Sind die Aliens böse?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20046
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon H2O » Sa 14. Jul 2018, 07:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Jan 2018, 16:49)

So: https://de.wikipedia.org/wiki/Quantencomputer


Keine Ahnung, ob man dafür als Privatperson jemals Bedarf hat, in Sachen Supercomputer wird der Quantencomputer aber sicherlich benötigt werden. Es wird ja auch gemunkelt, dass die NSA so ein Gerät schon als Codeknacker im Einsatz hat.


Muß man denn nicht für solche Aufgaben einen ganzen Haufen Steuerlogik um ein Element herum bauen, das vielleicht nur ein paar logische Entscheidungen und Grundrechenarten beherrscht? Und das sollte ganz im Geheimen verlaufen sein, trotz des Gebots "publish or perish"? Das ist aber sehr unwahrscheinlich!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3035
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Ammianus » Sa 14. Jul 2018, 21:46

JFK hat geschrieben:(13 Jul 2018, 21:40)

Keineswegs, inbesondere bei wichtigen fragen im Kontext der Moderne, beispielsweise die Rolle der Religion in einem Staat, gehen die Meinungen weit auseinander, da liefern weder die Schriften, noch die hadithen, und auch keine Religionsgelehrten eine allgemeingültige Erklärung.


Nun gut, du willst also nicht verstehen was ich geschrieben habe. Scheinbar hast du dich auch nie mit der Bedeutung der Hadhite befasst und willst das wohl auch nicht.
Dann lassen wir das eben ...
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » So 15. Jul 2018, 04:09

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Jan 2018, 11:15)

Um das Thema der aktuellen Debatte anzupassen: Sind Aliens Nazis?

Dann müßten die Aliens dem Glauben an die Nazi-Götter verfallen sein. Das setzt voraus, daß die Reichsflugscheiben einen realistischen Hintergrund haben und jemand hingeflogen ist, um die Aliens zu bekehren. Wenn das so ist, wäre der globale V-Fall auszulösen. Die Bundeswehr kann nicht mitmachen, weil der Triebwerkstechniker gerade im Urlaub ist.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5883
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon firlefanz11 » Do 9. Aug 2018, 16:50

unity in diversity hat geschrieben:(15 Jul 2018, 05:09)

Dann müßten die Aliens dem Glauben an die Nazi-Götter verfallen sein. Das setzt voraus, daß die Reichsflugscheiben einen realistischen Hintergrund haben und jemand hingeflogen ist, um die Aliens zu bekehren. Wenn das so ist, wäre der globale V-Fall auszulösen. Die Bundeswehr kann nicht mitmachen, weil der Triebwerkstechniker gerade im Urlaub ist.

Die Weltraumnazis sitzen doch auf der dunklen Seite des Mondes... Hat hier denn Keiner Iron Sky gesehen?! ;)
Oder wahlweise im Inneren der hohlen Erde gemäß Iron Sky 2...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20046
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon H2O » Fr 10. Aug 2018, 20:13

[Mod] Das Thema verlockt zu Ausflügen in völlig unwissenschaftliche Bereiche! Sollte man es besser in Unterforum 9 verschieben, wo in der Hinsicht freies Fabulieren eher zu vertreten ist? H2O :?:
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6164
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sind Aliens Nazis

Beitragvon Kritikaster » Fr 10. Aug 2018, 20:53

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Jan 2018, 11:15)

Um das Thema der aktuellen Debatte anzupassen: Sind Aliens Nazis?

Oder ist es vielleicht umgekehrt? :s

Verdammt, man weiß es einfach nicht.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Aug 2018, 08:35

https://www.ejz.de/ejz_246_111575574-12 ... asion.html
Immer diese Überheblichkeit.
Die werden sich noch wundern, ...
Dabei wollen die Aliens nur existenzsichernde Arbeitsplätze.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Occham
Beiträge: 2154
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Occham » Sa 18. Aug 2018, 09:11

Erst mal kleine Brötchen backen, bzw. erst mal die naheliegenden Planeten erkunden...
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Aug 2018, 09:44

Occham hat geschrieben:(18 Aug 2018, 10:11)

Erst mal kleine Brötchen backen, bzw. erst mal die naheliegenden Planeten erkunden...

Auf den naheliegenden Planeten entwickelt und designed sich alles von selber.
Es produziert, verkauft, repariert und entsorgt sich alles von allein.
Keiner muß mehr bezahlt werden.
Darum wurde der Arbeitskräfteüberschuß auf die Reise geschickt, dorthin zu fliegen, wo noch nie jemand war.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10878
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Cat with a whip » Sa 18. Aug 2018, 10:24

H2O hat geschrieben:(10 Aug 2018, 21:13)

[Mod] Das Thema verlockt zu Ausflügen in völlig unwissenschaftliche Bereiche! Sollte man es besser in Unterforum 9 verschieben, wo in der Hinsicht freies Fabulieren eher zu vertreten ist? H2O :?:


Bereits der Eingangsbeitrag ist ein solcher Ausflug, der einen fragwürdigen Zeitungsartikel zum Aufhänger nimmt um eine moralische Frage daraus abzuleiten. Das wäre doch was fürs Philosophenforum oder gleich Weinstube.

Was mir gleich auffällt ist, dass der im Artikel zugleich erwähnte Wissenschaftler kein Astrophysiker/Naturwissenschaftler ist wie im schlecht recherchierten Artikel behauptet, sondern Psychologe und bei der dubiosen Veranstaltung SETI wäre ich auch erstmal vorsichtig von "Wissenschaft" zu sprechen. :D

Schlechter Wissenschaftsjournalismus in Deutschlands Medienlandsschaft wäre ein gutes Thema gewesen, schade ums Thema. Aber das kann man hier nicht erwarten.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20046
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon H2O » Sa 18. Aug 2018, 11:19

Cat with a whip hat geschrieben:(18 Aug 2018, 11:24)

Bereits der Eingangsbeitrag ist ein solcher Ausflug, der einen fragwürdigen Zeitungsartikel zum Aufhänger nimmt um eine moralische Frage daraus abzuleiten. Das wäre doch was fürs Philosophenforum oder gleich Weinstube.

Was mir gleich auffällt ist, dass der im Artikel zugleich erwähnte Wissenschaftler kein Astrophysiker/Naturwissenschaftler ist wie im schlecht recherchierten Artikel behauptet, sondern Psychologe und bei der dubiosen Veranstaltung SETI wäre ich auch erstmal vorsichtig von "Wissenschaft" zu sprechen. :D

Schlechter Wissenschaftsjournalismus in Deutschlands Medienlandsschaft wäre ein gutes Thema gewesen, schade ums Thema. Aber das kann man hier nicht erwarten.


Ok, der schlechte Wissenschaftsjournalismus könnte ein Aufhänger sein. Ich scheue mich auch, als Nichtfachmann im Unterforum Philosophie nach eigenem Geschmack zu moderieren. So manche Wortmeldung verhilft niemandem zu besserer Erkenntnis... wie hier bei den Aliens. Lassen wir ihn hier weiter vor sich hin dümpeln? Ich frage dazu jetzt einmal einen erfahreneren Kollegen in der Moderation... auch etwas grundsätzlicher, über den unmittelbaren Anlaß hinaus.
Occham
Beiträge: 2154
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Occham » Sa 18. Aug 2018, 12:50

unity in diversity hat geschrieben:(18 Aug 2018, 10:44)

Auf den naheliegenden Planeten entwickelt und designed sich alles von selber.
Es produziert, verkauft, repariert und entsorgt sich alles von allein.
Keiner muß mehr bezahlt werden.
Darum wurde der Arbeitskräfteüberschuß auf die Reise geschickt, dorthin zu fliegen, wo noch nie jemand war.

Na hoffentlich bereichert uns der Arbeitskräfteüberschuss mit wertvollen Ergebnissen.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Aug 2018, 15:32

Occham hat geschrieben:(18 Aug 2018, 13:50)

Na hoffentlich bereichert uns der Arbeitskräfteüberschuss mit wertvollen Ergebnissen.

Dazu brauchen wir eine Willkommenskultur, die aus einer Balance zwischen Abschreckung und Entspannung besteht.
Sonst überraschen sie uns mit merkwürdigen Forderungen:
"Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen.
Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!"
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13369
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Milady de Winter » Sa 18. Aug 2018, 15:57

unity in diversity hat geschrieben:(18 Aug 2018, 16:32)

Dazu brauchen wir eine Willkommenskultur, die aus einer Balance zwischen Abschreckung und Entspannung besteht.
Sonst überraschen sie uns mit merkwürdigen Forderungen:
"Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen.
Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!"

Legitim. Ich bin auch in Hessen eingefallen und hab mir erst mal die hiesige Bevölkerung untertan gemacht.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Aug 2018, 16:04

Milady de Winter hat geschrieben:(18 Aug 2018, 16:57)

Legitim. Ich bin auch in Hessen eingefallen und hab mir erst mal die hiesige Bevölkerung untertan gemacht.

Du bist unübersehbar von irdischer Herkunft.
Hast du bei den Aliens Asyl beantragt?
Welche Asylgründe hast du präsentiert?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Occham
Beiträge: 2154
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Occham » Sa 18. Aug 2018, 16:32

unity in diversity hat geschrieben:(18 Aug 2018, 16:32)

Dazu brauchen wir eine Willkommenskultur, die aus einer Balance zwischen Abschreckung und Entspannung besteht.
Sonst überraschen sie uns mit merkwürdigen Forderungen:
"Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen.
Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!"

Ich sehe nicht nur das negative, sondern auch zur Hälfte das Positive. Man muss nur Begabungen "fremder" "Ausserirdischer" begreifen lernen, um sie danach ins Geschehen einbringen zu können. Dann klappt auch die Erkundung ganz ohne unangenehmen Schock :eek:
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Sa 18. Aug 2018, 16:39

Occham hat geschrieben:(18 Aug 2018, 17:32)

Ich sehe nicht nur das negative, sondern auch zur Hälfte das Positive. Man muss nur Begabungen "fremder" "Ausserirdischer" begreifen lernen, um sie danach ins Geschehen einbringen zu können. Dann klappt auch die Erkundung ganz ohne unangenehmen Schock :eek:

Wenn sie ihre Begabungen zu erkennen geben wollen, sind sie eine Bereicherung für die Erdlinge.
Wenn nicht, ist der globale V-Fall auszulösen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Occham
Beiträge: 2154
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Occham » Sa 18. Aug 2018, 19:28

unity in diversity hat geschrieben:(18 Aug 2018, 17:39)

Wenn sie ihre Begabungen zu erkennen geben wollen, sind sie eine Bereicherung für die Erdlinge.
Wenn nicht, ist der globale V-Fall auszulösen.

Ist wohl schwer, Übereinkünfte zu treffen, wenn man nicht die gleiche Sprache spricht. Deswegen wird es wohl so sein das der Planet versklavt und annektiert wird oder anders rum, wir sind stärker und versklaven die fremden Wesen. Dann ist es so oder so nur eine Frage von Jahetausenden, bis man die gleiche Sprache spricht und sich gegenseitig Zuhören kann, damit sich der Wahnsinn des Annektierens und versklavens endliiiiich auflöst und es anders weiter gehen kann.

:rolleyes:
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12499
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Dampflok94 » So 19. Aug 2018, 11:16

Cat with a whip hat geschrieben:(18 Aug 2018, 11:24)

Bereits der Eingangsbeitrag ist ein solcher Ausflug, der einen fragwürdigen Zeitungsartikel zum Aufhänger nimmt um eine moralische Frage daraus abzuleiten. Das wäre doch was fürs Philosophenforum oder gleich Weinstube.

Was mir gleich auffällt ist, dass der im Artikel zugleich erwähnte Wissenschaftler kein Astrophysiker/Naturwissenschaftler ist wie im schlecht recherchierten Artikel behauptet, sondern Psychologe und bei der dubiosen Veranstaltung SETI wäre ich auch erstmal vorsichtig von "Wissenschaft" zu sprechen. :D

Schlechter Wissenschaftsjournalismus in Deutschlands Medienlandsschaft wäre ein gutes Thema gewesen, schade ums Thema. Aber das kann man hier nicht erwarten.

Hier geht es mehr um Wissenschaft und weniger um Philosophie. Höchstens wäre die Frage, ob man einen Menschen der sich mit Astrophysik beschäftigt ohne es studiert zu haben als Astrophysiker bezeichnen darf oder nicht eine phlisophische.

Die Frage des Artikels geht doch darum, ob es Risiken gibt bei dem Versuch sich im Weltall bemerkbar zu machen. Dabei spielt Mr. Vakoch nur eine untergeordnete Rolle. Ob das schlechter Journalismus ist, muß jeder selbst herausfinden. Ich jedenfalls halte diesen Artikel hier an der richtigen Stelle.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10878
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Cat with a whip » So 19. Aug 2018, 11:22

Bei böse und gut gehts um Moralphilosophie auf Kindergartenniveau, und genau dahin gehört ihr Thread.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste