Chef Tilman Kuban

Auf Twitter hat Tilman Kuban (33), Chef der CDU/CSU-Nachwuchsorganisation „Junge Union“, dem „Deutsche Umwelthilfe“-Geschäftsführer Jürgen Resch (59) Doppelmoral vorgeworfen.

Zu einem Foto, das den bundesweit vor allem wegen seiner Diesel-Fahrverbots-Klagen bekannten DUH-Chef am Berliner Flughafen zeigt, schrieb Kuban: „Wasser predigen, Wein trinken. Oder: Allen das Fliegen verbieten wollen und sich dann als Chef der Umwelthilfe selbst noch schnell den Abendflieger von Berlin nach Stuttgart gönnen, Jürgen Resch?“

BILD konfrontierte den umstrittenen Umwelt-Aktivisten mit dem Vorwurf.

Resch erklärte den Flug mit einem Kuriosum: „Die Deutsche Umwelthilfe hat zwei Bundesgeschäftsstellen, die 800 km auseinanderliegen, eine in Berlin, eine in Radolfzell am Bodensee, wo unsere Ursprünge liegen.“

Man habe sich für den Fortbestand dieser beiden Geschäftsstellen und gegen ein Zusammenlegen entschieden, „weil wir die Arbeit unserer langjährigen Mitarbeiter schätzen und die Arbeitsplätze in der Region erhalten wollen.“

https://www.bild.de/bild-plus/politik/i ... .bild.html
Auf Deutsch: Man will die Pöstchen dort sichern, denn bei einem Komplettumzug müssten auch die "Mitarbeiter" umziehen. Komischerweise interessieren ihn die Arbeitsplätze die er kaputt macht überhaupt nicht ... nur seine Arbeitsplätze sind wichtig!

Hat die Umwelthilfe wirklich ein so entspanntes Verhältnis zum Flugverkehr? Tatsächlich heißt es unter den wichtigsten Fragen zum Thema Luftschutz auf der DUH-Internetseite: „Der Flugverkehr ist an der innerstädtischen Belastung mit NO2 laut Messungen nicht beteiligt.“

Andererseits brandmarkte die DUH ihn als Mitglied der Klimaallianz bereits 2007 als „am schnellsten wachsenden Klimaschädling“. Die zugehörige Pressemitteilung findet sich noch heute auf ihrer Internetseite.

Resch hatte bereits vor Jahren in einem Zeitungsinterview eingeräumt: „Meine persönliche Klimaschutzbilanz ist schlecht, daraus mache ich keinen Hehl.“

Heute wie damals ist Resch, der mit der Lufthansa-Tochrter Eurowings nach Stuttgart flog, zugleich Bahn-Fan und bekennender Vielflieger: „Ich habe eine Bahn-Card 50 und habe durch die vielen Bahnreisen den Vielfahrer-Status BahnComfort. Insbesondere durch meine internationale Umweltarbeit, u.a. in der von mir mitgegründeten Stiftung Global Nature Fund, habe ich den Senator Status bei der Lufthansa.“

Bahn und Bus heucheln und Flugzeug fliegen. Sogar den Status "Senator" bei der Lufthansa. Viel was ohne Flugzeug bewegt der sich offensichtlich nicht.

Im Jahr 2020 sei die Zahl der Dienstreisen stark zurückgegangen: „Durch die Corona-Pandemie gab es bei der DUH wie bei vielen anderen Organisationen einen Digitalisierungsschub, so dass seit März sehr viele Termine und Fachkonferenzen online oder als Hybrid-Veranstaltung organisiert werden. Das spart sehr viel Zeit und Reisen. Aber auch in Zukunft wird es Termine geben, die weiterhin persönliche Präsenz erfordern.“

Ach, man kann auch online-Konferenzen machen? Bei was ist denn seine Anwesenheit so wichtig? Und welchen Termin hatte der am Freitagabend in der Heimat? Oder wollte der einfach nur ins Wochenende?

Da sieht man was die DUH für ein Saftladen ist und sofort abgeschafft gehört! Solche Heuchler brauchen wir hier nicht.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 9498
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Mo 21. Sep 2020, 18:51

jack000 hat geschrieben:(21 Sep 2020, 17:24)
Da sieht man was die DUH für ein Saftladen ist und sofort abgeschafft gehört!


Auf welcher Rechtsgrundklage möchtest du einen Verein "abschaffen" ?

Wird ja immer lustiger hier :rolleyes:
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33061
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Mo 21. Sep 2020, 19:04

Schnitter hat geschrieben:(21 Sep 2020, 18:51)

Auf welcher Rechtsgrundklage möchtest du einen Verein "abschaffen" ?

Verein sind die rechtlich , aber die verschmutzen die Umwelt um angeblich der Umwelt helfen.
=> Wie siehst du das Ganze denn inhaltlich?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 9498
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Mo 21. Sep 2020, 19:08

jack000 hat geschrieben:(21 Sep 2020, 19:04)

Verein sind die rechtlich , aber die verschmutzen die Umwelt um angeblich der Umwelt helfen.
=> Wie siehst du das Ganze denn inhaltlich?


Warum beantwortest du meine Frage mit einer Gegenfrage die mit meiner nichts zu tun hat ?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33061
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon jack000 » Mo 21. Sep 2020, 19:17

Schnitter hat geschrieben:(21 Sep 2020, 19:08)

Warum beantwortest du meine Frage mit einer Gegenfrage die mit meiner nichts zu tun hat ?

Wieso beantwortest du mein Posting mit einer Frage? Aber ok zu deiner Frage:
Das Geld fließt für den "Dienstwagen-Check" der DUH, viel ist es auch nicht. Daneben verdient die DUH mit lukrativen Abmahnungen Geld. Auch das ist bekannt. Doch das mühsame Durchforsten von Tageszeitungen, um fehlende CO2-Angaben in Verkaufsanzeigen zu finden, hat die DUH bald vielleicht gar nicht mehr nötig. Sie hat längst eine andere Quelle angezapft: den deutschen Steuerzahler. Das ist umso bemerkenswerter, da sich DUH-Chef Jürgen Resch gerade massiv darüber aufregt, dass die von ihm selbst geforderte Nachrüstung zahlreicher Dieselautos nun mit Steuergeldern finanziert werden könnte.

2016 flossen nach Informationen des FOCUS-Magazins über Projektzuschüsse 4,2 Millionen Euro in die Vereins-Kassen. Wofür und wieviel Geld da eigentlich fließt, wurde jetzt durch eine Anfrage an den Deutschen Bundestag enthüllt. So ist der Verein über die „DUH Umweltschutz Service GmbH“ Teil eines Dreierkonsortiums, das für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Dienstleistungen übernimmt.

https://www.focus.de/auto/news/abgas-sk ... 99622.html
Seltsamer Verein. Es gibt keinen Grund einem Abmahnverein mit Steuergeldern zu unterstützen, daher reicht es aus dem die Steuergelder zu streichen und schon sind die platt!.

Und nun zu meiner Frage: Was sagst du zu dem Inhalt meines Postings?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 9498
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Beitragvon Schnitter » Di 22. Sep 2020, 00:00

jack000 hat geschrieben:(21 Sep 2020, 19:17)

Wieso beantwortest du mein Posting mit einer Frage?


Ganz einfach:

Ich frage mich in wie weit sich deine demokratische Einstellung von der eines russischen Diktators unterscheidet wenn du hier Blödsinn in den Raum stellst dass dir unliebsame Vereine abgeschafft werden sollen.

Wie tickst du eigentlich ? Im übrigen ist es mir überlassen dir eine Frage zu stellen. Willst du das auch "abschaffen" ?

Seltsamer Verein. Es gibt keinen Grund einem Abmahnverein mit Steuergeldern zu unterstützen, daher reicht es aus dem die Steuergelder zu streichen und schon sind die platt!.


Das entscheiden Gott sei Dank andere was gemeinnützig ist und was nicht. Ich bezweifle übrigens dass die dann "platt" wären wenn man sich das Splitting von deren Finanzierungsquellen ansieht.

Und nun zu meiner Frage: Was sagst du zu dem Inhalt meines Postings?


Der Mann ist mit dem Flugzeug geflogen. Dafür zahlt er einen entsprechenden Beitrag bei Atmosfair von dem erneuerbare Energien ausgebaut werden.

Eine sinnvolle Sache wenn sich fliegen nicht vermeiden lässt.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste