Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33007
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Adam Smith » Sa 23. Mai 2020, 16:44

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 16:24)

ich habe nicht den Eindruck, dass du versteht. Vor deinem geistigen Auge scheint ein aktiver Prozess abzulaufen. Verlangsame die Vorstellung um das zig fache, dann verstehst du.


Der Prozess begann im Jahr 1993. Seit dem Jahr werden die Probleme kleiner. Das gilt nicht in Bezug auf den Gazastreifen. Aus dem Grund sollte so eine Entwicklung abglehnt werden.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Troh.Klaus
Beiträge: 3552
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Mai 2020, 16:46

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 16:24)
ich habe nicht den Eindruck, dass du versteht. Vor deinem geistigen Auge scheint ein aktiver Prozess abzulaufen. Verlangsame die Vorstellung um das zig fache, dann verstehst du.

Ich vergaß - es gibt ja diesen Jahrhundertplan aus Washington, DC. Na dann verlangsame ich doch mal 10-fach. Reicht das? Also 70 Jahre seit Gründung des Staates Israel mal 10 gleich 700 Jahre? Ist das Dein Horizont? Oder 50 Jahre seit dem Sechs-Tage-Krieg - 500 Jahre Horizont? Oder Abzug der Israelis aus Gaza vor 15 Jahren - 150 Jahre Horizont?

Da muss ich tatsächlich passen. Ich habe keine Vorstellung, wie die Welt in 150 Jahren aussehen wird, wenn vielleicht 20 Milliarden Menschen um Wasser, Nahrung, Ressourcen unter den veränderten Bedingungen einer durchschnittlich 2 bis 4 Grad wärmeren Erde mit allen Mitteln streiten werden. Ein dystopischer, globaler Slum? Und was das dann insbesondere für Israel und seine arabischen Widersacher bedeutet - meine Glaskugel funktioniert so weit in die Zukunft leider nicht.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Mai 2020, 18:21

[

Übertreibe es nicht. Ja die Beziehungen sind angespannt. Aber es war schon wesentlich schlimmer zwischen Israelis und Jordanien.
Jordanien ist in der Tat auf Israel und die USA angewiesen sowie auf Contra Golfstaaten.

Es wird aufheulen wenn der Tag x kommt, mehr nicht.
Oder man ist ruiniert wirtschaftlich.

Kleines Beispiel

https://www.wiwo.de/my/politik/ausland/ ... 7Jb9nC-ap4


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Jordan

Jordanien, beziehungsweise Jordanien unter dem haschemitischen König, würde das 1994 geschlossene Friedensabkommen mit Israel nicht aufkündigen, zeigen sich Diplomaten und Experten überzeugt.

Ja die Beziehung ist belastet.
Der Tiefpunkt kommt aber noch , verwirklicht Israel die Annexionspläne. Von einer Destabilisierung im Westjordanland wäre Jordanien direkt betroffen.


Aber was will Jordanien denn machen. Jammern that's it

Jordanien leidet noch dazu unter großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die immer wieder zu sozialen Protesten führen. Die Corona-Krise ist nun ein weiterer Schlag. Auf die US-Finanzhilfe, Zusammenarbeit mit Israel usw. kann Jordanien nicht verzichten.



Welche Bedrohung für Israel soll der Libanon selbst mit der hiisbolah sein?

Man kann Israel ärgern und einige Verluste verursachen. Aber wenn Israel zurückschlagen wird im Falle einer Eskalation ohne mit angezogener Handbremse zu kämpfen, dann ist der Libanon erledigt. Weder seine Terroristen noch die jämmerliche Armee




Was für Grenzänderungen bitte? Mit Nachbarstaaten wird nix geändert und die beiden palästinensischen Gebilde sind weder Staaten noch wurden endgültige Grenzen vereinbart.

Ägypten zeigt wenig Interesse. Mit Libanon und Syrien hat man Nachbarn wo man von feindselig auf feindselig kommt. Welch Veränderung :p

Außer Jordanien und dem Iran ist den meisten Staaten wo relevant sind aber egal. Ja Israel kann die Konsequenzen stemmen wenn es muss.

Sowohl Militärisch als auch wirtschaftliche. Israel ist für viele Staaten mittlerweile ein wichtiger Bestandteil geworden. Ägypten braucht Israel beim Gas und ähnliches.

Solange die USA und der Golfstaaten Block Contra Iran nicht wegrucken ist Israel in der Lage das durchzuführen was man Annexion nennt.



Ähmmm selbst wenn Trump ein Vollidiot wäre ändert nichts an den Situation. Ich mag Trump nicht aber ein idiot Nein.

Seit wann sind die Palästinensischen Gruppen ein Völkerrechtssubjekt einfach de facto . Bestenfalls umstritten.

Im Kern hat Israel das Sage, da völkerrechtlich noch immer
eine „Besatzung“ besteht. Es ist umstritten was das Konstrukt ist


http://www.kas.de/wf/doc/kas_23604-544- ... 0811142816

https://www.google.com/url?q=https://ww ... K_IbChMqXO

https://www.google.com/url?q=https://ww ... 67i1Y614fc


Abas hat nichts getan mehr um den Friedensprozess fortzuführen. Die palästinensische Seite unterstützt fortlaufend Terroristen. Vereinbarungen werden nur teilweise erfüllt.

Auch auf Seiten der EU gibt es zunehmend Stimmen, die die fortwährende Finanzierung der Autonomiebehörde in Frage stellen, wenn es keinerlei Entwicklung im Friedensprozess gibt. Kritik begann 2013 bis heute und wächst.


http://www.haaretz.com/news/diplomacy-d ... m-1.561593

Ich erspar mir die Mühe aber das ins Detail alles zu bringen. Die Fatah versagt in ihrer Rolle elementar und das war Teil der Abkommen.

Dito wie das man den Terror nicht unterstützt. Was man tut. Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt seit der Zweiten Intifada Gelder in den von der PLO gegründeten "Märtyrerfonds" ein. Möchte das jemand abstreiten?

https://www.bloomberg.com/opinion/artic ... lling-jews




Die Weltbank sagt es sei keine Hilfe sozial, was Argumente sein sollen, sondern um eine Art Wertschätzung für Terrorismus.

Tormod Strand im Interview mit der israelischen Zeitung Maariv. in Israel Heute Mai 2013, S. 7


War nicht vereinbart auch keine Hetze, Radikalität..... Ach nein.

Aber das sogar schon Kinder auf Hass getrimmt werden is super. Schulbuch das Terror lobt. Toll. Eine Studie kam zum Schluss das es eine radikale Systematik gibt


Im Jahr 2019 kam eine Studie der NRO IMPACT-se, die die palästinensischen Lehrpläne regelmäßig analysiert, zum Ergebnis, dass die für das Schuljahr 2018–19 verwendeten Lehrpläne kriegerisch und voller extremistischer nationalistischer Ansichten seien. Das Ausmaß des Extremismus übertreffe sogar noch die vorjährigen Lehrpläne.

https://www.euronews.com/2019/05/22/eu- ... cal-themes
https://www.tagesspiegel.de/wissen/naho ... 93118.html
http://nlarchiv.israel.de/old/index2.htm


Ich zitiere mal

sollen sich dementsprechend der Aufwieglung enthalten, einschließlich feindseliger Propaganda gegeneinander …, damit ihre jeweiligen Bildungssysteme zum Frieden zwischen den israelischen und palästinensischen Völkern und Frieden in der gesamten Region beitragen, und sie werden von der Einführung jeglicher Motive absehen, die den Prozess der Versöhnung nachteilig beeinflussen könnten …



https://de.m.wikipedia.org/wiki/Interim ... zastreifen


Soll ich weitermachen :p

Fehlende demokratische Legitimation ist übrigens auch ein Verstoß eigentlich. Nur mal nebenbei. Die Fatah verstößt gegen diverse Punkte der Abkommen immer wieder.

Außerdem die Palästinenser haben die Abkommen mit Israel mehrfach gebrochen. Gut die Fatah weniger als die Hamas. Aber die Hamas ist doch auch palästinensisch. Oder nicht :rolleyes:
[/quote]

Was will Saudi-Arabien :p

Wenn der Iran nicht versuchen würde unter Einsatz aller Mittel sich in anderen Ländern eine Basis zu schaffen wäre Saudi-Arabien nie aktiv geworden. Aber das der Iran mit Aktionen gegen Saudi Arabien begonnen hat vergessen wir großzügig.

Direkt nach dem Fall des Schah hatte man seitens des Iran nix besseres zu tun als die schiitischen Hasa aufzuhetzen und dazu zu bringen sich aktiv gegen Saudi-Arabien zu wenden.

Der Revolutionsexport auch schon mit bißchen Terror hat begonnen. Natürlich hat Saudi-Arabien dann begeistert zu sein. Man setztmnoch eines drauf. Saudi-Arabien als verkommenen islamischen Regime die Legitimität abzusprechen. Super Anfall von Größenwahn damals schon. Natürlich lässt Iran seine Werkzeuge krepieren.

Es ist völlig legetim wenn der Iran versucht überall wie im Libanon die Macht mit Terror zu ergreifen. Böse wenn man das nicht mitmachen will und Gegenmaßnahmen ergreifen will.

Der Aggressor Iran soll einfach andere Länder in Ruhe lassen. Die palästinensische Seite hat von dem arabischen Staaten mehre Milliarden erhalten und nix erreicht.

Glaube irgendwie ist das nachvollziehbar das die sagen so nicht
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Troh.Klaus
Beiträge: 3552
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Mai 2020, 21:13

Sorry, Cobra, die ganze Mühe - verschwendet.
Mein Post war eine Replik, auf Bobo's Vorhaltung, ich würde in zu kurzen Bahnen denken:
Vor deinem geistigen Auge scheint ein aktiver Prozess abzulaufen. Verlangsame die Vorstellung um das zig fache

Dass aktuell kein arabischer Staat auf eine Annexion des Jordantales und der jüdischen Siedlungen mit Krieg antworten wird, ja, davon gehe ich auch aus (es würde ja auch "nur" der de-facto-Zustand dieser Areale in einen de-jure-Zustand überführt). Was daraus in 5, 10, 20, 50 Jahren erwächst, kann heute niemand sagen. Aber ich bin zu skeptisch, um Bobo's Vermutung oder Hoffnung zu teilen, dass dies zu einer Lösung des Konflikts in Form eines jüdischen Staates Israel mit einigen eingebürgerten Arabern führen werde. Es braucht nämlich auch eine Antwort darauf, wie die Zukunft der vielen Araber der Westbank aussehen soll, die nicht als Bürger Israels willkommen sind (sonst wäre ja Bobo's Einschränkung "einige" nicht erforderlich).
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » So 24. Mai 2020, 13:13

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 May 2020, 16:46)

Ich vergaß - es gibt ja diesen Jahrhundertplan aus Washington, DC. Na dann verlangsame ich doch mal 10-fach. Reicht das? Also 70 Jahre seit Gründung des Staates Israel mal 10 gleich 700 Jahre? Ist das Dein Horizont? Oder 50 Jahre seit dem Sechs-Tage-Krieg - 500 Jahre Horizont? Oder Abzug der Israelis aus Gaza vor 15 Jahren - 150 Jahre Horizont?

Da muss ich tatsächlich passen. Ich habe keine Vorstellung, wie die Welt in 150 Jahren aussehen wird, wenn vielleicht 20 Milliarden Menschen um Wasser, Nahrung, Ressourcen unter den veränderten Bedingungen einer durchschnittlich 2 bis 4 Grad wärmeren Erde mit allen Mitteln streiten werden. Ein dystopischer, globaler Slum? Und was das dann insbesondere für Israel und seine arabischen Widersacher bedeutet - meine Glaskugel funktioniert so weit in die Zukunft leider nicht.


Statt dich in Grundrechenarten zu üben, solltest du die Zeit dafür aufwenden, den Istzustand zu betrachten. Der einzig wichtige Zeitfaktor für Israel ist der, dass die Stunde null längst überschritten ist. Seit dem spielt Zeit für Israel keine reale Rolle mehr. Noch weniger bedeutet es für Israel, ob es in wie vielen Jahren auf immer ein paar Hektar größer ist oder nicht. Auch der sogenannte Jahrhundert-plan eines scheinbar gnadenlos unterbelichteten US-Präsidenten ändert nichts daran, dass Israel vor allem aus eigenen Anstrengungen weiter wachsen und gedeihen wird. Ob wörtlich oder buchhalterisch, ist nebensächlich.

Der sogenannte Nahost Konflikt war nie etwas anderes als ein islamistisch motivierter Krieg gegen Juden und deren Staat. Dieser Konflikt wird nicht durch Verhandlung oder Verträge gelöst. Er liegt längst im Sterben. Ein natürlicher, langsamer aber unaufhaltsamer Tod, der durch den sukzessiven Wegfall finanzieller Mittel beschleunigt wird. Eine Zweistaatenlösung wollte vor allem die arabischen palästinensische Seite zu keiner Zeit, weil sie mit der uneingeschränkten Anerkennung des Judenstaates verbunden wäre. Ich kann nicht für Israelis sprechen, glaube aber nicht, dass die Juden einen Einheitsstaat mit arabisch palästinensischer Regierungsbeteiligung akzeptieren würden. Dafür haben die zu viel Blut und Schweiß in ihren Staat investiert.

Die Zeit der Mullahs als wesentlichste Unterstützer arabisch palästinensischer Terrorgruppen, ist begrenzt. Dafür wird das junge Volk des Irans und deren stetig wachsender Lebenshunger sorgen. Dazu kommt die rasch wachsende Bedeutung erneuerbarer Energien. Mit dem Wertverlust fossiler Energien sinkt das Einkommen und damit der Einfluss der OPEC – Staaten als mögliche Terrorfinanziers so sehr, dass sie genug damit zu tun haben werden, den wirtschaftlichen Anschluss nicht gänzlich zu verlieren.

Und weil die Angehörigen von „Allahs Märtyrer“ fürstlich entlohnt werden wollen, werden Hamas und Co. es bald sehr viel schwerer haben, welche dazu zu verführen. In der gleichen Zeit wird Israel weiter erblühen. Kein Zweifel. Die Zeit ist Israels verlässlichster Verbündeter! Sie arbeitet so sehr gegen Israels Feinde. Deren natürlicher Niedergang ist absehbar. Das ist die Rechnung, die du aufmachen solltest. 10, 100 oder 1000 Jahre. Für Israel alles dasselbe, für deren Feinde nicht! Denn außer denen wird sich alles um sie herum verändern und sich dem Lauf der Zeit anpassen. Der Tod als einzige Einnahmequelle hat seinen Reiz längst verloren. Wenn es je die Chance zum arabisch palästinensischen Staat gab, dann dort wo die Terror Fürsten verweilen. In einer längst verblassten Vergangenheit
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33007
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Adam Smith » Mi 10. Jun 2020, 08:17

Die Palästinenser haben nun auch einen Vorschlag gemacht.


Die Palästinenserführung hat einen Gegenvorschlag zum US-Nahostplan vorgelegt. Darin werde die Gründung eines "souveränen, unabhängigen und entmilitarisierten Palästinenserstaates" vorgeschlagen, sagte Ministerpräsident Mohammed Schtajjeh in Ramallah. Er sehe "geringfügige Änderungen der Grenzen" dort vor, "wo es notwendig" sei. Das viereinhalb Seiten umfassende Dokument sei vor einigen Tagen dem Nahost-Quartett vorgelegt worden, das aus den USA, Russland, den Vereinten Nationen und der EU besteht. Der Plan sehe den möglichen Tausch von vergleichbaren Gebieten zwischen den beiden künftigen Staaten vor, erklärte Schtajjeh.


https://amp-n--tv-de.cdn.ampproject.org ... 35503.html

Das klingt ja ganz gut. Nur sollte jedem klar sein, dass dann sofort das gleiche wie in Gaza passieren wird. Die Hamas übernimmt und wird sofort anfangen Israel zu bombardieren und Pläne entwickeln Israel anzugreifen. Ein Krieg wäre dann sehr wahrscheinlich.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Mi 10. Jun 2020, 10:59

Adam Smith hat geschrieben:(10 Jun 2020, 08:17)

Die Palästinenser haben nun auch einen Vorschlag gemacht.



https://amp-n--tv-de.cdn.ampproject.org ... 35503.html

Das klingt ja ganz gut. Nur sollte jedem klar sein, dass dann sofort das gleiche wie in Gaza passieren wird. Die Hamas übernimmt und wird sofort anfangen Israel zu bombardieren und Pläne entwickeln Israel anzugreifen. Ein Krieg wäre dann sehr wahrscheinlich.



So würde es wahrscheinlich kommen. Das ist wieder nur eine leicht durchschaubare arabisch-palästinensische Dampf blase zum Zeit schinden. Es darf fast schon sicher angenommen werden, dass die "geringfügigen Grenzänderungen" für Israel inakzeptabel wären und dann wäre das noch die Anerkennung Israels als souveräner jüdischer Staat. Sie wäre gewiss mit der Gründung eines arabisch palästinensischen Staates zwingend verbunden. Und schon ist klar, dass das sogenannte Angebot nichts als ein all zu durchschaubares Manöver ist, dass einen Willen auf Seiten der arabischen Palästinenser vortäuschen soll, der nicht vorhanden ist.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Gutmensch1 » Mi 10. Jun 2020, 13:46

Bobo hat geschrieben:(24 May 2020, 13:13)

Statt dich in Grundrechenarten zu üben, solltest du die Zeit dafür aufwenden, den Istzustand zu betrachten. Der einzig wichtige Zeitfaktor für Israel ist der, dass die Stunde null längst überschritten ist. Seit dem spielt Zeit für Israel keine reale Rolle mehr. Noch weniger bedeutet es für Israel, ob es in wie vielen Jahren auf immer ein paar Hektar größer ist oder nicht. Auch der sogenannte Jahrhundert-plan eines scheinbar gnadenlos unterbelichteten US-Präsidenten ändert nichts daran, dass Israel vor allem aus eigenen Anstrengungen weiter wachsen und gedeihen wird. Ob wörtlich oder buchhalterisch, ist nebensächlich.

Der sogenannte Nahost Konflikt war nie etwas anderes als ein islamistisch motivierter Krieg gegen Juden und deren Staat. Dieser Konflikt wird nicht durch Verhandlung oder Verträge gelöst. Er liegt längst im Sterben. Ein natürlicher, langsamer aber unaufhaltsamer Tod, der durch den sukzessiven Wegfall finanzieller Mittel beschleunigt wird. Eine Zweistaatenlösung wollte vor allem die arabischen palästinensische Seite zu keiner Zeit, weil sie mit der uneingeschränkten Anerkennung des Judenstaates verbunden wäre. Ich kann nicht für Israelis sprechen, glaube aber nicht, dass die Juden einen Einheitsstaat mit arabisch palästinensischer Regierungsbeteiligung akzeptieren würden. Dafür haben die zu viel Blut und Schweiß in ihren Staat investiert.

Die Zeit der Mullahs als wesentlichste Unterstützer arabisch palästinensischer Terrorgruppen, ist begrenzt. Dafür wird das junge Volk des Irans und deren stetig wachsender Lebenshunger sorgen. Dazu kommt die rasch wachsende Bedeutung erneuerbarer Energien. Mit dem Wertverlust fossiler Energien sinkt das Einkommen und damit der Einfluss der OPEC – Staaten als mögliche Terrorfinanziers so sehr, dass sie genug damit zu tun haben werden, den wirtschaftlichen Anschluss nicht gänzlich zu verlieren.

Und weil die Angehörigen von „Allahs Märtyrer“ fürstlich entlohnt werden wollen, werden Hamas und Co. es bald sehr viel schwerer haben, welche dazu zu verführen. In der gleichen Zeit wird Israel weiter erblühen. Kein Zweifel. Die Zeit ist Israels verlässlichster Verbündeter! Sie arbeitet so sehr gegen Israels Feinde. Deren natürlicher Niedergang ist absehbar. Das ist die Rechnung, die du aufmachen solltest. 10, 100 oder 1000 Jahre. Für Israel alles dasselbe, für deren Feinde nicht! Denn außer denen wird sich alles um sie herum verändern und sich dem Lauf der Zeit anpassen. Der Tod als einzige Einnahmequelle hat seinen Reiz längst verloren. Wenn es je die Chance zum arabisch palästinensischen Staat gab, dann dort wo die Terror Fürsten verweilen. In einer längst verblassten Vergangenheit



Kurz vorneweg, ich stimme Dir zu. Die Zeit spielt für die freiheitlichen Demokratien, die Menschen wollen letztlich Freiheit und Wohlstand. In den Palästinensergebieten wird sich die Erkenntnis auch durchsetzen, dass es besser ist, frei zu sein als unter der Knute von mittelalterlichen, mordlüsternen und menschenfeindlichen, islamistischen Terroristen. Nach der Annektion wird es Aufruhr und Ausschreitungen geben, ein kurzes Aufflammen der Gewalt, mittelfristig wird es der Bevölkerung aber deutlich besser gehen als unter der Vetternwirtschaft der korrupten Fatah. Die Hilfsgelder der westlichen Welt werden die Menschen endlich erreichen und werden nicht in Waffen, Bomben, Terrororganisationen und den Palästen der Fatah vergeudet. Der Iran als Kriegshetzer und Terrorunterstützer wird allerdings noch einige Jahre zündeln bis die junge, iranische Generation sich der alten kriegsgeilen Mullahs entledigen werden können. Es werden leider weiterhin viele junge Menschen von den Islamisten verheizt werden, doch mit abnehmender Tendenz, wie du meines Erachtens richtig voraussiehst.
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Gutmensch1 » Mi 10. Jun 2020, 13:48

Adam Smith hat geschrieben:(10 Jun 2020, 08:17)

Die Palästinenser haben nun auch einen Vorschlag gemacht.



https://amp-n--tv-de.cdn.ampproject.org ... 35503.html

Das klingt ja ganz gut. Nur sollte jedem klar sein, dass dann sofort das gleiche wie in Gaza passieren wird. Die Hamas übernimmt und wird sofort anfangen Israel zu bombardieren und Pläne entwickeln Israel anzugreifen. Ein Krieg wäre dann sehr wahrscheinlich.


Plötzlich werden sie aktiv, wenn ihnen die Felle davon schwimmen... :D
tabernakel
Beiträge: 752
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon tabernakel » Mo 15. Jun 2020, 04:35

Gutmensch1 hat geschrieben:(10 Jun 2020, 13:48)Plötzlich werden sie aktiv, wenn ihnen die Felle davon schwimmen... :D

Wann und warum hätten sie auch sonst aktiv werden sollen? :D

Das alte Modell - regelmäßig von "Frieden", einem "Prozess", "Rechten" und "5 vor 12" schwafeln, massiv Hilfsgelder einsacken, und mit den gesparten Geldern Terror finanzieren - hat doch jahrzehntelang wunderbar und für die PA-Akteure zudem sehr ertragreich funktioniert! Die Krone des Ganzen waren und sind die EU-finanzierten Schulbücher im Westjordanland, die vor Antisemitismus nur so strotzen und nach denen Israel nicht einmal existiert. Die an Material und Lehrergehältern eingesparten Gelder flossen und fließen prompt in Terrorstipendien im Umfang von hunderten Millionen Euro im Jahr - ganz "zufällig" die Größenordnung der jährlichen internationalen Zuwendungen an die PA. Das war und ist der Kern des PA-Businessmodels, und erinnert nicht ganz zufällig an eine Mafia.

Der Umfang des Werkes - enorme 4 1/2 Seiten - zeigt zudem wie wichtig das Thema für die PA war und ist. Die haben schließlich jahrzehntelang mit sich ringen müssen um ausreichend Konsens zu finden und eine solche Flut an Informationen zum Thema zusammenzutragen. Nur Wirrköpfe können behaupten das liege auch daran dass jedem in der PA klar sei dass sie einen Tag nach der Gründung eines eigenen Staates durch die Hamas abgelöst und von Dächern geworfen würden ... so ein Unfug, die PA weiss dass das nicht mal eine Stunde dauern würde. ;)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Do 18. Jun 2020, 15:03

Die Palästinensische Ab ist irritiert das Israel einfach weiter Kontakt hält mit Palästinensern.

https://www.al-monitor.com/pulse/origin ... annex.html
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Gutmensch1 » Do 18. Jun 2020, 15:53

tabernakel hat geschrieben:(15 Jun 2020, 04:35)

Wann und warum hätten sie auch sonst aktiv werden sollen? :D

Das alte Modell - regelmäßig von "Frieden", einem "Prozess", "Rechten" und "5 vor 12" schwafeln, massiv Hilfsgelder einsacken, und mit den gesparten Geldern Terror finanzieren - hat doch jahrzehntelang wunderbar und für die PA-Akteure zudem sehr ertragreich funktioniert! Die Krone des Ganzen waren und sind die EU-finanzierten Schulbücher im Westjordanland, die vor Antisemitismus nur so strotzen und nach denen Israel nicht einmal existiert. Die an Material und Lehrergehältern eingesparten Gelder flossen und fließen prompt in Terrorstipendien im Umfang von hunderten Millionen Euro im Jahr - ganz "zufällig" die Größenordnung der jährlichen internationalen Zuwendungen an die PA. Das war und ist der Kern des PA-Businessmodels, und erinnert nicht ganz zufällig an eine Mafia.


Von diesem "Geschäftsmodell" kann die Mafia nur träumen, in der Fatah hat sie ihren Meister gefunden.

Der Umfang des Werkes - enorme 4 1/2 Seiten - zeigt zudem wie wichtig das Thema für die PA war und ist.


Die haben sich wahrlich mit Arbeit verausgabt und sollten für diesen Kraftakt Bewunderung erhalten. :D

Die haben schließlich jahrzehntelang mit sich ringen müssen um ausreichend Konsens zu finden und eine solche Flut an Informationen zum Thema zusammenzutragen. Nur Wirrköpfe können behaupten das liege auch daran dass jedem in der PA klar sei dass sie einen Tag nach der Gründung eines eigenen Staates durch die Hamas abgelöst und von Dächern geworfen würden ... so ein Unfug, die PA weiss dass das nicht mal eine Stunde dauern würde. ;)


Richtig, das ist das Hauptproblem, es gibt keinen Konsens bei den Palästinensern zur Errichtung eines palästinensischen Staates neben Israel. Es gibt den Konsens nur ohne die Existenz Israels. Diese Realität will die Weltgemeinschaft nicht sehen. Die Zwei-Staaten-Lösung war noch nie ein Ziel der Palästinenser, weder der Fatah noch von der Hamas, Letztere sind wenigstens ehrlich und posaunen ihre Völkermord-Absichten am laufenden Band.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » So 21. Jun 2020, 13:12

Woran die Menschen wohl wirklich leiden im Gazastreifen ist die Hamas.

Das Elend der Einwohner von Gaza liegt nicht in der Blockade, sondern in ihrer korrupten Elite begründet. Die Hamas unternimmt alles, um den Luxus zu verschleiern, in dem sie in Wahrheit lebt. Ich darf es nicht verlinken.

Aber ich hab Bilder sehen dürfen. Die Oberen leben sehr gut von der Hamas. Das würde ich auch halten wollen
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
tabernakel
Beiträge: 752
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon tabernakel » Mo 22. Jun 2020, 18:23

Gutmensch1 hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:53)Die haben sich wahrlich mit Arbeit verausgabt und sollten für diesen Kraftakt Bewunderung erhalten. :D

Unterschätze das nicht, 4 1/2 Seiten sind verglichen mit dem bisherigen Umfang der PA-Vorschläge zum Thema (leicht zusammengefasst als "Israel soll sich auflösen") eine beachtliche Steigerung! Noch extremer wird der Zuwachs nur wenn wir's mit dem Umfang des PA-Werkes welches Grundgesetz-Charakter hat vergleichen: Da haben sie es nämlich in zwei Jahrzehnten gerade mal auf einen Satz gebracht: frei übersetzt "Grundlage der Gesetzgebung ist die Sharia".

Fassen wir's zusammen, die PA wurde jahrzehntelang fürstlich dafür bezahlt nichts vorzuschlagen, und hat demgemäß nichts ernsthaftes vorgeschlagen. Nun werden sie aktuell nach dem Rückzug der Amerikaner nur noch halb-fürstlich bezahlt und bekommen prompt 4 1/2 Seiten zusammen. Da frage ich mich doch welche Flut an Vorschlägen auf uns zukäme falls sich die EU durchringt auch die Hilfsgelder zu kappen. Wer weiss, vielleicht gäbe es dann gar einen Frieden der nicht auf eine Zerstörung Israels hinaus liefe, alleine schon weil die PA die fortlaufenden Terrorstipendien sonst in den Ruin treiben würden ...

Cobra9 hat geschrieben:(21 Jun 2020, 13:12)Das Elend der Einwohner von Gaza liegt nicht in der Blockade, sondern in ihrer korrupten Elite begründet. Die Hamas unternimmt alles, um den Luxus zu verschleiern, in dem sie in Wahrheit lebt. Ich darf es nicht verlinken.
Aber ich hab Bilder sehen dürfen. Die Oberen leben sehr gut von der Hamas. Das würde ich auch halten wollen

Wobei wir fairerweise anmerken sollten dass die Situation für Gaza noch vor zwei Jahren deutlich besser war. Damals war Gaza dank der tausenden Tunnelbetreiber eine der Städte mit den meisten Millionären pro Einwohnerzahl weltweit. Die Zerstörung und Abriegelung der Tunnel durch Ägypten hat das eher wieder auf ein normaleres Maß zurück geschraubt ... heute ist das Leben in Gaza nur für Normalbürger schwierig, die Elite dagegen schwelgt weiterhin im Luxus ... also alles wie gehabt, nur eben nicht mehr so extrem wie zuvor.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Di 23. Jun 2020, 11:20

tabernakel hat geschrieben:(22 Jun 2020, 18:23)

Unterschätze das nicht, 4 1/2 Seiten sind verglichen mit dem bisherigen Umfang der PA-Vorschläge zum Thema (leicht zusammengefasst als "Israel soll sich auflösen") eine beachtliche Steigerung! Noch extremer wird der Zuwachs nur wenn wir's mit dem Umfang des PA-Werkes welches Grundgesetz-Charakter hat vergleichen: Da haben sie es nämlich in zwei Jahrzehnten gerade mal auf einen Satz gebracht: frei übersetzt "Grundlage der Gesetzgebung ist die Sharia".

Fassen wir's zusammen, die PA wurde jahrzehntelang fürstlich dafür bezahlt nichts vorzuschlagen, und hat demgemäß nichts ernsthaftes vorgeschlagen. Nun werden sie aktuell nach dem Rückzug der Amerikaner nur noch halb-fürstlich bezahlt und bekommen prompt 4 1/2 Seiten zusammen. Da frage ich mich doch welche Flut an Vorschlägen auf uns zukäme falls sich die EU durchringt auch die Hilfsgelder zu kappen. Wer weiss, vielleicht gäbe es dann gar einen Frieden der nicht auf eine Zerstörung Israels hinaus liefe, alleine schon weil die PA die fortlaufenden Terrorstipendien sonst in den Ruin treiben würden ...


Wobei wir fairerweise anmerken sollten dass die Situation für Gaza noch vor zwei Jahren deutlich besser war. Damals war Gaza dank der tausenden Tunnelbetreiber eine der Städte mit den meisten Millionären pro Einwohnerzahl weltweit. Die Zerstörung und Abriegelung der Tunnel durch Ägypten hat das eher wieder auf ein normaleres Maß zurück geschraubt ... heute ist das Leben in Gaza nur für Normalbürger schwierig, die Elite dagegen schwelgt weiterhin im Luxus ... also alles wie gehabt, nur eben nicht mehr so extrem wie zuvor.


Ich sage nicht den normalen Menschen geht es gut. Aber der Umstand an der Blockade und so weiter liegt in der Haltung der Hamas.

Die Hamas praktiziert die brutalsten Methoden der Unterdrückung und Verfolgung gegen die Menschen im Gaza-Streifen, die ihr Verhalten kritisieren.

Die Großen leben im Gaza wunderbar

https://www.gatestoneinstitute.org/16100/gaza-luxury
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49109
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Tom Bombadil » Di 23. Jun 2020, 11:29

Cobra9 hat geschrieben:(21 Jun 2020, 13:12)

Ich darf es nicht verlinken.

Warum nicht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Di 23. Jun 2020, 11:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jun 2020, 11:29)

Warum nicht?


§4 Sprachregel bsp.

Aber ich habe jetzt eine englische Quelle gepostet inkl. Bildern.

The Gaza They Do Not Want You to See

by Bassam Tawil
June 10, 2020 at 5:00 am

https://www.gatestoneinstitute.org/16100/gaza-luxury
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49109
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Tom Bombadil » Di 23. Jun 2020, 12:12

Ok. Kannst du mir den Link per PN schicken?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29844
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Di 1. Sep 2020, 16:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jun 2020, 12:12)

Ok. Kannst du mir den Link per PN schicken?


Tschuldige zu spät gelesen :(

War kein Zitat deshalb nicht mitbekommen
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Perkeo
Beiträge: 524
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 21:10

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Perkeo » Di 1. Sep 2020, 16:22

Cobra9 hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:03)

Die Palästinensische Ab ist irritiert das Israel einfach weiter Kontakt hält mit Palästinensern.

https://www.al-monitor.com/pulse/origin ... annex.html

Wenn das so weiter geht, wird eine künftige Generation Palästinenser einfach israelische Staatsbürgerschaft beantragen. Wer hat denn das bessere Staatssystem?

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste