Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Flaschengeist
Beiträge: 1073
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:23

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Flaschengeist » So 9. Dez 2018, 11:31

rain353 hat geschrieben:(13 Jul 2018, 14:18)

Der erste moderne Völkermord war aber der Völkermord an den Armeniern... Hitler sagte sogar 1939 vor deutschen Generälen "Wer redet denn heute noch von den Völkermord an den Armeniern"

Die Nichtaufarbeitung und Nichteingreifen am Völkermord hat dafür gesorgt, dass Hitler dachte, dass er auch leicht davon kommen würde und so auch die Ängste und Widerstände der deutschen Generäle nahm....



Hätten die Deutschen den Krieg gewonnen, dann würde wir natürlich die Vergangenheit heute anders betrachten.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
rain353
Beiträge: 1372
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon rain353 » So 9. Dez 2018, 14:12

Flaschengeist hat geschrieben:(09 Dec 2018, 11:31)

Hätten die Deutschen den Krieg gewonnen, dann würde wir natürlich die Vergangenheit heute anders betrachten.


Ich meinte lediglich nur, dass ohne dem Völkermord bzw. mit einer Aufarbeitung, die weder auf Verharmlosung, noch auf Schuldkult beruht, weitere hätten verhindern können(bezogen auf dem Völkermord an den Armeniern)...
"Es ist nichts so klein und wenig, woran man sich nicht begeistern könnte." - Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4048
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ammianus » So 9. Dez 2018, 16:31

rain353 hat geschrieben:(09 Dec 2018, 14:12)

Ich meinte lediglich nur, dass ohne dem Völkermord bzw. mit einer Aufarbeitung, die weder auf Verharmlosung, noch auf Schuldkult beruht, weitere hätten verhindern können(bezogen auf dem Völkermord an den Armeniern)...


Nein, Völkermord war Bestandteil der Nazi-Ideologie ...
rain353
Beiträge: 1372
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon rain353 » So 9. Dez 2018, 20:56

Ammianus hat geschrieben:(09 Dec 2018, 16:31)

Nein, Völkermord war Bestandteil der Nazi-Ideologie ...


Also war die Auslöschung der Indianer kein Völkermord?
"Es ist nichts so klein und wenig, woran man sich nicht begeistern könnte." - Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4048
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ammianus » So 9. Dez 2018, 21:00

rain353 hat geschrieben:(09 Dec 2018, 20:56)

Also war die Auslöschung der Indianer kein Völkermord?


Versuch noch einmal über das was hier geschrieben wurde nachzudenken, schätze dann deine Frage dazu ein und korrigiere dich unter Umständen.
rain353
Beiträge: 1372
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon rain353 » Mo 10. Dez 2018, 01:11

Ammianus hat geschrieben:(09 Dec 2018, 21:00)

Versuch noch einmal über das was hier geschrieben wurde nachzudenken, schätze dann deine Frage dazu ein und korrigiere dich unter Umständen.


Du hast ja gesagt, dass Völkermord eine Erfindung der Nazis(was hieße, dass es vorher keine gab) war, was nicht stimmt.. Es war ein Ereignis, aber keine Erfindung der Nazis..

War das, was mit den Hereros bzw. Buren passiert ist, dann kein Völkermord?
"Es ist nichts so klein und wenig, woran man sich nicht begeistern könnte." - Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4048
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ammianus » Mo 10. Dez 2018, 10:48

rain353 hat geschrieben:(10 Dec 2018, 01:11)

Du hast ja gesagt, dass Völkermord eine Erfindung der Nazis(was hieße, dass es vorher keine gab) war, was nicht stimmt.. Es war ein Ereignis, aber keine Erfindung der Nazis..

War das, was mit den Hereros bzw. Buren passiert ist, dann kein Völkermord?


Wo sage ich, dass Völkermord eine Erfindung der Nazis wäre?
Du hättest meinen Rat befolgen sollen und noch einmal lesen, was ich geschrieben habe.
Lese noch mal, denke drüber nach und lerne ...
rain353
Beiträge: 1372
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon rain353 » Mo 10. Dez 2018, 13:50

Ammianus hat geschrieben:(10 Dec 2018, 10:48)

Wo sage ich, dass Völkermord eine Erfindung der Nazis wäre?
Du hättest meinen Rat befolgen sollen und noch einmal lesen, was ich geschrieben habe.
Lese noch mal, denke drüber nach und lerne ...


"Nein, Völkermord war Bestandteil der Nazi-Ideologie ..."

Es war Bestandteil der Nazi-Ideologie, aber nicht nur.
"Es ist nichts so klein und wenig, woran man sich nicht begeistern könnte." - Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4048
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Ammianus » Mo 10. Dez 2018, 16:35

rain353 hat geschrieben:(10 Dec 2018, 13:50)

"Nein, Völkermord war Bestandteil der Nazi-Ideologie ..."

Es war Bestandteil der Nazi-Ideologie, aber nicht nur.


Ja und nun?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30482
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon jack000 » Mo 10. Dez 2018, 22:32

[MOD] - Bitte beim Thema bleiben und nicht zu sehr abschweifen!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12167
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Cat with a whip » Mi 26. Dez 2018, 00:35

Despoten gegen Despoten. Russland und Syrien verteidigen Kurden gegen das Islamfaschistische Nato-Mitglied Türkei.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 59163.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2964
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kardux » Mi 26. Dez 2018, 08:26

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Dec 2018, 00:35)

Despoten gegen Despoten. Russland und Syrien verteidigen Kurden gegen das Islamfaschistische Nato-Mitglied Türkei.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 59163.html


Die Verhandlungen zwischen den Kurden und Russland haben bis jetzt noch nichts ergeben. Wie es aussieht gibt es einen Deal zwischen Putin und Erdo. Die türkische Offensive wird wohl noch diese Woche starten und die Kurden dürften wie in Efrîn auf sich alleine gestellt sein. Das Resultat ist absehbar. Natürlich ist dies nicht im Interesse Assads, aber das hat nicht er zu entscheiden.

So sieht zumindest der derzeitige Stand aus. Eine russische Delegation soll zwar in Manbidsch eingetroffen sein, aber die Zeichen eines Nicht-Eingreifens sind viel stärker. Scharf sind die Russen sowieso nur auf die Ölfelder im Osten. Die dürften die Türkei sowiewo nicht im Visier haben.
Make Kurdistan Free Again...
gugel
Beiträge: 133
Registriert: Di 25. Dez 2018, 18:39

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon gugel » Fr 28. Dez 2018, 17:19

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Dec 2018, 00:35)

Despoten gegen Despoten. Russland und Syrien verteidigen Kurden gegen das Islamfaschistische Nato-Mitglied Türkei.

https://www.faz.net/aktuell/politik/aus ... 59163.html


Heute KSTA Köln. Erdogan: " wir wollen wieder dahin , wo unsere Vorfahren herrschten" . Welchen Prinzen rufen wir mal an , ob er für uns Zeit hat ?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26494
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon H2O » Sa 29. Dez 2018, 10:22

Mit dem türkischen Angriffskrieg ist es schon vorbei. Assads Armee ist in Manbitsch eingetroffen und löst dort ohne Gegenwehr die kurdische Selbstverwaltung auf. Das wird sich überall dort wiederholen, wo die Türkei Vorbereitungen zum Einmarsch trifft. Damit hat Erdogan seinen Lieblingsfeind wieder gleich nebenan, nun aber noch durch eine schlagkräftige Luftwaffe verstärkt.

Der US-amerikanische Verrat an den Kurden führt zu neuen Bündnissen; Assad hat ein unerwartetes Ass im Ärmel, mit dem er je nach Lagebild Erdogan ärgern kann, ohne sich türkischen Gegenangriffen aus zu setzen. Deshalb wird er vermutlich gnädig mit "seinen" Kurden umgehen. Mit dem großen Erdoganat im Nahen Osten scheint es vorbei zu sein, bevor es damit losgegangen ist. Die Karten des Osmanischen Reichs können türkische Nationalisten erst einmal wieder einrollen; mit einer NATO-Verpflichtung gegenüber der Türkei ist es ebenfalls vorbei. Welcher NATO-Partner wird der Türkei zur Seite springen, wenn sie aus freien Stücken dort Grenzen überschreitet?

Noch ein Lagebild: Die christliche Macht Rußland schützt Kurden, Christen und Atheisten in Syrien vor islamistischen Mörderbanden. Die Frage wird jetzt wohl sein, wie Assad unter den von Kurden gefangenen IS-"Kämpfern" und ihrem Anhang wüten wird.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2964
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kardux » Sa 29. Dez 2018, 11:35

H2O hat geschrieben:Mit dem großen Erdoganat im Nahen Osten scheint


Als Freund von Wortneuschöpfungen muss ich Ihnen hier meinen Respekt aussprechen. :-D

Ich würde den türkischen Angriffskrieg aber noch nicht ganz abschreiben. Immerhin muss man einige Aspekte beachten:

1. Putin ist kein Mann, dem man blind vertrauen könnte - um es einmal höflich auszudrücken.
2. Die Bereitschaft der Türkei den Kurden zu schaden kann Ausmaße annehmen, die mitunter selbstzerstörerisch sind. Will heißen, dass Erdo unter Umständen bereit sein könnte den Russen unerwartete Konzessionen (welcher Art auch immer) anzubieten.
3. Nachdem sich die Türkei bezüglich der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran, seinem Nachbarn gegenüber solidarisch präsentierte, könnte dieser wiederum Einfluss auf Putin ausüben.
4. Ein Denkzettel für die Kurden ist immer im Bereich des Möglichen, speziell wenn man sich an die getöteten russischen Söldner in Ostsyrien zurückerinnert.
5. Den Türken einen kleinen Teil vom Kuchen abzugeben könnte den Russen weiteren Stress ersparen.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26494
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon H2O » Sa 29. Dez 2018, 19:06

Ja, Verrat ist gerade in Mode. Aber Leute ärgern sich auch gern gegenseitig. Assad kann es mit russischer Hilfe ruhig angehen lassen und sich eine Lage schaffen, in der er den türkischen Präsidenten grillen kann, ohne daß der sich ernsthaft wehren kann,

Assad wird den Kurden eher ein wenig Eigenständigkeit lassen, um sie so als Grenzpolizei zur Türkei und als natürliche Gegner zu den Halsabschneidern des IS zu gewinnen. Und jedes Mal, wenn Erdogan einen Übergriff wagt, dann wird Rußland seine Luftwaffe tätig werden lassen. Da sollten die Kurden erst einmal in Sicherheit sein.

Präsident Erdogan hat es geschafft, sich rundherum Feinde oder Gegner zu schaffen. Schließlich auch noch die Verachtung des Westens, weil er mit den wüstesten Islamisten gemeinsame Sache gemacht hat. Mit denen wollte er schließlich Assad erledigen, seinen persönlichen Feind. Der wird das nie vergessen.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Vongole » Sa 29. Dez 2018, 19:20

H2O hat geschrieben:(29 Dec 2018, 19:06)

Ja, Verrat ist gerade in Mode. Aber Leute ärgern sich auch gern gegenseitig. Assad kann es mit russischer Hilfe ruhig angehen lassen und sich eine Lage schaffen, in der er den türkischen Präsidenten grillen kann, ohne daß der sich ernsthaft wehren kann,

Assad wird den Kurden eher ein wenig Eigenständigkeit lassen, um sie so als Grenzpolizei zur Türkei und als natürliche Gegner zu den Halsabschneidern des IS zu gewinnen. Und jedes Mal, wenn Erdogan einen Übergriff wagt, dann wird Rußland seine Luftwaffe tätig werden lassen. Da sollten die Kurden erst einmal in Sicherheit sein.

Präsident Erdogan hat es geschafft, sich rundherum Feinde oder Gegner zu schaffen. Schließlich auch noch die Verachtung des Westens, weil er mit den wüstesten Islamisten gemeinsame Sache gemacht hat. Mit denen wollte er schließlich Assad erledigen, seinen persönlichen Feind. Der wird das nie vergessen.


Putin wird sein weiteres Vorgehen nur nach seinen eigenen Interessen bestimmen, und dazu gehört auch die Einflussnahme auf das Natoland Türkei.
Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft, und sollte das Geschenk darin bestehen, die Kurden zu opfern, dann wird er das tun, schon weil ihm Autonomiebestrebungen von Völkern ein Dorn im Auge sind.
Syrien befindet sich in den Händen der schlimmsten Allianz, die man sich denken kann: Assad, Putin, Erdogan und Iran.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Arcturus » Sa 29. Dez 2018, 20:02

Vongole hat geschrieben:(29 Dec 2018, 19:20)

Putin wird sein weiteres Vorgehen nur nach seinen eigenen Interessen bestimmen, und dazu gehört auch die Einflussnahme auf das Natoland Türkei.

Was soll er da groß Einfluss nehmen? Er kann über die Kurden ein wenig in die Seite pieken können, aber was noch?

Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft, und sollte das Geschenk darin bestehen, die Kurden zu opfern, dann wird er das tun, schon weil ihm Autonomiebestrebungen von Völkern ein Dorn im Auge sind.

Die Schwächsten verkommen schnell zur Handlungsmasse, das ist richtig. Wobei Russland mit den Kurden ja durchaus auch Erpressungspotential gegenüber der Türkei nicht so einfach hergeben wird.

Syrien befindet sich in den Händen der schlimmsten Allianz, die man sich denken kann: Assad, Putin, Erdogan und Iran.

Wobei man hier aus meiner Sicht abwarten muss. Diese Allianz ist sicherlich die Bessere im Vergleich zu einer Schreckensherrschaft von sunnitischen Terrormilizen.
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2964
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon Kardux » Sa 29. Dez 2018, 20:04

Vongole hat geschrieben:Syrien befindet sich in den Händen der schlimmsten Allianz, die man sich denken kann: Assad, Putin, Erdogan und Iran.


Ja, das ist eine sehr knappe Zusammenfassung über die zukünftige Lage.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 26494
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Der türkische Angriffskrieg in Syrien!

Beitragvon H2O » Sa 29. Dez 2018, 20:16

@ vongole:
Syrien befindet sich in den Händen der schlimmsten Allianz, die man sich denken kann: Assad, Putin, Erdogan und Iran.


Aus meiner Sicht wäre der Sieg des IS... nach dem es lange Zeit aussah, für die zivilisierte Welt noch schrecklicher gewesen. Aber ansonsten kein Zweifel an Ihrer Bewertung.

Nur Erdogan würde ich ausnehmen. Der hat mit Assad noch nie gekonnt. Heute wissen wir, daß Erdogan mit dem Islamismus liebäugelt oder geliebäugelt hat, um das osmanische Großreich wieder erstehen zu lassen. Assad ist kein Islamist... und wovon der träumt oder geträumt hat, das weiß niemand so richtig. "Vereinigte Arabische Republik" hieß einmal ein Versuch gemeinsam mit Ägypten.

Die genannten vier Machtmenschen und Mächte verfolgen auf jeden Fall sehr unterschiedliche Ziele von syrischem Boden aus.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast