Seite 27 von 32

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:11
von Tom Bombadil
Schon schlimm, wenn der Staat das Gewaltmonopol an dubiose Vereine abtritt, deren Selbstzweck darin besteht, möglichst hohe Gehälter für ihr Führungspersonal zu erwirtschaften. Der kompletten Abmahnindustrie mit ihren horrenden Gebühren für massenhaft verschickte Standardbriefe gehört schon lange das Handwerk gelegt, aber das wäre ja bürgerfreundlich, sowas ist mit unseren Politikern nicht drin.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:14
von Skull
Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:11)

Schon schlimm, wenn der Staat das Gewaltmonopol an dubiose Vereine abtritt

Welches Gewaltmonopol hat der Staat denn da wie an wen abgetreten ? :?:

mfg

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:18
von Alexyessin
jack000 hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:03)

Das Urteil hätte auch anders ausfallen können.


Ist es aber nicht. Wie ich schon gestern gesagt habe. So ist das halt mit Recht und Gesetz, Jack. Bist doch sonst so ein Vertreter dieser Denkweise.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:34
von imp
Skull hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:14)

Welches Gewaltmonopol hat der Staat denn da wie an wen abgetreten ? :?:

mfg

Der Staat tritt hier nichts ab. Wie man sieht, steht der Rechtsweg jedem offen. Eine obligatorische kostenfreie oder gering bepreiste Warnung vor der Abmahnung würde viel Unmut vermeiden helfen. Vor allem bei so "Werbedelikten".

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Fr 26. Apr 2019, 09:57
von Teeernte
Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:11)

Schon schlimm, wenn der Staat das Gewaltmonopol an dubiose Vereine abtritt, deren Selbstzweck darin besteht, möglichst hohe Gehälter für ihr Führungspersonal zu erwirtschaften. Der kompletten Abmahnindustrie mit ihren horrenden Gebühren für massenhaft verschickte Standardbriefe gehört schon lange das Handwerk gelegt, aber das wäre ja bürgerfreundlich, sowas ist mit unseren Politikern nicht drin.


Der meist vertretene "Beruf" im Bundestag ? ....Juristen. Die werden sich selbst "freiwillig" doch nicht das Geld abgraben ...
(...direkt gefolgt vom "Job" in der Partei oder für einen anderen Abgeordneten..)

Man macht also heutzutage nicht den Bock zum Gärtner....sondern den Gehilfen vom Bock. :D :D :D

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 05:43
von frems
jack000 hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:03)

Das Urteil hätte auch anders ausfallen können. Und das letzte Wort im Zusammenhang mit diesen Abzockmachenschaften ist noch nicht gesprochen.

Naja, einfach die Gesetze einhalten und dem Schutz der Bevölkerung nachkommen statt nur den Interessen der Lobbyindustrie zu dienen. Wenn die DUH nicht gegen Gesetzesbrüche verstößt, tut's halt jemand anderes. Das Problem ist ja der Rechtsverstoß und nicht der Kläger. Wenn etliche Gerichte auf unterschiedlichen Ebenen nun ähnlich/identisch bei dem Thema geurteilt haben, sollte man sich mal fragen, ob die Empörung zukünftig irgendwann mal Erfolg bringen soll.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 06:36
von imp
frems hat geschrieben:(30 Apr 2019, 05:43)

Naja, einfach die Gesetze einhalten und dem Schutz der Bevölkerung nachkommen statt nur den Interessen der Lobbyindustrie zu dienen. Wenn die DUH nicht gegen Gesetzesbrüche verstößt, tut's halt jemand anderes. Das Problem ist ja der Rechtsverstoß und nicht der Kläger. Wenn etliche Gerichte auf unterschiedlichen Ebenen nun ähnlich/identisch bei dem Thema geurteilt haben, sollte man sich mal fragen, ob die Empörung zukünftig irgendwann mal Erfolg bringen soll.

Ich meine, Verstößt ist das falsche Wort.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 09:17
von Tom Bombadil
Skull hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:14)

Welches Gewaltmonopol hat der Staat denn da wie an wen abgetreten ?

Dasjenige, die Gesetzesverstöße zu ahnden.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 09:20
von Skull
Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2019, 09:17)

Dasjenige, die Gesetzesverstöße zu ahnden.

Das macht ja der Staat.

Eventuelle Gesetzesverstösse werden angezeigt und/oder vor Gericht gebracht.
Entscheiden...tun die Gerichte...und ahnden bei entsprechender Entscheidung...der Staat.

mfg

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 10:41
von frems
imp hat geschrieben:(30 Apr 2019, 06:36)

Ich meine, Verstößt ist das falsche Wort.

Und hast damit vollkommen recht. War gedanklich schon im nächsten Satz. Gemeint ist natürlich "klagt". Es ist nicht die Schuld der DUH oder sonst eines Umweltschutzverbandes, dass zahlreiche Kommunen seit Jahren wissentlich gegen Recht und Ordnung verstoßen, aber halt -- aus Gründen -- nichts unternommen haben. Vor zehn Jahren mag das ja noch lustig gewesen sein. So im Sinne von: "Dann bin ich eh nicht mehr in der Politik, also muss ich jetzt keine unangenehmen Maßnahmen umsetzen, damit es später nicht oder nur geringfügig rumst". Aber die Zeit tickt halt. Bei uns klagten Normalbürger, die betroffen waren. Soll man jetzt auf die auch eine Hetzjagd eröffnen und sie öffentlich diffamieren, weil sie ihre Rechte eingefordert haben? :?:

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 10:50
von imp
frems hat geschrieben:(30 Apr 2019, 10:41)

Und hast damit vollkommen recht. War gedanklich schon im nächsten Satz. Gemeint ist natürlich "klagt". Es ist nicht die Schuld der DUH oder sonst eines Umweltschutzverbandes, dass zahlreiche Kommunen seit Jahren wissentlich gegen Recht und Ordnung verstoßen, aber halt -- aus Gründen -- nichts unternommen haben. Vor zehn Jahren mag das ja noch lustig gewesen sein. So im Sinne von: "Dann bin ich eh nicht mehr in der Politik, also muss ich jetzt keine unangenehmen Maßnahmen umsetzen, damit es später nicht oder nur geringfügig rumst". Aber die Zeit tickt halt. Bei uns klagten Normalbürger, die betroffen waren. Soll man jetzt auf die auch eine Hetzjagd eröffnen und sie öffentlich diffamieren, weil sie ihre Rechte eingefordert haben? :?:

Normalbürger sollen sich mal nicht so haben und darauf vertrauen, dass der Staat schon von allein alles richtig macht, meinen wohl einige hier.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 17:00
von Tom Bombadil
Skull hat geschrieben:(30 Apr 2019, 09:20)

Eventuelle Gesetzesverstösse werden angezeigt und/oder vor Gericht gebracht.

Eben nicht. Gesetzesverstösse werden abgemahnt und das Geld in die eigene Tasche gesteckt.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 17:43
von Schnitter
Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2019, 17:00)

Eben nicht. Gesetzesverstösse werden abgemahnt und das Geld in die eigene Tasche gesteckt.


Die DUH darf immer noch keinen Profit machen. Auch wenn 50mal das Gegenteil behauptet wird.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 17:44
von Schnitter
Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Apr 2019, 09:11)
….möglichst hohe Gehälter für ihr Führungspersonal zu erwirtschaften.


Wie hoch sind deren Gehälter ?

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 19:48
von imp
Schnitter hat geschrieben:(30 Apr 2019, 17:44)

Wie hoch sind deren Gehälter ?

Gar nicht mal so hoch. Aber für ne kleinliche Neiddebatte reicht's.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 19:57
von sünnerklaas
imp hat geschrieben:(30 Apr 2019, 19:48)

Gar nicht mal so hoch. Aber für ne kleinliche Neiddebatte reicht's.



Es gibt in jedem Verband stets kleinliche Neiddebatten betreffs Hauptamtlicher. Da läuft bei so manchem der Geifer, es wird "Selbstbedienungsmentalität" beklagt. Alles habe gefälligst "kostenlos" zu erfolgen. Gleichzeitig wird aber verlangt, dass diese kostenlosen Leute zu allgemeinen Geschäftszeiten (Mo-Fr. 8-16 Uhr), am besten rund um die Uhr pronto erreichbar sind.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 19:59
von imp
sünnerklaas hat geschrieben:(30 Apr 2019, 19:57)

Es gibt in jedem Verband stets kleinliche Neiddebatten betreffs Hauptamtlicher. Da läuft bei so manchem der Geifer, es wird "Selbstbedienungsmentalität" beklagt. Alles habe gefälligst "kostenlos" zu erfolgen. Gleichzeitig wird aber verlangt, dass diese kostenlosen Leute zu allgemeinen Geschäftszeiten (Mo-Fr. 8-16 Uhr), am besten rund um die Uhr pronto erreichbar sind.

Dass Verbandsmitglieder sowas fordern, ist das eine. Soweit ich weiß, ist das aber hier anders.

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 22:08
von Tom Bombadil
:D Wie süß, "Neiddebatte" und "Geifer", da geht den Leuten mal wieder jeglicher Anstand flöten.

Schnitter hat geschrieben:(30 Apr 2019, 17:44)

Wie hoch sind deren Gehälter ?

Sechsstellig, wurde im Thread bereits erwähnt, nachlesbar in deren Geschäftsberichten. Aber das haben sie sich ja redlich "verdient", diese armen, schwerstarbeitenden Abmahner. :D Wo habe ich von Gewinn geschrieben? Jeglicher Gewinn wird ins Führungspersonal investiert, weil die so tolle Arbeit leisten und die Umwelt retten :D

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 22:11
von Teeernte
Schnitter hat geschrieben:(30 Apr 2019, 17:43)

Die DUH darf immer noch keinen Profit machen. Auch wenn 50mal das Gegenteil behauptet wird.


Berater, Rechtsanwälte ziehen ihr Honorar - oder nicht ? Eine Beschäftigungsgesellschaft. Arbeitsbeschaffungsmassnahme...

Re: Die "Deutsche Umwelthilfe" - Ein Abmahnverein dem bald der Status der Gemeinnützigkeit entzogen wird?

Verfasst: Di 30. Apr 2019, 23:01
von Fliege
Teeernte hat geschrieben:(30 Apr 2019, 22:11)
Berater, Rechtsanwälte ziehen ihr Honorar - oder nicht ? Eine Beschäftigungsgesellschaft. Arbeitsbeschaffungsmassnahme...

Warum ein Lobbyist wie "DUH" hier hofiert wird, ist mir schleierhaft.