Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
73
53%
nein
58
42%
weiß nicht/Enthaltung
8
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 139
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 997
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Fr 15. Jan 2021, 10:05

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 09:48)
Dafür wird die Union sorgen.

Oder es wird ein weiterer Punkt auf der langen Liste, warum die Leute immer weniger CDU/CSU wählen. Man wird sehen. :cool:
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 15. Jan 2021, 10:11

Die Akzeptanz für ein Tempolimit steigt jedenfalls: https://www.automobil-industrie.vogel.d ... -a-980759/
Auch der Audi CEO rechnet damit, dass ein Tempolimit kommen wird: https://www.automobil-industrie.vogel.d ... -a-990464/

Das wird nur nicht viel nutzen, wenn man weiterhin tonnenschwere PS-Monster baut.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50722
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Jan 2021, 10:31

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:05)

Oder es wird ein weiterer Punkt auf der langen Liste, warum die Leute immer weniger CDU/CSU wählen. Man wird sehen. :cool:


Warum steht die Union dann seit Monaten bei über 36%?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 10:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:11)

Die Akzeptanz für ein Tempolimit steigt jedenfalls: https://www.automobil-industrie.vogel.d ... -a-980759/
Auch der Audi CEO rechnet damit, dass ein Tempolimit kommen wird: https://www.automobil-industrie.vogel.d ... -a-990464/

Das wird nur nicht viel nutzen, wenn man weiterhin tonnenschwere PS-Monster baut.


80% voll Alkoholverbot....und 60% pro Pkw maut nicht unterdrücken....bei der Umfrage.....von Personen , die zu 52 % NICHT sehr OFT das Fahrzeug nutzen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 997
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Fr 15. Jan 2021, 10:48

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:31)

Warum steht die Union dann seit Monaten bei über 36%?


In Bayern stand sie mal über 60%. Aktuell: 48% (https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm)
Wie gesagt: Wird man sehen.

Das wird nur nicht viel nutzen, wenn man weiterhin tonnenschwere PS-Monster baut.

Besonders dann dürfte es viel nutzen. (Je mehr Masse bewegt wird, um so mehr Energie wird durch Bremsen "vernichtet" bzw. in nicht nutzbare Wärme umgesetzt. Auch muss die zusätzliche Masse durch den Luftstrom bewegt werden, was oft zusätzlichen Widerstand aufgrund größerer "Stirnfläche" bedeutet.)
Allerdings gehe ich in sofern mit, dass es in Sachen Umweltschutz bedeutend besser wäre, kleine und sparsame Fahrzeuge gegenüber PS-Boliden im Bungalow-Format attraktiver zu machen. Dann wäre der zusätzliche Effekt durch begrenzte Geschwindigkeiten deutlich geringer.
Ich befürchte jedoch, dass erst umgekehrt ein Schuh daraus wird: Erst, wenn die legale Geschwindigkeit hart begrenzt ist, wird evtl ein Umdenken stattfinden, was die notwendigen Fahrgeschwindigkeiten und damit Motorleistungen betrifft. Was will man schon mit einem Wagen, der theoretisch 250km/h schafft aber nur 1X0km/h darf?
Dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit flächendeckend kommen wird, sehe ich als gesichert an. Nur das "Wann" ist die Frage. Diesbezüglich werden AFD und CDU/CSU ihr möglichstes tun, das so lange wie möglich hinaus zu zögern. :x
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 997
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Fr 15. Jan 2021, 10:52

Teeernte hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:44)
von Personen , die zu 52 % NICHT sehr OFT das Fahrzeug nutzen.

Oder anders ausgedrückt: fast die Hälfte der Befragten sieht sich selbst als "Vielfahrer" und befürwortet trotzdem in der Mehrheit das Geschwindigkeitslimit, PKW-Maut und 0,0 Promille. ;)
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50722
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Jan 2021, 11:00

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:48)
In Bayern stand sie mal über 60%. Aktuell: 48% (https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/bayern.htm)
Wie gesagt: Wird man sehen.

Die Union steht seit 2 Jahren bei um die 36%.
eine obigen Zahlen betrefen die LANDTAGSWAHL in Bayern- also die CSU
Allerdings gehe ich in sofern mit, dass es in Sachen Umweltschutz bedeutend besser wäre, kleine und sparsame Fahrzeuge gegenüber PS-Boliden im Bungalow-Format attraktiver zu machen. Dann wäre der zusätzliche Effekt durch begrenzte Geschwindigkeiten deutlich geringer.
Ich befürchte jedoch, dass erst umgekehrt ein Schuh daraus wird: Erst, wenn die legale Geschwindigkeit hart begrenzt ist, wird evtl ein Umdenken stattfinden, was die notwendigen Fahrgeschwindigkeiten und damit Motorleistungen betrifft. Was will man schon mit einem Wagen, der theoretisch 250km/h schafft aber nur 1X0km/h darf?

Nun, das fragst du am Besten die Käufer dieser PS-Monster in den vielen Staaten mit Tempolimit auf den Autobahnen...
Dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit flächendeckend kommen wird, sehe ich als gesichert an. Nur das "Wann" ist die Frage. v:x

Irgendwann geht auch die Welt unter.
Nur das "Wann" ist die Frage.... :x
Zuletzt geändert von Realist2014 am Fr 15. Jan 2021, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 11:11

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 10:52)

Oder anders ausgedrückt: fast die Hälfte der Befragten sieht sich selbst als "Vielfahrer" und befürwortet trotzdem in der Mehrheit das Geschwindigkeitslimit, PKW-Maut und 0,0 Promille. ;)


53% sind für ein Limit, ....>> einer von 100......der Vielfahrer . (48%)

52 % NICHT sehr OFT


Wer lesen kann ist klar im VORTEIL. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 11:21

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:00)

Die Union steht seit 2 Jahren bei um die 36%.
eine obigen Zahlen betrefen die LANDTAGSWAHL in Bayern- also die CSU

Nun, das fragst du am Besten die Käufer dieser PS-Monster in den vielen Staaten mit Tempolimit auf den Autobahnen...

Irgendwann geht auch die Welt unter.
Nur das "WAnn" ist die Frage.... :x


Die "Aktivisten" erklären WELTUNTERGANG - und wundern sich dann warum Familie NOAH sich beim Händler eine ALLRAD _ ARCHE 5,0L 4X4 mit RAMMSPORN und Offroad Extra kauft.

Wenn es mehr Schwimmpontons geben würde - 200 kmh - und ALLRAD - würden die verkauft - leider ist das MANGELWARE.

....und die Frontpanzerung mit ab 70mm ist auch nicht im Lieferumfang .....

Die Leute würden JEDER einen LEO kaufen - wenns ginge - WELTUNTERGANG und - DIE R_US_SEN KOMMEN !!!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 997
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Fr 15. Jan 2021, 11:27

Teeernte hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:11)

53% sind für ein Limit, ....>> einer von 100......der Vielfahrer . (48%)

Wie unterschiedlich man unvollständige Daten doch deuten kann...
Sie gehen davon aus, dass ALLE "Wenigfahrer" dafür sind und nur der "Überschuss" bei den Vielfahrern zu suchen ist.
Ich gehe von ähnlicher Verteilung auf beiden Seiten aus.
Ohne konkrete Zahlen werden wir wohl nicht herausfinden, wer näher an der Wahrheit liegt.

Wer lesen kann ist klar im VORTEIL. :D :D :D

Das gebe ich mal zurück:
FAST die Hälfte

:p
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 50722
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Jan 2021, 11:30

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:27)

Wie unterschiedlich man unvollständige Daten doch deuten kann...
Sie gehen davon aus, dass ALLE "Wenigfahrer" dafür sind und nur der "Überschuss" bei den Vielfahrern zu suchen ist.
Ich gehe von ähnlicher Verteilung auf beiden Seiten aus.
Ohne konkrete Zahlen werden wir wohl nicht herausfinden, wer näher an der Wahrheit liegt.


Das gebe ich mal zurück:

:p



Spielt alles keine Rolle, solange der Bundestag dagegen stimmt.

Die letzte Abstimmung war erst vor 5 Monaten:

https://www.automobilwoche.de/article/2 ... nen-antrag
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 11:37

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:27)

Ich gehe von ähnlicher Verteilung auf beiden Seiten aus.


Das gebe ich mal zurück:

:p


Ach DAS sind die AfDwähler. Mann kann sich noch für eine "Alternative" entscheiden. 50:50
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 11:40

Realist2014 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:30)

Spielt alles keine Rolle, solange der Bundestag dagegen stimmt.

Die letzte Abstimmung war erst vor 5 Monaten:

https://www.automobilwoche.de/article/2 ... nen-antrag


Wenns um WOLLEN/Wünschen ginge....(Mehrheit).....eben.

>>
Ein generelles Alkoholverbot für Kraftfahrer unterstützen 80 Prozent der Deutschen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33841
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Fr 15. Jan 2021, 12:00

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 11:27)

Wie unterschiedlich man unvollständige Daten doch deuten kann...

Du kannst doch langsam fahren, niemand verbietet dir das.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kamikaze
Beiträge: 997
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 16:10
Benutzertitel: mittelalt

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Kamikaze » Fr 15. Jan 2021, 12:11

jack000 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 12:00)

Du kannst doch langsam fahren, niemand verbietet dir das.


Mache ich auch.
Man sieht an der Corona-Krise aber auch sehr schön wie unvernünftig und ignorant ein Großteil der Bevölkerung ist. ;)
Wenn "können" und "sollen" nicht hilft, dann braucht es halt ein "müssen", damit es der Allgemeinheit besser geht.
Aber wie "Realist" ja schon richtig bemerkt hat: Der Bundestag hat das Thema erst kürzlich abgelehnt. Das ist aktuelle Faktenlage. Bis zur nächsten Abstimmung jedenfalls. :)
Wer viel kluges sagt ist klug,
wer zuhört ist weise.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49111
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 15. Jan 2021, 12:13

Wieso sollte es der Allgemeinheit mit einem Tempolimit besser gehen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 12:15

jack000 hat geschrieben:(15 Jan 2021, 12:00)

Du kannst doch langsam fahren, niemand verbietet dir das.


...dann musser doch so nach hinten schauen - wenn er mit 60 kmh einen 58kmh auf der Autobahn überholen will... :D :D :D

(@ all...>>zu Mäkelei ... Autobahn - es gibt da keine generelle Mindestgeschwindigkeit das döschen muss 61 "schaffen"...thats it.)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24409
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Fr 15. Jan 2021, 12:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2021, 12:13)

Wieso sollte es der Allgemeinheit mit einem Tempolimit besser gehen?


Blockwart....RasenKANTEN-Steine...Rasen-betreten - Verboten-Schilder... :D :D :D

Das MUSS.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit ist 135kmh auf der Piste .....5 zuschnell !!! 130 ist (FREIWILLIGE RICHTGESCHWINDIGKEIT)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33841
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Fr 15. Jan 2021, 14:01

Kamikaze hat geschrieben:(15 Jan 2021, 12:11)

Mache ich auch.
Man sieht an der Corona-Krise aber auch sehr schön wie unvernünftig und ignorant ein Großteil der Bevölkerung ist. ;)
Wenn "können" und "sollen" nicht hilft, dann braucht es halt ein "müssen", damit es der Allgemeinheit besser geht.

Was hat denn nun Corona mit einem Tempolimit zu tun :?:

Aber wie "Realist" ja schon richtig bemerkt hat: Der Bundestag hat das Thema erst kürzlich abgelehnt. Das ist aktuelle Faktenlage. Bis zur nächsten Abstimmung jedenfalls. :)

Bundesrat hat es auch abgelehnt und Bundestag zum x-mal, keine Ahnung wie oft die Grünen diesen Blödsinn noch wiederholen wollen.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33841
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Mi 20. Jan 2021, 18:50

Auf der Autobahn A94: Tempolimit endgültig Geschichte

Absehbar war es bereits. Nun bestätigt das Verwaltungsgericht München, dass das Tempolimit von 120 km/h, das von Februar bis Anfang September auf der A94 zwischen Wimpasing und Pastetten galt, aufgehoben bleibt.

Es war zwar bereits am 3. September nach einem Eilentscheid des Gerichts vorläufig aufgehoben worden, und am 28. Oktober entschied das Verwaltungsgericht in einem schriftlichen Klageverfahren final darüber. Ehe das Limit aber endgültig passé war, musste den Beteiligten noch die schriftliche Entscheidungsbegründung geschickt werden. Das geschah noch im November, teilte das Gericht mit. Anschließend hatte der Freistaat die Möglichkeit, die Zulassung der Berufung zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof zu beantragen.

Das tat er jedoch nicht, so ein Sprecher des Verwaltungsgerichts. Das Tempolimit ist damit fast ein Jahr nach seiner Einführung endgültig Geschichte.

https://www.pnp.de/lokales/landkreis-al ... b3jLuwzwsg
In Bayern weiß man noch wie man es richtig macht :thumbup: Das Tempolimit in diesem Abschnitt ist nun beerdigt und das Kapitel kann geschlossen werden.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast