Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 13100
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Nomen Nescio » Di 4. Jun 2019, 15:21

Tiefsinniger hat geschrieben:(04 Jun 2019, 14:01)

Ein Widerstand den Fanatikern der Weltglobalisierung lohnt sich immer, denn die Alternative so einem Widerstand ist immer ein Verfall, eine ewige Erniedrigung, staendige riesige Verluste - schon ohne Chancen etwas dagegen zu unternehmen.

was ich aber nicht finde, ist ob du sagst »R handelte falsch« bzw »R besetzte die krim korrekt«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25684
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Cobra9 » Mi 5. Jun 2019, 10:37

Das nächste Urteil gegen Russland. Wieder hat die Ukrainische Seite gewonnen. Russland will das nicht akzeptieren. Ab zur nächsten Ebene. Dürfte für Russland nichts bringen. Mittlerweile kommen die Urteile wo die Ukraine in zahlreichen Fällen Russland verklagt hat.

Bisher verliert Russland oft. Das Gute an Urteilen außerhalb Russlands ist man kann die Vollstreckung betreiben


http://www.russland.news/russland-wird- ... zufechten/
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Summers
Beiträge: 1418
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:46
Wohnort: Hamburg, Berlin, Köln

Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Summers » Do 6. Jun 2019, 02:57

Bringt nur nichts, wenn das eigentliche Ziel nicht erreicht wird.
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25684
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Cobra9 » Do 6. Jun 2019, 07:35

Summers hat geschrieben:(06 Jun 2019, 02:57)

Bringt nur nichts, wenn das eigentliche Ziel nicht erreicht wird.


Das eigentliche Ziel ist Schadensersatz zu erwirken.
In dem Prozess und den meisten anderen Fällen ein Urteil zu erwirken. Russland wird durch die Instanzen gehen, sich winden, Propaganda betreiben, Drohungen austoßen. Aber letztlich wird es in den meisten Fällen ein negatives Urteil gegen Russland geben.

Mit diesem Urteil wird dann die Zwangsvollstreckung betrieben. Es wurde in den letzten Jahren mehrfach russ. Kapital, Immobilien oder Habe beschlagnahmt.
In der Schweiz, der EU gilt nicht Russland bestimmt was Recht ist
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Alexander Sommer
Beiträge: 86
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Alexander Sommer » Do 6. Jun 2019, 22:04

Cobra9 hat geschrieben:(06 Jun 2019, 07:35)

Das eigentliche Ziel ist Schadensersatz zu erwirken.
In dem Prozess und den meisten anderen Fällen ein Urteil zu erwirken. Russland wird durch die Instanzen gehen, sich winden, Propaganda betreiben, Drohungen austoßen. Aber letztlich wird es in den meisten Fällen ein negatives Urteil gegen Russland geben.

Mit diesem Urteil wird dann die Zwangsvollstreckung betrieben. Es wurde in den letzten Jahren mehrfach russ. Kapital, Immobilien oder Habe beschlagnahmt.
In der Schweiz, der EU gilt nicht Russland bestimmt was Recht ist



Ebenso wie im Falle Yukos wird auch dieses Verfahren als totale Luftnummer in die Annalen eingehen !!
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25684
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Cobra9 » Fr 7. Jun 2019, 00:31

Alexander Sommer hat geschrieben:(06 Jun 2019, 22:04)

Ebenso wie im Falle Yukos wird auch dieses Verfahren als totale Luftnummer in die Annalen eingehen !!


Es gibt genügend Fälle wo auf Urteile auch Pfändungen folgten. Yukos laufen noch Dutzende von Verfahren, Ausgang ungewiss. Hat mit den Verfahren wo die Ukraine bzw. Ukrainische Firmen führen auch nichts zu tun.

Ganz andere Ausgangslage. Selbst ein kleiner Bayer kann erfolgreich gegen Russland vorgehen

https://orf.at/m/v2/stories/2219010/


Hier hatte die Ukraine auch Erfolgt. Der Gerichtsvollzieher kam. Russland zahlte im Anschluss lieber :D

http://www.russland.news/pfaendung-ausw ... -stream-2/


Naftogaz hat übrigens auch rechtskräftige Titel, über die Gesamtsumme ebenfalls bald. Wie zu hören ist wird der Einspruch von Russland abgewiesen :)
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40450
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 12. Jun 2019, 11:25

Selenskyis Partei legt Programm vor und führt die Umfragen deutlich an.

Die Inhalte:

- Korruptionsbekämpfung;
- Ausbau des Breitband-Internets;
- "informationelle" Reintegration der Bürger in den besetzten Gebieten;
- Anhebung der Verteidigungsausgaben von 3,4 auf 5 % des BIP;
- Verstärkte Zusammenarbeit mit der NATO

https://www.focus.de/politik/ausland/uk ... 11499.html

Im Prinzip wird damit die Kontinuität fortgesetzt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40450
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Di 18. Jun 2019, 15:05

Präsident Selenskyi in Deutschland

"Dankeschön", sagt er auf deutsch, und Deutschland sei ein Schlüsselpartner.

Man habe den Krieg nicht angefangen, aber man wolle ihn beenden, sagt er noch.
Selensky wurde mit militärischen Ehren emfpangen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Nudelholz » Mi 26. Jun 2019, 21:28

Cobra9 hat geschrieben:(07 Jun 2019, 00:31)

Es gibt genügend Fälle wo auf Urteile auch Pfändungen folgten. Yukos laufen noch Dutzende von Verfahren, Ausgang ungewiss. Hat mit den Verfahren wo die Ukraine bzw. Ukrainische Firmen führen auch nichts zu tun.

Ganz andere Ausgangslage. Selbst ein kleiner Bayer kann erfolgreich gegen Russland vorgehen

https://orf.at/m/v2/stories/2219010/


Hier hatte die Ukraine auch Erfolgt. Der Gerichtsvollzieher kam. Russland zahlte im Anschluss lieber :D

http://www.russland.news/pfaendung-ausw ... -stream-2/


Naftogaz hat übrigens auch rechtskräftige Titel, über die Gesamtsumme ebenfalls bald. Wie zu hören ist wird der Einspruch von Russland abgewiesen :)

Das ist ja ein Ding! :eek: :D
1337
Alexander Sommer
Beiträge: 86
Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:02

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Alexander Sommer » Fr 28. Jun 2019, 21:17

Cobra9 hat geschrieben:(07 Jun 2019, 00:31)

Es gibt genügend Fälle wo auf Urteile auch Pfändungen folgten. Yukos laufen noch Dutzende von Verfahren, Ausgang ungewiss. Hat mit den Verfahren wo die Ukraine bzw. Ukrainische Firmen führen auch nichts zu tun.

Ganz andere Ausgangslage. Selbst ein kleiner Bayer kann erfolgreich gegen Russland vorgehen

https://orf.at/m/v2/stories/2219010/


Hier hatte die Ukraine auch Erfolgt. Der Gerichtsvollzieher kam. Russland zahlte im Anschluss lieber :D

http://www.russland.news/pfaendung-ausw ... -stream-2/


Naftogaz hat übrigens auch rechtskräftige Titel, über die Gesamtsumme ebenfalls bald. Wie zu hören ist wird der Einspruch von Russland abgewiesen :)





Deine totale Unkenntnis ist schon irgendwie lustig.

Das Jukos Urteil ist schon 2016 gekippt worden,daraus folgt, dass es NULL Verfahren hinsichtlich Pfändungen gibt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 57847
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon zollagent » Fr 28. Jun 2019, 21:37

Alexander Sommer hat geschrieben:(28 Jun 2019, 21:17)

Deine totale Unkenntnis ist schon irgendwie lustig.

Das Jukos Urteil ist schon 2016 gekippt worden,daraus folgt, dass es NULL Verfahren hinsichtlich Pfändungen gibt.

Der Eifer, mit dem hier Russlands Rechtslage verteidigt wird, deutet darauf hin, daß die Dinge denn doch mehr weh tun, als daß man sie als "Kleinigkeiten" abtun könnte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25684
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Cobra9 » Fr 28. Jun 2019, 22:15

Alexander Sommer hat geschrieben:(28 Jun 2019, 21:17)

Deine totale Unkenntnis ist schon irgendwie lustig.

Das Jukos Urteil ist schon 2016 gekippt worden,daraus folgt, dass es NULL Verfahren hinsichtlich Pfändungen gibt.


Unkenntnis liegt höchstens bei Dir vor. Es laufen über 13 Verfahren. Ausgang offen. Russland ist derzeit in vielen Verfahren auch beteiligt.

Abwarten und Tee trinken. Übrigens lass diese negativen Ausrutscher doch gegenüber anderen Menschen.
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25684
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Wo soll der Sinn sein?

Beitragvon Cobra9 » Fr 28. Jun 2019, 22:24

zollagent hat geschrieben:(28 Jun 2019, 21:37)

Der Eifer, mit dem hier Russlands Rechtslage verteidigt wird, deutet darauf hin, daß die Dinge denn doch mehr weh tun, als daß man sie als "Kleinigkeiten" abtun könnte.



Lass ihn einfach. Gazprom bsp. strebt einen außergerichtliche Lösung mit Naftogaz an.

https://www.reuters.com/article/us-russ ... SKCN1TE293
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40450
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 14:46

Selenskyj schlägt Gefangenenaustausch vor

Die Russen wollen einen Journalisten, die Ukrainer ihren Filmregisseur Oleg Senzow.
Insgesamt befinden sich mehr als 150 ukrainische Bürger in russischer Gefangenschaft.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78111.html

Bislang scheint Moskau aber auf keinen Deal einzugehen, man wünscht sich einseitige Vorleistungen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Arcturus » Fr 19. Jul 2019, 14:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 14:46)

Selenskyj schlägt Gefangenenaustausch vor

Die Russen wollen einen Journalisten, die Ukrainer ihren Filmregisseur Oleg Senzow.
Insgesamt befinden sich mehr als 150 ukrainische Bürger in russischer Gefangenschaft.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78111.html

Bislang scheint Moskau aber auf keinen Deal einzugehen, man wünscht sich einseitige Vorleistungen.


Gemeint sein dürfte aber aus russischer Sicht Wyschinskis Freilassung ohne Bedingungen.


Aus deiner Quelle - Das ist eine subjektive Einschätzung des Autors, mehr nicht.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3338
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Fr 19. Jul 2019, 15:25

Arcturus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 14:53)

Aus deiner Quelle - Das ist eine subjektive Einschätzung des Autors, mehr nicht.


Wo ist dein Problem ?
Auserdem weist du doch überhaupt nicht welche weitere Informationen es da gibt ?
Was ist der Punkt ?
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Arcturus » Fr 19. Jul 2019, 15:30

Darkfire hat geschrieben:(19 Jul 2019, 15:25)

Wo ist dein Problem ?
Auserdem weist du doch überhaupt nicht welche weitere Informationen es da gibt ?
Was ist der Punkt ?

Die Behauptung, Russland möchte einen Deal ohne Vorbedingung, ist nichts weiter als eine, wieder einmal den Russen negativ ausgelegte, subjektive Einschätzung, zudem noch ohne Quelle. Sollte man der Vollständigkeit halber erwähnen, mehr nicht.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3338
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Darkfire » Fr 19. Jul 2019, 15:51

Für Russland wäre es absolut kein Problem sich einen grösseren Pool an Faustpfändern aufzubauen.
Es gibt genügend Ukrainer die sie Verhaften können.
Auch hätte die Ukraine genügend Möglichkeiten.

Es geht also gar nicht um die Anzahl der Faustpfänder, die sind belanglos für das Verhältniss.
Tatsächlich geht es rein darum welchen Kurs ein Putin einschlagen will.
Weiter auf Konfrontation mit dem Westen, mögliche Zerschlagung der EU, erhöht er hier vielleicht sogar noch den Druck ?

Oder fängt er an sich damit zu Arrangieren das er offensichtlich verloren hat, was aber viele seiner Hardcore Anhänger nicht kapieren.
Europa stellt sich mehr und mehr auf das neue Spiel ein und schließt die Freiräume die Russland genutzt hat.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40450
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 19. Jul 2019, 16:19

Arcturus hat geschrieben:(19 Jul 2019, 15:30)

Die Behauptung, Russland möchte einen Deal ohne Vorbedingung, ist nichts weiter als eine, wieder einmal den Russen negativ ausgelegte, subjektive Einschätzung, zudem noch ohne Quelle. Sollte man der Vollständigkeit halber erwähnen, mehr nicht.

Stand ist der, dass Moskau einen Journalisten haben will, ein Austausch mit Senzow oder anderen liegt aber nicht auf dem Tisch.

Sprich, Selenskyj schlägt einen Austausch vor, Putin nicht. Bislang.

Und wenn man keinen Austausch will, aber doch etwas bestimmtes haben möchte, dann lässt sich das schon als "einseitig" einschätzen. Wie denn sonst?

Etwas anderes wäre es, wenn sich die diesbezügliche Nachrichtenlage ändert. Das ist nur nicht der Fall bisher.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 1743
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Krise in der Ukraine III: (Re)Aktionen der Ukraine

Beitragvon Arcturus » Fr 19. Jul 2019, 17:49

DarkLightbringer hat geschrieben:(19 Jul 2019, 16:19)

Stand ist der, dass Moskau einen Journalisten haben will, ein Austausch mit Senzow oder anderen liegt aber nicht auf dem Tisch.

Sprich, Selenskyj schlägt einen Austausch vor, Putin nicht. Bislang.

Und wenn man keinen Austausch will, aber doch etwas bestimmtes haben möchte, dann lässt sich das schon als "einseitig" einschätzen. Wie denn sonst?

Etwas anderes wäre es, wenn sich die diesbezügliche Nachrichtenlage ändert. Das ist nur nicht der Fall bisher.

Man hat aktiv doch überhaupt nichts einseitiges gefordert. Die Gleichung "Kein Angebot für einen Austausch von Putin" = "einseitige Forderung" ist einfach nur großer Unsinn.

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste