Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
56
53%
nein
45
42%
weiß nicht/Enthaltung
5
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 106
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Fr 31. Mai 2019, 18:18

relativ hat geschrieben:(31 May 2019, 17:12)

Evtl. ist dir ja aufgefallen, daß ich auf eben diese Art Polemik reagiert habe. ;)

Nein, ganz im Gegenteil, du betreibst die.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27015
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Sa 1. Jun 2019, 01:33

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2019, 18:18)

Nein, ganz im Gegenteil, du betreibst die.

Ne für diese deine Leseschwäche kann ich nunmal gar nix.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 1. Jun 2019, 10:26

relativ hat geschrieben:(01 Jun 2019, 01:33)

Ne für diese deine Leseschwäche kann ich nunmal gar nix.

Ich hab keine Leseschwäche, du bist hier wieder mit "Rasern" angekommen.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27015
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon relativ » Sa 1. Jun 2019, 18:36

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Jun 2019, 10:26)

Ich hab keine Leseschwäche, du bist hier wieder mit "Rasern" angekommen.

Nunja der Kontext dazu waren die Schleicher. Mitlesen solltest du schon, aber da hast du ja schon hier...
.von Ein Terraner » Fr 17. Mai 2019, 14:13 Es hat etwas damit zu tun das du den Artikel betätigt hast, aber anscheinend ist deine Begeisterung für ein dynamisches Limit schon wieder verflogen. :rolleyes:
so deine Probleme gehabt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 1. Jun 2019, 18:47

relativ hat geschrieben:(01 Jun 2019, 18:36)

Nunja der Kontext dazu waren die Schleicher. Mitlesen solltest du schon, aber da hast du ja schon hier... so deine Probleme gehabt.


Es ist egal in welchem Kontext, der Quatsch zerrt Energie und lenkt einfach nur von wirklich wichtigen Problemen ab. Mach ruhig weiter so, die Öl Industrie freut sich. :thumbup:
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29700
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 13. Jun 2019, 16:48

Zwischen Leonberg-Ost und Kreuz Stuttgart
Unfall mit mehreren Fahrzeugen – Vollsperrung auf A8

Ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen nahe dem Autobahnkreuz Stuttgart verursacht eine Vollsperrung der A8 Richtung München. Aktuell räumen die Einsatzkräfte Fahrzeugteile von der Fahrbahn.

Stuttgart - Wegen eines Unfalls mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist die Autobahn 8 zwischen Leonberg-Ost und dem Autobahnkreuz Stuttgart derzeit in Fahrtrichtung München voll gesperrt. Es bildete sich ein langer Stau. Ob es Verletzte gibt, war zunächst unklar.

Kurz vor der Raststätte Sindelfinger Wald sei es am Donnerstagnachmittag zu dem Auffahrunfall zwischen mehreren Autos und Lastwagen gekommen, sagte eine Sprecherin der Polizei.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 463d5.html

So oder so ähnlich kann man das fast jeden Tag hier lesen. Und immer nur in Bereichen in denen bereits ein Tempolimit vorhanden ist. Bei der Suche nach einem Unfall, der auf einer Strecke ohne TL (Sind in dem Einzugsbereich ca. 50/50 vorhanden) bin ich nicht fündig geworden:
A8:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/such ... rchText=A8

A81:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/such ... 0&offset=0

Vielleicht kann von euch jemand einen finden?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29700
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 13. Jun 2019, 17:05

Kommentar von A. Schunke:
Der Wunsch nach einem Tempolimit kommt in der Regel von zwei Gruppen:

- Leuten, die in Großstädten wohnen und kein Auto haben/brauchen

- unsicheren, ängstlichen Autofahrern.


Ich bin mit 30 Jahren schon mehr als 300.000 Kilometer in meinem Leben gefahren. Das Problem sind meiner Erfahrung nach nicht routinierte Autofahrer wie ich, die zügig fahren, sondern die unsicheren, ängstlichen Gelegenheitsfahrer. Und von diesen Leuten lasse ich mir kein Tempolimit diktieren.

https://www.facebook.com/anabel.schunke ... -o&fref=nf

Ich hatte mich auch schon immer gefragt, was das eigentlich für seltsame Leute sind diese TL-Befürworter. Da Teile ich schon mal die Sicht von Frau Schunke. Hinzu kommt aus meiner Sicht noch:
- "Hauptsache irgendwas wird verboten"-Leute
- Leute, die selbst nicht schnell fahren können (Fähigkeit/Auto) und es somit anderen nicht gönnen
- Diejenigen, die mit Statistik und sonstigen mathematischen Zusammenhängen nichts anfangen können
- Die den Gesamtumfang der Thematik gar nicht erfassen können
- Irgendwelche Defizite im Leben haben (Wer Gesund ist, ein gutes Einkommen hat, mit irgendwas mal erfolgreich im Leben war und glücklich ist, ist nicht für generelle Tempolimits)
- Leute, die generell Probleme mit Technik haben

Passend dazu das Bild:
https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5D818B80

So schaue ich mir auch immer die Schleicher und Links/-Mittelspurfahrer an. Das sind i.d.R. "failed Persons" und das was die das auf der Autobahn machen ist nur ein Teil ihres Problems welches sie auf andere auslagern. Das geht auch schon mit den Autos los, da fehlt eine Radkappe oder ist eine Beule drin, etc...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44634
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » So 16. Jun 2019, 13:35

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 14:18)

Es geht nicht um andere Stauursachen. Es geht darum, wie ein Tempolimit sich auch negativ auf den Verkehrsfluß auswirken kann.

Tun sie ja nicht in dem Ausmaß, der erwähnt wurde.

McKnee hat geschrieben:(17 May 2019, 14:32)

Aus welcher Erfahrung? Ganz bestimmt nicht der, dass ich keine Quellen liefere.

Bisher kam jedenfalls nichts. Was auch nicht verwundert, da es der fachliche Konsens ist.

Es kann auch keine Quelle geben, da es eine bewußte Provokation war, um eine eher zweifelhafte Theorie (aufgrund ausreichender Erfahrungen aus einem Ballungsraum) in Frage zu stellen.

Sehen sämtliche Experten so, ob aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung. Mir ist schon klar, dass es sehr ärgerlich für den "kleinen Mann" ist, wenn sein dogmatisches Weltbild nicht mehr fest sitzt und ihm nichts außer Scheinargumenten einfällt. Aber dieser Hass bringt einen nicht weiter.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3900
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon BingoBurner » So 16. Jun 2019, 13:38

frems hat geschrieben:(16 Jun 2019, 13:35)


Sehen sämtliche Experten so, ob aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung. Mir ist schon klar, dass es sehr ärgerlich für den "kleinen Mann" ist, wenn sein dogmatisches Weltbild nicht mehr fest sitzt und ihm nichts außer Scheinargumenten einfällt. Aber dieser Hass bringt einen nicht weiter.


Perfekt :thumbup:
Leider bin ich kein leuchtendes Beispiel dafür. Nur nicht aufgeben.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29700
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Di 25. Jun 2019, 17:10

Anhörung im Petitionsausschuss: Mehrheit gegen Tempolimit auf Autobahnen – Gut so!

Gute Nachricht für die Befürworter einer freien Mobilität: Bei der gestrigen Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages wurde das von der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland geforderte Tempolimit auf deutschen Autobahnen mehrheitlich abgelehnt. Mobil in Deutschland e.V. begrüßt dieses Votum. Mit insgesamt knapp 200.000 Unterstützern (die Kirche hatte nur rund 66.000 Unterschriften) hat der Automobilclub mit Abstand die größte Gemeinschaft gegen die Einführung einer generellen Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen hinter sich.

Petition für ein generelles Tempolimit
Im März hatte die Evangelische Kirche eine Petition für ein allgemeines Tempolimit von 130 km/h gestartet und insgesamt 66.000 Unterschriften gesammelt. Unter anderem wird diese auch von den Grünen im Bundestag unterstützt. Die gestrige Anhörung im Petitionsausschuss war eine erste Vorentscheidung: Grüne, Linke und SPD favorisierten die Petition. CDU/CSU, FDP und AfD äußerten jedoch Zweifel. Die Bundesregierung hält ein Tempolimit weder im Hinblick auf den Klimaschutz noch als Beitrag zur Senkung der Verkehrstoten für sinnvoll.

Gegner der Einführung eines Tempolimits auf Autobahnen
Eine Anhörung, die den Streit um das generelle Tempolimit in Deutschland wieder einmal entfacht. Hierzulande gibt es bereits auf mehr als einem Drittel der deutschen Autobahnstrecken Geschwindigkeitsbegrenzungen. Der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V. vertritt von Beginn an eine klare Position gegen die Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf den deutschen Autobahnen. Mit einer eigens ins Leben gerufenen Webseite http://www.130-danke-nein.de wurden bis heute über 60.000 Unterschriften gegen ein Tempolimit gesammelt. Zusammen mit der Facebook-Seite “KeinTempolimitaufdeutschenAutobahnen“ mit über 132.000 Fans hat der Club knapp 200.000 Unterstützer hinter sich. Damit ist es die größte Vereinigung gegen ein flächendeckendes Tempolimit in Deutschland.

Dr. Michael Haberland, Präsident des Automobilclubs Mobil in Deutschland e.V., nimmt wie folgt Stellung: „Die Autofahrer in diesem Land haben es momentan wirklich nicht leicht: Erst Fahrverbote für Diesel, dann die viel diskutierte CO2-Steuer, die Forderung eines Verbots von SUVs, autofreie Innenstädte und natürlich die ewige Diskussion um ein Tempolimit. Besonders die Grünen haben sich regelrecht auf die Autofahrer eingeschossen. Kein Tag ohne Hetze gegen Autos, Autofahrer und Industrie. Es ist unerträglich. Man kann aber auch vorausschauende, klimafreundliche und vernünftige Politik machen, die die Freiheit jedes Einzelnen respektiert und nicht einschränkt.“

https://www.mobil.org/petitionsausschus ... lcgMcJpzgk

Derzeit ist ein generelles TL wohl nicht durchsetzbar. Aber die Gefahr ist nicht gebannt, die Freiheit gegen Ideologie muss jeden Tag erneut verteidigt werden!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 17:51

jack000 hat geschrieben:(13 Jun 2019, 17:05)

Ich hatte mich auch schon immer gefragt, was das eigentlich für seltsame Leute sind diese TL-Befürworter.


Ja, und stell Dir mal vor, in den Nachbarländern sind es noch viel mehr Leute, die für das Tempolimit sind. In der Schweiz hat man sich sogar in einer Volksabstimmung gegen die Aufhebung des Tempolimits ausgesprochen. Echt seltsame Menschen, die da in Europa leben. :x

https://www.suedkurier.de/ueberregional ... 5,10096970
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Di 25. Jun 2019, 18:17

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:51)

Ja, und stell Dir mal vor, in den Nachbarländern sind es noch viel mehr Leute, die für das Tempolimit sind. In der Schweiz hat man sich sogar in einer Volksabstimmung gegen die Aufhebung des Tempolimits ausgesprochen. Echt seltsame Menschen, die da in Europa leben. :x


Da ist man ja auch mit 120 in zwei Stunden einmal quer durchs Land.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29700
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Di 25. Jun 2019, 20:18

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 17:51)

Ja, und stell Dir mal vor, in den Nachbarländern sind es noch viel mehr Leute, die für das Tempolimit sind. In der Schweiz hat man sich sogar in einer Volksabstimmung gegen die Aufhebung des Tempolimits ausgesprochen. Echt seltsame Menschen, die da in Europa leben. :x

https://www.suedkurier.de/ueberregional ... 5,10096970

Na und?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 2869
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 21:21

Ein Terraner hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:17)

Da ist man ja auch mit 120 in zwei Stunden einmal quer durchs Land.


Genf-St.Gallen sind 360 km. Selbst wenn man lange Strecken in Deutschland nimmt, ist der Zeitgewinn nicht wirklich groß, zumal ein Teil der Autobahnen schon tempolimitiert sind und man schon durch den normalen Verkehr nicht viel schneller kann.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Di 25. Jun 2019, 21:32

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 21:21)

Genf-St.Gallen sind 360 km. Selbst wenn man lange Strecken in Deutschland nimmt, ist der Zeitgewinn nicht wirklich groß, zumal ein Teil der Autobahnen schon tempolimitiert sind und man schon durch den normalen Verkehr nicht viel schneller kann.


Ja das ist die längste Strecke in der Schweiz in der anderen Himmelsrichtung sind es nur 220km. München Frankfurt habe ich schon 400km, in den Pott 650km und nach Hamburg 800km.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Calvadorius » Di 25. Jun 2019, 23:56

Ja.

Und?

Was meinst Du wohl, auf so einer Strecke, sagen wir: HH - M, ohne Tempolimit "herausholen" zu können?

Ich verrate es Dir: weniger als 20 Minuten.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 26. Jun 2019, 00:16

Calvadorius hat geschrieben:(25 Jun 2019, 23:56)

Ja.

Und?

Was meinst Du wohl, auf so einer Strecke, sagen wir: HH - M, ohne Tempolimit "herausholen" zu können?


Es ist unterschiedlich, mal sind es 7 Stunden mal sind es 11. Das liegt hauptsächlich daran wie lange man mit 60-80 fahren muss und wie viel Stau es gibt.

Ich verrate es Dir: weniger als 20 Minuten.

Nicht nur 10 Minuten ?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 369
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Calvadorius » Mi 26. Jun 2019, 00:27

Nicht auf dieser konkreten Strecke, aber auf einer ähnlichen konnte ich mehrmals den Vergleich anstellen.
Das werde ich definitiv nicht mehr machen.
(Mach ich schon seit Jahren nicht mehr.)

Hinterher war ich nämlich total erledigt, und wir hatten auch wenigstens 30% mehr Sprit verbraucht.
Es waren (im günstigsten Fall) 20 Minuten bei ca. 830 Km Distanz (ausschließlich Autobahn).

Ehrlich gesagt, sind wir zuletzt diese Strecke in ganz entspannten 1,5 h geflogen.
(ZH - HH)
Zu deutlich weniger als den Spritkosten unseres Kleinwagens.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 9753
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 26. Jun 2019, 00:41

Calvadorius hat geschrieben:(26 Jun 2019, 00:27)

Nicht auf dieser konkreten Strecke, aber auf einer ähnlichen konnte ich mehrmals den Vergleich anstellen.
Das werde ich definitiv nicht mehr machen.
(Mach ich schon seit Jahren nicht mehr.)

Hinterher war ich nämlich total erledigt, und wir hatten auch wenigstens 30% mehr Sprit verbraucht.
Es waren (im günstigsten Fall) 20 Minuten bei ca. 830 Km Distanz (ausschließlich Autobahn).

Das liegt aber an was ganz anderen, rein Rechnerisch wären die 800km in 4 Stunden durch, aber sei doch mal ehrlich. Die ganzen Strecken sind doch schon beschränkt, das bisschen zwischen den Baustellen, Autobahnkreuzen, Ausfahrten usw.. wo man den Wagen wirklich noch Rollen lassen kann ist echt nicht mehr der Rede wert.

Und Ko bin ich nach solchen Strecken nicht, dafür ist mein Wagen viel zu angenehm zu fahren. Aber wenn man 800 km nur mit der Karre kämpft kann ich mir schon vorstellen dass das schlaucht.


Ehrlich gesagt, sind wir zuletzt diese Strecke in ganz entspannten 1,5 h geflogen.
(ZH - HH)
Zu deutlich weniger als den Spritkosten unseres Kleinwagens.

Hamburg schaffe ich normalerweise in 7-8 Stunden inkl. Pausen, aber alles über 700km fliege ich normalerweise auch. Ab dann lohnt es sich wenigstens Zeitlich.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29700
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » Do 27. Jun 2019, 21:47

Der 33-jährige Autofahrer, der den tödlichen Motorradunfall auf der L1100 verursacht hatte, war laut Polizei wohl unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Führerschein unterwegs.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 02218.html
=> Was soll denn da ein generelles TL helfen?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste