Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Audi
Beiträge: 7986
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » So 12. Jul 2020, 08:33

Cobra9 hat geschrieben:(11 Jul 2020, 18:24)

Niederlande verklagen Russland
https://www.tagesschau.de/ausland/mh17- ... e-101.html

Was sagt mein Chef?

Irritation in Moskau
Über die jüngste Ankündigung der Niederlande zeigte sich Russland irritiert. Es sei noch kein Gerichtsverfahren abgeschlossen worden, sagte der Außenpolitiker Konstantin Kossatschow der Agentur Interfax. "Es gibt nicht einmal ein Urteil. Und was hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof damit zu tun?" Deshalb sei die Ankündigung eine "seltsame Initiative".
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » So 12. Jul 2020, 13:40

Audi hat geschrieben:(12 Jul 2020, 08:33)

Was sagt mein Chef?

Irritation in Moskau
Über die jüngste Ankündigung der Niederlande zeigte sich Russland irritiert. Es sei noch kein Gerichtsverfahren abgeschlossen worden, sagte der Außenpolitiker Konstantin Kossatschow der Agentur Interfax. "Es gibt nicht einmal ein Urteil. Und was hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof damit zu tun?" Deshalb sei die Ankündigung eine "seltsame Initiative".



Was dein Chef sagt ist Mir Wurst und der kann sagen was Er will. Wayne interessiert es was dein vermeintlicher Chef oder der Außenpolitiker Konstantin Kossatschow sagt dazu :rolleyes:

Klage wird eingereicht und ein Urteil wird fallen.


Um ein Urteil neben dem Strafprozess zu bekommen und in Bezug auf Zuständigkeiten des EMGR müssen die Niederlande den Weg gehen. Bevor Du, dein Chef oder russischer Politiker was sagen einfach mal in Zuständigkeiten werfen der Gerichte. Aber lieber Opern erzählen ohne Belang.

Der Strafprozess hat mit den Klagen gegen Russland vor dem EGMR soviel zu tun wie ein Bäcker mit nem Autohändler. Wie willst Du bitte im üblichen Strafprozess Russland anklagen und wenn aus der russischen Führung. Das bitte mal erklären.

Gegen Russland im bezeichneten Verfahren klagt man vor dem hier :



Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) ist ein auf Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) eingerichteter Gerichtshof mit Sitz im französischen Straßburg, der Akte der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung in Bezug auf die Verletzung der Konvention in allen Unterzeichnerstaaten überprüft.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Europ%C ... chenrechte



Russland wird jetzt bereits schon von den Angehörigen der Mh17 Opfer vor dem EMGR verklagt. Jetzt kommt noch die Stastenklage.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 65e40f57fe


Keine Sorge vor dem ICC werden drei - vier weitere Klagen kommen. Russland bekommt mit allergrößter Wahrscheinlichkeit wieder Urteile die Ihm nicht gefallen.

Ukraine, Georgien, diverse Firmen, Privatleute
, NGOs....... Russland hat echt viele Fans :D

Ja aber Gott das ICC hat ja schon geurteilt was Russland in der Ukraine treibt ist ein Verbrechen. Bei Mh17 kommt nichts anderes raus. Eventuell schöner ausgedrückt :p

Das Russland lieber schweigt istddann nicht neu. Das die Urteile zu 95% gegen seine Gunsten ausgehen und meistens doch was kompensiert wird ist nicht neu.

Das Russland in den jeweiligen Verfahren gegen Mh17 schuldig gesprochen wird ist meine Vermutung. Dann gibt's noch ein bisschen Desinformation aus Russland, Getue und am Schluss die Stille wenn alles gelaufen ist.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Audi
Beiträge: 7986
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Audi » So 12. Jul 2020, 15:52

Ich muss meinen Chef fragen wie sehr es ihn und unseren Oberboss im Kreml interessiert.
Ich ahne schon die Antwort
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Mo 13. Jul 2020, 00:52

Audi hat geschrieben:(12 Jul 2020, 15:52)

Ich muss meinen Chef fragen wie sehr es ihn und unseren Oberboss im Kreml interessiert.
Ich ahne schon die Antwort

Die Mafia fühlt sich sicher. Das ist es, was diese Personen interessiert.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jul 2020, 11:26

Audi hat geschrieben:(12 Jul 2020, 15:52)

Ich muss meinen Chef fragen wie sehr es ihn und unseren Oberboss im Kreml interessiert.
Ich ahne schon die Antwort



Ach den Kreml wird es schon interessieren. Den Klima wird eher Contra Russland immer mehr und ein Schuldspruch bedeutet zumindest für die Angehörigen den Weg zu Kompensation in finanziellen Angelegenheiten.

Kleiner Trost, aber immerhin. Notfalls eben wird es rechtlich durchsetzbar in der EU. Dafür braucht man das Urteil. Russland wird dann Theater machen, verzögert sich aber letztlich wird was kommen oder mit Zwang rechtlicher Art.

Das Russland von Recht nicht viel hält scheinbar zeigt sich ja regelmäßig. Ukraine ;)
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5412
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 13. Jul 2020, 11:54

Cobra9 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 11:26)

Ach den Kreml wird es schon interessieren. Den Klima wird eher Contra Russland immer mehr und ein Schuldspruch bedeutet zumindest für die Angehörigen den Weg zu Kompensation in finanziellen Angelegenheiten.

Kleiner Trost, aber immerhin. Notfalls eben wird es rechtlich durchsetzbar in der EU. Dafür braucht man das Urteil. Russland wird dann Theater machen, verzögert sich aber letztlich wird was kommen oder mit Zwang rechtlicher Art.

Das Russland von Recht nicht viel hält scheinbar zeigt sich ja regelmäßig. Ukraine ;)


Ich hoffe das der Schuldspruch zumindest fuer die Angehoerigen den Weg fuer eine finazielle Kompensation oeffnet aber viel wichtiger "closure" und zu einer Bestrafung der Schuldigen, wenn auch nur auf Papier, denn Russland wird nie und nimmer einen finger ruehren. Nicht solange das Putin Regime am Ruder ist. Vielleicht in der Zukunft, wenn eine rusische Regierung Fehlverhalten eines Regimes anerkennt und gutmachen will.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 24493
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Teeernte » Mo 13. Jul 2020, 11:55

Cobra9 hat geschrieben:(13 Jul 2020, 11:26)

Ach den Kreml wird es schon interessieren. Den Klima wird eher Contra Russland immer mehr und ein Schuldspruch bedeutet zumindest für die Angehörigen den Weg zu Kompensation in finanziellen Angelegenheiten.

Kleiner Trost, aber immerhin. Notfalls eben wird es rechtlich durchsetzbar in der EU. Dafür braucht man das Urteil. Russland wird dann Theater machen, verzögert sich aber letztlich wird was kommen oder mit Zwang rechtlicher Art.

Das Russland von Recht nicht viel hält scheinbar zeigt sich ja regelmäßig. Ukraine ;)



Ach....Russland hält sich eher an die USA.... und macht ihr eigenes RECHT.

Durchsetzbar ? Wer wo was ? haben die Russen ihr GELD nicht bekommen ?

Nordische Banken haben hunderte Milliarden Euro aus Russland gewaschen. Deutsche Bank, Commerzbank und andere Institute leiteten das Schwarzgeld weiter. Und die EU-Länder drücken die Augen fest zu.

Über die estnische Filiale der dänischen Danske Bank und die Ukio-Bank in Litauen wurde offenbar russisches Schwarzgeld in Höhe von hunderten Milliarden Euro gewaschen. Deutsche Bank, Commerzbank, die österreichische Raiffeisenbank, die französische Crédit Agricole, ING und ABN Amro aus den Niederlanden leiteten es weiter, wollen von den verdächtigen Transfers aber nichts bemerkt haben. Die Spur des schmutzigen Geldes führt auch zur Swedbank und zur finnischen Nordea. Was als nordisches Bankenproblem begann, ist damit nun zu einer europaweiten Finanzaffäre gewachsen, die den Geldhäusern massive Kursverluste beschert. Denn nun geht die Angst um: Wer ist noch betroffen?

Schon seit Jahren ist die EU ein Tummelplatz für korrupte Politiker, Kriminelle und superreiche Oligarchen aus den Ex-Sowjet-Republiken. In London kaufen sie Luxus-Apartments, Privatjets und Fußballclubs, in Monaco liegen ihre Yachten, zur Entspannung logieren sie in Karlsbad und an der Côte d'Azur. In vielen EU-Staaten können sie sich Visa, in Zypern und Malta sogar Staatsbürgerschaften kaufen. Ein Flickenteppich von Zuständigkeiten verhindert ihre effektive Strafverfolgung. Während die EZB die Risiken der größten Banken zentral überwacht, ist der Kampf gegen Geldwäsche weiter nationale Aufgabe von 28 EU-Ländern.


Hach - Geld schlägt Moral.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jul 2020, 12:57

Teeernte hat geschrieben:(13 Jul 2020, 11:55)

Ach....Russland hält sich eher an die USA.... und macht ihr eigenes RECHT.

Durchsetzbar ? Wer wo was ? haben die Russen ihr GELD nicht bekommen ?



Hach - Geld schlägt Moral.



Was willst du denn jetzt damit. Wenn Russland schuldig gesprochen wird hat man ein Urteil. Damit kann man Titel erwirken falls Russland nicht zahlt. Das gibt dann wieder 2-3 Jahre an Theater, aber letztlich rückt eben die Pfändung an. Ist jetzt nicht mehr so so neu oder ungewöhnlich.

Russland heult dann in der Regel auf, aber zahlt lieber.

In der Regel akzeptieren die USA eigentlich Niederlagen und zahlen Strafen. Aber primär geht es um den Schuldfaktor.

Russland wirds schriftlich bekommen mit Sicherheit was das Gericht sagt.

Und was ist der Bezug was du tippst zu Mh17
Zuletzt geändert von Cobra9 am Mo 13. Jul 2020, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon imp » Mo 13. Jul 2020, 13:08

Teeernte hat geschrieben:(13 Jul 2020, 11:55)

Ach....Russland hält sich eher an die USA.... und macht ihr eigenes RECHT.

Durchsetzbar ? Wer wo was ? haben die Russen ihr GELD nicht bekommen ?

Hach - Geld schlägt Moral.

Das ist doch überall so. Die Zeiten, wo bei den Russen noch der Sozialismus herrschte, sind ja nun schon länger vorbei. Und wo ein Geschäft winkt, sagt kaum wer gern nein.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Mo 13. Jul 2020, 13:22

imp hat geschrieben:(13 Jul 2020, 13:08)

Das ist doch überall so. Die Zeiten, wo bei den Russen noch der Sozialismus herrschte, sind ja nun schon länger vorbei. Und wo ein Geschäft winkt, sagt kaum wer gern nein.


Ahjaaaa was ist denn der Bezug zu Mh17 :?:

Was ist denn an eventuellen Entschädigungen ein Geschäft. Russland ist nach bisherigen Erkenntnisse der Schuldige, da Waffensystem geliefert.

Es ist Russland das sagt es is unschuldig obwohl internationale Ermittlungen, Untersuchungen was anderes sagen. Ergo muss man im möglichen Rahmen den Rechtsweg gehen und dann hoffentlich mit den Urteilen weiterkommen.

Wenn Russland verurteilt wird hat es Pech. Oder es würde sich mit den Angehörigen der Opfer einigen. Tut es das nicht, dann wird eben der Rechtsweg weitergegangen bis die Angehörigen der Opfer wenigstens eine Kompensation haben.

Oder Russland wird im Urteil nicht als Schuldig anerkannt. Aber ich sehe den Rechtsweg nicht als Geschäft.

Schwarzgeld und so was hat null Beziehung zu Mh17.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 27. Nov 2020, 09:55

Weiter geht der MH17 Prozess mit sehr vernünftig getroffenen Entscheidungen. Finde ich.


Die sehr wahrscheinlich Täter sind ja eh eine feige Bande und von Russland sprech ich besser nicht. Aber nicht mal den Mut haben die Angeklagten sich dem Prozess zu stellen

Schon seltsam wenn man doch unschlagbare Beweise hat nach Angaben in russischen Medien. Aber wohl nix außer Luft


https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 71155.html


Das Gericht spielt nicht mit bei Versuchen zu verwirren. Gut so.


https://www.canberratimes.com.au/story/ ... ies-probe/

https://www.euronews.com/2020/11/25/mh1 ... estigation

Armes, Armes Russland.
Allerdings kann man Gutachten und Fakten internationaler Ermittlungen nicht wegreden und mit Blabla kommen ist dumm.

Russland legt nichts vor das Entlastung bringt. Lediglich die 700the Version mit Updates eines fabrizierten Quatsch.


Deshalb gut schmollen die Russen aus dem Kreml eben.

https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... he-beendet
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5412
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 27. Nov 2020, 10:11

Cobra9 hat geschrieben:(27 Nov 2020, 09:55)

Weiter geht der MH17 Prozess mit sehr vernünftig getroffenen Entscheidungen. Finde ich.


Die sehr wahrscheinlich Täter sind ja eh eine feige Bande und von Russland sprech ich besser nicht. Aber nicht mal den Mut haben die Angeklagten sich dem Prozess zu stellen

Schon seltsam wenn man doch unschlagbare Beweise hat nach Angaben in russischen Medien. Aber wohl nix außer Luft


https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 71155.html


Das Gericht spielt nicht mit bei Versuchen zu verwirren. Gut so.


https://www.canberratimes.com.au/story/ ... ies-probe/

https://www.euronews.com/2020/11/25/mh1 ... estigation

Armes, Armes Russland.
Allerdings kann man Gutachten und Fakten internationaler Ermittlungen nicht wegreden und mit Blabla kommen ist dumm.

Russland legt nichts vor das Entlastung bringt. Lediglich die 700the Version mit Updates eines fabrizierten Quatsch.


Deshalb gut schmollen die Russen aus dem Kreml eben.

https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... he-beendet


Australien wird nicht locker lassen bis die Schuldigen ihre Strafe erhalten.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 27. Nov 2020, 10:19

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(27 Nov 2020, 10:11)

Australien wird nicht locker lassen bis die Schuldigen ihre Strafe erhalten.


Na ja eventuell gibt es Urteile gegen die Verdächtigen und später bei anderen Verfahren gegen Russland. Aber Du glaubst nicht ernsthaft das Russland jemals jemand ausliefert
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 5412
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 27. Nov 2020, 10:27

Cobra9 hat geschrieben:(27 Nov 2020, 10:19)

Na ja eventuell gibt es Urteile gegen die Verdächtigen und später bei anderen Verfahren gegen Russland. Aber Du glaubst nicht ernsthaft das Russland jemals jemand ausliefert


Nein natuerlich nicht. Aber es darf kein nachlassen geben das die Schuldigen im Gedaechnis der Welt bleiben. Das sind wir den Opfern schuldig
Support the Australian Republican Movement
peter.ismus
Beiträge: 36
Registriert: Fr 31. Jan 2020, 10:11

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon peter.ismus » Fr 27. Nov 2020, 11:01

Beim Thema MH-17 stellen sich mir viele Fragen. Ein Buch von Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner mit dem Titel „Abschuss der MH-17“ stellt so ziemlich am Buchende Fragen, die offen sind und die mir vielleicht die Osteuropaexperten in diesem Forum beantworten könnten:

- Verwunderlich ist die Tatsache, dass bisher die Frage nach dem Motiv für den Abschuss nicht nachdrücklich gestellt wurde. Warum sollten die ostukrainischen Separatisten – oder gar die Russen – ein Flugzeug abschießen, das in 10 Kilometern Höhe in einem internationalen Luftkorridor geflogen ist? War es nicht vielmehr so, dass der Flug von Hauptmann Woloschin so angelegt war, dass er die Maschine des russischen Präsidenten anfliegen und bekämpfen sollte, die in einer nördlich verlaufenden Trasse flog? Darauf deutet auch die Skizze zum Flugverlauf des für ihn am 17.7. geplanten Einsatzes hin.
- Wie ist zu erklären, dass sich die Niederländer so einseitig und verantwortungslos an der Aufklärung beteiligen, obwohl sie die meisten Opfer zu beklagen haben?
- Welche Informationen, die dem JIT vorliegen sollen, könnten die Beziehungen der Niederlande zu welchen Staaten und internationalen Organisationen beeinträchtigen?
- Warum haben die USA ihre angeblich vorhandenen Satelliten-Aufnahmen bisher nicht veröffentlicht?
- Waren die Radarstationen der Ukraine im betreffenden Zeitraum tatsächlich nicht in Betrieb und warum wurden die Aufzeichnungen eingezogen?
- Stehen wirklich keine Daten zur Verfügung, die im betreffenden Zeitraum von AWACS-Maschinen aufgenommen wurden?
- Was hindert die britischen Fachleute bis heute daran, ihre Erkenntnisse aus der Auswertung des Flugschreibers und des Stimmenrecorders uneingeschränkt offen zu legen?
- Wofür erhielt Hauptmann Woloschin, der nachweislich am 17.7.2014 in Aviatorskoje auf einer mit zwei Luft-Luft-Raketen bestückten Su-25 zu einem Einsatz gestartet war und ohne Raketen zurückkehrte, zwei Tage danach vom ukrainischen Präsidenten den „Orden für Tapferkeit“?
- Aus welchen Gründen legt die russische Seite bis heute eine deutliche Zurückhaltung an den Tag, wenn es um die Benennung der Schuldigen geht?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 27. Nov 2020, 11:24

Klar, zwei Ex-NVAler als "Zweifler", die "Fragen" stellen, das kennt man alles schon.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
peter.ismus
Beiträge: 36
Registriert: Fr 31. Jan 2020, 10:11

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon peter.ismus » Fr 27. Nov 2020, 12:20

Klar, zwei ehemalige Offiziere der NVA, der eine wie der andere dienten bei den Fla-Raketentruppen, Bernd Biedermann war gar Militär-, Marine- und Luftwaffenattaché bei der Botschaft der DDR in Belgien und Luxemburg und wurde wiederholt als Manöverbeobachter eingesetzt. Das deligitimiert sie natürlich, auch nur ein Mucks zum Thema abzugeben. Ich jedenfalls habe meine Zweifel,ob die Fragen zu den technischen Sachverhalten den Forennutzern bekannt sind.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 27. Nov 2020, 15:21

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(27 Nov 2020, 10:27)

Nein natuerlich nicht. Aber es darf kein nachlassen geben das die Schuldigen im Gedaechnis der Welt bleiben. Das sind wir den Opfern schuldig


Volle Zustimmung. Ich denk aber erst mit der Klage Niederlande gegen Russland wird da mehr passieren
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 27. Nov 2020, 16:22

peter.ismus hat geschrieben:(27 Nov 2020, 11:01)

Beim Thema MH-17 stellen sich mir viele Fragen. Ein Buch von Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner mit dem Titel „Abschuss der MH-17“ stellt so ziemlich am Buchende Fragen, die offen sind und die mir vielleicht die Osteuropaexperten in diesem Forum beantworten könnten:



Na das ist ja ein Buch das vor Fakten strotzt :p


Paul Ramp
2,0 von 5 SternenVerifizierter Kauf
Rezension aus Deutschland vom 19. Februar 2020
Sehr schwach!
Fast alle Informationen, die in dem Buch enthalten sind, findet man mit 2-3 Klicks im Internet.
Das "Buch" hat nur wenig Seiten



sporadischer Nutzer
1,0 von 5 Sternen
Rezension aus Deutschland vom 3. Oktober 2018
Darstellung entgegen der aktuellen Faktenlage
Die Vorliebe der Autoren an absurden Verschwörungstheorien wird auch in diesem Werk deutlich. Hier kommt auch noch die unverbrüchliche Freundschaft der Autoren zu Russland dazu. Ein dünnes Werk mit noch mehr dünnen Fakten. Man könnte auch sagen erstunken und erlogen, ganz... Weitere


https://www.amazon.de/product-reviews/3 ... ll_reviews


Wenn ich bei den positiven Wertungen suche kommen echt interessante Querdenker mit.



Was für eine Qualität.


Bernd Biedermann is ein NVA Mauli. Nicht unbekannt dafür mhmm sagen wir gewisser Dinge und Fakten zu ignorieren plus ein paar Geschichten zu erzählen.AfDler , bekannt für seine Nähe zu Pro Russland ect. Ist genau der richtige Experte.

Da kannst Du auch Mir den ehemaligen User Der General bringen. Genauso ein Experte.


Außerdem mit der dem bei MH17 zum Abschuss genannten System brutal viel Expertise :D




Ich zitiere


Er entschied sich dafür, Berufssoldat zu werden, absolvierte die Flak-Artillerie-Schule in Potsdam und wurde 1962 zum Offizier ernannt. Danach versah er den Dienst in der Truppe und nahm vier Jahre am Diensthabenden System der Luftverteidigung teil. Von 1968 bis 1971 studierte er an der Militärakademie in Dresden, die er mit einem Sonderdiplom abschloss. Er verblieb zunächst als Lehroffizier an der Militärakademie, bis er 1973 zur Aufklärung wechselte. Dann absolvierte er einen Lehrgang für den Auslandsdienst und 1974 ein Praktikum beim Militärattaché in Peking.


https://steffen-verlag.de/autoren/732/bernd-biedermann


Er hat an der Flak Ari Schuld Luftabwehr gelernt bedeutet Geschütz. Nix Raketen.

1980 war bei den Sowjets die Indienstsrellung der
9K37 Buk. Zu dem Zeitpunkt war der vermeintliche Experte in einem ganz anderen Bereich tätig.

Dazu verfügte die NVA nicht über das System. Man hatte S-200, S-125 Newa, S75.

Ende der 80er wurde noch S300 gekauft, aber an die Sowjetunion zurückgegeben.

Aber keine Buk oder SA-11 Gadfly genannt. Jetzt erkläre Mir bitte mal wie das gehen soll das der Experte da groß Kenntnisse hätte haben sollen,gerade bei für Ihn relativ moderne Waffen die aber im Arsenal der DDR fehlten.


Du kannst was die DDR im Arsenal hatte nicht mit dem modernen System Buk vergleichen.

S175 Newa war ab 61 im Arsenal, S75 zwischen 57 - 60 beschafft, S200 auch 60. Das sind Systeme die nicht mit der BUK vergleichbar sind.
Er kann Dir Expertise geben zu Geschützen in der Luftabwehrs, teilweise Taktik ect.

Aber Raketen aus den 80ern bestimmt nicht und Experte dafür Nein. Soviel wie der weiß Ich dann auch. Ich bin bei der BW in Waffensysteme möglicher Opposition sehr gründlich unterwiesen worden. Zumindest in der Theorie. Was gewisse Auszeichnungen ect. angeht Vorsicht.



Ich habe von dem Experten soviel Stuss gelesen das es eher lustig ist wenn der "Experte" was erzählt.

Von der Suchoi über Flanker zur Mig gab's Abschüsse von MH17. Es war auch mit Sicherheit keine FlaRak.

Kleines Beispiel der Experten Meinung

Reibungshitze hätte alles entflammt
NVA-Experte bezweifelt vorherrschende Meinung: MH17 wurde nicht von einer Flugabwehrrakete getroffen



https://www.neues-deutschland.de/artike ... lammt.html


Mittlerweile weiß man alles Blödsinn.
Die Ermittlungen, Gutachten sind von internationalen renommierten Experten inklusive Labor ect.
mittlerweile fertig und das Ergebnis ist bekannt.

99% der renommierten Fachleute global teilen diese Ergebnisse.

Gut Russland und sein Gefolge nicht. Stimmt. Wiviele Versionen möchten wir den besprechen :D

Sorry auf den Stuss geb Ich nicht viel. Kannst Du anders sehen. Aber Verschwörungstheorien bunt gemischt, viel Spekulation ect. gab's genug und ich finde das Sammelsurium im Netz.

Das alles findest Du im Netz und besser.

Von daher fang Ich gar nicht an sowas groß zu beantworten.

Hab Ich mit anderen Usern seit 2014 oft genug. Aber interessant das gewisse Pro Kreise die typischen Autoren ect. bringen.
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29908
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 27. Nov 2020, 16:27

Tom Bombadil hat geschrieben:(27 Nov 2020, 11:24)

Klar, zwei Ex-NVAler als "Zweifler", die "Fragen" stellen, das kennt man alles schon.


Tom das war doch zu erwarten oder?

Bist noch länger dabei als Ich. MH17 ist eben ein bisschen polarisierend. Wenn gewisse Leute sowas glauben wollen bitte.

Deren Meinung. Muss ja nicht richtig sein. Ich habe meine Punkte aufgezählt und viel mehr sag ich nicht dazu. Was wir mit dem post Betreff Janukowitsch sollen. .. . .
Immer wieder grüßt das Murmeltier

Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste