Linker Antisemitismus

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Gutmensch1 » Do 18. Jun 2020, 15:01

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jun 2020, 14:35)

Passt meines Erachtens gut zu linkem Antisemitismus.

Auszug 1

Das Europäische Parlament hat am Mittwochabend in Brüssel mit großer Mehrheit das Luftverkehrsabkommen der EU mit Israel gebilligt. Ein Antrag von Linken, Sozialdemokraten und Grünen, aus Protest gegen die Annektierungspläne der Netanjahu-Regierung im Westjordanland die endgültige Ratifizierung des Abkommens hinauszuschieben, wurde zurückgewiesen.


Sehr gut!

Auszug 2

Weniger kontrovers ging es im Parlament bei den Abstimmungen über die Luftverkehrsabkommen der EU mit anderen Ländern zu. So wurden ohne Aussprache die entsprechenden Verträge mit der Volksrepublik China, Jordanien und Georgien vom Parlament durchgewunken. Im Gegensatz zum Abkommen mit Israel äußerte dabei keiner der Abgeordneten völkerrechtliche Bedenken oder hatte ein Bedürfnis zu protestieren.

https://www.juedische-allgemeine.de/isr ... srael/?amp


Wie erwartet, die Linken und ihr antiimperialistischer Reflex, sie denken und handeln nach der Devise, der Feind meines Feindes, ist mein Freund. Daran erkennt man die pure Heuchelei ihres zu Unrecht gepachteten, humanistischen Anspruchs. :rolleyes:
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11907
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Moses » Do 18. Jun 2020, 15:14

Verwunderlich ist der linke Antisemitismus auf keinen Fall. Wenn man sich die Ikone der Linken mal ansieht.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 48678.html

bin echt gespannt wann die linken Denkmalstümer das erste Karl-Marx-Denkmal niederreißen.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Gutmensch1 » Do 18. Jun 2020, 15:24

Moses hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:14)

Verwunderlich ist der linke Antisemitismus auf keinen Fall. Wenn man sich die Ikone der Linken mal ansieht.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 48678.html

bin echt gespannt wann die linken Denkmalstümer das erste Karl-Marx-Denkmal niederreißen.



Das ist erschütternd und sehr enttäuschend, hätte ich Karl Marx nicht zugetraut. Jemand, der Kraft eigener Suppe, komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge entlarvt und die Grundlage zu politischen Systemen neu erschafft, müsste nach meinem Dafürhalten klug genug sein, um Menschenfeindlichkeit zu durchschauen und rundheraus abzulehnen. So kann man sich irren.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10306
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Do 18. Jun 2020, 15:27

Moses hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:14)

Verwunderlich ist der linke Antisemitismus auf keinen Fall. Wenn man sich die Ikone der Linken mal ansieht.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 48678.html

bin echt gespannt wann die linken Denkmalstümer das erste Karl-Marx-Denkmal niederreißen.

Gar nicht, schließlich muss man doch auch seine guten Seiten sehen. :rolleyes: :cool:
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 15:39

Moses hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:14)

Verwunderlich ist der linke Antisemitismus auf keinen Fall. Wenn man sich die Ikone der Linken mal ansieht.

https://www.n-tv.de/politik/politik_per ... 48678.html

bin echt gespannt wann die linken Denkmalstümer das erste Karl-Marx-Denkmal niederreißen.

Unabhängig von der Frage, wie rassistisch war Marx, würde ich diesen reißerischen Artikel nicht als Diskussionsgrundlage nutzen.

Ansonsten. Ich bin links. Fordere aber (wie viele andere auch) keinesfalls, Bismarck oder Kant Statuen abzureißen. Komisch.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19742
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 18. Jun 2020, 15:44

Elmar Brok hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:39)

Unabhängig von der Frage, wie rassistisch war Marx, würde ich diesen reißerischen Artikel nicht als Diskussionsgrundlage nutzen.

Ansonsten. Ich bin links. Fordere aber (wie viele andere auch) keinesfalls, Bismarck oder Kant Statuen abzureißen. Komisch.


Also sollte man den Rassismus eines Marx schon differenzierter betrachten als den anderer. :thumbup:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 15:45

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:44)

Also sollte man den Rassismus eines Marx schon differenzierter betrachten als den anderer. :thumbup:

Wo habe ich soetwas behauptet?
Wieso müssen diese billigen Provokationen und Unterstellungen immer sein? Es geht doch auch ohne.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19742
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 18. Jun 2020, 15:51

Elmar Brok hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:45)

Wo habe ich soetwas behauptet?
Wieso müssen diese billigen Provokationen und Unterstellungen immer sein? Es geht doch auch ohne.


Reißerischer Artikel...
Was unangenehm ist, ist immer reißerisch und Hetze.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 15:52

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:51)

Reißerischer Artikel...
Was unangenehm ist, ist immer reißerisch und Hetze.

Schau dir alleine schon die Überschrift an. Was ist daran nicht reißerisch?
Wird irgendwie auf den Kontext der Zeit (oder auch der Zitate) eingegangen?
Tatsächlich sind mir Diskussionen auf diesem Niveau unangenehm. Genauso wie der Versuch Bismarck Statuen aufgrund eines angeblichen Rassismus abzureißen. Und jetzt?
Benutzeravatar
Gutmensch1
Beiträge: 302
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 10:29

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Gutmensch1 » Do 18. Jun 2020, 16:06

Elmar Brok hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:52)

Schau dir alleine schon die Überschrift an. Was ist daran nicht reißerisch?
Wird irgendwie auf den Kontext der Zeit (oder auch der Zitate) eingegangen?


Aus unserer Perspektive ist es leicht andere Menschen zu verurteilen, die Kinder zeitgenösischer Paradigmen waren. Wir sind auch Kinder unseres Zeitgeistes. Dennoch ist blanker Antisemitsmus nichts anderes als Menschenhass und damit zweifelsohne das Produkt eines menschenverachtenen Bewusstseins.
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 16:15

Gutmensch1 hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:06)

Aus unserer Perspektive ist es leicht andere Menschen zu verurteilen, die Kinder zeitgenösischer Paradigmen waren. Wir sind auch Kinder unseres Zeitgeistes. Dennoch ist blanker Antisemitsmus nichts anderes als Menschenhass und damit zweifelsohne das Produkt eines menschenverachtenen Bewusstseins.

Und was bedeutet das jetzt konkret?
Antisemitismus/Rassismus oder auch grundsätzlich Hass ist unabhängig vom zeitlichen Kontext zu bewerten? Also immer negativ. Was heißt das für unser von Marx (und anderen) vermitteltes Bild?
Spielt es eine Rolle, wie ich meine Menschenverachtung ausgelebt habe?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15819
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Selina » Do 18. Jun 2020, 16:18

Elmar Brok hat geschrieben:(18 Jun 2020, 15:39)

Unabhängig von der Frage, wie rassistisch war Marx, würde ich diesen reißerischen Artikel nicht als Diskussionsgrundlage nutzen.

Ansonsten. Ich bin links. Fordere aber (wie viele andere auch) keinesfalls, Bismarck oder Kant Statuen abzureißen. Komisch.


Selbstverständlich war Marx kein Rassist und auch kein Antisemit. Da hat der Herr Weimer wohl einiges nicht verstanden und aus dem Zusammenhang gerissen. Vielleicht hätte er sich mal die Jahreszahlen der Marxschen Veröffentlichungen anschauen und sich mit dem geschichtlichen und philosophischen Kontext dieser Äußerungen befassen sollen. Aber damit wäre der brave Herr Weimer ganz sicher überfordert gewesen. Hier mal zwei interessante Blog-Texte dazu:

https://www.freitag.de/autoren/elisanow ... in-rassist

https://solidaritaet.info/2020/06/war-k ... r-rassist/
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19742
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 18. Jun 2020, 16:20

Elmar Brok hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:15)

Und was bedeutet das jetzt konkret?
Antisemitismus/Rassismus oder auch grundsätzlich Hass ist unabhängig vom zeitlichen Kontext zu bewerten? Also immer negativ. Was heißt das für unser von Marx (und anderen) vermitteltes Bild?
Spielt es eine Rolle, wie ich meine Menschenverachtung ausgelebt habe?


Konkret heißt das, wenn schon Statuen vom Sockel gestoßen werden, dann seine auch.
Es geht ja nicht um deine persönlichen Befindlichkeiten, nur sind linke Menschen sehr aktiv zur Zeit, rassistisch-antisemitische Persönlichkeiten der Weltgeschichte von den Sockeln zu holen. Es stellt sich die Frage, wie konsequent.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
locutusvonborg
Beiträge: 71
Registriert: Mi 17. Jun 2020, 10:24

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon locutusvonborg » Do 18. Jun 2020, 16:24



unbeholfene relativerungsversuche

"war alles ganz anders gemeint"
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 16:25

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:20)

Konkret heißt das, wenn schon Statuen vom Sockel gestoßen werden, dann seine auch.
Es geht ja nicht um deine persönlichen Befindlichkeiten, nur sind linke Menschen sehr aktiv zur Zeit, rassistisch-antisemitische Persönlichkeiten der Weltgeschichte von den Sockeln zu holen. Es stellt sich die Frage, wie konsequent.

Also ein reiner irrationaler Racheakt? Es ist völlig egal, ob und wie Marx rassistisch war. Wenn die Statue irgendeines Rassisten abgerissen wird, dann gefälligst auch jede Statue von Personen, die irgendwann mal den Begriff Neger benutzt haben?

Die Forderung, Bismarck-Statuen abzureißen vernehme ich kaum stärker als sonst. Das ist momentan eher ein englisches/amerikanisches Ding.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10306
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Do 18. Jun 2020, 16:27

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:18)

Selbstverständlich war Marx kein Rassist und auch kein Antisemit. Da hat der Herr Weimer wohl einiges nicht verstanden und aus dem Zusammenhang gerissen. Vielleicht hätte er sich mal die Jahreszahlen der Marxschen Veröffentlichungen anschauen und sich mit dem geschichtlichen und philosophischen Kontext dieser Äußerungen befassen sollen. Aber damit wäre der brave Herr Weimer ganz sicher überfordert gewesen. Hier mal zwei interessante Blog-Texte dazu:

https://www.freitag.de/autoren/elisanow ... in-rassist

https://solidaritaet.info/2020/06/war-k ... r-rassist/

Aber selbstverständlich nicht, schließlich hat die Partei, und nur die, immer recht!
Ausgerechnet Augsteins freitag als Quelle, wär's nicht zum Heulen, wär's zum Lachen.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15819
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Selina » Do 18. Jun 2020, 16:29

Vongole hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:27)

Aber selbstverständlich nicht, schließlich hat die Partei, und nur die, immer recht!
Ausgerechnet Augsteins freitag als Quelle, wär's nicht zum Heulen, wär's zum Lachen.


Ausgerechnet der ach so liberale Herr Weimer. Wärs nicht zum Heulen, wärs zum Lachen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10306
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Vongole » Do 18. Jun 2020, 16:34

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:29)

Ausgerechnet der ach so liberale Herr Weimer. Wärs nicht zum Heulen, wärs zum Lachen :D

Zumindest steht Herr Weimer nicht auf der Liste der 10 schlimmsten Antisemiten des Simon-Wiesenthal-Zentrums.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 15819
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Selina » Do 18. Jun 2020, 16:38

Vongole hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:34)

Zumindest steht Herr Weimer nicht auf der Liste der 10 schlimmsten Antisemiten des Simon-Wiesenthal-Zentrums.


Nein, aber auf der Achsen-Autoren-Liste.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: Linker Antisemitismus

Beitragvon Elmar Brok » Do 18. Jun 2020, 16:38

Selina hat geschrieben:(18 Jun 2020, 16:18)

Selbstverständlich war Marx kein Rassist und auch kein Antisemit. Da hat der Herr Weimer wohl einiges nicht verstanden und aus dem Zusammenhang gerissen. Vielleicht hätte er sich mal die Jahreszahlen der Marxschen Veröffentlichungen anschauen und sich mit dem geschichtlichen und philosophischen Kontext dieser Äußerungen befassen sollen. Aber damit wäre der brave Herr Weimer ganz sicher überfordert gewesen. Hier mal zwei interessante Blog-Texte dazu:

https://www.freitag.de/autoren/elisanow ... in-rassist

https://solidaritaet.info/2020/06/war-k ... r-rassist/

Ob er Rassist war? Keine Ahnung. Vermutlich ist etwas dran. Was das für unser Erinnern bedeutet? Noch viel weniger Ahnung.

Wie diese Debatte geführt wird, ist aber mehr als peinlich. Reinstes Schubladendenken und dem Narrativ eines linken vs rechten Kulturkampfs folgend. Der ist rechts —> abreißen, der ist links—> abreißen. Ziemlich peinlich eigentlich. Hatte das Niveau hier und in Deutschland eigentlich höher eingeschätzt.

Zurück zu „35. Israel & Palästina“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste