Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Fr 29. Nov 2019, 10:56

Na unseren Qualitätstrollen guten Morgen. Wenn Ihr mal mehr als RT und Co. anzubieten habt bitte dann unterhalten Wir uns gerne. Aber mit Schwachsinn der ohne Fakten, Untersuchungen usw. auskommen muss sondern mit Bullshit BlaBla aus typisch russischer Propaganda ala Syrien, Ukraine usw. brauchst keine Diskussion. Es gibt Untersuchungen genügend inklusive Nachweisen und darüber wird bzw. wurde berichtet.

Wer sich trotzdem Informationen beschaffen möchte hier mal über die Heldentaten der Russischen Streitkräfte


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes

Ein kleines Beispiel

https://www.hrw.org/news/2019/10/18/syr ... -war-crime


UN Bericht natürlich völlig falsch gell

https://www.reuters.com/article/us-syri ... SKCN1VW183

https://www.nytimes.com/2018/03/06/worl ... rimes.html

https://abcnews.go.com/International/ru ... d=53580112


Einige Seiten
https://www.google.de/search?sxsrf=ACYB ... rloom-srp..

Ich spare mir die Mühe mehr zu verlinken


Von Mir aus glaubt eure Botschaft und werdet glücklich ihr Eskesme. Irrlichter bedeutet das auf Deutsch. Mit manchen Menschen zu diskutieren ist wie mit ner Kuh über Raumfahrt zu sprechen :)
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Tiefsinniger
Beiträge: 806
Registriert: Mo 11. Jul 2011, 15:52
Wohnort: Moskau

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Tiefsinniger » Mo 2. Dez 2019, 13:43

Cobra9 hat geschrieben:(29 Nov 2019, 10:56)

Na unseren Qualitätstrollen guten Morgen. Wenn Ihr mal mehr als RT und Co. anzubieten habt bitte dann unterhalten Wir uns gerne. Aber mit Schwachsinn der ohne Fakten, Untersuchungen usw. auskommen muss sondern mit Bullshit BlaBla aus typisch russischer Propaganda ala Syrien, Ukraine usw. brauchst keine Diskussion. Es gibt Untersuchungen genügend inklusive Nachweisen und darüber wird bzw. wurde berichtet.


Ich zittierte den Beitrag vom russ.UNO-Vertreter. Den Beitrag, der nichts sonstiges mehr enthaelt, als NUR die Fakten.
Die Fakten sind fuer mich die Daten, die KOordinaten - und die sind am einfachsten zu widerlegen, wenn sie falsch sind. Aber es gibt keine Widerlegung von egal wem, nur die Mantras : "Das alles ist Propaganda... Propaganda... Propaganda".

Inzwischen ist ein der wichtigsten Merkmale von Propaganda - die sehr einfach voraussehbare Stellung zu jeder Situation und zu jedem Thema. Wenn jemand wird immer schlecht gemacht, ist a priori an allem schuld - das ist fuer mich eine Propaganda. In dem Sinne, gehoert Russia Today nicht dazu weil sie keine der Seiten immer schildig macht, man findet freundliche Worte auch fuer die unfreundlichen Laender. RT ist nicht daran schuldig, dass der UNO-Vertreter Russlands keine Chance haette, im Westen gehoert zu werden, ausser bei RT.



Wer sich trotzdem Informationen beschaffen möchte hier mal über die Heldentaten der Russischen Streitkräfte


https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes

Ein kleines Beispiel

https://www.hrw.org/news/2019/10/18/syr ... -war-crime


UN Bericht natürlich völlig falsch gell

https://www.reuters.com/article/us-syri ... SKCN1VW183

https://www.nytimes.com/2018/03/06/worl ... rimes.html

https://abcnews.go.com/International/ru ... d=53580112


Einige Seiten
https://www.google.de/search?sxsrf=ACYB ... rloom-srp..

Ich spare mir die Mühe mehr zu verlinken


Und schon wieder : "Experte" und schoene Fotos sind die einzigen Argumente. Warum soll man den Experten glauben, die auf einem Auge blind sind ?
Und auf einem Ohr taub : die Gegenarumentation finden sie nicht besseres, als ignorieren.

Genau so einseitig blind und taub sollen wahrscheinlich auch alle westlichen Buerger werden, dabei stoert RT definitiv.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mi 4. Dez 2019, 08:28

Tiefsinniger hat geschrieben:(02 Dec 2019, 13:43)

Ich zittierte den Beitrag vom russ.UNO-Vertreter. Den Beitrag, der nichts sonstiges mehr enthaelt, als NUR die Fakten.
Die Fakten sind fuer mich die Daten, die KOordinaten - und die sind am einfachsten zu widerlegen, wenn sie falsch sind. Aber es gibt keine Widerlegung von egal wem, nur die Mantras : "Das alles ist Propaganda... Propaganda... Propaganda".

Inzwischen ist ein der wichtigsten Merkmale von Propaganda - die sehr einfach voraussehbare Stellung zu jeder Situation und zu jedem Thema. Wenn jemand wird immer schlecht gemacht, ist a priori an allem schuld - das ist fuer mich eine Propaganda. In dem Sinne, gehoert Russia Today nicht dazu weil sie keine der Seiten immer schildig macht, man findet freundliche Worte auch fuer die unfreundlichen Laender. RT ist nicht daran schuldig, dass der UNO-Vertreter Russlands keine Chance haette, im Westen gehoert zu werden, ausser bei RT.





Und schon wieder : "Experte" und schoene Fotos sind die einzigen Argumente. Warum soll man den Experten glauben, die auf einem Auge blind sind ?
Und auf einem Ohr taub : die Gegenarumentation finden sie nicht besseres, als ignorieren.

Genau so einseitig blind und taub sollen wahrscheinlich auch alle westlichen Buerger werden, dabei stoert RT definitiv.



Ja der russische Un Botschafter ist auch für Österreich tätig mhmmm :p

Von Mir aus glaube was Du willst. Mir ist das egal und wenn Du RT glauben möchtest bitte schön. Mit glänzende Trollen diskutieren bringt nichts.

Aber Ich weiß das bsp. unsere Jungs in Lybien russische Söldner erwischt haben und zwar lethal. Von der Wagner Gruppe. Aber auch so eine Einbildung mhmmm.

Das russische Söldner in Lybien sind wurde abgestritten.

Machen bestimmt Urlaub wie russische Streitkräfte in der Ukraine. Verarschen kann Ich mich selber. Wo kommen tote Russen in Lybien den her mit Kampfausrüstung usw. ? Vom Himmel gefallen ehh :p

Russland lügt, streitet ab selbst wenn es feststeht. Aber natürlich ist nur alles falsch was gegen Russland vorgebracht wird. Gut die drei toten PMCs sind wahrscheinlich gar nicht von der Wagner Gruppe und das ist alles nur ein Fehler. Noch besser alle Staaten global arbeiten gegen Russland.

Dreht ruhig weiter
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mi 4. Dez 2019, 18:09

Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2713
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon streicher » Mi 4. Dez 2019, 21:32

Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mo 9. Dez 2019, 15:27

Eine Auflistung der Kriegsverbrechen von Russland in der Ukraine

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes


Eine generelle Auflistung der Kriegsverbrechen von Russland. Empfehlenswert Tschetschenien und Ukraine mal zu lesen

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Russian_war_crimes


Tschetschenien, es wird auch auf die Gegenseite verwiesen

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Second_ ... _terrorism



Sehr interessant diese Auflistung und sehr detailliert wie Russland auch Massaker begeht.

Unter anderem hier


https://www.hrw.org/news/2000/02/29/war ... ponse-west
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
bluetie
Beiträge: 34
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 10:54

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon bluetie » Mo 9. Dez 2019, 19:38

Cobra9 hat geschrieben:Sehr interessant diese Auflistung und sehr detailliert wie Russland auch Massaker begeht.


interessant, wie sich der jahrzehntelang mühevoll von Linken abgerichtete 'neue sozialistische Mensch' als blutrünstige Bestie selbst entlarvt.

Wir sehen das Endresultat nach 70 langen Jahren sozialistische Erziehung in Gestalt des an Kriminalität kaum noch zu überbietenden Russlands.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2713
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon streicher » Mo 9. Dez 2019, 20:56

Man kann ja mal hier mitverfolgen:syria.liveuamap
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Di 10. Dez 2019, 11:35

Audi hat geschrieben:(09 Dec 2019, 22:54)

Die Seite ist mir bekannt. Nur Frage ich mich wie ein Krieg, welcher meistens im urbanen Gelände von statten geht keine zivilen Opfer hervorbringt. Und ich Frage mich wie die westliche Koalition Städte in Schutt und Asche Bomben können ohne diese 3000 Krankenhäuser zu treffen oder gar Zivilisten zu töten. Das sollte man einfach Mal erklären


Das ist wieder eine typische Audi Behauptung das nicht über Angriffe anderer Nationen beispielsweise in Syrien oder anderen Ländern berichtet würde. Oder über Opfer geschwiegen würde. Es ist erstens mal einge glatte Lüge sowie typisch Audi sowas zu behaupten. Kleines Beispiel das auch die Ärzte ohne Grenzen nicht nur über Syrien ihre Worte verlieren. Dazu ein Beispiel von diversen möglichen

https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/fakt ... ne-grenzen

Somit ist mal klar belegt das Audi mal wieder Müll erzählt. Alle Medien global berichten auch über solche Tragödien. In den entsprechenden Themen wurde außerdem auch darüber berichtet sowie diskutiert. Es steht aber auch jedem frei ein Thema zu erstellen usw. im Forum. Hier ist das Thema allerdings Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands. Ich denke damit ist klar um was geht hier :)



Ärzte ohne Grenzen zu einem Angriff so ganz ohne Tote und natürlich fällt nie der Name Russland :D Achso nebenbei die Berichte sind alle von der CIA und natürlich greifen alle Bomber der syrischen oder russichen Luftwaffe aus 15 KM Höhe an. Was für Experten hier sich versammeln. Bei Angriffen wie mit Faßbomben bestimmt aus 15KM an Höhe usw. :p

Nicht alle Angriffe finden so stattt wie manche hier meinen.

Liu: Die Situation ist fürchterlich. Noch immer suchen wir in den Trümmern nach Opfern. Hoffnung auf Überlebende gibt es nicht mehr. 25 Menschen, darunter neun Mitarbeiter der Klinik, wurden getötet, doch die Zahl kann noch steigen.


Und doch müssen wir davon ausgehen, dass es Kampfjets des syrischen Regimes oder der Russen waren, da diese auch in der Umgebung von Idlib am gleichen Tag Angriffe ausführten. Die Ärzte haben an dem Morgen ja auch Kampfjets gehört.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77929.html




Allein fünf von Ärzte ohne Grenzen unterstützte Feldkrankenhäuser in der östlich von Damaskus gelegenen belagerten Enklave haben nach den Angriffen mehr als 570 Verletzte und 69 Tote gemeldet. Rund ein Viertel der Verletzten und Toten seien Frauen und Kinder unter 15 Jahren.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... -in-Syrien



"Das war ein gezielter Angriff auf eine Gesundheitseinrichtung und wir verurteilen diese Attacke aufs Schärfste", sagte Massimiliano Rebaudengo von Ärzte ohne Grenzen.

In der nordsyrischen Provinz Idlib ist ein Krankenhaus bei Luftangriffen zerstört worden, das von Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird. Nach Angaben der Hilfsorganisation wurde die Klinik in der Ortschaft Maarat al-Numan von vier Raketen getroffen. Mindestens sieben Menschen wurden dabei nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen getötet.


Man gehe davon aus, dass der Angriff von russischen oder syrischen Kampfjets ausgeführt worden sei.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77414.html


ÜBERSICHT bei Ärzte ohne Grenzen zu Angriffen auf Krankenhäuser

https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/sear ... iff?page=1




Ein Bericht der New York Times die ja auch nur von der CIA finanziert wird gell. Eine Analyse von bisher unveröffentlichten Funkaufnahmen der russischen Luftwaffe, Flugzeug-Spotterprotokollen und Zeugenberichten ermöglichte es der Times, die Bombardierung von vier Krankenhäusern in nur 12 Stunden im Mai detailliert nachzuverfolgen und russische Piloten mit jedem einzelnen der Angriffe in Verbindung zu bringen.


https://www.nytimes.com/2019/10/13/worl ... itals.html


Vom 29. April bis Mitte September, als russische und syrische Regierungstruppen das letzte Rebellenterritorium im Nordwesten angriffen, wurden dem Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen zufolge 54 Krankenhäuser und Kliniken in Oppositionsgebieten angegriffen. Mindestens sieben hatten versucht, sich zu schützen, indem sie ihren Standort auf die Liste gesetzt hatten, so die Weltgesundheitsorganisation. Hinter der Mehrzahl der Angriffe ist Russland oder die syrische Luftwaffe zu vermuten.


Das syrische und russische Truppen gezielt Krankenhäuser angreifen wird erkennbar. Das belegt Amnesty beispielsweise auch und auch die Ärzte ohne Grenzen belegen die Angriffe
Allein in Syrien wurden nach Angaben von Ärzte ohne Grenzen (MSF) im vergangenen Jahr 63 Kliniken attackiert. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) vermutet dahinter eine Kriegsstrategie des Regimes und Moskaus. Eine Untersuchung der Menschenrechtsorganisation habe Hinweise auf systematische Bombardierungen in den vergangenen drei Monaten gefunden.

"Syrische und russische Kräfte haben Gesundheitseinrichtungen absichtlich angegriffen und damit das humanitäre Völkerrecht eklatant verletzt", erklärte die Amnesty-Mitarbeiterin Tirana Hassan in einer Mitteilung. "Aber wirklich ungeheuerlich ist, dass das Zerstören von Kliniken Teil ihrer Militärstrategie geworden zu sein scheint."



https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 80436.html
https://www.sueddeutsche.de/politik/syr ... -1.2890247

In Hamidija explodierten vier Raketen in einem Krankenhaus, das von Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird. Das Hospital ist vollständig zerstört. Laut Augenzeugen wurde die Einrichtung in zwei Wellen im Abstand von mehreren Minuten bombardiert. Das spricht dafür, dass die Attacke vorsätzlich geschah.

"Das war ein gezielter Angriff auf eine Gesundheitseinrichtung und wir verurteilen diese Attacke aufs Schärfste", sagte Massimiliano Rebaudengo von Ärzte ohne Grenzen. Durch den Angriff würden 40.000 Menschen in der Region von der Gesundheitsversorgung abgeschnitte
Ärzte ohne Grenzen berichten von sieben Toten, acht Mitarbeiter würden vermisst. Ein Sprecher sagte, für den Angriff seien entweder das Assad-Regime oder das russische Militär verantwortlich. Am Montagabend erklärte de Uno in New York bei den Angriffen auf die Kliniken und auf Schulen im Norden Syriens seien fast 50 Zivilisten getötet worden.
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77445.html


Eine AI-Untersuchung habe Hinweise auf systematische Bombardierungen in den vergangen drei Monaten gefunden. Westliche Regierungen und Aktivisten hatten syrische Regierungstruppen und ihre russischen Verbündeten für Angriffe auf Krankenhäuser verantwortlich gemacht. Moskau hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen.

https://www.n-tv.de/politik/Bericht-Rus ... 33291.html


Die Welthungerhilfe zu Angriffen

https://www.schwaebische.de/ueberregion ... 65408.html


Das Auswärtige Amt




Die Truppen von Syriens Machthaber Baschar al-Assad wollen das letzte große Rebellengebiet einnehmen. Russische und syrische Jets fliegen regelmäßig Angriffe - und zerstören lebenswichtige Infrastruktur.


Nach Angaben des Auswärtigen Amtes wurden zudem vier Krankenwagen und zwölf Zentren der Rettungsorganisation Weißhelme, die ebenfalls von Deutschland gefördert werden, bombardiert. Es habe sich um "gezielte Luftangriffe" gehandelt. Dabei habe es auch mehrere Tote gegeben, darunter Mitarbeiter von Partnerorganisationen sowie weitere Zivilisten. Komplett zerstört wurde eine früher vom BMZ unterstützte Schule.
https://www.morgenpost.de/politik/ausla ... offen.html



Ich habe jetzt nur mal einen Bruchteil aufgeführt von möglichen Quellen. Damit könnte Ich ganze Seiten pflastern mit dem gleichen Ergebnis das russische Streitkräfte in Kriegsverbrechen verwickelt sind oder Hauptäter wurden. Mit vielen Toten und Verletzten. Wie uns Audi und Co. erzählen wollen nur von zweifelhaften Quellen gäbe es Berichte. Wo seien den die Toten. Ärzte ohne Grenzen, IRK,UNO, AI, HRW......viele viele mehr und alle berichten das gleiche. Das Russland nun mal Krankenhäuser mehrfach angegriffen hat. Mit Toten und Verletzten.

Wer das weiterhin ernsthaft abstreitet muss wirklich sich die Frage stellen ob man dafür bezahlt wird oder einfach nur wie manche Rechten wegsehen will von Verbrechen. Gab ja nie nen Holocaust :rolleyes:

Russland begeht in seinen Konflikten nun mal diverse Kriegsverbrechen. Ganz einfach und ist nachgewiesen.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Dez 2019, 08:23

HRW stellt weitere Informationen zur Verfügung

https://www.hrw.org/news/2019/12/03/rus ... imes-syria


Ein Beispiel zu Tschetschenien

https://journals.openedition.org/pipss/3840


Deutsche Gerichte können Verfahren aufnehmen bei Kriegsverbrechen

https://www.aljazeera.com/news/2019/10/ ... 27180.html
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mi 11. Dez 2019, 12:55

Foltern russische Söldner in Syrien ? Den Vorfall sollte man zumindest überprüfen

https://www.mena-watch.com/video-russis ... in-syrien/


Über das Märchen wie Russland und seine Fans mit den Kriegsverbrechen von Russland umgehen tut. Russland hat eine Kultur von Vertuschen, Abmildern und Desinformation etablieren können

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... recht.html



Wer Russland weiterhin glauben will seine Kriegsverbrechen in Syrien gerade gegen Krankenhäuser gäbe es nicht sollte mal zuhören.

Russland und das Assad-Regime haben nach den Angaben der Vereinten Nationen seit dem Beginn einer Offensive Ende April, mehr als 60 medizinische Einrichtungen im Nordwesten Syriens bombardiert. In Zahlen sechzig Stück !


Der UN-Menschenrechtssprecher Rupert Colville teilte Reportern mit, dass 61 Einrichtungen in Idlib und den nördlichen Provinzen von Hama mehrmals getroffen wurden. Colville betonte, dass die Krankenhäuser und Kliniken bewusst angegriffen wurden, was diese Bombardierungen zu einem Kriegsverbrechen macht.


Es ist nachweisbar das Russland in die Angriffe verwickelt ist und Täter auch war. Das sagt die UN. Niemand anderes. Na auch gelogen wieder gell ?





https://www.reuters.com/article/us-syri ... SKBN1XI1JG

https://eaworldview.com/2019/11/syria-d ... n-6-months

Manchen hier traue Ich zu das Sie auch die Taten der Nazis verharmlost darstellen würden. Ich poste hier aber lediglich frei verfügbare Informationen.

Über Taten die Russland begangen hat. Das ist einfach der Punkt und nicht Contra Russland.

Wenn Russland nun mal Kriegsverbrechen begeht darf man das zur Sprache bringen. Rein zufällig ist das auch das Thema hier im Strang.

Weshalb Ich mich daran auch orientiere und möglichst halte. Wer über die Usa, Justiz, Rezepte für Pizza oder von Mir aus Fussball sprechen möchte ist irgendwie falsch. Sollte dann irgendwann eventuell die Moderation eingreifen wird wieder gekeift.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 11922
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebste wohnt

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Moses » Mi 11. Dez 2019, 15:24

zu Reinigungszwecken geschlossen.

Moses
Mod
***************************
Wieder sauber.

Hinweis:
In diesem Strang geht es um Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands. Wer über andere echte oder vermeintliche Kriegsverbrechen diskutieren möchte kann gern einen eigenen Strang dazu eröffnen. In diesem Strang ist Whatabboutismis Spam und wird entsorgt.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Do 12. Dez 2019, 12:42

Russland und Syrien werden weiterhin Kriegsverbrechen vorgeworfen unter anderem.

https://eaworldview.com/2019/09/syria-d ... so-blamed/

https://twitter.com/UNCoISyria/status/1 ... wsrc%5Etfw


In ihrem jüngsten Bericht sagt die Untersuchungskommission der Vereinten Nationen für Syrien, dass das Assad-Regime und Russland möglicherweise mehrere Kriegsverbrechen begangen haben, die auf medizinische Einrichtungen, Schulen, Märkte und Ernten abzielten, während sie im Nordwesten Syriens gegen die Opposition vorgingen.

Des weiteren werden weitere Beteiligte auch gennant die aber gesondert zu besprechen wären.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jan 2020, 11:18

Die NYT mit einer treffenden Analyse. Die UN versucht Krankenhäuser am Laufen zu halten. Russland fliegt Luftangriffe. Tja da hat Russland nicht so toll gearbeitet.


https://www.nytimes.com/2019/12/29/world
/middleeast/united-nations-syria-russia.html


Weitere Belege für Kriegsverbrechen von Russland in Syrer


https://www.hrw.org/news/2019/12/03/rus ... imes-syria
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Cobra9 » Do 5. Mär 2020, 11:01

Russland sammelt fleissig weitere Kriegsverbrechen auf seinem Konto.


Am Montag veröffentlichte die UN-Untersuchungskommission zu Syrien einen Bericht, der auch die Beteiligung der Türkei am Krieg in Syrien untersucht. Darin wird die Rolle Moskaus bei der Zerstörung der zivilen Infrastruktur in den von den Rebellen gehaltenen Gebieten des vom Bürgerkrieg zerrütteten Landes erstmals offiziell von der die UNO benannt.

Die Kommission habe „berechtigten Grund zu der Annahme, dass ein russisches Flugzeug an dem Angriff auf den Markt und das Lager beteiligt war. In beiden Fällen richtete die russische Luftwaffe die Angriffe nicht gegen ein bestimmtes militärisches Ziel, sondern flog wahllose Angriffe auf zivilen Gebieten, was ein Kriegsverbrechen darstellt. Das ist aus dem UN Bericht erkennbar

https://www.ft.com/content/085e94b0-5ca ... G6893W0NBY

https://euobserver.com/tickers/147615

https://www.theguardian.com/world/2020/ ... -un-report


Na wann gehts los. Böse UN, Voreingenommen...... :)
Zuletzt geändert von Cobra9 am Do 5. Mär 2020, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Grau » Do 5. Mär 2020, 11:12

Saxon hat geschrieben:Russland missachtet jegliche Regeln und wo ist die Empörung darüber.

Es ist normal, dass der Genosse Pootin Verbrechen begeht. Es würde eher Aufsehen erregen, wenn er sich wie ein normaler Staatsmann benehmen würde.
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
Grau
Beiträge: 649
Registriert: Di 3. Mär 2020, 13:32

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Grau » So 8. Mär 2020, 04:47

Schon ein bisschen länger her, aber typisch Russland:
https://www.gfbv.de/de/news/schleichend ... chenien-9/
Just because you're offended, doesn't mean you're right.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 2713
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon streicher » So 8. Mär 2020, 07:54

Faktoid hat geschrieben:(08 Mar 2020, 06:47)

Ach ja die Teschtschenen.
Der Artikel ist von 2005. Das fällt alles unter die Kategorie: "Wir bauen uns ein Neues Feindbild auf, und das heißt Russland."

In Syrien zählten und zählen die Tschetschenen zu den schlimmsten unter den IS Truppen, und das soll schon was heißen.
Kann mir gut vorstellen das da ab und an mal einer von denen "verschwindet". Bestimmt völlig unbegründet.
Armer Tschetschene.

Das die sich immer weiter radikalisieren wegen Putin ist natürlich ein Märchen. Die waren im Tschetschenien-Krieg schon nicht zimperlich.

Woher kommt diese Ignoranz von Wohlstandsdeutschen?
bei denen geht nur "Bomber Harris" als unbedenklich durch
Wie steht es um deine Ignoranz? Hier geht es um Kriegsverbrechen Russlands. Und derer sind nicht wenige. Sollen die deiner Meinung nach unerwähnt bleiben?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1575
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon harry52 » So 8. Mär 2020, 08:36

Ich bin glücklich und stolz in einer westlichen Demokratie zu leben.
Denn bei uns gibt es unzählige Dokus, Denkmäler, Bücher, Ausstellungen ..., die sich mit den Verbrechen unserer braunen und roten Diktaturen befassen. Auch die Verbrechen in der Kolonialzeit werden nicht verschwiegen und das macht mich stolz.

Dass es immer noch viele rechte, linke und religiöse Extremisten gibt,
die alles leugnen, oder relativieren, ist zwar traurig, aber das ist nicht die Mehrheit und diese Menschen sind dumm.

Ähnliches finden wir übrigens auch in anderen westlichen Demokratien wie z.B. den USA.
Dort wurden nicht nur die Verbrechen der Vergangenheit an den Sklaven, an den Native American und z.B. in Vietnam schonungslos aufgedeckt, sondern dort entstand auch die Anti-Vietnamkriegsbewegung, letztlich auch die Friedensbewegung und der Krieg wurde ja auch von den USA beendet nach dem Motto, der Klügere gibt nach. Auch da gibt es viele Unbelehrbare, aber die gibt es überall.

Ich bin also auch glücklich darüber, dass es so viele millionen US-Bürger gibt,
die ehrlich, menschlich und gleichzeitig sehr klug sind. Es ist ja wie in den Naturwissenschaften nur möglich, besser zu werden, wenn man nach den Fehlern in der Vergangenheit sucht und sie aufdeckt.

Es ist aber umgekehrt traurig und gleichzeitig erschreckend und abstoßend,
dass es unter Putin in Russland nicht mal annähernd so viel Kritik an der Vergangenheit gibt. Dass ist, wie gesagt, auch ziemlich dumm!!! Es gäbe mehr als genug Gründe dafür.

Jeder sollte beispielsweise mal googlen und nachlesen, wie Kasachstan, Ukraine, Georgien, ...
in die Sowjetunion gekommen sind. Millionen sind dabei gefoltert, verletzt und ermordet worden. Außerdem sind millionen Kasachen, Ukrainer, ...verhungert, teilweise aus Absicht, oder wegen der linken Politik (Verstaatlichung etc.)
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Faktoid
Beiträge: 44
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 16:04

Re: Kriegsverbrechen der Streitkräfte Russlands

Beitragvon Faktoid » So 8. Mär 2020, 08:51

Grau hat geschrieben:(08 Mar 2020, 08:35)

Hab's ergugelt: Oktober 2019 war Schluss mit ISIS: https://www.independent.co.uk/news/worl ... 82351.html


IS != ISIS
try again :)

(ISIS ist/war der is in irak/Syrien)

btw, das es ISIS nicht mehr gibt, heißt übrigens nicht das es keine ex-isis kämpfer (= z.b. tschetschenen) mehr in syrien gibt. davon fanden einige fanden ein warmes plätzchen in idlib, genauso wie manche ex-isis uiguren.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast