Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 86
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Balsamico » Do 2. Aug 2018, 18:38

Die Türkei hat den US-Pastor Brunson inhaftiert, wie üblich in der Türkei ohne Belege, weil sie sich erhoffen so an den in den USA befindenden Gülen zu kommen. Der arme Mann. Aber was macht Trump? -Verhängt knallhart Sanktionen. Geht es euch ähnlich, dass ihr euch zum ersten Mal mit Trump verbunden fühlt? Deutschland liefert der Türkei weiterhin Waffen, ob sie ungefechtfertigt unsere Leute einsperren oder nicht. Trump sinngemäß: "Wir werden ihn da rausholen". Komplett andere Töne!

Auch lassen die USA die Kurden, die bedeutend am Sieg gegen den IS beteiligt waren, nicht einfach hängen sondern unterstützen sie gegen den Schurkenstaat.

Ich muss mich echt ein wenig mehr in das Verhältnis USA-Türkei einlesen. Wir könnten uns da anscheinend mehr als nur eine Scheibe abschneiden, oder?

Nur macht Erdogan auch keine Anstalten nachzugeben. Wohin wird das führen?



Und nein, ich bezeichne die Türken nicht als Schurken. Die Türkei ist ein großartiges Land mit einer riesigen Schwäche, die Erdogan zu nutzen weiß: großem Nationalstolz. Viele Türken fühlen sich so sehr ihrem Land verbunden, dass es sie zu sehr schmerzen würde, zu erkennen, dass ihr Land verführt wurde und große Fehler begeht. Für außenstehende ist es aber so offensichtlich, dass die höchsten Güter einer Nation, Freiheit und Demokratie, der Türkei gestohlen und verkauft wurden um einen Schurkenstaat zu errichten! Einfacher als das anzuerkennen ist es, kurz den Kopf auszuschalten um sich so auf der Gewinnerseite zu fühlen als seine Heimat am Abgrund zu wissen. Das hat nichts mit Rassismus zu tun. Ich wäre der letzte, der Menschen nach ihrer Herkunft bewerten würde!

...Das aber nur am Rande -vorbeugend sozusagen....


Was habt ihr zum Verhältnis USA-Türkei zu sagen?
Was haltet ihr von Trumps Verhalten?
Wird Trump vielleicht in Zukunft bedeutend gegen das Erdogan-Regime vorgehen?
Welche Interessen haben die USA, was die Türkei angeht?



.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Orbiter1 » Do 2. Aug 2018, 20:03

Russland, Syrien und den Iran wird es freuen wenn sich die NATO-Partner Türkei und die USA in die Haare kriegen. Ich hätte erwartet dass die Türkei hier schnell nachgibt, ist aber nicht der Fall. Der Nationalstolz lässt das offenbar nicht zu. Die USA sitzen trotzdem am längeren Hebel. Die mit Krediten in ausländischer Währung gepushte türkische Wirtschaft steht bereits seit ein paar Monaten am Abgrund, 1 Tweet von Trump und sie stürzt ab. Trump traue ich so ein Verhalten jederzeit zu.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3714
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Alter Stubentiger » Do 2. Aug 2018, 20:09

Balsamico hat geschrieben:(02 Aug 2018, 19:38)

Die Türkei hat den US-Pastor Brunson inhaftiert, wie üblich in der Türkei ohne Belege, weil sie sich erhoffen so an den in den USA befindenden Gülen zu kommen. Der arme Mann. Aber was macht Trump? -Verhängt knallhart Sanktionen. Geht es euch ähnlich, dass ihr euch zum ersten Mal mit Trump verbunden fühlt? Deutschland liefert der Türkei weiterhin Waffen, ob sie ungefechtfertigt unsere Leute einsperren oder nicht. Trump sinngemäß: "Wir werden ihn da rausholen". Komplett andere Töne!

Auch lassen die USA die Kurden, die bedeutend am Sieg gegen den IS beteiligt waren, nicht einfach hängen sondern unterstützen sie gegen den Schurkenstaat.

Ich muss mich echt ein wenig mehr in das Verhältnis USA-Türkei einlesen. Wir könnten uns da anscheinend mehr als nur eine Scheibe abschneiden, oder?

Nur macht Erdogan auch keine Anstalten nachzugeben. Wohin wird das führen?

Und nein, ich bezeichne die Türken nicht als Schurken. Die Türkei ist ein großartiges Land mit einer riesigen Schwäche, die Erdogan zu nutzen weiß: großem Nationalstolz. Viele Türken fühlen sich so sehr ihrem Land verbunden, dass es sie zu sehr schmerzen würde, zu erkennen, dass ihr Land verführt wurde und große Fehler begeht. Für außenstehende ist es aber so offensichtlich, dass die höchsten Güter einer Nation, Freiheit und Demokratie, der Türkei gestohlen und verkauft wurden um einen Schurkenstaat zu errichten! Einfacher als das anzuerkennen ist es, kurz den Kopf auszuschalten um sich so auf der Gewinnerseite zu fühlen als seine Heimat am Abgrund zu wissen. Das hat nichts mit Rassismus zu tun. Ich wäre der letzte, der Menschen nach ihrer Herkunft bewerten würde!

...Das aber nur am Rande -vorbeugend sozusagen....


Was habt ihr zum Verhältnis USA-Türkei zu sagen?
Was haltet ihr von Trumps Verhalten?
Wird Trump vielleicht in Zukunft bedeutend gegen das Erdogan-Regime vorgehen?
Welche Interessen haben die USA, was die Türkei angeht?
.

Erdogan hat einen Fehler gemacht. Ihm war es nicht klar was es heißt einen Priester festzusetzen um ihn als Geisel zu mißbrauchen. Ich bin sicher das Kalkül war dass man dann endlich einen Hebel hat um an Gülen heranzukommen. Aber ein Priester der ist bei vielen bibelfesten Wählern Trumps einfach keiner den man für schmutzige Deals verwenden kann. Erdogan hat sich verkalkuliert.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6963
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Senexx » Fr 3. Aug 2018, 06:25

Balsamico hat geschrieben:(02 Aug 2018, 19:38)

Die Türkei hat den US-Pastor Brunson inhaftiert, wie üblich in der Türkei ohne Belege, weil sie sich erhoffen so an den in den USA befindenden Gülen zu kommen. Der arme Mann. Aber was macht Trump? -Verhängt knallhart Sanktionen. Geht es euch ähnlich, dass ihr euch zum ersten Mal mit Trump verbunden fühlt? Deutschland liefert der Türkei weiterhin Waffen, ob sie ungefechtfertigt unsere Leute einsperren oder nicht. Trump sinngemäß: "Wir werden ihn da rausholen". Komplett andere Töne!

Auch lassen die USA die Kurden, die bedeutend am Sieg gegen den IS beteiligt waren, nicht einfach hängen sondern unterstützen sie gegen den Schurkenstaat.

Ich muss mich echt ein wenig mehr in das Verhältnis USA-Türkei einlesen. Wir könnten uns da anscheinend mehr als nur eine Scheibe abschneiden, oder?

Nur macht Erdogan auch keine Anstalten nachzugeben. Wohin wird das führen?

.

Mit etwas Glück katapultiert es die Türkei aus der Nato und lässt es die türkische Wirtschaft zusammenbrechen. Dann hat sich das Thema EU-Beitritt endgültig erledigt.

Dann wird man vielleicht auch hier erkennen, dass man entschlossen gegen die Imam-Entsendung aus der Türkei vorgehen muss.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2306
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Orbiter1 » Sa 4. Aug 2018, 13:21

Jetzt hat Erdogan die Deeskalationsversuche gestoppt und gießt mit Gegensanktionen Öl ins Feuer. Der exzessive Nationalstolz lässt offenbar nichts anderes zu.

"Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Einfrieren möglicher Vermögen der US-Minister für Justiz und Inneres in der Türkei angeordnet, wie er in einer Fernsehansprache in Ankara bekanntgab. "Wir haben bis gestern Abend Geduld gezeigt. Heute habe ich meine Freunde angewiesen, das mögliche Vermögen der US-Minister einzufrieren", sagte er. "Denjenigen, die denken, dass sie die Türkei zwingen können, einen Schritt zurückzugehen, indem sie Zuflucht suchen in einer drohenden Sprache und absurden Sanktionen, werden wir zeigen, dass sie nicht die türkische Nation kennen." http://www.tagesschau.de/ausland/erdoga ... n-101.html

Wäre keine Überraschung wenn sich das weiter hochschaukelt. Mal sehen was nun von Trump kommt.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 733
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon McKnee » Sa 4. Aug 2018, 14:27

Orbiter1 hat geschrieben:(04 Aug 2018, 14:21)

Jetzt hat Erdogan die Deeskalationsversuche gestoppt und gießt mit Gegensanktionen Öl ins Feuer. Der exzessive Nationalstolz lässt offenbar nichts anderes zu.



Der nationalistische Stolz ist vielleicht konkreter.

Erdogan kann nicht lange an sich halten. Er glaubt mittlerweile, dass er unantastbar ist, egal, was er unternimmt oder wie er reagiert.

Er hat das Zeug zu einem ganz großen Diktator, wie es viele auf der Welt gibt. Aber er ist nun mal vergleichsweise nah.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein
Audi
Beiträge: 3656
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Audi » Sa 4. Aug 2018, 14:45

Nein, die Türkei soll still bleiben? Wer würde so etwas tun?
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 3106
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon holymoly » Sa 4. Aug 2018, 19:23

Audi hat geschrieben:(04 Aug 2018, 15:45)

Nein, die Türkei soll still bleiben? Wer würde so etwas tun?

Das würde jeder Politiker mit Hirn machen. Der anatolische Ziegenhirte sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Diese Spielchen kann er mit Merkel und Co....nicht aber mit einem US Präsidenten machen, der nicht mehr alle Latten am Zaun hat.
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2630
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Kardux » So 5. Aug 2018, 08:14

Balsamico hat geschrieben:Was habt ihr zum Verhältnis USA-Türkei zu sagen?


Am Ende wird sich das Problem beider Staaten irgendwie lösen. Es werden irgendwelche Kompromisse ausgehandelt ohne Gesichtsverluste für beiden Egomanen (Trump + Erdo). Ich kann mir den Cut zwischen beiden Ländern nicht vorstellen. Für die USA ist es nicht so einfach einen Partner dieser Größenordnung zu verlieren. Und auch der Türkei ist es bewusst, dass ihre temporäre Partnerschaft mit dem Iran und Russland am Ende des Tages unweigerlich auf extrem große Interessenskonflikte stoßen wird. Eine große und starke Türkei ist nicht im Interesse der USA (das haben die Türken seit 2003 verstanden), aber noch viel weniger ist dies im Interesse des Irans oder Russlands.

Die Türkei hat drei Schnittmengen mit dem Iran:

1. Die kurdische Bewegung
2. Die Unterstützung der Palis gegenüber Israel
3. Das Verlangen seinem Volk vor Augen zu halten, dass man sich gegen die "Weiße Vorherrschaft" (White Supremacy) stellen kann.

Langfristige Probleme zwischen dem Iran und der Türkei:

1. Beide Staaten versuchen ihre Einflusssphären zu erweitern. Dadurch das beide Nachbarn sind, kann das nicht ohne Konflikte enden. Ein Verweis auf die Geschichte sollte ausreichend sein (Osmanen vs. Safaviden).
2. Die Türkei sieht sich als Protektor der Sunniten und unterstützt sunnitische Jihadisten. Der Iran hingegen ist der Schutzherr der Schiiten und vergrößert die Zahl seiner Shia-Jihadisten von Jahr zu Jahr.
3. Die endgültige Zukunft Assads
4. Territoriale Fragen in Syrien und im Nordirak. Eine große und starke Türkei braucht Ressourcen, die der Iran derzeit nicht nur in seinen eigenen Grenzen kontrolliert sondern auch in Gebieten die laut den Neoosmanen Teil "ihres" Gebiets sind.

Die Schnittmenge der Türkei und Russlands:

1. Die Durchbrechung der US-Dominanz im Nahen Osten und anderswo

Langfristige Probleme:

1. Die endgültige Zukunft Assads
2. Die Konflikte der Türkei mit Griechenland
3. Die Zukunft der Tschetschenen
4. Der Status des Kosovo
5. Die konträren aussenpolitischen Beziehungen Russlands und der Türkei zu Armenien, Georgien und der Ukraine
6. Wirtschaftliches Konkurrenzverhalten am Kaukasus und in den zentralasiatischen Turkstaaten
7. Die Weltmacht Russland ist ähnlich wie die USA, weder daran interessiert, dass die Türkei noch der Iran zu stark werden und einen großen Sprung nach "oben" machen.

Genau das weiß die Türkei auch. Erdo ist sich aber auch der Notlage der USA bewusst. Falls er am Ende aber größenwahnsinnig werden sollte, kann das lustig mit der Türkei enden. Daran glaube ich aber nicht so sehr. Ob Erdo einen ähnlichen Fehler wie die Jungtürken begeht? Abwarten...

Balsamico hat geschrieben:Auch lassen die USA die Kurden, die bedeutend am Sieg gegen den IS beteiligt waren, nicht einfach hängen sondern unterstützen sie gegen den Schurkenstaat.


Das sehe ich anders (siehe Manbidj).
Make Kurdistan Free Again...
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4186
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Antonius » Sa 11. Aug 2018, 17:38

Alter Stubentiger hat geschrieben:(02 Aug 2018, 21:09)

Erdogan hat einen Fehler gemacht. Ihm war es nicht klar was es heißt einen Priester festzusetzen um ihn als Geisel zu mißbrauchen. Ich bin sicher das Kalkül war dass man dann endlich einen Hebel hat um an Gülen heranzukommen. Aber ein Priester der ist bei vielen bibelfesten Wählern Trumps einfach keiner den man für schmutzige Deals verwenden kann. Erdogan hat sich verkalkuliert.
Das sehe ich auch so.
Der häßliche Despot hat sich ideologisch so sehr verstrickt, daß er die Realitäten nicht mehr erkennt.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 12. Aug 2018, 07:03

Antonius hat geschrieben:(11 Aug 2018, 18:38)

Das sehe ich auch so.
Der häßliche Despot hat sich ideologisch so sehr verstrickt, daß er die Realitäten nicht mehr erkennt.


Das ist eine Beschreibung die sehr gut auf Trump trifft
Support the Australian Republican Movement
Haegar
Beiträge: 306
Registriert: Do 27. Aug 2009, 09:03

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Haegar » So 12. Aug 2018, 07:35

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Aug 2018, 08:03)

Das ist eine Beschreibung die sehr gut auf Trump trifft


Dieses Getöse ist zu erwarten, wenn man Außenpolitik unter den Begriffen Stolz, Ehre und America/Türkei zuerst, führt.
Wenn man Pech hat endet sowas blutig.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 12. Aug 2018, 08:02

Haegar hat geschrieben:(12 Aug 2018, 08:35)

Dieses Getöse ist zu erwarten, wenn man Außenpolitik unter den Begriffen Stolz, Ehre und America/Türkei zuerst, führt.
Wenn man Pech hat endet sowas blutig.


Aber leider nicht blutig fuer die Idioten die sich Prasidenten nennen!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1310
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 12. Aug 2018, 08:11

Wer ist dieser Andrew Brunson?

Ein evangelical Pastor, also ein US Bible basher. Lebt seit 23 Jahren in der Tuerkei und betreibt eine Kirche (Resurrection Church).

Trump nennte den Pastor " a “great Christian, family man and wonderful human being” ohne ihn ueberhaupt zu kennen.

Mich wundert das er in der ueberhaupt solange frei rumlaufen durfte.

In diesem Fall ist Trump der Provokateur.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3714
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Alter Stubentiger » So 12. Aug 2018, 14:39

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Aug 2018, 08:03)

Das ist eine Beschreibung die sehr gut auf Trump trifft

Klar. Erdogan, Trump, Putin, Salman, Orban und Netanjahu kommen alle aus derselben Clique der Egomanen. Eitel, selbstsüchtig und skrupellos.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
holymoly
Beiträge: 3106
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 15:35
Wohnort: NRW

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon holymoly » So 12. Aug 2018, 17:06

Antonius hat geschrieben:(11 Aug 2018, 18:38)

Das sehe ich auch so.
Der häßliche Despot hat sich ideologisch so sehr verstrickt, daß er die Realitäten nicht mehr erkennt.

Tja....hätte er mal auf Atatürk gehört. Erdogan wird mit der Aktion voll ins Klo greifen.
Trump ist nicht Merkel
Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, solltest du auch sagen

Voltaire
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 12. Aug 2018, 22:13

Ich finde es gut, dass in der Türkei Recht vor Rücksicht auf auswärtige Politik geht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4340
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Fuerst_48 » So 12. Aug 2018, 22:21

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Aug 2018, 23:13)

Ich finde es gut, dass in der Türkei Recht vor Rücksicht auf auswärtige Politik geht.

RECHT ?? Was für ein RECHT? Das eines grössenwahnsinnigen Diabetikers ?? :?: :?:
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 2360
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 09:51
Wohnort: HaHa

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Trutznachtigall » So 12. Aug 2018, 22:31

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Aug 2018, 23:13)

Ich finde es gut, dass in der Türkei Recht vor Rücksicht auf auswärtige Politik geht.

Recht vor Rücksicht auf auswärtige Politik! (ツ)
Na ja, guck mal hier:

Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten hat geschrieben:
Das US-Armee-Magazin Stars and Stripes berichtet, eine Gruppe von regierungsnahen Anwälten in der Türkei habe Anklage gegen mehrere US-Beamte der Incirlik Air Base erhoben, die wegen angeblicher Verbindungen zu terroristischen Gruppen verhaftet werden sollen.

Die Anwälte wollen nach vorläufigen Gerichtsakten, die letzte Woche von der Vereinigung für soziale Gerechtigkeit und Hilfe eingereicht wurden, einen vorübergehenden Stopp aller Flüge, die die Basis verlassen, erwirken. Außerdem verlangen sie Zugang zur Basis aufgrund eines Durchsuchungsbefehls erhalten. Die Gruppe ist eine bekannte Nichtregierungsorganisation, die aus Unterstützern des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan besteht. Das Stockholmer Zentrum für Freiheit, eine Gruppe von Exiljournalisten aus der Türkei, sagte, die Haftbefehle seien vermutlich als Reaktion auf die US-amerikanischen Wirtschaftssanktionen gegen Innenminister Süleyman Soylu und Justizminister Abdulhamit Gul für ihre Rolle bei der Inhaftierung des amerikanischen Pastors Andrew Brunson erhoben worden.
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/12/tuerkei-will-us-offiziere-von-der-basis-incirlik-verhaften/
https://www.stripes.com/news/turkish-lawyers-seek-arrest-of-us-servicemembers-on-incirlik-air-base-1.541627
ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ
So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (M.Claudius)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7872
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Trump vs. Erdogan || inhaftierter US-Pastor Brunson

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 12. Aug 2018, 22:32

Fuerst_48 hat geschrieben:(12 Aug 2018, 23:21)

RECHT ?? Was für ein RECHT? Das eines grössenwahnsinnigen Diabetikers ?? :?: :?:

Was wäre wichtig daran, ob der Priester oder sonstwer Diabetiker ist, Blurhochdruck hat oder von Ziegenmilch viel pupsen muss?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „34. Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste