Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » So 24. Jan 2021, 21:34

Audi hat geschrieben:(24 Jan 2021, 14:44)

100 000 im ganzen Land wooooow. 0,05 % Putin Zittert schon


Das sind schon mal 90.000 mehr wie Du meintest ;)

Putin bekommt schon Druck. Dazu sind ein parr Leute nicht auf Linie.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 134aa412b5

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 03932906ca


Na ja is auch klar das man in Putin Land besser nix sagt. Freie Meinung. Um Gottes Willen. Aber scheinbar muss das ja akzeptiert werden was da im Putin Regime passiert. Eisern verteidigen erweckt den Eindruck
Zuletzt geändert von Cobra9 am So 24. Jan 2021, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » So 24. Jan 2021, 21:37

Teeernte hat geschrieben:(24 Jan 2021, 14:53)

Du willst Widervereinigung mit Russland ?

...Opppppposition - Geldadel - dessen Geschäfte der Zar gewähren lässt.

Meinst Du die bekomme die "Wende" unblutig und ohne Wohlstandsverlust hin ?

Wie soll das Gehen ? Das wär das Selbe man würde Dir morgen China schenken.... Was will man damit ?



Was für eine Wiedervereinigung :?: Deutschland war nie Teil von Russland.

Was für ein Quatsch und zu behaupten ich will das noch seltsamer
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » So 24. Jan 2021, 21:42

Ebiker hat geschrieben:(24 Jan 2021, 19:27)

Interessant das dieses Filmchen unter Beteiligung von Correctiv entstanden ist. Das zweite mal das Protagonisten des ÖR sich an der Destabilisierung eines anderen Landes beteiligen.


Interessant das Du genau genommen Blödsinn erzählst größtenteils.


Du bist auch öffentlich rechtlicher Rundfunk :rolleyes:



Correctiv (Eigenschreibung CORRECTIV) ist ein Recherchezentrum mit Sitz in Essen und einem weiteren Standort in Berlin. Es ist das erste stiftungsfinanzierte Journalismusprojekt in Deutschland.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Correctiv

ARD wäre Öffentlich Rechtlich. Hetzen tust wohl eher du wie es es scheint
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » So 24. Jan 2021, 21:53

Tankist hat geschrieben:(24 Jan 2021, 19:41)

Putin destabilisiert das Land mit seinen Oligarchen- und Geheimdienstfreunden.



Zusammenfassend könnte man sagen, die russische Politik unter Putin hat sich von dem Weg zu Demokratie und Rechtsstaat verabschiedet. Putins Politik ist geprägt von einer immer weiter wachsenden Verstaatlichung der Wirtschaft, von einem Patriotismus, der einen Sonderweg Russlands beschwört & von der Abkapselung vom Westen. Dazu Unterdrückung sowie wenn möglich Isolation bzw Beeinflussung der Russen.

Putin versucht ja Social Media, Messenger zu bannen oder zu kontrollieren. Dazu die letzten drei Jahren von einer immer aggressiveren Politik gegen mutmaßliche „Feinde“ innen und außen.

Nawalny zeigt lediglich was Realität ist.

Ob Putin zusätzlich korrupt ist bleibt da lediglich so ein Punkt
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
DevilsNeverCry
Beiträge: 435
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:05

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon DevilsNeverCry » So 24. Jan 2021, 22:00

Rautenberger hat geschrieben:(24 Jan 2021, 21:20)

Ich glaube überhaupt nicht, dass es an Nawalny liegt. Die Leute gehen ja weniger für den Politiker Nawalny auf die Straße als aus Empörung über die Vergiftung und Inhaftierung eines Oppositionellen und über die perverse Maßlosigkeit ihres Präsidenten.
Dass die Beteiligung (noch) verhältnismäßig gering ist, liegt an unterschiedlichen Faktoren: Bei Belarussen, Ukrainern und Georgiern schwingt immer noch die Emanzipation von der ehemaligen Kolonialmacht Russland eine Rolle als Motivation zur Veränderung. Die Russen identifizieren sich aus naheliegenden Gründen viel mehr mit der Sowjetunion. Außerdem ist die Protestbereitschaft in Russland traditionell gering und in den letzten Jahren hat die Repression und die Angst der Bürger vor dieser zugenommen. Die Leute trauen sich (noch) nicht auf die Straße. Da spielt natürlich die historische Erfahrung mit Terror und Repression eine Rolle.


Na ja, Nawalny ruft ja jene zum Protest auf die Putins Politik satt haben. Darunter fällt ja vieles. Wer diesem Ruf folgt zeigt indirekt das er Nawalny okay findet. Das tun die meisten Russen offensichtlich nicht. Deswegen meinte ich, es ruft der falsche zum richtigen Protest auf.

Off topic: In Belarus und in vielen Teilen der Ukraine wurde und wird Russland nicht als Kolonialmacht angesehen - zumindest für das 2 Land kann ich auf jedenfall sprechen. Schau Dir einfach nur die Siegesfeiern zum 9 Mai an. Bei ersterem geht es um das politische System in Belarus im allgemeinen, zweitere wollten und wollen immer noch eine europäische Annäherung. Das heißt aber nicht das diese Länder Russland als Kolonialmacht betrachten. Viele Ukrainer z. B. wollten unter Jutschenko in die EU, aber nie zur NATO. Heute schwankt es zwischen einer einfachen und absoluten Mehrheit, aber der Widerstand ist dennoch nicht gering was eine Mitgliedschaft angeht
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » So 24. Jan 2021, 23:31

DevilsNeverCry hat geschrieben:(24 Jan 2021, 22:00)

Na ja, Nawalny ruft ja jene zum Protest auf die Putins Politik satt haben. Darunter fällt ja vieles. Wer diesem Ruf folgt zeigt indirekt das er Nawalny okay findet. Das tun die meisten Russen offensichtlich nicht. Deswegen meinte ich, es ruft der falsche zum richtigen Protest auf.

Aber fällt dir jemand ein, der mehr Leute auf die Straße bringen würde? Ich glaube, wie gesagt, nicht, dass die Person Nawalny das Problem ist. Es ist eher so, dass die staatliche Propaganda noch weite Teile der Bevölkerung im Griff hat. Noch kommt dagegen niemand an. Aber der Anteil derer, die sich hauptsächlich über die staatlich gesteuerten TV-Sender informiert, wird immer kleiner. Somit ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Kräfteverhältnisse kippen...

Off topic: In Belarus und in vielen Teilen der Ukraine wurde und wird Russland nicht als Kolonialmacht angesehen - zumindest für das 2 Land kann ich auf jedenfall sprechen. Schau Dir einfach nur die Siegesfeiern zum 9 Mai an. Bei ersterem geht es um das politische System in Belarus im allgemeinen, zweitere wollten und wollen immer noch eine europäische Annäherung. Das heißt aber nicht das diese Länder Russland als Kolonialmacht betrachten. Viele Ukrainer z. B. wollten unter Jutschenko in die EU, aber nie zur NATO. Heute schwankt es zwischen einer einfachen und absoluten Mehrheit, aber der Widerstand ist dennoch nicht gering was eine Mitgliedschaft angeht

Mag ja sein, dass es nicht die überwältigende Mehrheit in diesen beiden Ländern ist, die die Sowjetzeit negativ als "Fremdherrschaft" betrachtet (so vielleicht besser ausgedrückt) ansieht, aber eben doch ein bedeutender und absolut nicht zu vernachlässigender Teil.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Teeernte » Mo 25. Jan 2021, 04:50

Cobra9 hat geschrieben:(24 Jan 2021, 21:37)

Was für eine Wiedervereinigung :?: Deutschland war nie Teil von Russland.

Was für ein Quatsch und zu behaupten ich will das noch seltsamer


Welche Zukunft hat ihr Russland ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 09:47

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2021, 04:50)

Welche Zukunft hat ihr Russland ?



Mein Russland. :s :p :?: Erst Wiedervereinigung mit Deutschland, dann mein Russland :rolleyes:

Geh mal ne Runde spazieren und dann werd Dir klar was Du willst. Es ist nicht mein Russland.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 09:55

Putin gerät wegen des Videos wohl doch ganz schön unter Druck. Mag sein ist nur unbequem, aber es ist erkennbar alles macht ein Teil der Russen nicht mehr so mit.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... nken-.html

Proteste in 120 Städten, nicht schlecht. Es muss aber sich eine dauerhafte Opposition entwickeln


Nawalny-Proteste in ganz Russland Die Welle der Wut erfasst das Land
Dem inhaftierten Oppositionellen Nawalny ist es gelungen, Menschen in weit mehr als 120 Städten in Russland zu mobilisieren. Viele kamen das erste Mal. Wächst eine neue Protestbewegung heran?

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 0baae73687



Wo der gute Mann Recht hat. Das Vermögen in der EU beschlagnahmen, Geldstrom verfolgen. Vor allem Kasparow hat Recht .


Wegen des Vorgehens gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny haben prominente russische Oppositionspolitiker die EU zu Sanktionen gegen Oligarchen und Freunde von Kremlchef Wladimir Putin aufgefordert. "Jagt sie, verfolgt ihre Geldströme", sagte Garri Kasparow bei einer Online-Pressekonferenz am Abend. "Hört auf, mit der Mafia zusammenzuspielen." Die Mittel lägen bereit, die Vermögen von Putins milliardenschweren Freunden im Westen zu sperren.

Kasparow kritisierte die Rolle von Altkanzler Gerhard Schröder, der Posten bei Nord Stream 2 und dem staatlichen russischen Energiekonzern Rosneft hält. Es müssten alle Aspekte der Zusammenarbeit Schröders mit Putin aufgedeckt werden. Allerdings sei der SPD-Politiker nur eine Person. "Die Schröderisiering ist ein Phänomen, das viele westliche Länder betrifft", sagte Kasparow. "Wir müssen mehr über Putins Helfer aufdecken."

https://www.n-tv.de/politik/Chodorkowsk ... 12274.html


https://www.derstandard.de/story/200012 ... -vertraute


Freiheit für Nawalny, Rechtsstaat in Russland!
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 25. Jan 2021, 10:30

Ich hoffe nur, dass es keinen Bürgerkrieg gibt und Putin anderweitig zu Vernunft kommt. Auch wenn letzteres wohl unwahrscheinlich ist.

Ich verstehe nicht, warum Diktatoren und Autokraten immer so übertreiben müssen. In Ägypten war das mit Mubarak auch der Fall. Warum begnügen die sich nicht mit ein paar Milliarden Dollar oder Euro? Damit hat deren Sippschaft bis ins xte Glied für lange Zeit ausgesorgt. Nein, es muss immer mehr sein, es muss immer mehr geprotzt werden, während es dem Volk schlecht geht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5412
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 25. Jan 2021, 10:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Jan 2021, 10:30)

Ich hoffe nur, dass es keinen Bürgerkrieg gibt und Putin anderweitig zu Vernunft kommt. Auch wenn letzteres wohl unwahrscheinlich ist.

Ich verstehe nicht, warum Diktatoren und Autokraten immer so übertreiben müssen. .


Das liegt in ihrem Selbtverstaendnis zur eigenen Position und zu der Macht die sie ausueben. Wenn nicht waeren sie keine Diktatoren usw.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Mo 25. Jan 2021, 10:51

Cobra9 hat geschrieben:(25 Jan 2021, 09:55)

Putin gerät wegen des Videos wohl doch ganz schön unter Druck.

Ich wage zu behaupten, dass es für Putin eine Katastrophe ist.

Putin hatte den Ruf, Russland wieder auf die Beine gestellt und für einen in den Geldbörsen der Bürger spürbaren Aufschwung gesorgt zu haben.

Davon ist schon längere Zeit nicht mehr die Rede, seit der Ölpreis in den Keller gegangen ist.

Und obendrauf kommt jetzt noch, dass die Bürger, die angesichts der Krise jede Kopeke zweimal umdrehen müssen, sehen, wie ihr Präsident einem Luxus frönt, den man als pervers bezeichnen muss.

Putin ist als Politiker verbrannt. Er wurde derart bloßgestellt, dass ein Zurück zu dem Ansehen früherer Jahre ausgeschlossen scheint. Was ihm bleibt, ist das belarussische Szenario: Knüppel raus und die Daumenschrauben festdrehen. Den Russen stehen unschöne Jahre bevor. Das Regime, das ja schon jetzt bereit ist, über Leichen zu gehen, wird sich mit aller Kraft an die Macht klammern.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 11:06

Rautenberger hat geschrieben:(25 Jan 2021, 10:51)

Ich wage zu behaupten, dass es für Putin eine Katastrophe ist.

Putin hatte den Ruf, Russland wieder auf die Beine gestellt und für einen in den Geldbörsen der Bürger spürbaren Aufschwung gesorgt zu haben.

Davon ist schon längere Zeit nicht mehr die Rede, seit der Ölpreis in den Keller gegangen ist.

Und obendrauf kommt jetzt noch, dass die Bürger, die angesichts der Krise jede Kopeke zweimal umdrehen müssen, sehen, wie ihr Präsident einem Luxus frönt, den man als pervers bezeichnen muss.

Putin ist als Politiker verbrannt. Er wurde derart bloßgestellt, dass ein Zurück zu dem Ansehen früherer Jahre ausgeschlossen scheint. Was ihm bleibt, ist das belarussische Szenario: Knüppel raus und die Daumenschrauben festdrehen. Den Russen stehen unschöne Jahre bevor. Das Regime, das ja schon jetzt bereit ist, über Leichen zu gehen, wird sich mit aller Kraft an die Macht klammern.



Ob Putin ernsthaft langfristig unter Druck gerät ist offen. Aber das Putin wie eines seiner Vorbilder, Stalin, agiert ist langsam zu erkennen.

Autokratie, Diktatur und Unterdrückung. Armes Russland.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Mo 25. Jan 2021, 11:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Jan 2021, 10:30)

Ich hoffe nur, dass es keinen Bürgerkrieg gibt und Putin anderweitig zu Vernunft kommt. Auch wenn letzteres wohl unwahrscheinlich ist.

Ich halte das auch für unwahrscheinlich. Putin weiß ganz genau, dass es um seine Existenz geht und zwar nicht nur um seine politische, sondern sogar um seine physische. Gaddhafis Schicksal soll ihn ja sehr beeindruckt haben... Er steht vor der Wahl, sich mit aller Kraft an die Macht zu klammern oder nach einem Umsturz (bestenfalls!) ins Gefängnis zu gehen. Und ich glaube tatsächlich auch, dass er sich als "Gralshüter der russischen Souveränität" sieht. Das ist die alte KGB-Denke. Leute wie Putin können sich gar nicht vorstellen, dass das Volk aus eigener Initiative mit Forderungen auf die Straße geht. Die sind überzeugt, dass finstere ausländische Mächte dahinterstecken, die ihr Land ins Chaos stürzen und unterwerfen wollen... Das mag auch ein psychologischer Mechanismus zur Rechtfertigung des eigenen Handelns sein...

Ich verstehe nicht, warum Diktatoren und Autokraten immer so übertreiben müssen. In Ägypten war das mit Mubarak auch der Fall. Warum begnügen die sich nicht mit ein paar Milliarden Dollar oder Euro? Damit hat deren Sippschaft bis ins xte Glied für lange Zeit ausgesorgt. Nein, es muss immer mehr sein, es muss immer mehr geprotzt werden, während es dem Volk schlecht geht.

Das ist Realitätsverlust. Die leben in ihrer eigenen Blase mit ihren Jasagern und glauben irgendwann an ihre eigene Propaganda (siehe oben).
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Rautenberger
Beiträge: 2635
Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:48

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Rautenberger » Mo 25. Jan 2021, 11:37

Cobra9 hat geschrieben:(25 Jan 2021, 11:06)

Ob Putin ernsthaft langfristig unter Druck gerät ist offen.

Das sehe ich anders. Diese Frage ist bereits beantwortet. Seine Zustimmungswerte bei den internetaffinen Jungen sind schlecht. Die Generationen derer, die er über das staatlich gesteuerte Fernsehen fest im Griff hat, werden langsam wegsterben. Die peinlichen Infos und Bilder über seinen pervers luxuriösen Palast kriegt man nicht mehr eingefangen. Das ist wie Zahnpasta, die einmal aus der Tube raus ist. Er kann natürlich die Repression weiter steigern, aber auf Dauer wird ihm das nicht helfen, wenn er die Mehrheit der Leute gegen sich hat.
Перемен требуют наши сердца, перемен требуют наши глаза...
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Teeernte » Mo 25. Jan 2021, 11:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Jan 2021, 10:30)

Ich hoffe nur, dass es keinen Bürgerkrieg gibt und Putin anderweitig zu Vernunft kommt. Auch wenn letzteres wohl unwahrscheinlich ist.

Ich verstehe nicht, warum Diktatoren und Autokraten immer so übertreiben müssen. In Ägypten war das mit Mubarak auch der Fall. Warum begnügen die sich nicht mit ein paar Milliarden Dollar oder Euro? Damit hat deren Sippschaft bis ins xte Glied für lange Zeit ausgesorgt. Nein, es muss immer mehr sein, es muss immer mehr geprotzt werden, während es dem Volk schlecht geht.


Das Evangelium nennt 3 Grundversuchungen des Menschen: 1. sich bereichern auf Kosten der anderen.
2. alles zu tun, um den Menschen zu imponieren
3. die Versuchung, über die Menschen zu herrschen.
Geld, Ansehen und Macht - was tun die Menschen nicht alles, um diese 3 Dinge zu ergattern. Um Geld, Ansehen und Macht zu gewinnen, ist der Mensch bereit, zu lügen und zu betrügen, Intrigen zu spielen, ja sogar zu morden und Kriege zu führen.
Das Streben nach Geld, Ansehen und Macht macht den Menschen zum Unmenschen. Hass, Neid, Eifersucht, Missgunst und Gewalt sind die Folgen meines Strebens nach Geld, Ansehen und Macht.


...Sex fehlt noch ...iss n Kirchentext. (Ansehen>>Ruhm) http://www.dekanat-prutz.at/uploads/tx_ ... 1412794165

Man kann das kombinieren...muss aber nicht.

Warum die übertreiben ? >> Weil sie es können... (Trump effekt// SonnenkönigEFFEKT) Die direkten Untertanen übertreiben in vorausschauender Gehorsamkeit.
(Herr Direktor - im Keller brennt noch Licht....,
aber ich habs ausgemacht...)

Es ist aber selten , dass die Leute, die führen wirklich in der Aufmerksamkeit der Gesellschaft stehen....

-------------------
Nun der Russische Kessel steht unter Dampf. Der Kessel hält ... und erzeugt damit den Gegendruck.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Teeernte » Mo 25. Jan 2021, 11:41

Cobra9 hat geschrieben:(25 Jan 2021, 09:47)

Mein Russland. :s :p :?: Erst Wiedervereinigung mit Deutschland, dann mein Russland :rolleyes:

Geh mal ne Runde spazieren und dann werd Dir klar was Du willst. Es ist nicht mein Russland.


(ich arbeite zwischendurch >> Homeoffice)

Musst Du alles persönlich nehmen ?

Oder hast Du eine Lösung für "Russland" ?

Russland, das flächenmäßig größte Land der Erde, erstreckt sich über Europa und Asien und vom Pazifik bis zum Atlantik. Seine kontrastreiche Landschaft reicht von Tundra und Waldgebieten bis zu subtropischen Stränden.
inklusive Einwohner...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 21:19

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2021, 11:41)

(ich arbeite zwischendurch >> Homeoffice)

Musst Du alles persönlich nehmen ?

Oder hast Du eine Lösung für "Russland" ?

inklusive Einwohner...


Ich bin nur vorsichtig. Vom Nazi über Diktatur Freund ect gab's schon alles. Nicht das jemand meint ich bin Putin undercover

Um eine Lösung zu haben musst Du erst einmal Grundlagen haben. Informationen die stimmen beispielsweise.

Ich erwarte gar keine Demokratie ala Schweiz, Deutschland. Das funktioniert nicht. Was Ich mir vorstelle für Russland wäre trotzdem eine demokratische Struktur mit Rechtsstaat, Einhaltung von internationalem Recht und keine Putin /Mafia Struktur. Keine Kriege führen, Staaten respektieren. Es gibt trotzdem Wege seine Interessen zu wahren meist.

Ohne Öl und Gas Einnahmen, Rohstoffe reichlich und einer geerbten Industrie wäre Russland ein ganz armes Land. Wenn man da eine moderne Wirtschaft sowie grundlegende Umweltschutz Politik führen würde könnte man viel aus Russland machen.

Reicht das ca.?

Außerdem gibt es politische Alternativen. Aber das muss die russische Bevölkerung entscheiden.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 21:23

Rautenberger hat geschrieben:(25 Jan 2021, 11:37)

Das sehe ich anders. Diese Frage ist bereits beantwortet. Seine Zustimmungswerte bei den internetaffinen Jungen sind schlecht. Die Generationen derer, die er über das staatlich gesteuerte Fernsehen fest im Griff hat, werden langsam wegsterben. Die peinlichen Infos und Bilder über seinen pervers luxuriösen Palast kriegt man nicht mehr eingefangen. Das ist wie Zahnpasta, die einmal aus der Tube raus ist. Er kann natürlich die Repression weiter steigern, aber auf Dauer wird ihm das nicht helfen, wenn er die Mehrheit der Leute gegen sich hat.



Kann sein du hast Recht. Hat Substanz was du schreibst. Eventuell sind ja die Russen teilweise eingeschüchtert. Aber könnte sein das eine gewisse % Zahl tatsächlich aufsteht.

Je mehr desto besser. Jedenfalls ärgert es Putin und Co.


https://www.fr.de/politik/russland-prot ... 79200.html

https://www.tagesschau.de/ausland/asien ... y-103.html


Durfte mittlerweile eigentlich ein Anwalt zu ihm. Außer der Staatsanwaltschaft. Verfahren haben in Russland teilweise mittlerweile den Charakter von Volksgerichtshof bei der Rechtsstaatlichkeit
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Oppositionsführer Alexei Navalny mit Vergiftungssymptomen im Krankenhaus

Beitragvon Cobra9 » Mo 25. Jan 2021, 21:41

Das Regime versucht es wie immer. Jetzt sind die Proteste wohl seitens der USA gesteuert & geleitet.

Dümmer geht nimmer. Putler mal nicht immer aus dem alten KGB Handbuch raus reagieren. Ttzzz


https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... e-125.html

Wäre positiv wenn sich echte Opposition entwickeln wird.

: "Das hat es früher nicht gegeben"
Nach der Verhaftung von Alexej Nawalny sind in Russland Zehntausende auf die Straße gegangen, und zwar auch abseits der Großstädte. Wladimir Putin muss das alarmieren.

https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... testaktion


Unser "Außenminister" fordert die Freilassung von Nawalny und Merkel motzt auch. Wow.


https://m.tagesspiegel.de/politik/nach- ... 48848.html

https://m.faz.net/aktuell/politik/inlan ... 64035.html


Bei soviel Kritik. Wie wäre es noch Mord Stream 3 anzubieten oder parr Atomkraftwerke in Russland kaufen. Natürlich für die guten Beziehungen nur.

Traue ich der deutschen Politik zu.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast