Seite 3 von 5

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Mo 15. Apr 2019, 18:04
von Orbiter1
Die Arbeitslosigkeit ist in der Türkei auf den höchsten Stand seit 10 Jahren gestiegen.

"Die Arbeitslosenquote in der Türkei ist auf 14,7 Prozent gestiegen und damit so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Rund 4,7 Millionen Türken waren im Januar ohne Job, wie das Statistikamt in Ankara mitteilt. Das sind im Vergleich zum Vorjahr rund 1,3 Millionen Menschen mehr. Besonders die Jugendarbeitslosigkeit ist demnach hoch (26,7 Prozent)." Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Arbeitsl ... 69989.html

Schuld sind bestimmt fremde Mächte aus dem Ausland. Wer steckt dahinter?

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Mo 15. Apr 2019, 19:37
von zollagent
Orbiter1 hat geschrieben:(15 Apr 2019, 18:04)

Die Arbeitslosigkeit ist in der Türkei auf den höchsten Stand seit 10 Jahren gestiegen.

"Die Arbeitslosenquote in der Türkei ist auf 14,7 Prozent gestiegen und damit so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Rund 4,7 Millionen Türken waren im Januar ohne Job, wie das Statistikamt in Ankara mitteilt. Das sind im Vergleich zum Vorjahr rund 1,3 Millionen Menschen mehr. Besonders die Jugendarbeitslosigkeit ist demnach hoch (26,7 Prozent)." Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Arbeitsl ... 69989.html

Schuld sind bestimmt fremde Mächte aus dem Ausland. Wer steckt dahinter?

Der Putschist! Wer sonst?

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Mo 15. Apr 2019, 20:24
von Orbiter1
zollagent hat geschrieben:(15 Apr 2019, 19:37)

Der Putschist! Wer sonst?
Es könnte auch die EU oder Trump gewesen sein. Das Verhältnis hat sich ja abgekühlt.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Do 18. Apr 2019, 16:56
von Adam Smith
zollagent hat geschrieben:(15 Apr 2019, 19:37)

Der Putschist! Wer sonst?


Unser Forum.

https://www-spiegel-de.cdn.ampproject.o ... 63578.html

Tesla hat vermutlich aus dem Grund auch so seine Schwierigkeiten.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Di 7. Mai 2019, 10:58
von Cobra9
Die türkische Lira verliert weiter




Zunächst hatten Spekulationen auf eine Wiederholung der Kommunalwahlen in der Stadt die türkische Währung belastet. Die Bestätigung der Wahlbehörde verstärkte den Effekt: Eine Stunde nach der Ankündigung kostete ein Dollar bereits 6,11 Lira. Ein Euro verteuerte sich auf 6,84 Lira. Seit Anfang 2019 büßte die Lira damit elf Prozent an Wert ein.

https://m.spiegel.de/wirtschaft/soziale ... 66050.html


Probleme in der türkischen Wirtschaft



https://www.n-tv.de/wirtschaft/So-vergr ... 72221.html

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 14:28
von Cobra9
Die Usa fangen an sich gegen die Türkei in Stellung zu bringen. Man nimmt das TAI TFX Projekt ins Visier.

Us Firmen soll jegliche Zusammenarbeit untersagt werden und ein Exportverbot für jegliche Güter kommen.
Außerdem werde an die Firmen Saab, BAE, General Electric usw. freundlich gebeten die Zusammenarbeit zu überdenken.

Das nicht wenige Projekte in der Rüstungsindustrie betroffen wären bei Us Sanktionen sollte klar sein und die Türkei ist auf die Usa angewiesen.





The impact of sanctions could be enormous, with Turkey’s military dependent on U.S. hardware for its operations in a wide number of theatres, and the country’s defence sector closely tied in to deals with U.S. firms, including for its indigenous development projects

It is unknown whether Turkey is truly ready for a possible U.S. sanction, but the reality is that the Turkish Armed Forces (TAF) heavily depend on U.S.-made equipment.

Almost all aircraft and helicopters in the TAF are either U.S.-built or equipped with U.S.-built vital subsystems such as engines, radars and avionics.
https://ahvalnews.com/us-turkey/us-sanc ... ts-experts

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:36
von Alphawolf
Die Lira geht ab, man spricht schon von "Teflon-Lira."

Der Broker IG taxiert zur Stunde den EUR/TRY auf 6.2170 Lira. Damit gewinnt die türkische Lira im heutigen Handel rund 0.90 Prozent hinzu. Momentan kann von charttechnischer als auch fundamentaler Sicht nichts und niemand etwas der Lira antun. Sowohl eine drastische Leitzinssenkung als auch eine steigende Teuerungsrate konnten der Lira keinen Strich durch die Rechnung machen. Die türkische Währung setzt ihren Aufwertungskurs gegenüber Dollar und Euro fort.


Die seit Jahren von den Lügenmedien prophezeite Ereignis ist nicht eingetreten.

https://www.dailyfx.com/deutsch/devisen ... ecker.html


Zudem hat die Türkei als eines der wenigen Länder auf der Welt keine Schulden bei der IWF und dazu noch eines der am wenigsten verschuldeten Ländern überhaupt, währenddessen Europa und die USA am absaufen sind. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis hier ähnliche Zustände sind wie in Griechenland herrscht, sprich dem Volk wird alles weggenommen. Wer heute nur eine Sekunde daran zweifelt hat eh verloren.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:45
von Adam Smith
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:36)


währenddessen Europa und die USA am absaufen sind.


Davon ist aber nichts zu sehen.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:50
von Alphawolf
Adam Smith hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:45)

Davon ist aber nichts zu sehen.

Dann würde ich mich an deiner Stelle mal schnell schlaumachen. Der Dollar und € sind kurz vor dem Kollaps Bzw. sind schon am Ende. Man erhält es nur noch künstlich am Leben, das ist eine Tatsache.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:52
von Adam Smith
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:50)

Dann würde ich mich an deiner Stelle mal schnell schlaumachen. Der Dollar und € sind kurz vor dem Kollaps Bzw. sind schon am Ende. Man erhält es nur noch künstlich am Leben, das ist eine Tatsache.


Nur gibt es doch dazu keinen Grund.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 17:54
von Alter Stubentiger
Audi hat geschrieben:(26 Mar 2019, 16:01)

Machen wir uns nichts vor, Erdogan ist ein Popstar in der Türkei.

Die Wahl in Istambul hat gezeigt dass der Stern sinkt.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 18:00
von 3x schwarzer Kater
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:50)

. Der Dollar und € sind kurz vor dem Kollaps Bzw. sind schon am Ende.


Das wird von den Lügenmedien schon länger verbreitet als es die TRY überhaupt gibt.
Schwächen tut allerdings nur die TRY.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 18:08
von Alter Stubentiger
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:36)

Die Lira geht ab, man spricht schon von "Teflon-Lira."



Die seit Jahren von den Lügenmedien prophezeite Ereignis ist nicht eingetreten.

https://www.dailyfx.com/deutsch/devisen ... ecker.html


Zudem hat die Türkei als eines der wenigen Länder auf der Welt keine Schulden bei der IWF und dazu noch eines der am wenigsten verschuldeten Ländern überhaupt, währenddessen Europa und die USA am absaufen sind. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis hier ähnliche Zustände sind wie in Griechenland herrscht, sprich dem Volk wird alles weggenommen. Wer heute nur eine Sekunde daran zweifelt hat eh verloren.

1. Die Türkei hat 16% Inflation. Aber gut. Wenn dich dass nicht stört horte dein Vermögen in türkischer Lira.
2. Das Problem der Türken ist die immense private Verschuldung die in der Zeit von Erdogans Aufstieg mit billigem Geld forciert wurde.
3. Die Leute die die türkische Wirtschaft in Schwung gesetzt haben sind heute im Gefängnis, im Exil oder im Ausland. Die AKP selber verfügt über keinerlei Wirtschaftkompetenz. Deshalb geht es jetzt bergab. Wegen dieser Defizite bei der Wirtschaftskompetenz hat sich Erdogan ja mit der Gülen-Bewegung verbündet. Deren Kompetenz fehlt heute. Was immer man auch sonst von diesen Leuten halten mag! Wirtschaft konnten die.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 18:10
von Alter Stubentiger
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:50)

Dann würde ich mich an deiner Stelle mal schnell schlaumachen. Der Dollar und € sind kurz vor dem Kollaps Bzw. sind schon am Ende. Man erhält es nur noch künstlich am Leben, das ist eine Tatsache.

Alphawolf der grauen Wölfe was?

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Fr 9. Aug 2019, 19:23
von zollagent
Alphawolf hat geschrieben:(09 Aug 2019, 17:50)

Dann würde ich mich an deiner Stelle mal schnell schlaumachen. Der Dollar und € sind kurz vor dem Kollaps Bzw. sind schon am Ende. Man erhält es nur noch künstlich am Leben, das ist eine Tatsache.

Sowohl Dollar als auch Euro stehen aber stabiler da als die türkische Lira. Wie erklärst du das?

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 06:47
von Ger9374
Die Prognosen fūr dieTürkische Wirtschaft gehen nach oben .
Erdogan hat wieder Glück .
Erste Ratingagenturen heben ihre Bewertungen an. Türkische Staatsanleihen haben noch ganz Knapp Ramschlevel.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 09:41
von zollagent
Ger9374 hat geschrieben:(10 Aug 2019, 06:47)

Die Prognosen fūr dieTürkische Wirtschaft gehen nach oben .
Erdogan hat wieder Glück .
Erste Ratingagenturen heben ihre Bewertungen an. Türkische Staatsanleihen haben noch ganz Knapp Ramschlevel.

Quelle dazu? Ich finde nur überwiegend negative Ausblicke.

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 10:22
von Ger9374
zollagent hat geschrieben:(10 Aug 2019, 09:41)

Quelle dazu? Ich finde nur überwiegend negative Ausblicke.




https://www.handelsblatt.com/politik/in ... 66762.html


Ist nicht der Link meiner Info, aber ähnlicher Inhalt sorry!

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 10:25
von Ger9374
Ger9374 hat geschrieben:(10 Aug 2019, 10:22)

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... 66762.html


Ist nicht der Link meiner Info, aber ähnlicher Inhalt sorry!




Dies ist der passende link!
https://focus.de/11006407

Re: Wirtschaft am Bosporus

Verfasst: Sa 10. Aug 2019, 10:44
von zollagent
Ger9374 hat geschrieben:(10 Aug 2019, 10:25)

Dies ist der passende link!
https://focus.de/11006407

Na ja, so wirklich positiv klingt das nicht. Eher nach Stabilisierung auf schwachem Niveau.