Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Beiträge: 435
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:05

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DevilsNeverCry » Di 26. Jan 2021, 22:24

Tankist hat geschrieben:(26 Jan 2021, 21:55)

Stabilisierung des Nordkaukasus ist so eine Sache. In Tschetschenien regiert ein brutaler kleiner Stalin, der seine Provinz immer mehr islamisiert. Seine Treue zu Russland ist nur so lange garantiert, wie Putin Präsident ist. Ausserdem verschickt er Killerkommandos nach Russland und selbst Europa, die seine Gegner und andere Oppositionelle liqudieren.

Tschetschenien ist wieder aufgebaut und es herrscht kein Krieg mehr, aber das ist nur ein Frieden auf Zeit



Das meinte ich mit "Die Methoden diskutiere ich jetzt hier mal nicht" :D Ja in der Tat agiert Kadyrow wie ein Statthalter. Das war auch im russischen Zarenreich der Fall nachdem Tschetschenien von Russland eingenommen wurde.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2604
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon franzmannzini » Mi 27. Jan 2021, 03:57

Adam Smith hat geschrieben:(26 Jan 2021, 22:19)

Hier mal Demos in Holland.

https://twitter.com/i/status/1353377253212758018

Es gibt hier definitiv Gewalt. Einfach mal alle drei Videos ansehen.


Das sind aber Verrückte, Krawallmacher, Corona-Leugner, Hooligans, Rechtsradikale,
keine Demokratieaktivisten.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2713
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon streicher » Mi 27. Jan 2021, 21:39

Recherchen des SPIEGEL und seiner Partner identifizierten russische Geheimagenten, die offenbar den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny vergifteten. Nun zeigt sich: Auch beim Tod weiterer Aktivisten waren sie präsent.
Mutmaßliche Nawalny-Attentäter in weitere Anschläge verwickelt
Einer der Opfer war laut Artikel Ruslan Magomedragimow, der sich für die Rechte der Lesgier eingesetzt hat.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Panarin » Mi 27. Jan 2021, 21:54

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... f2b38ba68f

Laut russischen Medien wurde der Bruder von Alexei Nawalny, Oleg, festgenommen.
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Mi 27. Jan 2021, 21:59

DevilsNeverCry hat geschrieben:(26 Jan 2021, 22:22)

Nur das letzte Jahr - 2020. Gründe dafür habe ich in dem Link auch aufgelistet.

Dann ist das nur eine Momentaufnahme. Wenn Corona mal vorbei ist, werden die Verhältnisse schnell wieder wie vorher sein.

Es gab Zeiten, da wurde China als "kleiner Bruder" der Sowjetunion bezeichnet. Inzwischen hat sich das Verhältnis umgekehrt. China exportiert High-tech, während Russland der Welt weiterhin nur als Rohstofflager dient. Für ein Land, das immer stolz war auf seine Wissenschaft, ist das eine armselige Bilanz. Putins wirtschaftspolitisches Scheitern wurde nur durch die hohen Ölpreise verdeckt.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Kohlhaas
Beiträge: 4841
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Kohlhaas » Do 28. Jan 2021, 13:23

Rautenberger hat geschrieben:(27 Jan 2021, 21:59)

Dann ist das nur eine Momentaufnahme. Wenn Corona mal vorbei ist, werden die Verhältnisse schnell wieder wie vorher sein.

Es gab Zeiten, da wurde China als "kleiner Bruder" der Sowjetunion bezeichnet. Inzwischen hat sich das Verhältnis umgekehrt. China exportiert High-tech, während Russland der Welt weiterhin nur als Rohstofflager dient. Für ein Land, das immer stolz war auf seine Wissenschaft, ist das eine armselige Bilanz. Putins wirtschaftspolitisches Scheitern wurde nur durch die hohen Ölpreise verdeckt.

China ist sicher kein bisschen "demokratischer" oder "rechtsstaatlicher" oder "menschlicher" als Russland. Aber an der von Dir angesprochenen Stelle zeigt sich, wo der Unterschied zwischen der russischen und der chinesischen Politik liegt:

Die chinesische Führung hat tatsächlich eine "Vision", wie sich die Nation entwickeln sollte. In der russischen Kleptokratie dagegen geht es in erster Linie um die Selbstbereicherung.
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Do 28. Jan 2021, 20:47

Tankist hat geschrieben:(27 Jan 2021, 21:54)

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... f2b38ba68f

Laut russischen Medien wurde der Bruder von Alexei Nawalny, Oleg, festgenommen.

Oppositionelle mürbe machen, indem man ihre Angehörigen leiden lässt - das ist eine bewährte KGB-Methode... Oleg Nawalny hat ja schon mal für die Aufmüpfigkeit seines Bruders mit einer Haftstrafe büßen müssen.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 14442
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Kritikaster » Fr 29. Jan 2021, 11:24

Gericht lehnt Einspruch ab ...
Die Staatsanwaltschaft wirft Nawalny vor, gegen Bewährungsauflagen verstoßen zu haben. Nawalnys Anwälte argumentierten dagegen, ihr Mandant habe sich nach einer Vergiftung in Deutschland behandeln lassen müssen und sich deshalb nicht bei der russischen Polizei melden können. Das Moskauer Regionalgericht wies dies zurück. https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... n-101.html


Das ist mal 'ne klare Linie: Nawalny hätte unter staatlicher russischer Aufsicht krepieren dürfen, aber immerhin hätte er damit die Bewährungsauflagen eingehalten ...

Man muss nur wissen, was Priorität hat, dann kann man in Russland vermutlich richtig gut leben. :dead:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Fr 29. Jan 2021, 12:02

Kritikaster hat geschrieben:(29 Jan 2021, 11:24)

Das ist mal 'ne klare Linie: Nawalny hätte unter staatlicher russischer Aufsicht krepieren dürfen, aber immerhin hätte er damit die Bewährungsauflagen eingehalten ...

Man muss nur wissen, was Priorität hat, dann kann man in Russland vermutlich richtig gut leben. :dead:


Ja man muss dem Führer nur folgen und brav mitmachen. Kritik & Co sind lebensgefährlich bis tödlich.
Wie unter Stalin. Schnauze halten, funktionieren und wer aus der Reihe tanzt wird mundtot gemacht. Auf verschiedene Weise.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Kohlhaas
Beiträge: 4841
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Kohlhaas » Fr 29. Jan 2021, 13:29

Kritikaster hat geschrieben:(29 Jan 2021, 11:24)

Das ist mal 'ne klare Linie: Nawalny hätte unter staatlicher russischer Aufsicht krepieren dürfen, aber immerhin hätte er damit die Bewährungsauflagen eingehalten ...

Man muss nur wissen, was Priorität hat, dann kann man in Russland vermutlich richtig gut leben. :dead:

...oder richtig gut sterben.

Vermutlich wäre er selbst dann angeklagt worden, wenn er in Russland friedlich vor sich hin gestorben wäre und es dabei versäumt hätte, aus dem Koma heraus seiner Meldepflicht nachzukommen.

Das ist ein Paradebeispiel dafür, wie "rechtssicher" und "unabhängig" das russische Justizsystem ist. Russland hat ja schließlich Nawalnys Verlegung nach Deutschland genehmigt. Und jetzt wird ihm vorgeworfen, irgendwelche Meldeauflagen nicht eingehalten zu haben. Das ist ein politischer Schauprozess. Ändert aber nichts daran, dass Nawalnys Video über den neuen Zaren-Palast so richtig eingeschlagen ist. Es ist mittlerweile mehr als hundert Millionen mal angeklickt worden. Es war sehr geschickt von ihm, dieses Video erst nach seiner Rückkehr und Verhaftung online zu stellen. Würde er jetzt überraschend und unerwartet im Gefängnis an "Herzversagen" sterben, wären die Folgen für den Kreml unkalkulierbar.
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Panarin » Fr 29. Jan 2021, 18:05

Diesen putinistischen Lügnern glaubt doch ein klar denkender Mensch kein Wort mehr.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Fr 29. Jan 2021, 18:11

Tankist hat geschrieben:(29 Jan 2021, 18:05)

Diesen putinistischen Lügnern glaubt doch ein klar denkender Mensch kein Wort mehr.


Och Ich behaupte im Forum würden mir allein 3 User einfallen wo das aus Putins Traumland glauben.

Aber ganz klar wer realistisch ist weiß das Nawalny kein faires Verfahren nach Gesetz und Rechtsstaat bekommt.
War zu erwarten.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Beiträge: 435
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:05

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DevilsNeverCry » Sa 30. Jan 2021, 10:54

Rautenberger hat geschrieben:(27 Jan 2021, 21:59)

Dann ist das nur eine Momentaufnahme. Wenn Corona mal vorbei ist, werden die Verhältnisse schnell wieder wie vorher sein.


Diese Momentaufnahme zeigt das Russlands Coronamanagement im Jahre 2020 alles andere als schlecht war, zumindest im Vergleich zu den meisten Industrie- und Schwellenländern.

Es gab Zeiten, da wurde China als "kleiner Bruder" der Sowjetunion bezeichnet. Inzwischen hat sich das Verhältnis umgekehrt. China exportiert High-tech, während Russland der Welt weiterhin nur als Rohstofflager dient. Für ein Land, das immer stolz war auf seine Wissenschaft, ist das eine armselige Bilanz. Putins wirtschaftspolitisches Scheitern wurde nur durch die hohen Ölpreise verdeckt.


Das waren die alten Mao Zeiten, dass ist schon lange her. ;)

Im übrigen exportiert Russland High-Tech Güter. Allerdings überwiegend in den post-sowjetischen Raum, Kleinasien und Lateinamerika - bei letzteren Zwei kommen überwiegend Rüstungsgüter ins Spiel. Die EU und China sind natürlich überwiegend an Primärgüter Russlands interessiert -> Rohstoffe und Agrargüter.

Wenn man natürlich China als Maßstab nimmt dann ist Russlands Bilanz natürlich nicht gut. Russland hat und kann aber auch nicht den Anspruch haben an die USA und China aufzuschließen. Das ist unrealistisch. Langfristig hohes volkswirtschaftliches Wachstum hängt vom technischen Fortschritt, Humankapital und Kapital ab - Solow Modell. Für Russland muss es das Ziel sein in die Top 5 zu kommen. Gibt Studien die sagen voraus das Russland in den 30ern unter den Top 10 sein wird wenn man das reale BIP als Maßstab nimmt.
Zuletzt geändert von DevilsNeverCry am Sa 30. Jan 2021, 11:15, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Beiträge: 435
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:05

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DevilsNeverCry » Sa 30. Jan 2021, 10:59

Kohlhaas hat geschrieben:(28 Jan 2021, 13:23)

China ist sicher kein bisschen "demokratischer" oder "rechtsstaatlicher" oder "menschlicher" als Russland. Aber an der von Dir angesprochenen Stelle zeigt sich, wo der Unterschied zwischen der russischen und der chinesischen Politik liegt:

Die chinesische Führung hat tatsächlich eine "Vision", wie sich die Nation entwickeln sollte. In der russischen Kleptokratie dagegen geht es in erster Linie um die Selbstbereicherung.


Die chinesische Führung wird bestimmt nicht weniger korrupt sein als die russische. Allerdings weißt das fragwürdige Verschwinden von Milliardären durchaus darauf hin das die chinesische Staatsführung der freien Marktwirtschaft noch weniger Glauben schenkt als die Führung unter Putin es ohnehin tut.

Putin hat durchaus eine Vision. Die russische Staatsführung hat sich nämlich den Eurasianismus auf die Brust geschrieben. Den so genannten ruskij Mir nutzen sie nur taktisch, aber nicht konsequent.
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Sa 30. Jan 2021, 15:39

DevilsNeverCry hat geschrieben:(30 Jan 2021, 10:54)

Im übrigen exportiert Russland High-Tech Güter. Allerdings überwiegend in den post-sowjetischen Raum, Kleinasien und Lateinamerika - bei letzteren Zwei kommen überwiegend Rüstungsgüter ins Spiel. Die EU und China sind natürlich überwiegend an Primärgüter Russlands interessiert -> Rohstoffe und Agrargüter.

Mag sein, dass es punktuell im Bereich der Rüstungsgüter anders ist, aber insgesamt gesehen ist der Anteil der High-Tech- bzw. Fertigwaren verschwindend gering:
https://www.weltexporte.de/exportprodukte-russland/
Und ich möchte doch nicht hoffen, dass Russland ganz und gar darauf setzt, als skrupelloser Waffenlieferant für alle Welt sein Glück zu finden...
Wenn man natürlich China als Maßstab nimmt dann ist Russlands Bilanz natürlich nicht gut. Russland hat und kann aber auch nicht den Anspruch haben an die USA und China aufzuschließen. Das ist unrealistisch. Langfristig hohes volkswirtschaftliches Wachstum hängt vom technischen Fortschritt, Humankapital und Kapital ab - Solow Modell. Für Russland muss es das Ziel sein in die Top 5 zu kommen. Gibt Studien die sagen voraus das Russland in den 30ern unter den Top 10 sein wird wenn man das reale BIP als Maßstab nimmt.

Unrealistisch erscheint es doch nur, weil Russlands Rückstand inzwischen so horrend groß geworden ist. Schon zu Sowjetzeiten wurde der falsche Weg eingeschlagen und seitdem nicht korrigiert. Ich sehe keinen Grund, warum Russland nicht dem Beispiel Chinas hätte folgen können.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Sa 30. Jan 2021, 15:54

Arkadi Rotenberg behauptet inzwischen, Besitzer von Putins Palast zu sein. :D Da Rotenberg bekanntermaßen Putins Best Buddy ist, macht das - unabhängig davon ob Rotenberg wirklich der Besitzer ist oder er dies nur behauptet, um seinem Freund zu helfen - keinen Unterschied. Bekanntestes Beispiel für die Komplizenschaft der beiden ist der lukrative Auftrag zum Bau der Brücke auf die Krim, den Putin seinem Kumpel zugeschanzt hat.

In den vom Kreml kontrollierten Medien läuft inzwischen eine Gegenkampagne gegen Nawalnys Film zu Putins Palast. Bei über 100 Millionen Views sieht man sich wohl genötigt, die bisherige Strategie des Ignorierens und Schweigens aufzugeben und aktiv zu werden (Was natürlich die Gefahr birgt, dass noch mehr Leute von der Sache erfahren und sich auf die Suche nach Nawalnys Film machen...). Strategie der Gegenkampagne ist dabei zu zeigen, dass der Palast (angeblich keine Residenz, sondern ein Hotel) noch im Zustand eines Rohbaus ist, und so die Bilder der prachtvollen Interieurs als Fälschung hinzustellen. Zugute kommt der Kampagne dabei, dass wegen eklatanter Baumängel in der Tat umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich sind.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 43735
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jan 2021, 16:38

Metro-Stationen werden geschlossen, um Versammlungen russischer Bürger zu behindern.

https://www.tagesspiegel.de/politik/kre ... 67960.html

Natürlich wird das korrupte Regime nervös, das ist wohl mehr als offensichtlich und hat auch gute Gründe.

Die Bevölkerung lässt sich nur noch sehr bedingt auf den Arm nehmen, die internationale Aufmerksamkeit ist derzeit sehr hoch, das strategische Nordstream 2-Projekt wird zunehmend in Frage gestellt.
Nawalny sitzt im Gefängnis und fordert dennoch den Kreml äußerst sportlich heraus.
Mit einer solchen Steilvorlage kommt Putins Oligarchie nicht wirklich zurecht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Audi
Beiträge: 7986
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Sa 30. Jan 2021, 17:21

Rautenberger hat geschrieben:(30 Jan 2021, 15:54)

Arkadi Rotenberg behauptet inzwischen, Besitzer von Putins Palast zu sein. :D Da Rotenberg bekanntermaßen Putins Best Buddy ist, macht das - unabhängig davon ob Rotenberg wirklich der Besitzer ist oder er dies nur behauptet, um seinem Freund zu helfen - keinen Unterschied. Bekanntestes Beispiel für die Komplizenschaft der beiden ist der lukrative Auftrag zum Bau der Brücke auf die Krim, den Putin seinem Kumpel zugeschanzt hat.

In den vom Kreml kontrollierten Medien läuft inzwischen eine Gegenkampagne gegen Nawalnys Film zu Putins Palast. Bei über 100 Millionen Views sieht man sich wohl genötigt, die bisherige Strategie des Ignorierens und Schweigens aufzugeben und aktiv zu werden (Was natürlich die Gefahr birgt, dass noch mehr Leute von der Sache erfahren und sich auf die Suche nach Nawalnys Film machen...). Strategie der Gegenkampagne ist dabei zu zeigen, dass der Palast (angeblich keine Residenz, sondern ein Hotel) noch im Zustand eines Rohbaus ist, und so die Bilder der prachtvollen Interieurs als Fälschung hinzustellen. Zugute kommt der Kampagne dabei, dass wegen eklatanter Baumängel in der Tat umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich sind.

Wo sind denn die goldenen Klobürsten? :D der manipulator hat wieder was abgeliefert :D nawalny eben. Wer seine Sendungen kennt, weiß wie er es mit Daten und Fakten so hat. Er schafft es sogar sich innerhalb von 5 Minuten 3 Mal zu wiedersprechen oder gar sein gesagtes zu vergessen. Aber im Ernst, was ist denn eine " komnata grazy"? :D

Und hier kann man sich von den goldenen Klobürsten überzeugen. Und diese Bilder hat navalnys schon vor Jahren gezeigt. Irgendwie passt das nicht zusammen

https://m.youtube.com/watch?v=0yZeDXnB7tk
Zuletzt geändert von Audi am Sa 30. Jan 2021, 17:24, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Panarin
Beiträge: 2206
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 20:33

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Panarin » Sa 30. Jan 2021, 17:22

Rautenberger hat geschrieben:(30 Jan 2021, 15:54)

Arkadi Rotenberg behauptet inzwischen, Besitzer von Putins Palast zu sein. :D Da Rotenberg bekanntermaßen Putins Best Buddy ist, macht das - unabhängig davon ob Rotenberg wirklich der Besitzer ist oder er dies nur behauptet, um seinem Freund zu helfen - keinen Unterschied. Bekanntestes Beispiel für die Komplizenschaft der beiden ist der lukrative Auftrag zum Bau der Brücke auf die Krim, den Putin seinem Kumpel zugeschanzt hat.

In den vom Kreml kontrollierten Medien läuft inzwischen eine Gegenkampagne gegen Nawalnys Film zu Putins Palast. Bei über 100 Millionen Views sieht man sich wohl genötigt, die bisherige Strategie des Ignorierens und Schweigens aufzugeben und aktiv zu werden (Was natürlich die Gefahr birgt, dass noch mehr Leute von der Sache erfahren und sich auf die Suche nach Nawalnys Film machen...). Strategie der Gegenkampagne ist dabei zu zeigen, dass der Palast (angeblich keine Residenz, sondern ein Hotel) noch im Zustand eines Rohbaus ist, und so die Bilder der prachtvollen Interieurs als Fälschung hinzustellen. Zugute kommt der Kampagne dabei, dass wegen eklatanter Baumängel in der Tat umfangreiche Umbauarbeiten erforderlich sind.


Im Film von Nawalny wird darauf hingewiesen, dass zur Zeit im Palast ein kompletter Umbau stattfindet. Auch hier versagt die Kreml-Propaganda kläglich.
Audi
Beiträge: 7986
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Audi » Sa 30. Jan 2021, 17:25

Tankist hat geschrieben:(30 Jan 2021, 17:22)

Im Film von Nawalny wird darauf hingewiesen, dass zur Zeit im Palast ein kompletter Umbau stattfindet. Auch hier versagt die Kreml-Propaganda kläglich.

Wo zum Teufel sind denn die goldenen Klobürsten? Oder ist es so eine Geschichte welche janunovich seinen goldenen Toiletten ähnelt obwohl es nie welche hab. Einige Menschen lernen wohl nichts daraus und lassen sich weiter vom manipulator aufhetzen
Zuletzt geändert von Audi am Sa 30. Jan 2021, 17:34, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast