Flughafen Berlin Brandenburg

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4105
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Fliege » Sa 11. Mai 2019, 18:12

Skeptiker hat geschrieben:(11 May 2019, 17:13)
[...]
Wenn man sich allerdings vergegenwärtigt, dass beim BER, sowohl die Auftraggeber (als Aufsicht der technischen Leitung), als auch die Technische Leitung UND die ausführenden Betriebe versagt haben, dann muss man sich fragen wie man denn sicherstellen kann geeignete Experten zu finden, welche die technische Leitung beaufsichtigen. Inkompetenz scheint da ja über alle Ebenen weit verbreitet zu sein - ganz eben wie in einem Schwellenland.

Zwischen allen Projektbeteiligten sollte m. E. völlige Transparenz hergestellt sein, so dass es nicht mehr möglich ist, etwa mangelhafte Ausschreibungen oder erbrachte Minderleistungen zu vertuschen. Auch unrealistischen Anforderungen seitens der Auftraggeber und Planer oder Akzeptanz solcher Anforderungen seitens der Planer und Auftragnehmer hinsichtlich Arbeitsqualität und Arbeitsgeschwindigkeit (Termindruck) könnte so vorgebeugt werden. Neben dem üblichen Dienstweg bei Auftragsvergaben und Mängelbeschwerden (einschließlich etwaiger Korruptionsprobleme) sollte es eine unabhängige Prüfungsstelle geben, die von jederman anonym angesprochen werden kann und die jederzeit ins Bauprojekt zu Aufklärungszwecken eingreifen kann.

Falls bei einem Projekt, wie du befürchtest, Expertenmangel und Inkompetenz eintreten sollten, würde das unter völliger Transparenz auffallen und Anlass zu Nachjustierung geben.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5242
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Orbiter1 » So 12. Mai 2019, 12:08

Vielleicht hat dieses Dauerversagen auch damit was zu tun.

"Flughafen BER offenbar auf altem Indianerfriedhof errichtet" Quelle: https://www.der-postillon.com/2013/01/f ... g-ber.html
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11052
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Ein Terraner » Fr 23. Aug 2019, 11:14

Der Spaß geht weiter.

Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2148
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Bolero » Fr 20. Sep 2019, 09:53

Letzte Tests am Airport laufen: BER-Eröffnung soll im November festgelegt werden

Berlin – In gut einem Jahr sollen die ersten Passagiere am neuen Hauptstadtflughafen BER einchecken. Dieses Ziel bekräftigte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Donnerstag in einer vorläufigen Bilanz der Tüv-Prüfungen im Hauptterminal, dessen Inbetriebnahme seit 2011 auf sich warten lässt. Die Arbeiten scheinen insgesamt so gut voranzuschreiten, dass der Flughafen-Chef Ende November im Aufsichtsrat den genauen Termin für die Eröffnung des Flughafens bekanntgeben will, wie der „Tagesspiegel“ berichtet.


https://www.bild.de/regional/berlin/ber ... .bild.html

Irgendwie glaube ich nicht daran!
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

„Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den Mördern die Tür auf“
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5242
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Orbiter1 » Mi 25. Sep 2019, 10:47

"Nach nur vier Jahren ist der neue Flughafen in der Nähe von Peking fertiggestellt. Es soll zunächst 45 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen, später 100 Millionen." https://t.co/WYOG7A7Eaw

Vielleicht sollte man die restlichen Arbeiten am BER den Chinesen übergeben. Er soll ja irgendwann auch mal eröffnet werden.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9663
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Moses » Mi 25. Sep 2019, 10:52

Orbiter1 hat geschrieben:(25 Sep 2019, 10:47)

"Nach nur vier Jahren ist der neue Flughafen in der Nähe von Peking fertiggestellt. Es soll zunächst 45 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen, später 100 Millionen." https://t.co/WYOG7A7Eaw

Vielleicht sollte man die restlichen Arbeiten am BER den Chinesen übergeben. Er soll ja irgendwann auch mal eröffnet werden.

Ich glaube nicht, dass es an den "Arbeiten" am BER liegt, dass die Eröffnung nicht stattgefunden hat.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 105
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Juan » Mi 25. Sep 2019, 12:01

Moses hat geschrieben:(25 Sep 2019, 10:52)

Ich glaube nicht, dass es an den "Arbeiten" am BER liegt, dass die Eröffnung nicht stattgefunden hat.

An wem dann Ihrer Ansicht nach?
In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu wissen, in welche Taschen die inzwischen auf bald 6 Milliarden Euro angestiegenen Kosten geflossen sind.
Langsam beginne ich die Effizienz der Chinesen zu bewundern.. Ihr eben vertiggestellter Flughafen hat zwar 12 Milliarden verschlungen, aber sie sind im Budget geblieben.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9663
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Moses » Mi 25. Sep 2019, 12:39

Juan hat geschrieben:(25 Sep 2019, 12:01)

An wem dann Ihrer Ansicht nach?
In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu wissen, in welche Taschen die inzwischen auf bald 6 Milliarden Euro angestiegenen Kosten geflossen sind.
Langsam beginne ich die Effizienz der Chinesen zu bewundern.. Ihr eben vertiggestellter Flughafen hat zwar 12 Milliarden verschlungen, aber sie sind im Budget geblieben.

Kurzgefasst: Zu viele Köche verderben den Brei.
Es ist schon nicht Leicht bei einem öffentlichen Auftraggeber, wenn mehrere mitmischen - mit unterschiedlichen Forderungen, Ansätzen oder auch politischen Ausrichtungen . . . hier hat das zentralistische System Chinas tatsächlich einen Vorteil, tauschen möchte ich - mit Blick auf die Nachteile - allerdings nicht.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40760
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 16:04

Moses hat geschrieben:(25 Sep 2019, 12:39)

Kurzgefasst: Zu viele Köche verderben den Brei.

Und viel zu viel Bürokratie und Vorschriften.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4105
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Fliege » Mi 25. Sep 2019, 17:14

Im BER ist zu viel Berlin und Brandenburg, also Preußen, drin.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40760
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 17:16

In Preußen wäre das ganz sicher nicht passiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4105
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Fliege » Mi 25. Sep 2019, 17:35

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Sep 2019, 17:16)
In Preußen wäre das ganz sicher nicht passiert.

Denen ist noch ganz anderes auf den Boden gefallen. Nicht zufällig wurde Preußen von den Allierten aufgelöst.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19250
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Teeernte » Mi 25. Sep 2019, 18:02

Juan hat geschrieben:(25 Sep 2019, 12:01)

An wem dann Ihrer Ansicht nach?
In diesem Zusammenhang wäre es auch interessant zu wissen, in welche Taschen die inzwischen auf bald 6 Milliarden Euro angestiegenen Kosten geflossen sind.
Langsam beginne ich die Effizienz der Chinesen zu bewundern.. Ihr eben vertiggestellter Flughafen hat zwar 12 Milliarden verschlungen, aber sie sind im Budget geblieben.


Die Architekten schieben das auf die Vorschriften.... (Aber die waren kein Staatsgeheimnis)

Kleines Beispiel..>>

In der Planung des Gebäudes ist kein Stück Mobilfunkkabel eingeplant. Zu beginn des Baues hat man mit Koax-Kupferkabel gebaut . (Planungsgrundlage)
Man benötigt davon einige Kilometer - und Platz in Kabelkanälen/Kabelführungseinrichtungen. Auch andere Kabel wurden nicht mit eingeplant. (BOS... :D :D :D )
Für den Brandschutz sind hier durch die Brandschott extra Kabeldurchführungen nötig.

In der Schweiz gibt es für derartige Installationen einen Standard ...Beispiel Tunnelversorgung - hier ist die Versorgung auch bei einem Großbrand über längere Zeit zu gewährleisten.

Hier - Ende vom Lied - kein Brandschutz ....zu hohe Temperatur in den Kabelführungen - zu hohe Last in den Kabelführungen....Kabelverlegung ohne Kabelführungssystem....ohne Brandschott.... Bohrungen zum Teil durch Betonträger - um das Kabel zu verlegen.

Die meisten Verträge hatten für die Baufirmen als Zahlungsziel bei "Inbetriebnahme" des Flughafens.

nun - da haben dann einige Firmen zu machen müssen.

Das Wasser in einigen Bauten hatte einen halben meter hoch gestanden....einige Kabel sind ABGESOFFEN - bei einigen wird man den Gammel erst in 5 oder 7 jahren merken - wenn die Korrosion durch das Kupfer durch ist.

Der Ärger mit dem Baugrund war seit JAHRHUNDERTEN bekannt... der Herr Speer hat da einen Prüfkörper eingebracht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbelastungskörper

Wenn die Landebahn einen "Abgang" macht....und die "Parkbuchten" - mit eingelassenen Flugzeugsprit - Pipelines brechen - hat mann® Schiet am Bein.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40760
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 25. Sep 2019, 22:28

Fliege hat geschrieben:(25 Sep 2019, 17:35)

Denen ist noch ganz anderes auf den Boden gefallen.

Was denn?

Nicht zufällig wurde Preußen von den Allierten aufgelöst.

Das war nicht korrekt, sie hätten Österreich auflösen sollen :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3732
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Skeptiker » Fr 27. Sep 2019, 23:07

Das ist doch bestimmt ne Ente oder?
Keine "echten Showstopper" mehr
BER könnte tatsächlich öffnen

https://www.n-tv.de/politik/BER-koennte ... 00814.html

Die wollen das doch jetzt nicht ernsthaft machen, oder? :eek:
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 105
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Juan » So 29. Sep 2019, 12:28

Teeernte hat geschrieben:(25 Sep 2019, 18:02)

Die Architekten schieben das auf die Vorschriften.... (Aber die waren kein Staatsgeheimnis)

Kleines Beispiel..>>

In der Planung des Gebäudes ist kein Stück Mobilfunkkabel eingeplant. Zu beginn des Baues hat man mit Koax-Kupferkabel gebaut . (Planungsgrundlage)
Man benötigt davon einige Kilometer - und Platz in Kabelkanälen/Kabelführungseinrichtungen. Auch andere Kabel wurden nicht mit eingeplant. (BOS... :D :D :D )
Für den Brandschutz sind hier durch die Brandschott extra Kabeldurchführungen nötig.

In der Schweiz gibt es für derartige Installationen einen Standard ...Beispiel Tunnelversorgung - hier ist die Versorgung auch bei einem Großbrand über längere Zeit zu gewährleisten.

Hier - Ende vom Lied - kein Brandschutz ....zu hohe Temperatur in den Kabelführungen - zu hohe Last in den Kabelführungen....Kabelverlegung ohne Kabelführungssystem....ohne Brandschott.... Bohrungen zum Teil durch Betonträger - um das Kabel zu verlegen.

Die meisten Verträge hatten für die Baufirmen[b] als Zahlungsziel bei "Inbetriebnahme" des Flughafens. [/b]

nun - da haben dann einige Firmen zu machen müssen.

Das Wasser in einigen Bauten hatte einen halben meter hoch gestanden....einige Kabel sind ABGESOFFEN - bei einigen wird man den Gammel erst in 5 oder 7 jahren merken - wenn die Korrosion durch das Kupfer durch ist.

Der Ärger mit dem Baugrund war seit JAHRHUNDERTEN bekannt... der Herr Speer hat da einen Prüfkörper eingebracht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbelastungskörper

Wenn die Landebahn einen "Abgang" macht....und die "Parkbuchten" - mit eingelassenen Flugzeugsprit - Pipelines brechen - hat mann® Schiet am Bein.


Danke für die Erkärungen,
Das heisst also, das noch nicht viel Geld geflossen ist und die Milliarden sich lediglich nur als Zahlen im Stapel der Rechnungen befinden.
Ausgenommen davon sind wohl die Forderungen der diversen Gutachter und Experten und der Behörden für Bewilligungen , die ihre Leistungen sicher längst schon einkassiert haben und nicht auf die Übergabe warten würden. ;)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19250
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Teeernte » So 29. Sep 2019, 15:56

Juan hat geschrieben:(29 Sep 2019, 12:28)

Danke für die Erkärungen,
Das heisst also, das noch nicht viel Geld geflossen ist und die Milliarden sich lediglich nur als Zahlen im Stapel der Rechnungen befinden.
Ausgenommen davon sind wohl die Forderungen der diversen Gutachter und Experten und der Behörden für Bewilligungen , die ihre Leistungen sicher längst schon einkassiert haben und nicht auf die Übergabe warten würden. ;)


Der Zahlungsstopp war vor JAHREN .....da hätte doch KEINER weitergebaut. Nun mit Risikoaufschlag und umgehender Zahlung....soweit es möglich ist.

Das (fehlende) Geld hat nur einen Verzug von zirka 1/2 bis 1 Jahr gebracht.... und ein paar Firmenpleiten.

Da ist doch noch alles offen - normalerweise müssten die " Mieter " auch auf Schadenersatz // verlorener Umsatz/Gewinn klagen.....
Aber die Bahn fährt ja auf Öffentliche KASSE. ....und die Verantwortlichen haben ebenfalls "IHR" Geld in der Tasche.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Klopfer » Mo 30. Sep 2019, 12:15

Keine Behinderungen des Flugverkehrs auf dem BER Berlin-Brandenburg durch Herbssturm Mortimer.
Das ist doch erfreulich.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon imp » Mo 30. Sep 2019, 22:00

Auch diese Baustelle ist irgendwann mal fertig.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Flughafen Berlin Brandenburg

Beitragvon Quatschki » Mo 30. Sep 2019, 22:44

Vielleicht erzählt man sich darüber irgendwann auch mal Sagen so wie die Teufelswette beim Kölner Dom?

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste