China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
jmjarre
Beiträge: 6812
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 08:45
Benutzertitel: Provozierer
Wohnort: Stadt München

China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon jmjarre » Do 31. Jul 2008, 16:06

Quelle: SZ, 31.7.08:

Peking zensiert Internet für Journalisten
Das Internationale Olympische Komitee hat bestätigt, dass das Internet für die rund 25 000 ausländischen Journalisten während der Sommerspiele in Peking zensiert wird.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat eine Vereinbarung mit China zur Zensur von Internet-Seiten während der bevorstehenden Sommerspiele eingeräumt. Die Mitteilung machte IOC-Pressechef Kevan Gosper, der bislang versichert hatte, die 21.500 zu den Olympischen Spielen in Peking akkreditierten Journalisten hätten freien Zugang zum Internet. "Ich habe nun erfahren, dass IOC-Vertreter mit den Chinesen darüber verhandelt haben, einige kritische Seiten zu blockieren, weil sie keinen Bezug zu den Spielen haben", sagte Gosper der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch.

China hat sich als Gastgeber der am Freitag kommender Woche beginnenden Spiele verpflichtet, Journalisten freies Arbeiten zu ermöglichen. Dazu wurden bereits im Januar 2007 die Kontrollen der Korrespondenten aus dem Ausland gelockert. Versuche, vom Pressezentrum der Spiele die Internet-Seiten von Amnesty International anzuklicken, waren am Mittwoch vergebens. Die Organisation hatte sich am Vortag kritisch zur Lage der Menschenrechte in China geäußert. Auch die Internet-Seiten der verbotenen Meditationsbewegung Falun Gong konnten ebenfalls nicht aufgerufen werden.

"Es war meine Überzeugung, die ich wiederholt geäußert habe, dass die internationalen Medien während der Spiele freien und ungehinderten Zugang zum Netz haben werden, und dass Zensur kein Thema ist", sagte IOC-Pressechef Gosper. Er bedauere, dass dies nun nicht der Fall zu sein scheine. Das Pekinger Organisations-Komitee (BOCOG) und das IOC hätten "eine eindeutige Mitteilung über den Internet-Zugang früher machen sollen".

BOCOG-Sprecher Sun Weide versicherte, der eingeschränkte Zugang zum Internet werde die Berichterstattung über die Spiele nicht beeinträchtigen. "Wir unternehmen alle Anstrengungen, die internationalen Medien bei der Berichterstattung durch das Internet zu unterstützen", sagte Sun. Im übrigen handele es sich bei "Falun Gong um eine böse Scheinreligion, die von der chinesischen Regierung verboten wurde".

Der Präsident des Australischen Olympischen Komitees äußerte sich enttäuscht über die Zensur des Internet. Die Freiheit der Medien und Transparenz seien lebenswichtig für die Olympische Charta, sagte John Coates.
--ende--

Es ist schon diffamierend, wie mit Menschen umgegangen wird. Hat das chinesische Volk schon keine Chance auf Freiheit, wird jetzt die Zensur auch den Besuchern aufgedrängt.
Viele Parteien haben sich schon sehr kritisch zu Wort gemeldet.
Die LINKE kritisiert jedoch die Meinungs-un-freiheit und die Pressezensur nicht.
Passt dies zu einer demokratischen Partei?
Was können wir tun, um dies kritisch zu sehen?
Ich persönlich würde die oly. Spiele boykottieren!
Strang über die SED und deren Stasi Aktivitäten -neueste Enthüllungen...Hier:
viewtopic.php?f=20&t=39858
http://www.youtube.com/watch?v=uDvsezvR7LA
Benutzeravatar
dieterbruno
Beiträge: 93
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:58
Benutzertitel: Lobbyist
Wohnort: München

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon dieterbruno » Do 31. Jul 2008, 16:24

Was für ein System in China herrscht ist ja hinlänglich bekannt.

Disqualifiziert hat sich das IOC auf der ganzen Linie. Angefangen mit der Vergabe der Spiele an Peking bis jetzt.

Olympische Idee? Kann ich nicht mehr erkennen.
Das Schlechte am Nichtstun ist. - Man weiß nie wann man damit fertig ist.

(Stand auf einer Postkarte)
Benutzeravatar
Graf Zahl
Beiträge: 58
Registriert: Di 24. Jun 2008, 15:20
Benutzertitel: Fürst der Finsternis

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Graf Zahl » Do 31. Jul 2008, 20:58

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
Im Prinzip sind es die Spiele von '36 in einer "light"-Version.
Benutzeravatar
lamb of god
Beiträge: 6215
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:34
Benutzertitel: Benutzertitel

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon lamb of god » Do 31. Jul 2008, 21:00

1.
dieterbruno hat geschrieben:Was für ein System in China herrscht ist ja hinlänglich bekannt.
2.
dieterbruno hat geschrieben:Disqualifiziert hat sich das IOC auf der ganzen Linie. Angefangen mit der Vergabe der Spiele an Peking bis jetzt.
3.
dieterbruno hat geschrieben:Olympische Idee? Kann ich nicht mehr erkennen.
und mehr kann man fast nicht sagen. Das werden die ersten OL sein, die mir voll am A... vorbeigehen. :zzz:
2005 vs.2009

Hallo Oslo! Seit wann wird der Nobelpreis für einen Wahlkampf verliehen???
Benutzeravatar
neo1968
Beiträge: 153
Registriert: Fr 13. Jun 2008, 19:07

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon neo1968 » Do 31. Jul 2008, 21:27

dieterbruno hat geschrieben:Was für ein System in China herrscht ist ja hinlänglich bekannt.

Disqualifiziert hat sich das IOC auf der ganzen Linie. Angefangen mit der Vergabe der Spiele an Peking bis jetzt.

Olympische Idee? Kann ich nicht mehr erkennen.


Es ist doch ganz einfach: Fernseher aus!
Was juckt mich diese Veranstaltung bei irgendwelchen Dreckskommunisten.
Benutzeravatar
neo1968
Beiträge: 153
Registriert: Fr 13. Jun 2008, 19:07

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon neo1968 » Do 31. Jul 2008, 21:29

Normalerweise sollte niemand diese Spiele übertragen!

Die Drecksäcke beim IOC verstehen doch eh erst was abgeht wenn man Ihnen die Kohle entzieht.
Benutzeravatar
daimos
Beiträge: 1646
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:46

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon daimos » Fr 1. Aug 2008, 07:37

@Neo1968

Geht's das nächste Mal auch mit etwas weniger Kraftausdrücken? :roll:


Zum Thema:
Was hat man denn bitte erwartet? Dass China, nur weil mal alle Jubel-Jahre Olympia ist, sich auf einmal zur Musterdemokratie mausert? :roll:
Γνῶθι σεαυτόν
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Marcin » Fr 1. Aug 2008, 07:47

Wie kann man eigentlich in einem solchen Drecksstaat die olympischen Spiele geben (ich sage bewußt nicht Drecksland). Das ist die pure Vergewaltigung des olympischen Gedankens! Zum Glück bin ich zu dieser Zeit im Urlaub und werde mir keine einzige Übertragung ansehen!
:rant:
Uffz_Inf

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Uffz_Inf » Fr 1. Aug 2008, 07:55

Ich halte auch nichts besonders viel von den Chinesischen Machthabern.
Aber,ich traue ihnen zu das sie solche Events besser und sicherer organisieren können als so manche Osteuräpische,Afrikanische oder Arabische Nation.
Die entscheidung die Fussball WM in einen Gammelstaat wie Südafrika abzuhalten ist da weitaus verherrender.
Benutzeravatar
Derjohnkiwi_alt
Beiträge: 702
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:23

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Derjohnkiwi_alt » Fr 1. Aug 2008, 08:59

***ad personam***
Zuletzt geändert von Thomas I am Sa 9. Aug 2008, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 13:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Van Schnitzler » Sa 2. Aug 2008, 16:40

Daß Chinas Überwachungsstaat mit willfähriger Hilfe westlicher Unternehmen aufgebaut wurde, scheint unsere Politik und unsere Medien nicht sonderlich zu stören. Ohne Unternehmen wie Google, Yahoo, Microsoft, Cisco oder Nortel wäre die chinesische Internetzensur nur schwer vorstellbar.

Warum stellt unsere Bundesregierung nicht die Zusammenarbeit mit Unternehmen ein, die sich willfährig an der chinesischen Internetzensur beteiligen? Man belässt es lieber bei Lippenbekenntnissen, die tun niemand weh! Ich glaube eher, viele beneiden China für die umfrangreich durchführbaren "Antiterrormaßnahmen".


MfG.
Schnitzler
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Mithrandir » Sa 2. Aug 2008, 19:28

Van Schnitzler hat geschrieben:Warum stellt unsere Bundesregierung nicht die Zusammenarbeit mit Unternehmen ein, die sich willfährig an der chinesischen Internetzensur beteiligen?

U. a. weil man diese Unternehmen und ihre Erfahrungen noch für eigene Zwecke benötigt.
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 13:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Van Schnitzler » Sa 2. Aug 2008, 21:05

Die Unterstützung des chinesischen Regimes durch westliche Unternehmen geht sogar noch über die Zensurhilfen hinaus:

Über mangelnde Unterstützung durch das heimische Publikum können sich Chinas Olympioniken bei den kommenden Sommerspielen kaum beklagen. Das zumindest suggeriert die aktuelle Werbekampagne des Turnschuhkonzerns Adidas. Zu bestaunen gibt es Plakatmotive, auf denen Menschenmassen Topathleten wie den Fußballer Zheng Zhi oder die Basketballspielerin Sui Feifei auf Händen buchstäblich zur Goldmedaille tragen. Die Botschaft dahinter: Die Nation steht bei den anstehenden Wettbewerben in Peking geschlossen hinter ihren Sportlern.

Der Brausehersteller Pepsi etwa ließ seine blauen Getränkedosen für eine Weile rot färben und lancierte eine virale "Love China"-Kampagne.

Dort organisierte McDonald's einen Jubelwettbewerb mit dem chinesischen Slogan: "Wo jiu xihuan Zhongguo ying” - "Ich liebe es einfach, wenn China gewinnt”.


Glückwunsch, damit machen Adidas, Pepsi und McDoof nationalistische Polit-Jubelpropaganda für das Regime! Somit machen sich diese Unternehmen in meinen Augen mitschuldig und mitverantwortlich.

Pfui ist das ekelhaft und krank, boykottiert diese Diktaturfreunde wo es nur geht! :sick:
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Marcin » Sa 2. Aug 2008, 22:44

Samogon hat geschrieben:Wie wäre es, wenn ich dir dein pc wegnehme, der zu 99% aus china stammt?



Woher willst Du das eigentlich wissen? Hellseherin? ***
Zuletzt geändert von Thomas I am Sa 9. Aug 2008, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Moderation
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 13:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Van Schnitzler » So 3. Aug 2008, 06:10

Samogon hat geschrieben:Wie wäre es, wenn ich dir dein pc wegnehme, der zu 99% aus china stammt?

In meinem PC sind Teile von Diktaturfreunden wie Adidas, Pepsi oder McDonalds? :confused:
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Marcin » So 3. Aug 2008, 09:03

***Spam - der Moderator***
Zuletzt geändert von Thomas I am Sa 9. Aug 2008, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spam
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon gallerie » So 3. Aug 2008, 10:18

Samogon hat geschrieben:Du hast auch schon mal aufgerufen alles zu boykotieren, was aus chna stammt.

Ansonsten guten morgen!


...das war ich, allerdings war es kein Aufruf zum Boykott, sondern mein persönliches Entsagen gegenüber chinesischen Waren. Es hatte auch nichts mit den olympischen Spielen zu tun, sondern mit dem Unmut beim Kauf von chinesischem Schrott.

Nicht nur dass ich beim Kauf immer das Gefühl hatte, hier werde ich gerade beschissen, viel schlimmer war dass mein Gefühl jedes mal zur Realität wurde.

Hinzu kommt der Betrug in Form von Plagiaten, ich habe nichts gegen Kopien, aber wenn sie als Original verkauft werden ist es Betrug. Wenn dann noch lebenswichtige Ersatzteile für Flugzeuge schlecht gekupfert werden oder Pharma-Produkte, erkennt man die kriminelle Energie dieses Staates.

Denn in China sind es entweder die volkseigenen Betriebe die diesen verbrecherischen Betrug begehen oder aber private Betriebe die von dem kommunistischen Regime überwacht und somit gedeckt werden.
Benutzeravatar
Van Schnitzler
Beiträge: 1876
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 13:41
Benutzertitel: EU-Verfassungsfeind
Wohnort: Area 52

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon Van Schnitzler » So 3. Aug 2008, 11:52

Ich hab auch dazu aufgerufen, zwar kein Boykott, aber so gut es geht darauf zu verzichten (mal abgesehen von der Tatsache, daß eh das meiste Schrott ist), das kaufen von Produkten aus China ist unmoralisch, da dort die Arbeiter oder besser Arbeitssklaven brutal ausgebeutet werden und rechtlos sind. Genauso wie man auf Produkte verzichten sollte, die durch Ausbeutung von Kindern hergestellt wurden.

Bezeichnend ist wieder, daß ADIDAS mitmischt, die gerieten ja schon einmal durch Kinderarbeit in den Negativschlagzeilen! Jetzt machen sie Werbung für das diktatorische Chinaregime! Übel... die nächsten Turnschuhe die wir kaufen werden GARANTIERT NICHT von Adidas stammen!

MfG.
Schnitzler (der ein Gewissen hat). :tease:
What country can preserve its liberties, if its rulers are not warned from time to time that the people preserve the spirit of resistance? Let them take arms...The tree of liberty must be refreshed from time to time, with the blood of patriots and tyrants.

- Thomas Jefferson
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon gallerie » So 3. Aug 2008, 17:16

Samogon hat geschrieben:Sollten dann aber auch keine nike schue sein.

http://www.unityshop.de/texte.php?text=8

...nee, auch kein in China zusammen gehauener PC. Meine Rechner werden in dem Land hergestellt in dem ich momentan auch lebe. Apple made in thailand. Und Meine Gartenschere ist eine "black and decker" (US-Import), mein Kühlschank ist "wirlpool" (US-Import), mein Homevideo kommt aus Korea und mein Auto aus Japan, das Einzige was ich noch chinesisch von mir gebe ist ein riesiger Furz nach dem Verzehr von chinesischen Morcheln, produce in thailand. :voodoo:
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 12936
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 09:10

Re: China zensiert Internet für Ausländer- Vollüberwachung

Beitragvon gallerie » So 3. Aug 2008, 18:04

Samogon hat geschrieben:Sei dir nicht so sicher, mein bekannter hat mal hier in deutschland bei einer firma gearbeitet, die auf autoteile, die aus china eingeliefert wurden "made in germany" raufstempelte...

...ich bin mir da überhaupt nicht sicher. Da die Chinamänner auch hier das ökonomische Heft in der Hand halten frage ich wie ein "Alzheimer-Kranker im ersten Stadium" gebetsmühlenartig nach dem Sitz des Produkt-Herstellers.

Zurück zu „3. Außenpolitik - Aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste