Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Moderator: Moderatoren Forum 3

gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon gegenkriegundgewalt » Sa 16. Jul 2016, 13:56

pikant hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:44)

das entscheidet in Deutschland der Waehler und die Parteien und das ist gut so!


ja. Jedoch ist diese "mittelbare" parlamentarische Demokratie ausgehöhlt worden. Trotz des eigentlichen Gebots der Weisungs- und Gewissensfreiheit eines jeden Abgeordneten (38 GG) gibt es faktisch den Fraktionszwang. Du sieht kaum jemanden aus der Reihe tanzen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Damit wird das parlamentarische Repräsentationssystem obsolet, politische Verdrossenheit steigt und der Drang nach direkter Demokratie immer stärker.
Atheist

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Atheist » Sa 16. Jul 2016, 14:03

JJazzGold hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:41)


Das Problem ist, dass sich diktatorische Machtverhältnisse um so leichter etablieren lassen und sich festigen, wenn die Elite das Land verlässt, siehe z.B. Iran.



Das ist mir bewusst, auf diesen Braindrain setze ich allerdings auch unverhohlen. Einerseits aus strategischen Gründen, weil aufgrund der Erfahrung in der östlichen Peripherie der EU (Visegrad-Staaten, also Orban etc.) die Möglichkeit der "EU-Erweiterung ohne Ballast" einem vollständigen Beitritt Türkeis vorzuziehen ist. Andererseits aus der Überzeugung heraus, dass insbesondere mangels bestehender Alternativen zum Kapitalismus sich alle Staaten im Wettbewerb zueinander befinden und es daher sowohl ökonomisch sinnvoll als auch moralisch vertretbar ist, sich durch Schaffung einer attraktiven Gesellschaftsordnung diesem Wettbewerb zu stellen.
Zuletzt geändert von Atheist am Sa 16. Jul 2016, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36928
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JJazzGold » Sa 16. Jul 2016, 14:05

Fadamo hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:46)

Erdogan wird nicht widerstandlos seinen stuhl räumen.er wird die putschisten bestrafen.
Euren Türkei Urlaub könnt ihe jetzt vergessen. :(


Ist für uns kein Problem, wir gehen ohnehin nach Südafrika.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50722
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon yogi61 » Sa 16. Jul 2016, 14:05

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:56)

ja. Jedoch ist diese "mittelbare" parlamentarische Demokratie ausgehöhlt worden. Trotz des eigentlichen Gebots der Weisungs- und Gewissensfreiheit eines jeden Abgeordneten (38 GG) gibt es faktisch den Fraktionszwang. Du sieht kaum jemanden aus der Reihe tanzen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Damit wird das parlamentarische Repräsentationssystem obsolet, politische Verdrossenheit steigt und der Drang nach direkter Demokratie immer stärker.


Da ist etwas dran. Ich glaube auch, dass der Fraktionszwang ein Mittel zum Machtmissbrauch ist und das vielen Abgeordneten die Karriere wichtiger ist als die eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 5718
Registriert: Di 3. Jun 2008, 11:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 16. Jul 2016, 14:10

Erste Personaländerungen gehen los.

Mehr als 2800 Armeeangehörige seien festgenommen worden.

Nach dem Putschversuch wurden offenbar 2745 Richter des Amtes enthoben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 02987.html
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon pikant » Sa 16. Jul 2016, 14:10

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:56)

ja. Jedoch ist diese "mittelbare" parlamentarische Demokratie ausgehöhlt worden. Trotz des eigentlichen Gebots der Weisungs- und Gewissensfreiheit eines jeden Abgeordneten (38 GG) gibt es faktisch den Fraktionszwang. Du sieht kaum jemanden aus der Reihe tanzen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Damit wird das parlamentarische Repräsentationssystem obsolet, politische Verdrossenheit steigt und der Drang nach direkter Demokratie immer stärker.


jeder Abgeordente kann frei entscheiden, muss aber mit den Konsequenzen klarkommen.
es gibt auch keinen Fraktionszwang, denn jeder Abgeordnete kann frei entscheiden, ob er einer Fraktion beitreten will oder nicht.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36928
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JJazzGold » Sa 16. Jul 2016, 14:14

Kardux hat geschrieben:(16 Jul 2016, 13:49)

Ihre Frage ist legitim, natürlich hätten die Kurden daraus keinen sehr großen Gewinn gezogen, aber das tun sie ohnehin nicht. Das Blutvergießen besteht ja weiterhin. Der Feldzug gegen die Kurden wurde ja auch nicht beendet. Ist wohl derzeit nur eingefroren. Genau die Verzögerung von der Sie schreiben hätte vielleicht Kräfte freisetzen können, und die Türkei vor die Wahl gestellt ob man wirklich wieder gewillt ist viel Geld für einen groß angelegten Kurdistanfeldzug auszugeben. Viele zerstörte Kasernen bedeuten nämlich schmerzliche Reinvestitionen.



Schon, aber doch nur eine marginale Reinvestition. Wesentlich härter würde es treffen, wenn Kurdistan nicht so viele Aufträge an türkische Unternehmen vergeben würde. Hat sich das in letzter Zeit geändert, oder werden immer noch vorzugsweise türkische Bauunternehmen beauftragt? Sie wissen ja, ich war eine Weile nicht mehr dort. Erdogan sucht ja schon eine ganze Weile verzweifelt nach neuen Absatzmärkten, um die Wirtschaft stabil zu halten, hat aber wenig Glück mit der Wahl seiner geplanten Absatzmärkte. Die sind ihm der Reihe nach weggebrochen. Meines Erachtens einer der Gründe, weshalb er sich gegenüber Israel und Russland plötzlich wieder friedlich gibt. Mal davon abgesehen, dass ihm ex Israel auch der Technologie Import fehlt.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Sa 16. Jul 2016, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2979
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Kardux » Sa 16. Jul 2016, 14:15

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:Was ich damt sagen will: vllt gab es im Militär einfach nur noch so wenige wirkliche Atatürk-Anhänger, die sich ihrer Aufgabe und Pflicht bewusst waren


Volle Zustimmung. Es waren so wenige Kemalisten bereit das Risiko auf sich zu nehmen. Und wer die Bilder gesehen hat wie diese Soldaten fast gelyncht wären, weiß von welchem Risiko die Rede ist. Ich denke auch nicht das die 2800 gefangenen türkischen Soldaten im Gefängnis mit offenen Armen empfangen werden.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Cat with a whip » Sa 16. Jul 2016, 14:17

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:10)

Erste Personaländerungen gehen los.


Es werden sich schon AKP-freundlichere Volljuristen auf einen neuen Job freuen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon pikant » Sa 16. Jul 2016, 14:19

yogi61 hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:05)

Da ist etwas dran. Ich glaube auch, dass der Fraktionszwang ein Mittel zum Machtmissbrauch ist und das vielen Abgeordneten die Karriere wichtiger ist als die eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen.


keiner muss sich einer Fraktion unterordnden, wenn er nicht will!
der Abgeordnete kann sich ja nach der Legislatur wieder dem Waehler stellen fuer ein neues Mandat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36928
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JJazzGold » Sa 16. Jul 2016, 14:20

Atheist hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:03)

Das ist mir bewusst, auf diesen Braindrain setze ich allerdings auch unverhohlen. Einerseits aus strategischen Gründen, weil aufgrund der Erfahrung in der östlichen Peripherie der EU (Visegrad-Staaten, also Orban etc.) die Möglichkeit der "EU-Erweiterung ohne Ballast" einem vollständigen Beitritt Türkeis vorzuziehen ist. Andererseits aus der Überzeugung heraus, dass insbesondere mangels bestehender Alternativen zum Kapitalismus sich alle Staaten im Wettbewerb zueinander befinden und es daher sowohl ökonomisch sinnvoll als auch moralisch vertretbar ist, sich durch Schaffung einer attraktiven Gesellschaftsordnung diesem Wettbewerb zu stellen.


Na ja, wenn ich sehe, wie lange sich dieses Mullaregime im Iran schon hält, habe ich so meine Zweifel, ob der Braindrain eine wirksame Gegenmaßnahme darstellt. Wenn das Bildungsniveau sinkt und durch Religiösität ersetzt wird, breiten sich Korruption und Diktatur um so schneller aus.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2979
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Kardux » Sa 16. Jul 2016, 14:21

JJazzGold hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:14)

Schon, aber doch nur eine marginale Reinvestition. Wesentlich härter würde es treffen, wenn Kurdistan nicht so viele Aufträge an türkische Unternehmen vergeben würde. Hat sich das in letzter Zeit geändert, oder werden immer noch vorzugsweise türkische Bauunternehmen beauftragt? Sie wissen ja, ich war eine Weile nicht mehr dort. Erdogan sucht ja schon eine ganze Weile verzweifelt nach neuen Absatzmärkten, um die Wirtschaft stabil zu halten, hat aber wenig Glück mit der Wahl seiner geplanten Absatzmärkte. Die sind ihm der Reihe nach weggebrochen. Meines Erachtens einer der Gründe, weshalb er sich gegenüber Israel und Russland plötzlich wieder friedlich gibt. Mal davon abgesehen, dass ihm ex Israel auch der Technologie Import fehlt.


Ich sprach eigentlich von Nordkurdistan (also Südostanatolien) und nicht der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak. Um trotzdem auf Ihre Frage zu antworten, ja, es werden weiterhin türkische Bauunternehmen beauftragt. Wobei man auch sagen muss das sich das ein wenig gelegt hat, jedoch aufgrund der finanziellen Krise und nicht wegen einem "ideologischen Wechselkurs". Die KRG, also das Gebiet rund um Erbil, pflegt weiterhin beste Beziehungen zur AKP- Türkei und dürfte wohl froh sein über den Ausgang.

Ja, ich stimme Ihnen zu, und möchte sogar noch behaupten das sich die Türkei auf wirtschaftlich schwere Zeiten vorbereiten darf. Und das israelische Know-how gibt es ja schon länger nicht, das hat sich ja abgezeichnet nachdem die Türkei enge Beziehungen zu den Muslimbrüdern und der Hamas aufbaute.
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50722
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon yogi61 » Sa 16. Jul 2016, 14:25

pikant hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:19)

keiner muss sich einer Fraktion unterordnden, wenn er nicht will!
der Abgeordnete kann sich ja nach der Legislatur wieder dem Waehler stellen fuer ein neues Mandat.


Manchmal bewundere ich Deinen Glauben. :) Karriere wird in der Partei gemacht, Genosse und wer nicht spurt, der ist schnell weg vom Fenster.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 16. Jul 2016, 14:28

King Kong 2006 hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:10)

Erste Personaländerungen gehen los.

u.a. minimal 5 generäle; 28 kolonels; 5 richter aus dem höchsten gericht. dabei soll nicht vergessen werden daß - mirabile dictu - die immunität der parlamentariers auch schon aufgehoben ist. was wird da noch folgen. es erinnert am reichstagstagung nach dem brand des reichstags. als goering das quorum anwesend achtete.


ich werde noch meine erinnerungen, teils aufgefrischt durch den putsch und kommentare dazu, kombiniert mit meinem momentanen kenntnis versuchen in einer analyse aufzuschreiben.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon pikant » Sa 16. Jul 2016, 14:28

yogi61 hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:25)

Manchmal bewundere ich Deinen Glauben. :) Karriere wird in der Partei gemacht, Genosse und wer nicht spurt, der ist schnell weg vom Fenster.


siehste und von daher ist es die freie Entscheidung des Abgeordneten, was er macht.
Fraktion und sicherer Listenplatz oder keine Fraktion und Direktkandidat fuer den neuen Bundestag.
man kann waehlen :thumbup:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36928
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon JJazzGold » Sa 16. Jul 2016, 14:29

Kardux hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:21)

Ich sprach eigentlich von Nordkurdistan (also Südostanatolien) und nicht der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak.

Sorry, das hatte ich richtig verstanden, aber einen für Sie nicht nachvollziehbaren Gedankensprung in den Nordirak dazu gesetzt.


Um trotzdem auf Ihre Frage zu antworten, ja, es werden weiterhin türkische Bauunternehmen beauftragt. Wobei man auch sagen muss das sich das ein wenig gelegt hat, jedoch aufgrund der finanziellen Krise und nicht wegen einem "ideologischen Wechselkurs". Die KRG, also das Gebiet rund um Erbil, pflegt weiterhin beste Beziehungen zur AKP- Türkei und dürfte wohl froh sein über den Ausgang.

Ja, ich stimme Ihnen zu, und möchte sogar noch behaupten das sich die Türkei auf wirtschaftlich schwere Zeiten vorbereiten darf. Und das israelische Know-how gibt es ja schon länger nicht, das hat sich ja abgezeichnet nachdem die Türkei enge Beziehungen zu den Muslimbrüdern und der Hamas aufbaute.


Ja, ich gehe auch davon aus, dass auf die Türkei unter Erdogan schwere wirtschaftliche Zeiten zukommen, vor allem, wenn bei Verschärfung der Lebensbedingungen auch noch der Braindrain der jungen Leute einsetzt, sich Geschäftsleute zum Auszug entschließen und Investitoren aufgrund zunehmender Islamisierung und damit schwer einschätzbarer Lage zurückhalten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50722
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon yogi61 » Sa 16. Jul 2016, 14:36

pikant hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:28)

siehste und von daher ist es die freie Entscheidung des Abgeordneten, was er macht.
Fraktion und sicherer Listenplatz oder keine Fraktion und Direktkandidat fuer den neuen Bundestag.
man kann waehlen :thumbup:


jetzt muss ich lachen. :D
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon gegenkriegundgewalt » Sa 16. Jul 2016, 14:39

Lese gerade: "Laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu wurden 2.745 Richter abgesetzt. Zudem seien fünf Mitglieder des Hohen Rats der Richter und Staatsanwälte in Ankara vom Dienst entbunden. Gegen sie liefen Ermittlungen, hieß es zur Begründung."

Sieht doch so aus, als ob der Putsch sehr erfolgreich verläuft :rolleyes:
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon pikant » Sa 16. Jul 2016, 14:44

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(16 Jul 2016, 14:39)

Lese gerade: "Laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu wurden 2.745 Richter abgesetzt. Zudem seien fünf Mitglieder des Hohen Rats der Richter und Staatsanwälte in Ankara vom Dienst entbunden. Gegen sie liefen Ermittlungen, hieß es zur Begründung."

Sieht doch so aus, als ob der Putsch sehr erfolgreich verläuft :rolleyes:


jetzt werden alle Kritiker von Erdogan abserviert - war abzusehen!
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8127
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Militär in Ankara und Istanbul, Ausgangssperre verhängt, Militärputsch

Beitragvon MoOderSo » Sa 16. Jul 2016, 14:50

Erdogan konnte unbehelligt in Istanbul landen, wo das Militär den Flughafen und Tower besetzt hatten und etliche Kampfjets in der Luft waren.
Das Parlament wurde zerballert und nicht der Präsidentenpalast.
War wohl doch nur ne türkische Reichstagsbrandshow.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste