Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Mai 2020, 09:38

Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Sa 23. Mai 2020, 11:02

Troh.Klaus hat geschrieben:(22 May 2020, 20:27)

Nun, das wäre ja dann am Ende ein israelisch-palästinensischer Einheitsstaat. Bisher hatte ich nicht den Eindruck, dass man das als Lösungsmodell in Erwägung zieht, weder bei den Palästinenser noch bei den Israelis.



Also ich sehe keinen israelisch – palästinensischen Einheitsstaat. Ich sehe nur ein sehr langsam wachsendes Israel, zu dem sich mehr und mehr arabische Palästinenser bekennen, weil sie irgendwann erkennen, dass sie dort eher ein Leben in Freiheit und Wohlstand finden als in irgendwelchen von radikalen Terrorgruppen abgeriegelten Gebieten. Mit dem Wegbrechen von Hilfsgeldern und dem zunehmenden Tendenz zu erneuerbaren Energien werden den Terrorgruppen die Renten für Attentäter irgendwann nicht mehr bezahlen können. Letztenendes ist den Menschen das Hemd näher als die Jacke.
Zuletzt geändert von Bobo am Sa 23. Mai 2020, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Sa 23. Mai 2020, 11:08

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2020, 09:38)

Abbas kann nicht ganz sauber sein

https://freebeacon.com/national-securit ... in-israel/


Der lief noch nie rund in der Birne. Gleichwohl hatte er keine Probleme mit israelischer Energie usw. Was ich sage. Die arabischen Palästinenser werden als Anachronismus sang und klanglos in Bedeutungslosigkeit versinken. Irgendwann erkennen auch die arabischen Palästinenser, dass diese alten Männer sie nur um die Zukunft betrügen.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4882
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 23. Mai 2020, 11:49

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 11:08)

Der lief noch nie rund in der Birne. Gleichwohl hatte er keine Probleme mit israelischer Energie usw. Was ich sage. Die arabischen Palästinenser werden als Anachronismus sang und klanglos in Bedeutungslosigkeit versinken. Irgendwann erkennen auch die arabischen Palästinenser, dass diese alten Männer sie nur um die Zukunft betrügen.

Darüber hinaus vermitteln Hamas und Co ein Terroristen-Image, das Friedensverhandlugen erschwert.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8483
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Mai 2020, 12:01

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 11:08)

Der lief noch nie rund in der Birne. Gleichwohl hatte er keine Probleme mit israelischer Energie usw. Was ich sage. Die arabischen Palästinenser werden als Anachronismus sang und klanglos in Bedeutungslosigkeit versinken. Irgendwann erkennen auch die arabischen Palästinenser, dass diese alten Männer sie nur um die Zukunft betrügen.
Dann sind ja alle froh dass Abbas bald nichts mehr zu melden hat und die jungen Männer entscheiden wie es mit Palästina weiter geht. Aber nicht dass hier hinterher einer rumnörgelt und sich Abbas wieder zurückwünscht der trotz aller Differenzen in Sicherheitsfragen mit Israel und den USA zusammengearbeitet und die terroristischen Hamas vom Westjordanland weitgehend ferngehalten hat.
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Sa 23. Mai 2020, 12:17

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2020, 12:01)

Dann sind ja alle froh dass Abbas bald nichts mehr zu melden hat und die jungen Männer entscheiden wie es mit Palästina weiter geht. Aber nicht dass hier hinterher einer rumnörgelt und sich Abbas wieder zurückwünscht der trotz aller Differenzen in Sicherheitsfragen mit Israel und den USA zusammengearbeitet und die terroristischen Hamas vom Westjordanland weitgehend ferngehalten hat.


Versprochen. Niemand wird sich den Wohltäter und Friedensstifter zurückwünschen. :D
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Mai 2020, 12:56

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2020, 12:01)

Dann sind ja alle froh dass Abbas bald nichts mehr zu melden hat und die jungen Männer entscheiden wie es mit Palästina weiter geht. Aber nicht dass hier hinterher einer rumnörgelt und sich Abbas wieder zurückwünscht der trotz aller Differenzen in Sicherheitsfragen mit Israel und den USA zusammengearbeitet und die terroristischen Hamas vom Westjordanland weitgehend ferngehalten hat.



Das hat Er bestimmt nicht getan um eigene Vorteile für sich und Kader zu erhalten.

Weder die Hamas noch Fatah Kader gelten als korrupt. Egoistisch. Abbas ist dem palästinensischen Volk nicht wirklich arg zuträglich gewesen.



Außerhalb der PLO galt er hingegen „in den Augen der palästinensischen Bevölkerung geradezu als Personifikation von Vetternwirtschaft und Selbstbereicherung.“[5]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Abbas


Die Palästinensische Seite muss vernünftig werden. Gibt Beispiele.

In jeder Verhandlung Oder sehr oft im Alltag zwischen Israelis und Palästinensern taucht, wie Kai aus der Kiste, irgendwann zuverlässig die Forderung nach einem Rückkehrrecht für die palästinensischen Flüchtlinge auf.

Die palästinensische Seite fordert immer wieder, diese Flüchtlinge müssen nicht etwa in den künftigen Palästinenserstaat, sondern nach Israel zurückkehren dürfen . Die Israelis lehnen diese Forderung strikt ab aus gutem Grund.


Weil es ein Ende des jüdischen Staates bedeuten würde. Und auch die palästinensischen Seiten wollen nicht alle vier Millionen Menschen haben.

Die Fatah will die bestimmt nicht weil die Mehrheitlich die Hamas möge und die Fortschritte im Westjordanland zunichte machen würden.

Ein Zustrom von vier Millionen Menschen würde diese Errungenschaften sofort zunichte machen. Israel wird auch nie wieder die Siedlungen räumen und den palästinern vertrauen.

Der Abzug aus den Gazastreifen war ne Lektion. Israel hat sich ein Terroristen Nest eingefangen. Passiert nicht nochmal.

Das Trauma hätte mittlerweile vernarben können, wenn Israel im Austausch ein bisschen Frieden bekommen hätte.


Warum sollten die Israelis bei einer kompletten Räumung der Siedlungen im Westjordanland mit einem anderen Ergebnis rechnen?

Nein ich versteh Israel hier schon. Immer wenn man den palästinensischen Seiten was gereicht hat wurden zusagen nicht eingehalten.

Anderer Punkt die Palästinensischen Gruppen sind lediglich Spielfiguren geworden.


Der israelopalästinensische Konflikt ist längst ein Nebenkriegsschauplatz und die tolle Hamas nichts weiter als der verlängerte Arm der „Islamischen Republik Iran“ (dass es sich bei der Hamas um einen sunnitischen und arabischen Verein handelt, spielt dabei merkwürdigerweise kaum eine Rolle. Der Antisemitismus ist stärker als solche Petitessen)

Was der Iran mit Israel vorhat ist ne Auslöschung.
Zuletzt geändert von Cobra9 am Sa 23. Mai 2020, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon imp » Sa 23. Mai 2020, 13:05

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2020, 12:01)

Dann sind ja alle froh dass Abbas bald nichts mehr zu melden hat und die jungen Männer entscheiden wie es mit Palästina weiter geht. Aber nicht dass hier hinterher einer rumnörgelt und sich Abbas wieder zurückwünscht der trotz aller Differenzen in Sicherheitsfragen mit Israel und den USA zusammengearbeitet und die terroristischen Hamas vom Westjordanland weitgehend ferngehalten hat.

Hat ihm und seinem Land aber auch nichts gebracht.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8483
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Mai 2020, 13:14

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2020, 12:56)

Das hat Er bestimmt nicht getan um eigene Vorteile für sich und Kader zu erhalten.

Weder die Hamas noch Fatah Kader gelten als korrupt. Egoistisch. Abbas ist dem palästinensischen Volk nicht wirklich arg zuträglich gewesen.



Außerhalb der PLO galt er hingegen „in den Augen der palästinensischen Bevölkerung geradezu als Personifikation von Vetternwirtschaft und Selbstbereicherung.“[5]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Abbas
Eine Annexion wird mit Sicherheit die radikalen Kräfte stärken. Ich gehe davon aus dass die Hamas in absehbarer Zeit nicht nur den Gazastreifen sondern auch den Rest des Westjordanlands kontrollieren wird. Wenn Israel glaubt man kommt mit ca 6 Mio radikalisierten Palästinensern in der Nachbarschaft und den Folgen im Libanon und Jordanien zurecht können sie sich große Teile des Westjordanlandes ja einverleiben. Aber hinterher nicht rumflennen wenn es schief geht. Das Risiko hat man schon vorher gekannt.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Mai 2020, 13:31

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2020, 13:14)

Eine Annexion wird mit Sicherheit die radikalen Kräfte stärken. Ich gehe davon aus dass die Hamas in absehbarer Zeit nicht nur den Gazastreifen sondern auch den Rest des Westjordanlands kontrollieren wird. Wenn Israel glaubt man kommt mit ca 6 Mio radikalisierten Palästinensern in der Nachbarschaft und den Folgen im Libanon und Jordanien zurecht können sie sich große Teile des Westjordanlandes ja einverleiben. Aber hinterher nicht rumflennen wenn es schief geht. Das Risiko hat man schon vorher gekannt.


Jordanien wird die Füße still halten und es ist nicht der Libanon. Wer in Jordanien zu frech wird landet in unschönen Gefängnissen oder verschwindet. Kann man drüber streiten ob gut oder schlecht.

Aber eventuell notwendig bei solchen Schlangen wie dem Iran. Israel hat relativ gute Beziehungen zu Jordanien. Der Libanon ist sowieso ein Witz. Für Israel keine Bedrohung. Eher die die Terroristen dort.

Aber die nächste Zeit wird nicht viel passieren. Was die Annektion angeht. Ich bin dagegen. Aber faktisch ist die Sache nicht so dumm.

Es wird lediglich ein Teil des Westjordanlandes betroffen sein und Israel weiss was es tut. Was hat Kooperation und Frieden gebracht? Einen Gazastreifen unter Kontrolle der Hamas.

Die Lektion hat man gelernt. Die palästinensische Seite fordert immer mehr und gibt null. Das Israel jetzt Fakten schaffen tut war zu erwarten.


Die palästinensische Seite hatte Jahrzehnte um Frieden zu leben. Israel ging mehr als einmal Risiko ein und jedesmal wurde es enttäuscht.

Das man jetzt hart wird war zu erwarten. Die palästinensische Seite fordert immer, gibt nichts und wird zum Handlanger des Iran.

Der Iran ist das Land wo als Agressor zu sehen ist. Waffen, Unterstützung von Terroristen , Unterwanderung anderer Länder ist der Iran.

https://www.tagesschau.de/ausland/iran- ... r-101.html


https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 81618.html


Die palästinensische Seite ist für Israel eher ein neben Schauplatz. Ich gebe Israel recht. Der Iran muss gestoppt werden. Notfalls mit Gewalt.

Dann even kann man mit den palästinern reden hinterher
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Troh.Klaus
Beiträge: 3529
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Mai 2020, 13:54

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 11:02)
Also ich sehe keinen israelisch – palästinensischen Einheitsstaat. Ich sehe nur ein sehr langsam wachsendes Israel, zu dem sich mehr und mehr arabische Palästinenser bekennen, weil sie irgendwann erkennen, dass sie dort eher ein Leben in Freiheit und Wohlstand finden als in irgendwelchen von radikalen Terrorgruppen abgeriegelten Gebieten.

Wenn mehr und mehr Palästinenser Bürger Israels werden, ist das Endergebnis ein israelisch-palästinensischer Einheitsstaat.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32981
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Adam Smith » Sa 23. Mai 2020, 14:01

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 May 2020, 13:54)

Wenn mehr und mehr Palästinenser Bürger Israels werden, ist das Endergebnis ein israelisch-palästinensischer Einheitsstaat.


Dann bleibt es bei einem israelischen Staat. In Bezug auf die BRD und die DDR gab es auch keine Wiedervereinigung, sondern einen Beitritt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Sa 23. Mai 2020, 14:39

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 May 2020, 13:54)

Wenn mehr und mehr Palästinenser Bürger Israels werden, ist das Endergebnis ein israelisch-palästinensischer Einheitsstaat.



Nein. Diesen Einheitsstaat wird es m. M. nach nie geben. Es wäre nach wie vor ein Staat der Juden, in dem einige Araber lebten. Der Einheitsstaat setzt voraus, dass die Israels bereit wären, dem selbsterklärten Todfeind auch nur einen Quadratmeter israelischen Boden zu überlassen. Dafür haben die Israelis einen viel zu hohen Blutzoll gezahlt, als dass das jemand auch nur theoretisch erwägen täte. Ist aber nur meine Einschätzung. In diesem Israel gäbe es keine palästinensische Regierungsvertretung und sicherlich auch keine arabischen Bürger mit Märtyrer in der Familie.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29797
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Cobra9 » Sa 23. Mai 2020, 14:54

Adam Smith hat geschrieben:(23 May 2020, 14:01)

Dann bleibt es bei einem israelischen Staat. In Bezug auf die BRD und die DDR gab es auch keine Wiedervereinigung, sondern einen Beitritt.


Wäre es nicht wenn die jüdische Orientierung flöten geht mit demografischen Veränderungen.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Troh.Klaus
Beiträge: 3529
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Mai 2020, 15:07

Adam Smith hat geschrieben:(23 May 2020, 14:01)
Dann bleibt es bei einem israelischen Staat. In Bezug auf die BRD und die DDR gab es auch keine Wiedervereinigung, sondern einen Beitritt.

Und die Ex-DDR-Bürger wurden BRD-Bürger und wirken im demokratischen Prozess entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil mit. Das wäre dann ja auch so in Bezug auf die Millionen palästinensischen Neubürger des Staates Israel.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32981
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Adam Smith » Sa 23. Mai 2020, 15:11

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2020, 14:54)

Wäre es nicht wenn die jüdische Orientierung flöten geht mit demografischen Veränderungen.


Diese Orientierung kommt durch die Orthodoxen. Die bleiben ja.


Studie: 65 Prozent der Israelis nicht religiös
JERUSALEM (inn) – Israel gehört zu den am wenigsten religiösen Ländern. Das ergab eine Studie des amerikanischen Marktforschungsinstituts „Gallup“ in Zusammenarbeit mit dem „Weltweiten unabhängigen Netzwerk für Marktforschung“ (WIN). Die Studie analysierte die Religiösität der Menschen in 65 Ländern



https://www.israelnetz.com/gesellschaft ... religioes/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8483
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Mai 2020, 15:14

Cobra9 hat geschrieben:(23 May 2020, 13:31)

Israel hat relativ gute Beziehungen zu Jordanien.
Es sind die schlechtesten seit Jahrzehnten.
Der Libanon ist sowieso ein Witz. Für Israel keine Bedrohung. Eher die die Terroristen dort.
Damit geht de facto eine Bedrohung vom Libanon aus.
Aber die nächste Zeit wird nicht viel passieren. Was die Annektion angeht. Ich bin dagegen. Aber faktisch ist die Sache nicht so dumm.

Es wird lediglich ein Teil des Westjordanlandes betroffen sein und Israel weiss was es tut.
Dann hat Israel ja bestimmt sämtliche Konsequenzen bedacht und ist jederzeit in der Lage den Frieden auch einseitig sicherzustellen.
Was hat Kooperation und Frieden gebracht? Einen Gazastreifen unter Kontrolle der Hamas.
Und deswegen verändert man nun im Gegenzug einseitig die Staatsgrenzen und gefährdet den relativen Frieden mit 2/3 der Palästinenser und den Nachbarstaaten?
Die Lektion hat man gelernt. Die palästinensische Seite fordert immer mehr und gibt null. Das Israel jetzt Fakten schaffen tut war zu erwarten.
Das hat aus meiner Sicht eher etwas damit zu tun dass im Weißen Haus ein kompletter Vollidiot residiert, die Gunst der Stunde möchte Israel nutzen.
Die palästinensische Seite hatte Jahrzehnte um Frieden zu leben. Israel ging mehr als einmal Risiko ein und jedesmal wurde es enttäuscht.
Gegen welche völkerrechtlichen Vereinbarungen mit Israel hat Abbas verstoßen und wann hat er den Frieden gebrochen?
Das man jetzt hart wird war zu erwarten. Die palästinensische Seite fordert immer, gibt nichts und wird zum Handlanger des Iran.
Da von den arabischen Brüdern niemand die Hand für Palästina hebt verbündet man sich halt mit dem Iran.
Der Iran ist das Land wo als Agressor zu sehen ist. Waffen, Unterstützung von Terroristen , Unterwanderung anderer Länder ist der Iran.
Der Iran will die Vormachtstellung in dieser Region nicht den Saudis überlassen oder gar einer Türkei die auch ziemliche Ambitionen hat. Warum sollten sie?
Die palästinensische Seite ist für Israel eher ein neben Schauplatz. Ich gebe Israel recht. Der Iran muss gestoppt werden. Notfalls mit Gewalt.
Da macht man sich keine Illusionen im Iran und bereitet sich darauf vor. Wird man sicher bald sehen wie das ausgeht.
Troh.Klaus
Beiträge: 3529
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Troh.Klaus » Sa 23. Mai 2020, 15:15

Bobo hat geschrieben:(23 May 2020, 14:39)
Nein. Diesen Einheitsstaat wird es m. M. nach nie geben. Es wäre nach wie vor ein Staat der Juden, in dem einige Araber lebten. Der Einheitsstaat setzt voraus, dass die Israels bereit wären, dem selbsterklärten Todfeind auch nur einen Quadratmeter israelischen Boden zu überlassen. Dafür haben die Israelis einen viel zu hohen Blutzoll gezahlt, als dass das jemand auch nur theoretisch erwägen täte. Ist aber nur meine Einschätzung. In diesem Israel gäbe es keine palästinensische Regierungsvertretung und sicherlich auch keine arabischen Bürger mit Märtyrer in der Familie.

Verstehe, ein jüdischer Staat, in dem einige Araber leben. Und die anderen arabischen Bewohner der Westbank? Die sind dann doch immer noch da.
It's the economy, stupid!
Bleibt gesund!
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 8483
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Orbiter1 » Sa 23. Mai 2020, 15:37

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 May 2020, 15:15)

Verstehe, ein jüdischer Staat, in dem einige Araber leben. Und die anderen arabischen Bewohner der Westbank? Die sind dann doch immer noch da.
Die Bewohner der Westbank sollen ja wenn es nach den Plänen der USA geht (der Jahrhundertplan) sogar mehr werden. Da überlegt man ob es denn nicht sinnvoll wäre einen Teil der arabischstämmigen Israelis und ihre Wohngebiete aus Israel auszugliedern und Palästina zuzuschlagen. Dann wäre die Annexion im weitesten Sinn gar keine Annexion sondern eine Art Landtausch, wobei der halt etwas einseitig ausfällt.
Bobo
Beiträge: 3076
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 10:41

Re: Israel & Palästina Aktuelles und mehr

Beitragvon Bobo » Sa 23. Mai 2020, 16:24

Troh.Klaus hat geschrieben:(23 May 2020, 15:15)

Verstehe, ein jüdischer Staat, in dem einige Araber leben. Und die anderen arabischen Bewohner der Westbank? Die sind dann doch immer noch da.


ich habe nicht den Eindruck, dass du versteht. Vor deinem geistigen Auge scheint ein aktiver Prozess abzulaufen. Verlangsame die Vorstellung um das zig fache, dann verstehst du.
Lebe, als würdest Du morgen sterben, lerne, als würdest zu ewig leben.
(Mahatma Gandhi)

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste