Seite 1 von 22

Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 01:00
von Milosevo
Makedonien ist unabhaengig und souveraen trotzdem findet es schwierig Akzeptanz.Warum ist das so?

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 01:07
von palulu
Von welchem redest Du? :?

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 06:11
von Tantris
palulu » So 8. Apr 2012, 01:07 hat geschrieben:Von welchem redest Du? :?


Wird wohl das bulgarische sein.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 06:36
von Milosevo
Makedonien ist dreigeteilt.Der Slawomakedonische Teil bildet 35% der Staatsflaeche,der Aegeische 55%,der Pirin(bulg.)-Teil
10%.Eine Vereinigung ist schwer durchzusetzen es sei denn man hat maechtige Freunde.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 06:50
von Tantris
Milosevo » So 8. Apr 2012, 06:36 hat geschrieben:Makedonien ist dreigeteilt.Der Slawomakedonische Teil bildet 35% der Staatsflaeche,der Aegeische 55%,der Pirin(bulg.)-Teil
10%.Eine Vereinigung ist schwer durchzusetzen es sei denn man hat maechtige Freunde.


Es ist auch ungefähr so sinnvoll, als würde man kärnten und slowenien vereinigen.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 08:20
von Milosevo
....bloss dass von Kaernten aus nicht das groesste Reich der Weltgeschichte erobert wurde.Mit einer starken Politischen Botschaft die gesamte Welt unter einer Politischen Fuehrung zu stellen.Makedonien erhebte Griechenland zu dem was es wurde.Aleksandar wird heute noch von Indern verehrt weil er ihnen ihr Reich lies obwohl er es eroberte.
Auf der anderen Seite spielt Groesse nunmal eine Rolle und ein BSP von ca.6 Mrd.Euro haut nicht um

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 08:37
von Milosevo
Andererseits so wie die Laendergrenzen zur Zeit verschoben werden und nationbuilding von Amerika betrieben wird
ist einr Volksvereinigung schon unter der Schwelle.Slowenien war so weit ich weiss in der Habsburger Monarchie,ob freiwillig
oder nicht ist ein anderes Thema.Nationbuilding.Staatszerfall, Demokratiewellen,Minderheitenschutz unter Postkommunistischer
Wandel

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 18:42
von Chlorobium
Milosevo » So 8. Apr 2012, 00:20 hat geschrieben:....bloss dass von Kaernten aus nicht das groesste Reich der Weltgeschichte erobert wurde. ...

Von vergangenem Ruhm kann man sich halt nichts kaufen ... :dead:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 8. Apr 2012, 19:09
von Tantris
Milosevo » So 8. Apr 2012, 08:20 hat geschrieben:....bloss dass von Kaernten aus nicht das groesste Reich der Weltgeschichte erobert wurde.Mit einer starken Politischen Botschaft die gesamte Welt unter einer Politischen Fuehrung zu stellen.Makedonien erhebte Griechenland zu dem was es wurde.Aleksandar wird heute noch von Indern verehrt weil er ihnen ihr Reich lies obwohl er es eroberte.
Auf der anderen Seite spielt Groesse nunmal eine Rolle und ein BSP von ca.6 Mrd.Euro haut nicht um


Aber das war nicht das bulgarische makedonien, sondern das griechische. Das bulgarische hat ja nur den namen und deshalb probleme mit den griechen.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: Fr 13. Apr 2012, 16:42
von Milosevo
Es gibt nur ein Makedonien.Wenn eine Familie getrennt wird wird sie dennoch immer eine Familie bleiben.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: Fr 13. Apr 2012, 16:55
von frems
Milosevo » Fr 13. Apr 2012, 16:42 hat geschrieben:Es gibt nur ein Makedonien.Wenn eine Familie getrennt wird wird sie dennoch immer eine Familie bleiben.

Hat Mazedonien denn schon mal einen Antrag gestellt, in den griechischen Staat aufgenommen zu werden? :?:

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: Sa 14. Apr 2012, 03:51
von Milosevo
Im Moment brennt der Namensstreit der Makedonien auch den Zugang in die EU blockiert.Um griechisch zu werden bräuchte Makedonien kein Antrag stellen das würde Griechenland sofort tun.Der Sinn ist ein unabhängiges Makedonien.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 06:04
von Milosevo
Makedonien lockt mit niedrigen Steuern und einfacher Bürokratie.Firmengründungen an einem Tag.Eine verschwindend geringe Umsatzsteuer,und es funktioniert immer mehr Ausländische Direktinvestitionen in den Industriezonen um Skopje der Haupstadt.70% des BSP werden in der Haupstadt erwirtschaftet.Zentrale Themen sind der Aufbau der Wirtschaft,Senkung der Arbeitslosigkeit,aber auch Themen wie Bedrohung durch Terrorismus oder das Zusammenleben mit Minderheiten.
Der jetzige Präsident Grujevski entstammt der Mitte rechts Partei der VMRO.Er steht für Reformen und ein Wirtschaftswachstum,ist diplomierter Wirtschaftswissenschaftler.Geworben wird auch oft mit der wichtigen geopolitischen Lage im Kontinentdreieck von Europa,Asien,Afrika.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 11:18
von Tantris
reden die dort alle soviel, wie du?

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 13:41
von Milosevo
Tantris du bist mir einer.Die Makedonen sind ein ruhiges Volk.Erklär mir doch mal wieso ich dich noch nachts um fünf im Forum treffe?Langeweile?oder besessen von Politik?Ich werd noch drei andere Politikforen antesten.Das Balkanforum könnte mal ein Anschub vertragen.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 13:46
von Clark
Milosevo » So 15. Apr 2012, 13:41 hat geschrieben:Tantris du bist mir einer.Die Makedonen sind ein ruhiges Volk.Erklär mir doch mal wieso ich dich noch nachts um fünf im Forum treffe?Langeweile?oder besessen von Politik?Ich werd noch drei andere Politikforen antesten.Das Balkanforum könnte mal ein Anschub vertragen.

Ich finde das eine gute Idee, wenn Sie mehr im Balkanforum schreiben und weniger bis gar nichts hier. ;)

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 13:48
von Milosevo
Sie können mich nicht leiden?Ich hab ihnen doch nix getan!

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 13:55
von Clark
Milosevo » So 15. Apr 2012, 13:48 hat geschrieben:Sie können mich nicht leiden?Ich hab ihnen doch nix getan!

Nein, das ist es nicht. Es gibt andere Schreiber hier, die kann ich wirklich nicht leiden.
Nur mit den allermeisten Ihrer Beiträge und Ihrem Diskussionsstil kann man nichts anfangen, aber das haben Ihnen auch andere schon versucht zu erklären. Das ist aber nichts persönliches gegen Sie.

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 14:12
von frems
Milosevo » So 15. Apr 2012, 06:04 hat geschrieben:Makedonien lockt mit niedrigen Steuern und einfacher Bürokratie.Firmengründungen an einem Tag.Eine verschwindend geringe Umsatzsteuer,und es funktioniert immer mehr Ausländische Direktinvestitionen in den Industriezonen um Skopje der Haupstadt.70% des BSP werden in der Haupstadt erwirtschaftet.Zentrale Themen sind der Aufbau der Wirtschaft,Senkung der Arbeitslosigkeit,aber auch Themen wie Bedrohung durch Terrorismus oder das Zusammenleben mit Minderheiten.
Der jetzige Präsident Grujevski entstammt der Mitte rechts Partei der VMRO.Er steht für Reformen und ein Wirtschaftswachstum,ist diplomierter Wirtschaftswissenschaftler.Geworben wird auch oft mit der wichtigen geopolitischen Lage im Kontinentdreieck von Europa,Asien,Afrika.

Na, dann können sich die Slawen doch einfach nach ihrer Hauptstadt statt nach einem Griechen nennen. Problem gelöst. :)

Re: Freies Makedonien mit historischer Bedeutung

Verfasst: So 15. Apr 2012, 14:22
von Milosevo
Gut Clark damit kann ich leben.Oft ist der Erste Eindruck genau der Falsche.Wie gesagt das ist ihre Meinung.
Sozialkompetenz ist so ein Thema.Stilfragen...ich laß das einfach mal so stehen und füge weitere Begriffe dazu Konkurrenzdenken,fehlende Selbstkritik,Schnellschüsse.Man kann nicht jedem gefallen.Mir sind aufrichtige Menschen lieber
mit Charakter als immerkorrekte Leute die hintenrum arbeiten.Zurück zum Thema hier gehts nicht um ihre Empfindlichkeiten oder um mich sondern um Makedonien.Ich hab auch das Gefühl das einige das Stilthema vorschieben um abzulenken.Inhaltlich ist man manchmal wenig tolerant für andere Meinung.