Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Eulenwoelfchen

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mo 9. Sep 2019, 00:04

tabernakel hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:53)

Wann stoppen wir eigentlich endlich die PA-Beihilfen? ...


Am St. Nimmerleinstag. ;)
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon Gutmensch1 » Do 12. Sep 2019, 14:05

tabernakel hat geschrieben:(08 Sep 2019, 15:53)

Wann stoppen wir eigentlich endlich die PA-Beihilfen? Wir finanzieren damit nur Schulen deren Kolloquium vor Antisemitismus, Militarismus und Terror-Verherrlichung strotzt, und das gesparte Geld legt die PA dann wie in diesem Fall an. Am Ende unterstützen wir damit nichts anderes als jahrzehntelangen Auftragsmord! :mad2:


Du bringst es auf den Punkt. Die finanziellen Hilfen zur weiteren Erhaltung des Hasses und der Indoktrination verschleppen den Konflikt inzwischen schon über 7 Jahrzehnte. :mad:
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Mai 2020, 08:46

Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
BenJohn

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon BenJohn » Do 7. Mai 2020, 11:31

Aber Felix Klein ist echt klasse. Der richtige Mann auf dem richtigen Posten.
Gerd
Beiträge: 126
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 12:31

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon Gerd » Do 9. Jul 2020, 23:40

Wo beteiligen?
Israels IDF ist 10 x besser gewappnet als die Bundeswehr!

Wer sich mit Israel anlegt sollte vorher wissen dass es nichts bringen wird!
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Umgang der Bundesregierung mit Israel und dem Nahostkonflikt

Beitragvon Bobo » Di 14. Jul 2020, 10:00



Immer dasselbe. Greift ein arabischer Antisemit oder ein Nazi einen Juden an, klingen die Mahnungen vor Antisemitismus aus politischen Kreise nicht ab. Deren unübersehbaren Antisemitismus ist hingegen keine Silbe wert. Wird offenbar als naturgegebene Anlage verstanden. Der Knallkopf hätte eine Schreiben erhalten müssen, das sinngemäß das Bedauern ausdrückt, dieses Mal auf ihn verzichten zu müssen.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast