Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 18:04

Deutsche Polizisten haben in Bonn einem Ausländer ins Gesicht geschlagen und ihm so Verletzungen beigebracht, weil dieser nicht auf Zuruf regierte stehen zu bleiben und sich bei der darauf folgenden Überwältigung wehrte. Diese von der Polizei so körperlich misshandelte Person hatte indes selbst als Opfer einen Straftäter verfolgt, der ihm zuererst rassistisch beleidigte und die Kopfbedeckung herunterschlug.

Darf die Polizei auf den Kopf schlagen und verletzen bei einer Fixierung selbst wenn die Person sich wehrt? Ist der Kopf nicht tabu?


BONN epd | Ein israelischer Hochschulprofessor aus den USA ist in Bonn von einem jungen Mann angegriffen worden. Anschließend wurde das Opfer irrtürmlich von der Polizei attackiert. Der 20 Jahre alte Angreifer habe dem Mann am Mittwoch im Bonner Hofgarten die Kippa vom Kopf geschlagen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei soll der Mann unter anderem „Kein Jude in Deutschland“ gerufen haben.

Bei der Festnahme des Tatverdächtigen habe die Polizei das Opfer zunächst für den Täter gehalten und ihn am Boden fixiert. Dabei erlitt der 50 Jahre alte Hochschulprofessor Verletzungen im Gesicht.

Erst nachdem eine Begleiterin des Wissenschaftlers die Beamten über den Irrtum aufgeklärt habe, sei der eigentliche Tatverdächtige ermittelt und festgenommen worden, erklärte die Polizei. Der 20-Jährige sei wegen Gewalt- und Drogendelikten bereits bekannt. Zur Tatzeit habe er offenbar unter dem Einfluss von Drogen gestanden und sei inzwischen aufgrund „psychischer Auffälligkeiten“ in eine Fachklinik gebracht worden.

Der Staatsschutz sei in die weiteren Ermittlungen eingeschaltet, die aus Neutralitätsgründen das Polizeipräsidium Köln übernommen habe. Gegen die Beamten, die den Professor bei dem Einsatz verletzt hatten, werde wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt ermittelt.
Entschuldigung vom Innenminister

Den Angaben zufolge hatte der Tatverdächtige den Professor offenbar wegen seiner Kippa als Juden erkannt, ihn geschubst und geschlagen. Als die von der Begleiterin des Opfers alarmierte Polizei vor Ort erschien, sei der Angreifer geflüchtet, der Professor habe ihn verfolgt. Der Wissenschaftler sei den Aufforderungen der Polizei, stehenzubleiben, nicht nachgekommen. Die Beamten hätten ihn deshalb überwältigt. Weil sich der Mann gewehrt habe, hätten ihm die Polizisten ins Gesicht geschlagen.

http://www.taz.de/Antisemitischer-Ueber ... /!5521910/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34058
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 12. Jul 2018, 18:06

Dass der Mann von einem Antisemiten angegriffen wurde, ist für dich keine Empörung wert? Wer sich gegen die Polizei wehrt, muss mit robusten Maßnahmen rechnen, das halte ich für normal. Es ist aber eine Schande, dass Juden in Deutschland die Kippa vom Kopf geschlagen wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 18:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:06)

Wer sich gegen die Polizei wehrt, muss mit robusten Maßnahmen rechnen, das halte ich für normal.


Also Gesichtsverletzungen mit Faustschlag zufügen sind ihrer Meinung also erlaubt. Gut, wer hat noch eine Meinung?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 1079
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Skeptiker » Do 12. Jul 2018, 18:21

Cat with a whip hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:04)
Deutsche Polizisten haben in Bonn einem Ausländer ins Gesicht geschlagen und ihm so Verletzungen beigebracht, weil dieser nicht auf Zuruf regierte stehen zu bleiben und sich bei der darauf folgenden Überwältigung wehrte. Diese von der Polizei so körperlich misshandelte Person hatte indes selbst als Opfer einen Straftäter verfolgt, der ihm zuererst rassistisch beleidigte und die Kopfbedeckung herunterschlug.

Darf die Polizei auf den Kopf schlagen und verletzen bei einer Fixierung selbst wenn die Person sich wehrt? Ist der Kopf nicht tabu?

http://www.taz.de/Antisemitischer-Ueber ... /!5521910/

Dass Opfer und Täter im ersten Augenblick verwechselt werden, das kann wohl vorkommen. Dass demjenigen ins Gesicht geschlagen wird, sehe ich als sehr ungewöhnlich an. Dazu hätte ich gerne mehr Hintergründe, weil mir das so alleinstehend nicht plausibel ist.

Es gibt ja durchaus Formen der Gegenwehr, die einen Schlag ins Gesicht rechtfertigen könnten, z. B. Bisse. Wunden im Gesicht können auch bei einer korrekten Festnahme entstehen und müssen nicht zwangsläufig von Schlägen stammen. Ich bin gespannt dazu mehr Details zu erfahren.

Schläge ins Gesicht ohne legale Begründung, sind natürlich zu ahnden. Das wird ja schon untersucht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34058
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 12. Jul 2018, 18:31

Cat with a whip hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:16)

Also Gesichtsverletzungen mit Faustschlag zufügen sind ihrer Meinung also erlaubt. Gut, wer hat noch eine Meinung?

Wo steht in der Quelle etwas von Faustschlag? Die Verletzungen stammen lt. Quelle von der Fixierung am Boden: "Bei der Festnahme des Tatverdächtigen habe die Polizei das Opfer zunächst für den Täter gehalten und ihn am Boden fixiert. Dabei erlitt der 50 Jahre alte Hochschulprofessor Verletzungen im Gesicht."

Aber gut zu erkennen, dass dir der antisemitische Angriff scheißegal ist :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27594
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon jack000 » Do 12. Jul 2018, 18:39

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:06)

Dass der Mann von einem Antisemiten angegriffen wurde, ist für dich keine Empörung wert?

Das ist auch das erste was mir durch den Kopf gegangen ist ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 18:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:31)

Wo steht in der Quelle etwas von Faustschlag?


Nirgends, das nehme ich jedoch an wenn die Polizei selbst angibt: "Weil sich der Mann gewehrt habe, hätten ihm die Polizisten ins Gesicht geschlagen." Und eine Verletzung die Folge ist. Eine normale Backpfeife hat in der Regel noch keine Gesichtsverletzung zur Folge.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Keoma » Do 12. Jul 2018, 18:48

jack000 hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:39)

Das ist auch das erste was mir durch den Kopf gegangen ist ...

War ein Palästinenser, der darf das.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2113
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Vongole » Do 12. Jul 2018, 18:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:31)

Wo steht in der Quelle etwas von Faustschlag? Die Verletzungen stammen lt. Quelle von der Fixierung am Boden: "Bei der Festnahme des Tatverdächtigen habe die Polizei das Opfer zunächst für den Täter gehalten und ihn am Boden fixiert. Dabei erlitt der 50 Jahre alte Hochschulprofessor Verletzungen im Gesicht."

Aber gut zu erkennen, dass dir der antisemitische Angriff scheißegal ist :thumbup:


Ich hab das heute schon woanders gelesen, und finde es sch..egal, wie der Schlag ausgeführt wurde.
Aus schlechter Erfahrung würde ich fast annehmen, dass nicht nur der Pali antisemitisch gehandelt hat.
Ebiker
Beiträge: 1774
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Ebiker » Do 12. Jul 2018, 18:54

Keoma hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:48)

War ein Palästinenser, der darf das.


lt. anderen Quellen ein Deutscher mit palästinensischen Wurzeln. Also bestimmt ein pöser Rächter.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27594
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon jack000 » Do 12. Jul 2018, 18:58

Keoma hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:48)

War ein Palästinenser, der darf das.

Er hat aber einen Deutschen Pass, somit kommt das in die Statistik als antisemitscher Übergriff durch einen Deutschen. da sieht man wie solche Zahlen zustande kommen.

Vor allem frage ich mich, was die Behörden geritten hat Palästinensern deutsche Pässe zu geben? Das sind wegen des Konfliktes dort vor Ort so ziemlich alles Antisemiten!
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 19:00

Skeptiker hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:21)

Schläge ins Gesicht ohne legale Begründung, sind natürlich zu ahnden. Das wird ja schon untersucht.


Interessant fände ich die Häufigkeiten wie oft wegen Körperverletzung im Amt bei Schlägen ins Gesicht diese Ermittlungen zu Verurteilungen der Täter kommt und ob sich dabei Muster finden lassen.

Die Polizisten bei der Demo "Freiheit statt Angst" wurden ja in erster Instanz zu jeweils 120 Tagessätze à 50 Euro verurteilt. Also 6000 EUR. Ausschlag gab da die erdrückende Beweislage vieler Zeugen und privaten Videomaterials. Damals wurde ein Demonstrant brutal von Polizisten ins Gesicht geschlagen weil dieser vom Polizisten verlangte sich zu identifizieren.

http://www.taz.de/!5094883/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8341
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Quatschki » Do 12. Jul 2018, 19:04

Wenn es richtige Blessuren gäbe, hätte man doch nicht versäumt, Fotos davon zu verbreiten, um die "schleckliche deutsche Nazipolizei" noch wirksamer zu denunzieren.
Da dies, soweit mir bekannt ist, bisher nicht geschah, wird es irgendeine Aua sein, die man im juristischen Sinne zur Durchsetzung von Schmerzensgeld als Verletzung werten kann.
Marmelada
Beiträge: 9025
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Marmelada » Do 12. Jul 2018, 20:18

jack000 hat geschrieben:(12 Jul 2018, 19:58)

Er hat aber einen Deutschen Pass, somit kommt das in die Statistik als antisemitscher Übergriff durch einen Deutschen. da sieht man wie solche Zahlen zustande kommen.
Nein, kommt es nicht. Unter dieser Kategorie werden allerdings auch Täter erfasst, die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Ein arabischstämmiger Mann etwa, der einen deutschen Pass hat und einen Juden beleidigt, würde in der Kategorie "Ausländer" geführt werden.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7026
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Senexx » Do 12. Jul 2018, 21:01

Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 21:40

Thema beachten bitte. Hier geht es nicht um die rassistisch motivierte Straftat des arabischstämmigen Junkies, sondern um die Zulässigkeit der Weise der körperlichen Gewalt mit Schlägen ins Gesicht durch Polizeibeamte.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Provokateur » Do 12. Jul 2018, 21:55

Man darf den Kopf normalerweise nicht mit dem Tonfa schlagen, da dies sehr schnell tödlich enden kann - nur in absoluten Notwehrsituationen (z.B. ein überraschend gezogenes Messer) ist das erlaubt.

Ohne Hilfsmittel sind Schläge auf den Kopf aber erlaubt und teilweise sogar einsatztaktisch sinnvoll, da
1) Schläge auf das Kinn oder auf die Schläfe Widerstand sehr schnell brechen können (durch Ohnmacht), ohne dass man dem polizeilichen Gegenüber Bänder zerreißen oder Knochen zertrümmern muss
2) Ein Schlag auf die Nasenpartie dem Gegenüber durch Träneneinschuss die Sicht nimmt und so weitere Maßnahmen vereinfacht

Muss aber jeder selber wissen, ob er einen ausknocken will oder ihm den Arm bricht, wenn dieser Widerstand leistet.

Die Verwechslung war unglücklich. Der Betroffene hätte den polizeilichen Anordnungen Folge leisten müssen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 22:08

Die Frage ist ja ob es die Verhältnismässigkeit zulässt dass die Polizei in Deutschland bei Ausübung unmittelbaren Zwangs Menschen derart gegen den Kopf schlagen darf dass es zu Verletzungen führt. Wenn die Polizisten zu zweit waren sollte das doch nicht nötig sein. Das erscheint mir eher ein Ausdruck von Niedertracht zu sein jemanden ins Gesicht zu schlagen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Marmelada
Beiträge: 9025
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Marmelada » Do 12. Jul 2018, 22:12

Quatschki hat geschrieben:(12 Jul 2018, 20:04)

Wenn es richtige Blessuren gäbe, hätte man doch nicht versäumt, Fotos davon zu verbreiten, um die "schleckliche deutsche Nazipolizei" noch wirksamer zu denunzieren.
Da dies, soweit mir bekannt ist, bisher nicht geschah, wird es irgendeine Aua sein, die man im juristischen Sinne zur Durchsetzung von Schmerzensgeld als Verletzung werten kann.
Sagt wer, der Stammtisch zum braunen Ochsen?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11296
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ins Gesicht schlagen bei Festnahme durch Polizei normal?

Beitragvon Cat with a whip » Do 12. Jul 2018, 22:28

Provokateur hat geschrieben:(12 Jul 2018, 22:55)
Die Verwechslung war unglücklich. Der Betroffene hätte den polizeilichen Anordnungen Folge leisten müssen.


Klassiker, die Folgen in ihrer intelligenten Roheit zu eifrig zulangender Beamten sind immer wieder von Zivilisten in Demut zu bestaunen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste