Blick nach Russland Sammelstrang

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 6198
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Wird die Generation Putin müde?

Beitragvon Audi » Mo 29. Jul 2019, 11:35

imp hat geschrieben:(29 Jul 2019, 08:00)

Die Generation Putin scheint etwas müde zu werden. Umfragen und Proteste zeigen für die Kommunalwahl im September in verschiedenen Städten ernüchternde Aussichten für langjährige Parteigänger der landesweit regierenden Jedinaja Rossija von Putin-Kollege Medwedew. Damit könnten einige in den 90ern begonnene Karrieren ihrem Ende entgegen sehen. Nutzt die Partei die Situation für eine personelle und politische Veränderung oder sind es erste Zeichen ihrer Verdrängung durch andere politische Kräfte? Die Situation ist nur bedingt vergleichbar mit der Türkei, wo zuletzt die vorherrschende Partei kommunale Niederlagen u.a. in der Hauptstadt hinnehmen musste oder mit der Ukraine, wo nach dem Sieg des Polit-Newcomers bei der Präsidentenwahl eine ihm loyale Vehikelpartei nicht nur rund die Hälfte der Parlamentssitze einnahm sondern in den anderen Parteien auch das Karriere-Ende vieler Politiker der 90er Jahre einläutete.

Es dürfte spannend werden, ob Russland nun nationalistischer oder liberaler wird - Wladimir Putin hatte angekündigt, bei den nächsten Wahlen nicht wieder Präsident werden zu wollen. Auch Medwedew, ein Kind der 60er und seit den 90ern in der nationalen Politik involviert, dürfte sich langsam auf die Zeit nach der Politik freuen.

Ich habe das Gefühl, dass schoigu der nächste Präsident wird. Er ist sehr beliebt und hat seine Ministerien bestens unter Kontrolle gehabt. Kaum Korruption, gute Aufstellung usw.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mo 29. Jul 2019, 13:37

Ja aber steht Er dem Putin Lager nicht zu weit weg ?
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Audi
Beiträge: 6198
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » Mo 29. Jul 2019, 15:18

Cobra9 hat geschrieben:(29 Jul 2019, 13:37)

Ja aber steht Er dem Putin Lager nicht zu weit weg ?

Das mag sein. Er ist dennoch fähig etwas zu leiten ohne, dass da Chaos ausbricht. Ich bin mir fast sicher er würde das Rennen machen sollte er kandidieren
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Mo 29. Jul 2019, 17:54

Audi hat geschrieben:(29 Jul 2019, 15:18)

Das mag sein. Er ist dennoch fähig etwas zu leiten ohne, dass da Chaos ausbricht. Ich bin mir fast sicher er würde das Rennen machen sollte er kandidieren



Im.Prinzip hast Du nicht Unrecht. Er wäre gar jedenfalls fähig Russland zu regieren. Ich bezweifle aber das ein Kandidat der nicht zum Putin Lager gehört akzeptiert würde
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Audi
Beiträge: 6198
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Audi » Mo 29. Jul 2019, 18:34

Cobra9 hat geschrieben:(29 Jul 2019, 17:54)

Im.Prinzip hast Du nicht Unrecht. Er wäre gar jedenfalls fähig Russland zu regieren. Ich bezweifle aber das ein Kandidat der nicht zum Putin Lager gehört akzeptiert würde

Aber es ist eine Chance. Jelzin hat Putin installiert und dachte er wäre ein Sack nichts. Wie jelzins Oligarchen geflohen sind ist bekannt. Wer weiß was schoigu nach der Wahl machen würde. Er versteht es seine Arbeit ordentlich zu machen ohne den Post Sowjet Sumpf.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Wird die Generation Putin müde?

Beitragvon imp » Di 30. Jul 2019, 08:19

Audi hat geschrieben:(29 Jul 2019, 11:35)

Ich habe das Gefühl, dass schoigu der nächste Präsident wird. Er ist sehr beliebt und hat seine Ministerien bestens unter Kontrolle gehabt. Kaum Korruption, gute Aufstellung usw.

Da könnte was dran sein. Er ist weit genug weg, um nicht als bloßer Ersatzkandidat dazustehen und nah genug, um gewisse Kontinuitäten und Brüche nebeneinander zu erlauben.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » Sa 3. Aug 2019, 10:16

Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
lili
Beiträge: 3421
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon lili » Sa 3. Aug 2019, 20:52

,,Was sind unsere geistreichen und gebildeten Subjekte größenteils? Hohnlächelte Sklavenbesitzer und selber - Sklaven." Das unwahre Prinzip unserer Erziehung"

Max Stirner
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Iwan der Liebe » So 4. Aug 2019, 10:15

Ausgaben für Rüstung (2018) in €:
- Russland: 066.000.000.000
- NATO : 900.000.000.000

Angesichts dieser Zahlen ist doch völlig nachvollziehbar, dass der Choleriker im Weißen Haus fordert, dass Deutschland wesentlich mehr Geld für Krieg ausgibt als der bitterböse Russe...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 11:07

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:15)

Ausgaben für Rüstung (2018) in €:
- Russland: 066.000.000.000
- NATO : 900.000.000.000

Angesichts dieser Zahlen ist doch völlig nachvollziehbar, dass der Choleriker im Weißen Haus fordert, dass Deutschland wesentlich mehr Geld für Krieg ausgibt als der bitterböse Russe...

Der bitterböse Russe gibt sein Geld aber für den Einsatz genau dieser Streitkräfte aus. Frag mal in Kiew. Die können es bestätigen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » So 4. Aug 2019, 11:11

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 10:15)

Ausgaben für Rüstung (2018) in €:
- Russland: 066.000.000.000
- NATO : 900.000.000.000

Angesichts dieser Zahlen ist doch völlig nachvollziehbar, dass der Choleriker im Weißen Haus fordert, dass Deutschland wesentlich mehr Geld für Krieg ausgibt als der bitterböse Russe...


Na Iwi Hiwi mal wieder als Propaganda Tröte unterwegs. Deutschland ist übrigens nicht im Krieg. Bist ein bisschen Verwirrt hmmmm. Ja Russland ist im Krieg tatsächlich. Nicht Deutschland. Frag mal in Kiew nach :)
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Iwan der Liebe » So 4. Aug 2019, 12:32

Cobra9 hat geschrieben:(04 Aug 2019, 11:11)

Na Iwi Hiwi mal wieder als Propaganda Tröte unterwegs. Deutschland ist übrigens nicht im Krieg. Bist ein bisschen Verwirrt hmmmm. Ja Russland ist im Krieg tatsächlich. Nicht Deutschland. Frag mal in Kiew nach :)



Wieso Propaganda? Das sind doch nur Zahlen, die offiziell bestätigt sind.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 12:34

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 12:32)

Wieso Propaganda? Das sind doch nur Zahlen, die offiziell bestätigt sind.

Auch mit offiziell bestätigten Zahlen ist Putin dabei, seine persönliche Lebenskatastrophe mit Hilfe von Kriegshandlungen wieder zu revidieren.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » So 4. Aug 2019, 12:42

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 12:32)

Wieso Propaganda? Das sind doch nur Zahlen, die offiziell bestätigt sind.



Ach der Satz das Deutschland sein Geld für Krieg ausgibt ist keine Propaganda :D

Na bitte erzähl mal welchem Staat die Bundesregierung neulich den Krieg erklärt hat :p Du betreibst Propaganda mit Hilfe solcher “Argumente“.

Das es eine Lüge ist erkennt man. Deutschland ist nicht in einem Krieg. Zumindest weiss außer DIR niemand was davon.



Hättest Du geschrieben die Bundeswehr benutzt Mittel zur Anschaffung von Systemen wäre das die Wahrheit. Unterschied erkannt ?
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Iwan der Liebe » So 4. Aug 2019, 13:04

Cobra9 hat geschrieben:(04 Aug 2019, 12:42)

Ach der Satz das Deutschland sein Geld für Krieg ausgibt ist keine Propaganda :D

Na bitte erzähl mal welchem Staat die Bundesregierung neulich den Krieg erklärt hat :p Du betreibst Propaganda mit Hilfe solcher “Argumente“.

Das es eine Lüge ist erkennt man. Deutschland ist nicht in einem Krieg. Zumindest weiss außer DIR niemand was davon.



Hättest Du geschrieben die Bundeswehr benutzt Mittel zur Anschaffung von Systemen wäre das die Wahrheit. Unterschied erkannt ?



Was, ich habe geschrieben, Deutschland gäbe Geld für Krieg aus? Unfassbar, wie konnte das passieren? Das ist mir wohl absolut versehentlich herausgerutscht.

Selbstverständlich gibt Deutschland kein Geld für Krieg aus, allenfalls für Brunnenbau und für "Verteidigung".

Angesichts der vielen aggressiven Nachbarn, der Hindukuscher und der Bösachsler sind selbstverständlich und ohne jeden Zweifel jährliche Militärausgaben von 60 Milliarden Euro notwendig, und zwar zur "Verteidigung", zur "präventiven Verteidigung" und zum "Brunnenbau". Russland hingegen sollte nicht so massiv aufrüsten, denn das Land ist, im Gegensatz zu uns, nicht von zahlreichen Bös-, sondern von Liebachslern und friedfertigen Humanisten umgeben, so z.B. der NATO, die kontinuierlich an seine Westgrenze heranwächst .
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 13:08

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:04)

Was, ich habe geschrieben, Deutschland gäbe Geld für Krieg aus? Unfassbar, wie konnte das passieren? Das ist mir wohl absolut versehentlich herausgerutscht.

Selbstverständlich gibt Deutschland kein Geld für Krieg aus, allenfalls für Brunnenbau und für "Verteidigung".

Angesichts der vielen aggressiven Nachbarn, der Hindukuscher und der Bösachsler sind selbstverständlich und ohne jeden Zweifel jährliche Militärausgaben von 60 Milliarden Euro notwendig, und zwar zur "Verteidigung", zur "präventiven Verteidigung" und zum "Brunnenbau". Russland hingegen sollte nicht so massiv aufrüsten, denn das Land ist, im Gegensatz zu uns, nicht von zahlreichen Bös-, sondern von Liebachslern und friedfertigen Humanisten umgeben, so z.B. der NATO, die kontinuierlich an seine Westgrenze heranwächst .

Russland ist vor allem selbst aggressiv. So ein verlorener Weltmachtstatus und die damit verbundene Mißerfolgsbotschaft kann schon eine ziemlich tiefsitzende Paranoia auslösen. Und wenn die sich dann gegen die Nachbarn wendet, was ja der Fall ist, dann hat man eine "self-fulfilling prophecy" oder realistischer betrachtet, eine selbst geschaffene Grube. Es gibt nun mal keine Bannmeile um Diktaturen, innerhalb derer sich Länder nicht an ein Verteidigungsbündnis anschließen könnten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Iwan der Liebe » So 4. Aug 2019, 13:55

zollagent hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:08)

Russland ist vor allem selbst aggressiv. So ein verlorener Weltmachtstatus und die damit verbundene Mißerfolgsbotschaft kann schon eine ziemlich tiefsitzende Paranoia auslösen. Und wenn die sich dann gegen die Nachbarn wendet, was ja der Fall ist, dann hat man eine "self-fulfilling prophecy" oder realistischer betrachtet, eine selbst geschaffene Grube. Es gibt nun mal keine Bannmeile um Diktaturen, innerhalb derer sich Länder nicht an ein Verteidigungsbündnis anschließen könnten.



"Verteidigungsbündnis"?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57845
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon zollagent » So 4. Aug 2019, 14:06

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:55)

"Verteidigungsbündnis"?

Richtig. Diktaturen fühlen sich immer "angegriffen", wenn sich andere zur gemeinsamen Verteidigung zusammenschließen. Für die ist schon das Schließen eines solchen Bündnisses eine "Angriffshandlung", denn es könnte sie ihn ihren Möglichkeiten gegenüber anderen "einschränken".
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Iwan der Liebe » So 4. Aug 2019, 14:11

zollagent hat geschrieben:(04 Aug 2019, 14:06)

Richtig. Diktaturen fühlen sich immer "angegriffen", wenn sich andere zur gemeinsamen Verteidigung zusammenschließen. Für die ist schon das Schließen eines solchen Bündnisses eine "Angriffshandlung", denn es könnte sie ihn ihren Möglichkeiten gegenüber anderen "einschränken".




Wird Deutschland am Hindukusch verteidigt?

Was soll der Scheiß, warum werden die Dinge nicht beim Namen genannt? Der Köhler musste zurücktreten, nur weil er einfach zugegeben hat, dass die "westliche Wertegemeinschaft" Kriege um Rohstoffe führt. Das ist mit dem Grundgesetz zwar nicht vereinbar, aber jeder weiß, dass die Kriege einiger NATO-Staaten weder der Verteidigung, noch den Menschenrechten dienen. Oder?
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25534
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Blick nach Russland Sammelstrang

Beitragvon Cobra9 » So 4. Aug 2019, 15:02

Iwan der Liebe hat geschrieben:(04 Aug 2019, 13:04)

Was, ich habe geschrieben, Deutschland gäbe Geld für Krieg aus? Unfassbar, wie konnte das passieren? Das ist mir wohl absolut versehentlich herausgerutscht.

Selbstverständlich gibt Deutschland kein Geld für Krieg aus, allenfalls für Brunnenbau und für "Verteidigung".

Angesichts der vielen aggressiven Nachbarn, der Hindukuscher und der Bösachsler sind selbstverständlich und ohne jeden Zweifel jährliche Militärausgaben von 60 Milliarden Euro notwendig, und zwar zur "Verteidigung", zur "präventiven Verteidigung" und zum "Brunnenbau". Russland hingegen sollte nicht so massiv aufrüsten, denn das Land ist, im Gegensatz zu uns, nicht von zahlreichen Bös-, sondern von Liebachslern und friedfertigen Humanisten umgeben, so z.B. der NATO, die kontinuierlich an seine Westgrenze heranwächst .



Ich frag nochmal. Wem hat Deutschland den Krieg erklärt ?

Nenn doch einfach die Quelle für deine Behauptung.

Einfach das Land nennen dem Deutschland den Krieg erklärt hat oder umgekehrt. Bin sehr gespannt wie unsere Medien das verschleiern können :rolleyes:

Oder bist Du nicht mehr als ein Lügner ?

Wortspielchen helfen Dir da nicht weiter oder Ausflüchte
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast