Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 09:34

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Sep 2020, 09:21)

Auch die PLO hat Forderungen noch nie in einem Angebot formuliert.

Wie bereits geschrieben: Als Barak in Camp David ein Angebot machte, ist Arafat ohne Gegenangebot abgereist.
und....hatten wir doch schon, bitte keine weitern Wiederholung sonst ist bei mir Feierabend.

Er wollte eben nicht als der Verräter in die Geschichte eingehen, der Teile Palästinas aufgegeben hat. Sadat ist ja auch nicht an Altersschwäche gestorben.

Auch das wurde hier schon etliche male durchgekaut und ist diesbezüglich irrelevant, wie die Palästinenser in eine mögliche Verhandlung gehen. Trotzdem sind die Forderungen (ja auch der Hamas) bekannt. Nur mit der Hamas wird wohl kaum über ein Frieden verhandelt werden, Da würde ich mich schon sehr wundern.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37542
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 23. Sep 2020, 10:05

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 09:34)
Auch das wurde hier schon etliche male durchgekaut und ist diesbezüglich irrelevant, wie die Palästinenser in eine mögliche Verhandlung gehen.


Ich halte es durchaus für relevant. Die Palästinenserführung ist noch nie mit einem Angebot in eine Verhandlung gegangen.

Mir ist keine bekannt. Kannst du mir eine nennen?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 10:12

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:05)

Ich halte es durchaus für relevant. Die Palästinenserführung ist noch nie mit einem Angebot in eine Verhandlung gegangen.

Mir ist keine bekannt. Kannst du mir eine nennen?

Es geht ja auch um die grundsätzlichen Forderung.
Sich hier über ungelegte Eier ,was wäre wenn es neue Friedensverhandlungen gäbe, oder die Vergangenheit zu bemühen um.... , ja um was genau auszusagen... Liegestuhl?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32981
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 23. Sep 2020, 10:15

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 09:17)

Was hat das jetzt mit dem Kontext zu tun. Werd mal genauer, oder wir beenden dies ganz schnell.


Die Hamas übernimmt ganz schnell die Kontrolle, wenn Israel abzieht. Alle Zusagen sind dann nichts wert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 10:18

Adam Smith hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:15)

Die Hamas übernimmt ganz schnell die Kontrolle, wenn Israel abzieht. Alle Zusagen sind dann nichts wert.

Wer hat denn gesagt, das Israel mit der Hamas Frieden schließen soll?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37542
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 23. Sep 2020, 10:20

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:12)

Es geht ja auch um die grundsätzlichen Forderung.


Auch die gibt es nicht, denn sie bedingen den Wunsch nach einem Frieden mit einer Zweistaatenlösung.
Den sehe ich weder auf israelischer noch auf palästinensischer Seite.

Die Palästinenserführung wird auch in Zukunft kein Angebot machen. Sie werden darauf warten, bis der israelische MP den Ausbau einiger Siedlungen ankündigt und dann empört den Verhandlungstisch verlassen. Das weiß man in Jerusalem und man weiß es in Ramallah.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 10:45

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:20)

Auch die gibt es nicht, denn sie bedingen den Wunsch nach einem Frieden mit einer Zweistaatenlösung.
Den sehe ich weder auf israelischer noch auf palästinensischer Seite.
Aber natürlich gibt es die und ja sie wird auch Regelmäßig hervorgeholt. Also wird reden ja nicht darüber wir wahrscheinlich die Maximalforderung ist, Ist sie natürlich nicht. Aber niemand geht wohl mit Minimalforderungen in solche Gespräche , wenn es die denn gibt.

Die Palästinenserführung wird auch in Zukunft kein Angebot machen. Sie werden darauf warten, bis der israelische MP den Ausbau einiger Siedlungen ankündigt und dann empört den Verhandlungstisch verlassen. Das weiß man in Jerusalem und man weiß es in Ramallah.
Abwarten, was und ob die neuen Entwicklungen etwas bringen. Denn darauf kann man nur hoffen, das egal aus welcher intention diese Entwicklung passiert sind, sie können helfen Prozesse zu beschleunigen oder alte Krusten aufbrechen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32981
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 23. Sep 2020, 10:48

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:18)

Wer hat denn gesagt, das Israel mit der Hamas Frieden schließen soll?


Wenn Israel mit der PLO Frieden schließt, dann verschwindet die wie im Gaza-Streifen mit der Folge, dass der gesamte Frieden nichts wert ist.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 10:59

Adam Smith hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:48)

Wenn Israel mit der PLO Frieden schließt, dann verschwindet die wie im Gaza-Streifen mit der Folge, dass der gesamte Frieden nichts wert ist.

Oder die Hamas "verschwindet", weil die Palästinenser im Gazastreifen auch so ein Frieden wollen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32981
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Adam Smith » Mi 23. Sep 2020, 11:34

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:59)

Oder die Hamas "verschwindet", weil die Palästinenser im Gazastreifen auch so ein Frieden wollen.


Im Gaza-Streifen leben keine Juden und die Hamas darf hier fast alles machen was sie will. Bis auf Israel bombardieren zum Beispiel. Was für ein Frieden steht denn in Aussicht?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon relativ » Mi 23. Sep 2020, 11:45

Adam Smith hat geschrieben:(23 Sep 2020, 11:34)

Im Gaza-Streifen leben keine Juden und die Hamas darf hier fast alles machen was sie will. Bis auf Israel bombardieren zum Beispiel. Was für ein Frieden steht denn in Aussicht?

Zuerst einmal ein Möglciher Friede mit der PLO Nachfolgeinstitution und dem Palästinensern im Westjordanland und in Israel selber.
Ab da wird sich zeigen wie die Palästinenser im Gazastrefen die Nase voll haben von der Hamas, bzw. wie diese Hamas darauf reagiert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37542
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 23. Sep 2020, 12:19

relativ hat geschrieben:(23 Sep 2020, 10:45)

Aber natürlich gibt es die und ja sie wird auch Regelmäßig hervorgeholt. Also wird reden ja nicht darüber wir wahrscheinlich die Maximalforderung ist, Ist sie natürlich nicht. Aber niemand geht wohl mit Minimalforderungen in solche Gespräche , wenn es die denn gibt.

Sie sind bisher mit gar keinen Forderungen in die Gespräche gegangen. Es gibt nämlich in den Führungskreisen kein Interesse an einem Zweistaatenmodell. Die gab es in der Vergangenheit nicht und ich sehe keine Entwicklung, dass es sie in Zukunft geben wird. Ganz im Gegenteil sogar. Die israelische Führung wird sich durch die Zusammenarbeit mit den arabischen Staaten in ihrem bisherigen Kurs bestätigt fühlen. Das begrüße ich übrigens.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16129
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Sep 2020, 12:35

Derweil haben sich Fatah- und Hamas-Vertreter Dienstag in Istanbul getroffen und werden auch heute Gespräche weiterführen. Um einen "end of split" herbeizuführen und eine möglichst gemeinsame Haltung zur arabischen Welt bezüglich dieses "Abraham-Friedensvertrags" hinzubekommen.

An sich war ja Ägypten sonst Gastgeber für palästinensische politische Treffen. Nun Türkei. Ich hatte oben bereits auf die sehr guten Beziehungen Israels zu Aserbaidshan hingewiesen. Die Tatsache, dass Aserbaidshan gleichzeitig enger Verbündeter der Türkei ist, zeigt, wie kompliziert und verworren die außenpolitischen Beziehungen im Nahen Osten sind. Aserbaidshan könnte an und für sich eigentlich auch Vermittler zwischen Israel und dem Iran sein. Für den Iran ist jedoch nicht Aserbaidshan sondern das christliche Armenien der Hauptpartner in der Kaukasusregion. Schwieirig zu durchschauen.
https://www.haaretz.com/middle-east-news/palestinians/.premium-in-subtle-message-to-egypt-palestinians-head-to-turkey-for-reconciliation-talks-1.9176952
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16129
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Sep 2020, 12:45

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Sep 2020, 12:19)

Sie sind bisher mit gar keinen Forderungen in die Gespräche gegangen. Es gibt nämlich in den Führungskreisen kein Interesse an einem Zweistaatenmodell. Die gab es in der Vergangenheit nicht und ich sehe keine Entwicklung, dass es sie in Zukunft geben wird. Ganz im Gegenteil sogar. Die israelische Führung wird sich durch die Zusammenarbeit mit den arabischen Staaten in ihrem bisherigen Kurs bestätigt fühlen. Das begrüße ich übrigens.

Ich nicht! Weltpolitisch gesehen bedeutet das, dass die Trumpsche Linie von Separatverträgen sich durchsetzt und irgendsowas wie die internationale Staatengemeinschaft und entsprechende Organisationen wie die UNO (siehe auch Jubiläumstag) nun wohl endgültig abgeschrieben sind.

Hätte ich einen Auftrag für die politische Kommunikation Pro dieser Trump-Politik übernommen ... ich hätte einen Moment überlegt ... und dann - genau wie der israelische Sicherheitsberater Daniel Schueftan - darauf gesetzt, die Europäer und die früheren Obama-Wähler als "naiv" hinzustellen. Als Nichtrealisten. Als Träumer. Stimmt aber nicht. Für mich bleibt es dabei: Obamas Außenpolitik war in Hinsicht sowohl auf den Iran wie auch auf Israel nicht "naiv" sondern klug und besonnen. Und Donald Trumps Außenpolitik ist bis auf den heutigen Tag genau das: Dumm und gefährlich.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Perkeo
Beiträge: 524
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 21:10

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Perkeo » Do 1. Okt 2020, 15:57

Liegestuhl hat geschrieben:(23 Sep 2020, 12:19)

Sie sind bisher mit gar keinen Forderungen in die Gespräche gegangen. Es gibt nämlich in den Führungskreisen kein Interesse an einem Zweistaatenmodell. Die gab es in der Vergangenheit nicht und ich sehe keine Entwicklung, dass es sie in Zukunft geben wird. Ganz im Gegenteil sogar. Die israelische Führung wird sich durch die Zusammenarbeit mit den arabischen Staaten in ihrem bisherigen Kurs bestätigt fühlen. Das begrüße ich übrigens.

Aber irgendwann einmal muss doch irgendwie entscheiden werden, was mit den Palästinensern geschehen soll.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49059
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 1. Okt 2020, 16:01

Perkeo hat geschrieben:(01 Oct 2020, 15:57)

Aber irgendwann einmal muss doch irgendwie entscheiden werden, was mit den Palästinensern geschehen soll.

Die Palästinenser sollten sich für Frieden mit Israel entscheiden, alles andere ist sinn- und zwecklos.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Perkeo
Beiträge: 524
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 21:10

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Perkeo » Do 1. Okt 2020, 16:04

Tom Bombadil hat geschrieben:(01 Oct 2020, 16:01)

Die Palästinenser sollten sich für Frieden mit Israel entscheiden, alles andere ist sinn- und zwecklos.

Richtig. Die Zustimmung zur Zweistaatenlösung ist Grundvoraussetzung.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29798
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Cobra9 » Sa 3. Okt 2020, 08:07

Perkeo hat geschrieben:(01 Oct 2020, 16:04)

Richtig. Die Zustimmung zur Zweistaatenlösung ist Grundvoraussetzung.



Und darauf hat die Hamas keine Lust beispielsweise.


@all


Saudi Arabien ist ebenfalls an einer Normalisierung bemüht wie es aussieht.


.
https://abcnews.go.com/International/po ... d=73324672
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Perkeo
Beiträge: 524
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 21:10

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Perkeo » Sa 3. Okt 2020, 14:20

Cobra9 hat geschrieben:(03 Oct 2020, 08:07)

Und darauf hat die Hamas keine Lust beispielsweise.


@all


Saudi Arabien ist ebenfalls an einer Normalisierung bemüht wie es aussieht.


.
https://abcnews.go.com/International/po ... d=73324672

Wenn es einen Ausweg gibt, dann diesen: Die arabischen Staaten akzeptieren Israel im Rahmen der zwei Staaten Lösung, und die Palästinenser stehen vor der Wahl, alleine gegen Windmühlen zu kämpfen oder ebenfalls einzuwilligen.
Die Verhandlungen über die Grenzen und deren Verteidigung werden hart genug werden.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29798
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Normalisieren sich Beziehungen zu Israel mit Arabischen Staaten?

Beitragvon Cobra9 » So 4. Okt 2020, 11:07

Perkeo hat geschrieben:(03 Oct 2020, 14:20)

Wenn es einen Ausweg gibt, dann diesen: Die arabischen Staaten akzeptieren Israel im Rahmen der zwei Staaten Lösung, und die Palästinenser stehen vor der Wahl, alleine gegen Windmühlen zu kämpfen oder ebenfalls einzuwilligen.
Die Verhandlungen über die Grenzen und deren Verteidigung werden hart genug werden.



Im Prinzip eine Möglichkeit. Nur bevor die Palästinensischen Gruppen nicht mal intern einig sind keine Chance.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste