Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Wolverine » Do 22. Aug 2019, 16:49

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 15:55)

Was für eine dumme Scheiße :dead:
Und was sind denn deiner Meinung nach Araber :?:
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das heutige Palästina von irgendwelchen Nomaden aus dem heutigen Saudi Arabien bewohnt wird :eek:
Die meisten von ihnen sind wahrscheinlich mehr Semiten als viele Einwohner Israels.
Und selbst wenn dem so wäre und wirklich alle "nur" Araber wären, so ist dass immer noch kein Argument, deren Ansprüche einfach mit deinem Geschwätz vom Tisch zu wischen.
Es ist genau dieses negieren, marginalisieren, ignorieren und leugnen dass den Nährboden für Terrorismus schafft.
Du bist keinen Deut besser als irgend so ein Depp von der Hamas.
Nicht einen.

Dein hilfloses Geschwafel bestätigt eigentlich alles, was ich sage.
Wärest Du so freundlich und würdest mir den Beitrag zeigen, in dem ich die Ansprüche der Araber vom Tisch wische? Wir alle wissen, dass DU das nicht kannst. Ebenso wenig wie Du nachweisen konntest, dass ich ein AfD-Fanboy bin.

Nö, der Nährboden für Terrorismus sind radikale Idioten, die davon schwafeln, dass es ein Ur-Palästina gäbe, in dem Juden die Eindringlinge wären und sie als Landräuber bezeichnet.
Deine Beleidigungen rutschen an mir runter wie warmes Öl, denn sie zeigen eindeutig, dass Du keinen blassen Schimmer vom Thema hast und zweitens nur noch Beleidigungen und kein einziges Argument hast. Niemand hier negiert die Ansprüche der Araber auf den Teil des Landes, der in der Resolution 181 expressis verbis ihnen zugesprochen wurde. Du kapierst halt nicht, dass es die Araber sind, die sich einen Sch***** um diese Resolution scheren und immer noch von der Befreiung Palästinas schwafeln, alle Juden umbringen wollen und ein Palästina von Jordanien bis ans Meer skizzieren. Du solltest mit solcher Unkenntnis der Fakten wirklich nicht hier schreiben. Das beleidigt meinen gesunden Menschenverstand, wenn sich Menschen immer und immer wieder den tatsächlichen Fakten verweigern und es wurden Dir alle Fakten zugetragen, von allen Usern hier.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon imp » Do 22. Aug 2019, 16:50

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 15:58)

Jedes Volk definiert sich selbst.
Das ist ja der Punkt von Völkern.
Deswegen sagt man auch selbstbestimmt.

Waere es anders, man muesste fragen, wer denn sonst fuer solche Definitionen zustaendig sein koennte.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Wolverine » Do 22. Aug 2019, 16:52

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Aug 2019, 16:04)

Darüber hat sich mal Daniel Schueftan in einem bemerkenswert lockeren Interview lustig gemacht.
Dem Sinne nach: Die Europäer glauben, wenn sich Adolf Hitler und Mutter Theresa an einen Tisch setzen, dann werde alles gut, weil man über alles rede.
Naivität sei toll, er möge das sehr, wenn er mit seinen Enkeln einen Tag im Freizeitpark verbringt. Aber in Israel müsse man das spätestens mit 12 ablegen, anders als in Europa.


hehehehehe….. gefällt mir.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43635
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Aug 2019, 16:56

Selina hat geschrieben:(22 Aug 2019, 16:48)

Tja, der Gantz. Auf alle Fälle soll er ja liberaler und gemäßigter sein als Netanjahu. Zu dem findet man im Netz eher was als zu linken Israelis. Die wiederum interessieren mich besonders. Zumal dieser Nitzan Horowitzja offenbar zu den wenigen Politikern gehört, die noch für eine friedliche Lösung mit den Palästinensern plädieren und eintreten. Und wie gesagt, Letztere bestehen nicht nur aus Terroristen-Vereinigungen.

Na ja, aber was heißt friedliche Lösung?

Das habe ich vorhin mit dem Beispiel der rennenden Mutter gemeint. Da heult die Sirene auf, Raketenangriff, der Iron Dome hält irgendwas ab, irgendwas nicht, Splitter fliegen umher. Dann sagen manche, das geht so nicht. Üblicherweise wird dann Vergeltung geflogen, man kann aber auch Gespräche vorschlagen. Die Leute sagen aber immer, das muss aufhören, wie auch immer.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43635
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Aug 2019, 17:10

Selina hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:04)

Ja, Netanjahu hat ein recht widersprüchliches Verhältnis zu den Rechtspopulisten dieser Welt. Darunter auch "wahre Freunde".

Zitat:

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu pflegt beste Beziehungen zu seinem ungarischen Amtskollegen und „wahren Freund“ Viktor Orbán. Und mit Brasilien unter dem neuen Präsidenten Jair Bolsonaro besteht „ein brüderlicher Bund“. Mit Rechtspopulismus hat Israels Regierung keine Probleme. Für Deutschland und Österreich allerdings gelten andere Maßstäbe. Weder mit der AfD noch mit der FPÖ redet die israelische Regierung.

https://taz.de/Israel-boykottiert-Rechte/!5569343/

Und Deutschland sei der engste Freund in Europa, hat er bei seinem Besuch gesagt.
Das sind alles Dinge, die vorwiegend strategisch gedacht werden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon odiug » Do 22. Aug 2019, 17:12

Keoma hat geschrieben:(22 Aug 2019, 16:39)

Was soll den Drunken History sein?
Googel es !
Im Übrigen habe ich lediglich darauf bestanden, dass sich Araber in Palästina eingefunden haben und sich dann plötzlich nach ein paar hundert Jahren als Volk gesehen haben.
Ob das der Diskussion insgesamt dienlich ist, kann man streiten, ist aber Fakt.
Dass sie da sind, darüber besteht natürlich kein Zweifel, dazu muss sich die UNO oft genug mit der Region befassen.
In der übliche charmanten Art.

Es mag ein Fakt sein, aber es ist kein Argument.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon imp » Do 22. Aug 2019, 17:14

Die Haltung der FPO aus dem fernen Oestereich kann Israel und sein gewaehlter Politiker nur sehr begrenzt verantworten - sie war ja auch schon anders. Was beide teilen ist ein eher konstruktives Verhaeltnis zu Russland - im Falle Netanjahus auch noch zur Ukraine, was man bei uns in der Kombination nicht immer antrifft.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10276
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Vongole » Do 22. Aug 2019, 17:16

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:10)

Und Deutschland sei der engste Freund in Europa, hat er bei seinem Besuch gesagt.
Das sind alles Dinge, die vorwiegend strategisch gedacht werden.

Wenn ich mir überlege, wen deutsche Regierungen schon empfangen und als Freunde bezeichnet haben, mach ich mir über Netanjahu bestimmt keinen Kopp.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Wolverine » Do 22. Aug 2019, 17:17

Vongole hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:16)

Wenn ich mir überlege, wen deutsche Regierungen schon empfangen und als Freunde bezeichnet haben, mach ich mir über Netanjahu bestimmt keinen Kopp.

Ne, garantiert nicht. :D
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Keoma » Do 22. Aug 2019, 17:19

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:12)

Googel es !
Es mag ein Fakt sein, aber es ist kein Argument.

Vielleicht meinst du ja Drunk History.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43635
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon DarkLightbringer » Do 22. Aug 2019, 17:20

Vongole hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:16)

Wenn ich mir überlege, wen deutsche Regierungen schon empfangen und als Freunde bezeichnet haben, mach ich mir über Netanjahu bestimmt keinen Kopp.

Wir haben so viele Freunde, dass einem angst und bange werden könnte.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon odiug » Do 22. Aug 2019, 17:24

Keoma hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:19)

Vielleicht meinst du ja Drunk History.

Oh Gott ... hat du ein Fehlerchen entdeckt :eek:
Sei ein braver Junge und du darfst ihn behalten :thumbup:
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Keoma » Do 22. Aug 2019, 17:46

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:24)

Oh Gott ... hat du ein Fehlerchen entdeckt :eek:
Sei ein braver Junge und du darfst ihn behalten :thumbup:

Nein, ich posaune es in die Welt hinaus, dass du als Diskussionspartner genauso angenehm bist, wie relativ.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon odiug » Do 22. Aug 2019, 19:46

Keoma hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:46)

Nein, ich posaune es in die Welt hinaus, dass du als Diskussionspartner genauso angenehm bist, wie relativ.

Gut ... dann diskutiere aber.
Jetzt mal ehrlich ... so zwischen uns, weil es liest eh keiner mit:
Was sollen die geschichtlichen Exkurse :?:
Ich mein, ein paar Beiträge vorher kommt einer mit einer Bibelstunde :eek:
Die Palästinenser sind ein Volk ob es dir passt oder nicht.
Sie sind sogar ein Volk, ob es mir passt oder nicht.
Und ich bin mit dir sogar einer Meinung, wenn man sagen würde, besser wäre es, es gäbe sie nicht.
Nur tut das nichts zur Sache, löst nicht ein Problem und bringt auch niemanden weiter.
Sie sind zumindest von vielen Regierungen und ganz sicher in der arabischen Welt als Volk anerkannt und das genügt.
All die Spekulationen, sind sie ein Volk, sind sie es nicht sind für die Katz ... Glasperlenspiele weltfremder Trottel ... mehr nicht.
Also kann man sich auch das Gezänk darüber sparen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 28520
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon relativ » Do 22. Aug 2019, 20:22

Keoma hat geschrieben:(22 Aug 2019, 17:46)

Nein, ich posaune es in die Welt hinaus, dass du als Diskussionspartner genauso angenehm bist, wie relativ.

Hier schlagen ja einige auf, die besser austeilen als einstecken können. Den permanten Schwanengesang darauf, finde ich immer besonders entlarvend. :D
Zuletzt geändert von relativ am Fr 23. Aug 2019, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Carravaggio
Beiträge: 79
Registriert: Sa 10. Aug 2019, 09:02

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Carravaggio » Do 22. Aug 2019, 20:58

Sache ist ganz einfach: Israel ist stark, Palästinensi schwach.

If you can"t beat them, join them.

Palestinensi müsse entscheide.
Eulenwoelfchen

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Eulenwoelfchen » Do 22. Aug 2019, 21:03

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 19:46)
... so zwischen uns, weil es liest eh keiner mit...


Möglicherweise eine etwas voreilige Behauptung...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 11655
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Wolverine » Fr 23. Aug 2019, 09:50

odiug hat geschrieben:(22 Aug 2019, 19:46)

Gut ... dann diskutiere aber.
Jetzt mal ehrlich ... so zwischen uns, weil es liest eh keiner mit:
Was sollen die geschichtlichen Exkurse :?:
Ich mein, ein paar Beiträge vorher kommt einer mit einer Bibelstunde :eek:
Die Palästinenser sind ein Volk ob es dir passt oder nicht.
Sie sind sogar ein Volk, ob es mir passt oder nicht.
Und ich bin mit dir sogar einer Meinung, wenn man sagen würde, besser wäre es, es gäbe sie nicht.
Nur tut das nichts zur Sache, löst nicht ein Problem und bringt auch niemanden weiter.
Sie sind zumindest von vielen Regierungen und ganz sicher in der arabischen Welt als Volk anerkannt und das genügt.
All die Spekulationen, sind sie ein Volk, sind sie es nicht sind für die Katz ... Glasperlenspiele weltfremder Trottel ... mehr nicht.
Also kann man sich auch das Gezänk darüber sparen.


Rein wissenschaftlich gesehen sind sie kein Volk. Wie sie sich selbst empfinden ist ihre Sache. Fakt ist, dass fast alle jetzt lebenden "Palästinenser" Vorfahren aus allen anderen arabischen Ländern haben. Wenn sie einen Staat haben wollen, sollen sie ihn haben aber nicht auf Kosten der Existenz Israels.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
odiug
Beiträge: 15093
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon odiug » Fr 23. Aug 2019, 10:03

Wolverine hat geschrieben:(23 Aug 2019, 09:50)

Rein wissenschaftlich gesehen sind sie kein Volk. Wie sie sich selbst empfinden ist ihre Sache. Fakt ist, dass fast alle jetzt lebenden "Palästinenser" Vorfahren aus allen anderen arabischen Ländern haben. Wenn sie einen Staat haben wollen, sollen sie ihn haben aber nicht auf Kosten der Existenz Israels.

Wissenschaftlich :?:
Willst du jetzt ethnologische Seminare hier abhalten :?:
Guter Mann: ob ein Volk als solches wahrgenommen wird und seine Rechte geltend machen kann, ist eine politische Frage und keine wissenschaftliche.
Und diese Frage wird nicht hier entschieden und schon gar nicht von dir oder mir, sondern in der UN.
Und da ist die Sache klar, ob uns das gefällt oder nicht.
Punkt ist nur, man muss damit umgehen: leugnen oder einfach wegreden kann man das nicht mehr.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Bibi Netanjahus heilige Pflicht? Führungsqualitäten/Thread 2

Beitragvon Keoma » Fr 23. Aug 2019, 10:06

odiug hat geschrieben:(23 Aug 2019, 10:03)

Wissenschaftlich :?:
Willst du jetzt ethnologische Seminare hier abhalten :?:
Guter Mann: ob ein Volk als solches wahrgenommen wird und seine Rechte geltend machen kann, ist eine politische Frage und keine wissenschaftliche.
Und diese Frage wird nicht hier entschieden und schon gar nicht von dir oder mir, sondern in der UN.
Und da ist die Sache klar, ob uns das gefällt oder nicht.
Punkt ist nur, man muss damit umgehen: leugnen oder einfach wegreden kann man das nicht mehr.


Nur, dass die UNO in der Nahostfrage ein selten mieses Spiel spielte und spielt.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste