Israel & Hisbollah

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Mo 19. Aug 2019, 17:44

tabernakel hat geschrieben:(19 Aug 2019, 17:27)

Das hier habe ich besonders genossen, weil es enthüllt dass sich die Autoren mit der Materie ausgiebiger beschäftigt haben müssen ... mit einfach nur ein paar Stunden im Internet rumsurfen kommt man nicht auf den letzten Punkt. :thumbup:


p.s.: frage mich gerade wo ich eine brauchbare „Verletzung der religiösen Gefühle“-Handy-App herkriegen kann ... :D


Zustimmung. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4419
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Antonius » Mo 19. Aug 2019, 18:40

Wolverine hat geschrieben:(19 Aug 2019, 17:43)

Unkenntnis? Willst Du mich veräppeln? Wenn eine Terrorbande ständig einen souveränen Staat angreift und man das auch erst am Ende der Nachrichten erfährt, dann ist Israel ein Apartheidstaat?
Die Terrorbande hat übrigens seit ihrer Gründung das Ziel Israel zu vernichten und alle Juden umzubringen. Kann man in der Hamas-Charta nachlesen.
Und das wissen die von mir genannten Protagonisten auch. :rolleyes:
Volle Zustimmung !
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Mo 19. Aug 2019, 19:11

Wolverine hat geschrieben:(19 Aug 2019, 17:43)Die Terrorbande hat übrigens seit ihrer Gründung das Ziel Israel zu vernichten und alle Juden umzubringen. Kann man in der Hamas-Charta nachlesen. Und das wissen die von mir genannten Protagonisten auch. :rolleyes:

Du kannst da sowohl die alte als auch die neue Hamas Charta von 2017 als Quelle angeben, aber nicht nur das. Sowohl die Schulbücher der Hamas als auch der Fatah klären dass das Endziel die Zerstörung Israels ist, da gibt's schlicht keinen Unterschied zwischen den beiden. Wie gesagt, der einzige wirkliche Unterschied ist dass die Hamas das Verüben der Terrorakte als hoheitliche Aufgabe ihrer Mitglieder ansieht, während die PA der Meinung ist dass es deutlich effektiver ist millionenschwere Belohnungen für das Verüben von Terroranschlägen an willige Mitglieder der Bevölkerung zu vergeben, und den Westen (aktuell Europa) indirekt dafür bezahlen zu lassen indem man vorgibt dass hunderte Millionen Dollar pro Jahr zum Betreiben der eigenen Schulen fehlen. Geld das dann wenn die Europäer überweisen ganz magisch für die Auszahlung der Terror-Stipendien vorhanden ist.

Und wir Europäer schauen dabei weiter fleissig wie u.A. von Gabriel oder Mogherini vorgemacht weg, überweisen fleissig weiter, und haben dann wenn der Sultan vom Bosporus wie aktuell Kriegsschiffe und Probebohrer in umstrittenen EU-Gewässern arbeiten lässt aus Ersatzteilmangel nicht mal auslauffähige U-Boote ...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Di 20. Aug 2019, 17:02

tabernakel hat geschrieben:(19 Aug 2019, 19:11)

Du kannst da sowohl die alte als auch die neue Hamas Charta von 2017 als Quelle angeben, aber nicht nur das. Sowohl die Schulbücher der Hamas als auch der Fatah klären dass das Endziel die Zerstörung Israels ist, da gibt's schlicht keinen Unterschied zwischen den beiden. Wie gesagt, der einzige wirkliche Unterschied ist dass die Hamas das Verüben der Terrorakte als hoheitliche Aufgabe ihrer Mitglieder ansieht, während die PA der Meinung ist dass es deutlich effektiver ist millionenschwere Belohnungen für das Verüben von Terroranschlägen an willige Mitglieder der Bevölkerung zu vergeben, und den Westen (aktuell Europa) indirekt dafür bezahlen zu lassen indem man vorgibt dass hunderte Millionen Dollar pro Jahr zum Betreiben der eigenen Schulen fehlen. Geld das dann wenn die Europäer überweisen ganz magisch für die Auszahlung der Terror-Stipendien vorhanden ist.

Und wir Europäer schauen dabei weiter fleissig wie u.A. von Gabriel oder Mogherini vorgemacht weg, überweisen fleissig weiter, und haben dann wenn der Sultan vom Bosporus wie aktuell Kriegsschiffe und Probebohrer in umstrittenen EU-Gewässern arbeiten lässt aus Ersatzteilmangel nicht mal auslauffähige U-Boote ...

Dem ist nichts hinzufügen. :thumbup:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9380
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Moses » Mi 21. Aug 2019, 15:09

Persönliche Streitigkeiten entfernt.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Mo 26. Aug 2019, 00:20

Top Iranian general warns Israel that strikes will bring end to ‘Zionist regime’
Israel blames Qassem Soleimani and his Revolutionary Guards for bid to launch killer drones into Jewish state from Syria; IAF airstrikes foiled attempt. (...) “These insane operations will surely be the last steps of the Zionist regime,” tweeted Qassem Soleimani, commander of the Quds Force of the Islamic Revolutionary Guards Corps.

Wenn man Soleimani's schrille Hyperbole als Wirkungsmass anlegt, dann hat diese IDF-Aktion mal so richtig gesessen. :thumbup:

Schade dass im Iran nicht möglich ist die Verantwortlichen z.B. nach 10 Jahren an ihren komplett danebenliegenden Orakeleien zu messen, aber andernfalls würde das wohl auch nicht ähnlich ausarten wie bei uns anno 1939/40 Görings berühmtes "Ich will Meier heißen, wenn auch nur ein feindliches Flugzeug über Deutschland erscheint.". Zumal selbst den passifistischsten Tauben in Israel völlig klar sein dürfte dass es dem Frieden sicherlich nicht gedient hätte den Iran via Hezbollah zehntausende Drohnen auf Halde legen zu lassen, für den Tag sie alle auf einmal nach Israel zu schicken. So sehr Soleimani auch davon träumen mag dass das mit irgendwem am Israelischen Steuer machbar wäre ...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Mo 26. Aug 2019, 09:46

tabernakel hat geschrieben:(26 Aug 2019, 00:20)

Wenn man Soleimani's schrille Hyperbole als Wirkungsmass anlegt, dann hat diese IDF-Aktion mal so richtig gesessen. :thumbup:

Schade dass im Iran nicht möglich ist die Verantwortlichen z.B. nach 10 Jahren an ihren komplett danebenliegenden Orakeleien zu messen, aber andernfalls würde das wohl auch nicht ähnlich ausarten wie bei uns anno 1939/40 Görings berühmtes "Ich will Meier heißen, wenn auch nur ein feindliches Flugzeug über Deutschland erscheint.". Zumal selbst den passifistischsten Tauben in Israel völlig klar sein dürfte dass es dem Frieden sicherlich nicht gedient hätte den Iran via Hezbollah zehntausende Drohnen auf Halde legen zu lassen, für den Tag sie alle auf einmal nach Israel zu schicken. So sehr Soleimani auch davon träumen mag dass das mit irgendwem am Israelischen Steuer machbar wäre ...


Mir wird sich nie erschließen wie die UNO angesichts der schändlichen Nazi-Verbrechen solche unmissverständlichen Drohungen unkommentiert lässt.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Do 29. Aug 2019, 05:16

Wolverine hat geschrieben:(26 Aug 2019, 09:46)
Mir wird sich nie erschließen wie die UNO angesichts der schändlichen Nazi-Verbrechen solche unmissverständlichen Drohungen unkommentiert lässt.

Warum sollten sie? Und fairerweise, bevor wir sie dafür kritisieren können müssen wir erst mal vor unserer eigenen Haustür kehren. Bei uns dürfen Hezbollah-Aktivisten schliesslich ungestraft Terror-Nachwuchs ausbilden und finanzieren. So wie aktuell im Imam Mahdi Zentrum in Münster gefilmt: Poem Recited in a Münster, Germany Shiite Mosque: We Have Pledged Allegiance to Khamenei
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5081
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Ger9374 » Do 29. Aug 2019, 05:31

Es darf keinen Israel feindlichen Organisationen agitation von Deutschen Boden aus erlaubt sein!
Das ist eine Glaubwürdigkeitsfrage der Aussenpolitik dieses Staates.
Demos mit Israel feindlichen Parolen!
Ich habe mich geschämt , und wurde Zornig
Themenfremde, hetzerische Beiträge entfernt. Moses, Mod.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Do 29. Aug 2019, 10:26

tabernakel hat geschrieben:(29 Aug 2019, 05:16)

Warum sollten sie? Und fairerweise, bevor wir sie dafür kritisieren können müssen wir erst mal vor unserer eigenen Haustür kehren. Bei uns dürfen Hezbollah-Aktivisten schliesslich ungestraft Terror-Nachwuchs ausbilden und finanzieren. So wie aktuell im Imam Mahdi Zentrum in Münster gefilmt: Poem Recited in a Münster, Germany Shiite Mosque: We Have Pledged Allegiance to Khamenei


Vielen Dank für die Aufklärung. Das wusste ich wirklich noch nicht. :thumbup:
Da kriegt mnan ja das Kotzen...….. :mad2:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Do 29. Aug 2019, 10:29

Ger9374 hat geschrieben:(29 Aug 2019, 05:31)

Es darf keinen Israel feindlichen Organisationen agitation von Deutschen Boden aus erlaubt sein!
Das ist eine Glaubwürdigkeitsfrage der Aussenpolitik dieses Staates.
Demos mit Israel feindlichen Parolen!
Ich habe mich geschämt , und wurde Zornig
Nicht nur das Merkel unser Land mit Sozialschmarotzern unter dem feigenblatt der Flüchtlings/Asylpolitik flutet, nein es sind indoktrinierte Israelhasser . Nicht alle, aber erschreckend viele.


Bis auf die Flutung stimme ich Dir zu. Es war eine außergewöhnliche Situation 2015 und es war sehr problematisch eine Lösung zu finden. Die unkontrollierte Einreise, die 100.000de dazu genutzt haben in Deutschland unterzutauchen in Verbindung mit der Aussetzung der Identitätskontrollen an der Grenze war der größte Fehler von Frau Merkel.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Do 29. Aug 2019, 11:00

tabernakel hat geschrieben:(29 Aug 2019, 05:16)

Warum sollten sie? Und fairerweise, bevor wir sie dafür kritisieren können müssen wir erst mal vor unserer eigenen Haustür kehren. Bei uns dürfen Hezbollah-Aktivisten schliesslich ungestraft Terror-Nachwuchs ausbilden und finanzieren. So wie aktuell im Imam Mahdi Zentrum in Münster gefilmt: Poem Recited in a Münster, Germany Shiite Mosque: We Have Pledged Allegiance to Khamenei



Hast du das Video den Strafverfolgungsbehörden zugänglich gemacht? Vielleicht wäre auch der Antisemitismusbeauftragte eine passsende Adresse.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Do 29. Aug 2019, 11:11

Bobo hat geschrieben:(29 Aug 2019, 11:00)

Hast du das Video den Strafverfolgungsbehörden zugänglich gemacht? Vielleicht wäre auch der Antisemitismusbeauftragte eine passsende Adresse.


Ja, guter Tipp.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Do 29. Aug 2019, 11:25

Wolverine hat geschrieben:(29 Aug 2019, 11:11)

Ja, guter Tipp.



Alternativlos, würde ich meinen. Nur Aufregen wird nichts ändern. Soll sich was ändern, muss man sich bewegen. Dem Prediger gehört kurzfristig der Mantel gereicht. Der Iran wird ihn sicher wohlwollend begrüßen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Wolverine » Do 29. Aug 2019, 11:38

Bobo hat geschrieben:(29 Aug 2019, 11:25)

Alternativlos, würde ich meinen. Nur Aufregen wird nichts ändern. Soll sich was ändern, muss man sich bewegen. Dem Prediger gehört kurzfristig der Mantel gereicht. Der Iran wird ihn sicher wohlwollend begrüßen.


Stimmt. Mal abgesehen davon, dass es ja ein Gesetz in Deutschland gibt, demnach man Hassprediger ohne Begründung aus dem Land werfen kann.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
tabernakel
Beiträge: 734
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon tabernakel » Do 29. Aug 2019, 15:25

Bobo hat geschrieben:(29 Aug 2019, 11:00)
Hast du das Video den Strafverfolgungsbehörden zugänglich gemacht? Vielleicht wäre auch der Antisemitismusbeauftragte eine passsende Adresse.

Das Video ist auf Youtube verfügbar, da sollten sie es bei Interesse finden können. Nur: Warum sollte es den Antisemitismusbeauftragten interessieren, geht da ja nicht um "Israelkritik". Und die Strafverfolgunsbehörden werden machtlos sein weil die Hezbollah in Deutschland weiterhin erlaubt ist, jedenfalls ihr "politischer" Teil der nach eigener Aussage der Organisation gar nicht existiert. Solange sie also nicht Handgranaten oder anderes Kriegsgerät in die Moschee bringen, können sie dort schalten und walten wie sie wollen.

Und auch wenn's mir schwer fällt: Die Schuld daran tragen unsere etablierten Parteien, denn es war ausgerechnet die AfD die dieses Jahr ein Komplettverbot der Hezbollah als Entwurf im Parlament einbrachte, und die anderen lehnten ab ...

Wolverine hat geschrieben:(29 Aug 2019, 11:38) Stimmt. Mal abgesehen davon, dass es ja ein Gesetz in Deutschland gibt, demnach man Hassprediger ohne Begründung aus dem Land werfen kann.
Na das würde sie aber wirklich abschrecken, dann kommt halt der nächste beim Hasspredigen dran. An Kandidaten wird kein Mangel herrschen solange die Hezbollah das angemessen bezahlt, und die werden das weiterhin tun solange das Geld aus dem Iran überwiesen wird.
Bobo
Beiträge: 2569
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Bobo » Fr 30. Aug 2019, 06:37

tabernakel hat geschrieben:(29 Aug 2019, 15:25)

Das Video ist auf Youtube verfügbar, da sollten sie es bei Interesse finden können. Nur: Warum sollte es den Antisemitismusbeauftragten interessieren, geht da ja nicht um "Israelkritik". Und die Strafverfolgunsbehörden werden machtlos sein weil die Hezbollah in Deutschland weiterhin erlaubt ist, jedenfalls ihr "politischer" Teil der nach eigener Aussage der Organisation gar nicht existiert. Solange sie also nicht Handgranaten oder anderes Kriegsgerät in die Moschee bringen, können sie dort schalten und walten wie sie wollen.

Und auch wenn's mir schwer fällt: Die Schuld daran tragen unsere etablierten Parteien, denn es war ausgerechnet die AfD die dieses Jahr ein Komplettverbot der Hezbollah als Entwurf im Parlament einbrachte, und die anderen lehnten ab ...

Na das würde sie aber wirklich abschrecken, dann kommt halt der nächste beim Hasspredigen dran. An Kandidaten wird kein Mangel herrschen solange die Hezbollah das angemessen bezahlt, und die werden das weiterhin tun solange das Geld aus dem Iran überwiesen wird.


Der Antisemitismusbeauftragte soll die Maßnahmen zur Bekämpfung des Antisemitismus koordinieren und zur Sensibilisierung für aktuelle und historische Formen des Antisemitismus beitragen, sowie die Kommunikation zwischen Bund und Länder sicherstellen. Die Predigt des Mullahs erfüllt für mein Empfinden den Tatbestand der Volksverhetzung. Selbst wenn nicht, ist der Film ein Paradebeispiel für Antisemitismus, der zwingend aufgegriffen gehört. Und wenn hunderte Hassprediger nachrücken, werden hunderte heim geschickt. Man kann nicht erwarten, dass die zuständigen Stellen alle Filme kennen, die z. B. auf YouTube laufen oder sonst wo im Internet unterwegs sind. Zudem wäre der Film Anlass, noch einmal gründlich über Hezbollah nachzudenken. Resignieren gilt nicht. Wer kämpf kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25616
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Cobra9 » Sa 31. Aug 2019, 18:40

Die angeblichen Drohnen die Israel scheinen gegen den Libanon eingesetzt hat könnte iranische Systeme sein




The footage shows the same type of drones are used by Iranian allies - Shiite Houthi rebel groups - in Yemen and during attacks on oil facilities in Saudi Arabia.

https://www.ynetnews.com/articles/0,734 ... 49,00.html
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1269
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Eulenwoelfchen » So 1. Sep 2019, 09:44

Cobra9 hat geschrieben:(31 Aug 2019, 18:40)

Die angeblichen Drohnen die Israel scheinen gegen den Libanon eingesetzt hat könnte iranische Systeme sein




The footage shows the same type of drones are used by Iranian allies - Shiite Houthi rebel groups - in Yemen and during attacks on oil facilities in Saudi Arabia.

https://www.ynetnews.com/articles/0,734 ... 49,00.html

Ihre Quelle belegt als Fakt wiedermal eindrucksvoll, was im Prinzip nichts besonders Neues ist, aber typisch dafür,
dass Hezbollah oder propaläsatinensiche und irannahe politische Kreise Fakten und Tatsachen gerne propagandistisch mit dem Ziel verdrehen, um Israel (mal wieder)
als Aggressor und Übeltäter - vor allem in der medialen, internationalen - Wahrnehmung hinzustellen. Dass vorgenannte mediale Strategie in der "unabhängigeren" arabischen Presse
der Normalfall ist, versteht sich sowieso von selbst.

Aber es geht hier ja besonders auch um die "hochsensible" Wahrnehmungstrübung der antiisraelischen Meinungsfront in D, FRA oder der EU. Nicht nur
bei Politikern, sondern auch in den Medien und ganz besonders in Teilen des Fußvolks, die ja ständig danach hungern, Beweise für den militärischen Unhold,
Aggressor, Besatzungs-/Unterdrückungsstaat- und ökoterroristischen Siedlungstäter unter der Führung des leibhaftigen, rechten Finstermanns Netanjahu zu suchen
und sofern sie Tomaten auf den Augen haben, auch problemlos zu finden. Damit sich der antiisraelische Bodennebel rund um die eigene - politisch vermeintliche- Premiumbirne ja nicht lichtet, sondern auf gleichbleibend eingeschränkter Sehstärke verbleibt.
Ich tanze so schnell ich kann. (c) by Barbara Gordon
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5102
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Israel & Hisbollah

Beitragvon Orbiter1 » So 1. Sep 2019, 16:03

Die Hisbollah hat offenbar auf den Drohnenangriff Israels geantwortet und Panzerabwehrraketen auf militärische Ziele in Israel abgefeuert. Ob dabei irgendwelche Schäden entstanden sind ist noch unklar.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste