LKW-Transporte und die Folgen

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 3. Jun 2019, 16:38

Wenn es irgendwie gesetzlich geregelt ist, dass der Fahrer für die Ladungssicherung zuständig/verantwortlich ist, dann muss man diese Gesetze an den technischen Fortschritt anpassen. Das ist noch das kleinste Problem.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 16:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jun 2019, 16:38)

Wenn es irgendwie gesetzlich geregelt ist, dass der Fahrer für die Ladungssicherung zuständig/verantwortlich ist, dann muss man diese Gesetze an den technischen Fortschritt anpassen. Das ist noch das kleinste Problem.


Natürlich ist das gesetzlich geregelt. Und das würde dann wegfallen. Das heißt, die Verantwortung obliegt vollends beim Verlader.

Und dann vergisst du immer noch, das das sonst technisch nicht umsetzbar ist - außgenommen der Packerlverkehr.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10398
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jun 2019, 18:24

Wie sieht es den eigentlich mit dem Verbrauch von den Teilen aus? Laut google 35-50L/100km wenn die so mit 80km/h dahinjuckeln. Wobei ich jetzt eher 40-45L als realistisch Einstufe da die 35L nur die neusten Generationen schaffen.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 3. Jun 2019, 19:02

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 16:46)

Und dann vergisst du immer noch, das das sonst technisch nicht umsetzbar ist - außgenommen der Packerlverkehr.

Was genau ist technisch nicht umsetzbar?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 20:49

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Jun 2019, 18:24)

Wie sieht es den eigentlich mit dem Verbrauch von den Teilen aus? Laut google 35-50L/100km wenn die so mit 80km/h dahinjuckeln. Wobei ich jetzt eher 40-45L als realistisch Einstufe da die 35L nur die neusten Generationen schaffen.


Im Idealfall im Frühsommer, nachts bei freier Autobahn. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10398
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jun 2019, 20:50

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 20:49)

Im Idealfall im Frühsommer, nachts bei freier Autobahn. ;)

Was verbrauchen die Teile jetzt realistisch auf der Straße ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 20:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jun 2019, 19:02)

Was genau ist technisch nicht umsetzbar?


Zum Beispiel die bei der Beladung veränderten Gewichte zu synchronisieren. Während der Fahrer sich hier und da mit den Paletten spielen kann, kann das eine KI nicht.
Denn sie kann eine Gewichtsverlagerung oder Schwerpunktveränderung gar nicht messen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 20:52

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Jun 2019, 20:50)

Was verbrauchen die Teile jetzt realistisch auf der Straße ?


60 im Schnitt bei normaler Ladung bis 15 to Zuladung. Drüber natürlich mehr.
Aber da spielt viel zusammen. Fahrer, Reifen, Zustand LKW, Zeit usw.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 3. Jun 2019, 21:10

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 20:50)

Denn sie kann eine Gewichtsverlagerung oder Schwerpunktveränderung gar nicht messen.

Du vergisst immer noch, dass der technische Fortschritt weiter gehen wird. Was spricht denn gegen eine Ladefläche, die mit allerlei Sensoren gespickt ist und die auch messen kann, wie viel Gewicht an welcher Stelle geladen wurde, woraus die KI dann wiederum Schwerpunktveränderungen berechnen kann, woraus sich dann eine Änderung der weiteren Zuladung ergibt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29977
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon jack000 » Mo 3. Jun 2019, 21:11

Alexyessin hat geschrieben:(31 May 2019, 14:18)

Das ist soweit natürlich korrekt. Das Schweizer RO-RO Bahnsystem ist super und das in den Bergen. Aber.............das müsste dann EU Weit eben auch in unsere Infrastruktur fliessen.

In der Tat scheitert es daran. Mit der aktuellen Bahn-Infrastruktur ist das nicht zu stemmen und die aktuelle Mega-Blamage mit der Rheintalbahn stellt selbst den BER in den Schatten ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:10)

Du vergisst immer noch, dass der technische Fortschritt weiter gehen wird. Was spricht denn gegen eine Ladefläche, die mit allerlei Sensoren gespickt ist und die auch messen kann, wie viel Gewicht an welcher Stelle geladen wurde, woraus die KI dann wiederum Schwerpunktveränderungen berechnen kann, woraus sich dann eine Änderung der weiteren Zuladung ergibt?


Mach mir doch mal bitte eine Stabilitätsberechnung bei einer Palette mit 600 kg und den dazugehörigen Veränderungen in Bezug auf Last und Ausgleich? Und dann sag mir, ob es Produkte gibt, die einerseits das umsetzen können ohne daran kaputt zu gehen und trotzdem erschwinglich sind.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 3. Jun 2019, 21:19

Hatte ich ja schon angesprochen: technischer Fortschritt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:25

jack000 hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:11)

In der Tat scheitert es daran. Mit der aktuellen Bahn-Infrastruktur ist das nicht zu stemmen und die aktuelle Mega-Blamage mit der Rheintalbahn stellt selbst den BER in den Schatten ...


Es sind nicht die Großprojekte, die ins Auge fallen, sondern die seit ……….. 2005 nicht mehr gewollte Umsetzung der kleinen Stellschrauben. RO-RO Bahnhöfe sind ja kein Ding der Unmöglichkeit.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 3. Jun 2019, 21:28

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:25)

RO-RO Bahnhöfe sind ja kein Ding der Unmöglichkeit.

Für Nimbys schon. Und wenn da irgendwelche seltenen Tiere leben, stehen auch die Naturschützer auf der Matte. Es sei denn, es sollen Windräder gebaut werden, dann ist alles egal. Aber gut, das ist wieder ein anderes Thema.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:19)

Hatte ich ja schon angesprochen: technischer Fortschritt.


I
okay, nehmen wir an, die von mir genannten Parameter sind in ca. 50 Jahren betriebswirtschaftlich zu handeln. Dann hast du ca. 2/5 des momentanen LKW Verkehrs abgedeckt. Okay, lass mich optimistisch denken, gut die Hälfte. Der Rest sind nicht automatisierbare Sonder und Spezialttransporte. Landmaschinen, Walzen, Baumaschinen, Omnibusse, Kräne usw.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:28)

Für Nimbys schon. Und wenn da irgendwelche seltenen Tiere leben, stehen auch die Naturschützer auf der Matte. Es sei denn, es sollen Windräder gebaut werden, dann ist alles egal. Aber gut, das ist wieder ein anderes Thema.

Was sind denn Nimbys?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10398
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jun 2019, 21:37

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 20:52)

60 im Schnitt bei normaler Ladung bis 15 to Zuladung. Drüber natürlich mehr.
Aber da spielt viel zusammen. Fahrer, Reifen, Zustand LKW, Zeit usw.

Das ist der 6 Fache Verbrauch von meinem bei Vollgas, der nächste der meint Tempolimit und Umweltschutz bekommt Backpfeifen.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:40

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:37)

Das ist der 6 Fache Verbrauch von meinem bei Vollgas, der nächste der meint Tempolimit und Umweltschutz bekommt Backpfeifen.


Du fährst ja auch keine 40 Tonnen durch die Gegend - oder hast du einen Panzer :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10398
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 3. Jun 2019, 21:44

Alexyessin hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:40)

Du fährst ja auch keine 40 Tonnen durch die Gegend - oder hast du einen Panzer :)


Sicher habe ich keine 40 Tonnen, nur eben im Vergleich zu der LKW Masse eine Minderheit auf der Autobahn die nicht wirklich ins Gewicht fällt wenn man mal das Ganze betrachtet.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77162
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: LKW-Transporte und die Folgen

Beitragvon Alexyessin » Mo 3. Jun 2019, 21:47

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Jun 2019, 21:44)

Sicher habe ich keine 40 Tonnen, nur eben im Vergleich zu der LKW Masse eine Minderheit auf der Autobahn die nicht wirklich ins Gewicht fällt wenn man mal das Ganze betrachtet.


Es gibt wesentlich mehr private PKW als LKW :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste