Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Moderator: Moderatoren Forum 3

Eulenwoelfchen
Beiträge: 1317
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 19. Sep 2019, 15:22

Troh.Klaus hat geschrieben:(18 Sep 2019, 12:50)

Müssen jüdische Siedler bei der Palästinensischen Autonomie-Behörde einen Bauantrag stellen, wenn sie im Westjordanland siedeln wollen? Unterliegen jüdische Siedler im Westjordanland der Jurisprudenz der Palästinensischen Autonomiebehörde? Weder, noch. Diese jüdischen Siedlungen, gegen den erklärten Willen der palästinensischen Behörden errichtet, unterliegen den Gesetzen des Staates Israel. Sie sind also de facto von Israel annektiert. Sollte dazu auch noch eine offizielle Annexion des Jordantals dazu kommen, kann man an die Zwei-Staaten-Lösung endgültig einen Haken machen.


Lange Rede kurzer Sinn, Sie behaupten einfach etwas, was definitiv nicht Fakt ist, nämlich, dass der Staat Israel offiziel Gebiete in der Westbank annektiert hat oder hätte.
Sie können also die Tatsachen weiterhin verdrehen und falsch darstellen. An der Wahrheit bezüglich der Faktenlage änderen Sie nichts. Allenfalls am Leumund des Staates Israel,
den Sie damit offenbar nur zu gern ins Negative ziehen wollen.
Troh.Klaus
Beiträge: 1935
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 21:56

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Troh.Klaus » Do 19. Sep 2019, 16:08

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(19 Sep 2019, 15:22)
Lange Rede kurzer Sinn, Sie behaupten einfach etwas, was definitiv nicht Fakt ist, nämlich, dass der Staat Israel offiziel Gebiete in der Westbank annektiert hat oder hätte.
Sie können also die Tatsachen weiterhin verdrehen und falsch darstellen. An der Wahrheit bezüglich der Faktenlage änderen Sie nichts. Allenfalls am Leumund des Staates Israel,
den Sie damit offenbar nur zu gern ins Negative ziehen wollen.

q.e.d.
In varietate concordia.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon imp » Do 19. Sep 2019, 16:16

Ich finde den Dissens nicht, der hier so wortreich ausgewalzt wird.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 410
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Netanjahu soll Regierung bilden

Beitragvon peterkneter » Mi 25. Sep 2019, 22:00

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 88667.html

da fragt man sich doch wirklich: Wie kann das angehen? Seine Partei ist nur zweitstärkste Kraft und trotzdem bekommt er
dden Auftrag eine Regierung zu bilden???
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Wolverine » Mi 25. Sep 2019, 23:27

Troh.Klaus hat geschrieben:(19 Sep 2019, 16:08)

q.e.d.


Sie sollten mal versuchen den Unterschied zwischen einem Staat und einer Autonomiebehörde herauszufinden, bevor Sie über Recht spekulieren, welches es gar nicht gibt. Ihre Behauptung, dass Israel Teile des Westjordanlandes annektiert hätte ist falsch. Aber so was von......
Weiterbilden können Sie sich hier im Forum. Hier gibt es einen Strang der die rechtliche Seite israelischer Siedlungen und die völkerrechtliche Erklärung dazu darlegt. Heißt sogar "Darf Israel in Cisjordan siedeln...... Lohnt sich wirklich den mal zu lesen.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Netanjahu soll Regierung bilden

Beitragvon Wolverine » Mi 25. Sep 2019, 23:29

peterkneter hat geschrieben:(25 Sep 2019, 22:00)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 88667.html

da fragt man sich doch wirklich: Wie kann das angehen? Seine Partei ist nur zweitstärkste Kraft und trotzdem bekommt er
dden Auftrag eine Regierung zu bilden???


Lesen Sie ihre eigene Quelle noch 2 oder 3 mal. Dann sollte es durchsickern.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 410
Registriert: Do 23. Aug 2018, 17:22

Re: Netanjahu soll Regierung bilden

Beitragvon peterkneter » Do 26. Sep 2019, 07:07

Wolverine hat geschrieben:(25 Sep 2019, 23:29)

Lesen Sie ihre eigene Quelle noch 2 oder 3 mal. Dann sollte es durchsickern.


Ok, es liegt wohl an dem Wahlsystem in Israel. Trotz 32 zu 33 Mandaten für Benny Gantz hat Likut im Parlament einen Sitz mehr...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Netanjahu soll Regierung bilden

Beitragvon Wolverine » Do 26. Sep 2019, 09:28

peterkneter hat geschrieben:(26 Sep 2019, 07:07)

Ok, es liegt wohl an dem Wahlsystem in Israel. Trotz 32 zu 33 Mandaten für Benny Gantz hat Likut im Parlament einen Sitz mehr...


Gut erkannt. :thumbup:
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon King Kong 2006 » Mi 16. Okt 2019, 10:00

Der ehemalige Premier Olmert slams Netanyahu. Zudem macht die türkische Offensive in Syrien und ein dysfunktionaler Präsident Trump die Situation herrausfordernder für Israel.

FORMER PM OLMERT SLAMS NETANYAHU FOR 'STRATEGIC FAILURE' ON IRAN

Olmert looks at Trump’s Syria decision and Turkey’s attacks on Kurds, and argues that they are more examples of why Israel can only rely on itself.

https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conf ... ran-604699


Israel stuck in a new Middle East amid Turkey's Syria offensive

Turkey's military offensive in northern Syria, facilitated by a withdrawal of US troops, is threatening to rebalance geopolitics in the region. The changing dynamics could put Israel in a precarious position.


Eine Annäherung Saudi-Arabiens an den Iran um die Krise zu entschärfen wird als Bedrohung für Israel wahrgenommen.

Arab countries "will seek to negotiate a deal with Iran, find a settlement, to mitigate the escalation and to keep the temperature down." That could mean distancing themselves from Israel.


Another open question is the position of other Arab countries. On Monday, Jordanian state media reported that the speaker of Jordan's parliament demanded an end to Israel's occupation of, and its "brutal practices" in the Palestinian territories.

That is unusual criticism from Jordan, which is one of Israel's closest Arab partners. The comments could have been mere coincidence, or hint at challenges ahead.

https://www.dw.com/en/israel-stuck-in-a ... a-50847541


Türkei, Iran, Trump und nicht wenige sagen Netanjahu selbst sind harte Nüsse für Israel. Die arabischen Staaten ohnehin. Kontakte zwischen den arabischen Führern und Israel sind zweckgebunden und nicht substantiell. Sie geben ein falsches Bild ab, wenn man die Diktatoren mit ihrer Diplomatie und Machterhalt mit dem Volk verwechselt.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5411
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Orbiter1 » Di 22. Okt 2019, 07:30

Netanjahu ist mit der Regierungsbildung erfreulicherweise erneut gescheitert. Jetzt ist Gantz an der Reihe. Wahrscheinlich wird er ebenfalls keine Regierung auf die Beine stellen können, es sei denn der Likud sagt sich von Netanjahu los. Falls das nicht passiert kann sich Israel auf die dritten Knessetwahlen innerhalb eines Jahres einstellen.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon imp » Di 22. Okt 2019, 08:20

Orbiter1 hat geschrieben:(22 Oct 2019, 07:30)

Netanjahu ist mit der Regierungsbildung erfreulicherweise erneut gescheitert. Jetzt ist Gantz an der Reihe. Wahrscheinlich wird er ebenfalls keine Regierung auf die Beine stellen können, es sei denn der Likud sagt sich von Netanjahu los. Falls das nicht passiert kann sich Israel auf die dritten Knessetwahlen innerhalb eines Jahres einstellen.

Weltweit erleben wir stürmische Zeiten, was die Regierungen und Mehrheiten angeht. Man sieht eine gewisse Verhärtung, es gibt weniger die prinzipielle Einigkeit um Grundziele der Staaten auch über Lager hinweg, wie sie nach dem 2. Weltkrieg einmal üblich war bis etwa zur Jahrhundertwende. Zugleich gibt es aber in der sehr heterogenen Parteienlandschaft immer mehr Bündnisse. Speziell in Israel lädt das Wahlrecht vor allem die kleineren Parteien ein, sich an einen Partner zu binden und gemeinsam die Wahlschranken zu überwinden. In dieser Gesamtlage ist die Regierungsbildung sehr schwer.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon King Kong 2006 » Di 22. Okt 2019, 08:54

Beobachter sehen diese gewachsene Gewicht kleiner Parteien in Israel auch kritisch. Z.B. der Partei "Israel, unser Zuhause" von Lieberman. Durch dieses Zünglein an der Waage der kleinen Parteien werden diesen ein politisches Gewicht verliehen (sie können ja Forderungen stellen, wenn man sie braucht um Regierungskoalitionen zu bilden), die sich in keiner Weise proportional im Wählerwillen widerspiegeln.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26941
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Adam Smith » Di 22. Okt 2019, 09:08

King Kong 2006 hat geschrieben:(22 Oct 2019, 08:54)

Beobachter sehen diese gewachsene Gewicht kleiner Parteien in Israel auch kritisch. Z.B. der Partei "Israel, unser Zuhause" von Lieberman. Durch dieses Zünglein an der Waage der kleinen Parteien werden diesen ein politisches Gewicht verliehen (sie können ja Forderungen stellen, wenn man sie braucht um Regierungskoalitionen zu bilden), die sich in keiner Weise proportional im Wählerwillen widerspiegeln.


Die Partei von Lieberman ist sowohl rechtsradikal als auch antireligiös. Ohne Araber oder Religiöse kann nun aber Gantz, ohne Likud, keine Regierung bilden.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78107
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Alexyessin » Mi 11. Dez 2019, 17:13

Heute um 24 h löst sich die Knesset auf, sofern sich nicht Netanjahu noch durchringen kann auf die Immunität zu verzichten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78107
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Dez 2019, 10:11

Alexyessin hat geschrieben:(11 Dec 2019, 17:13)

Heute um 24 h löst sich die Knesset auf, sofern sich nicht Netanjahu noch durchringen kann auf die Immunität zu verzichten.


Also, es kommt dann zur dritten Wahl. Netanjahu hat sich nicht damit durchringen können in manchen Punkten nachzugeben.
https://www.sueddeutsche.de/politik/isr ... -1.4720221
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast