befreit die Brüste

Moderator: Moderatoren Forum 8

Joka
Beiträge: 40
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:22

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Joka » Do 13. Sep 2018, 18:27

Anders herum gilt natürlich das gleiche. Ich bin von guter Statur und laufe auch nicht oben ohne herum. Den das was drunter ist habe ich für mich getan damit ich mich wohlfühle. Daran ergötzen kann so fern sie will sich meine Frau den die ist die einzige auf dessen Meinung ich Wert lege.

Aber ich glaube es gibt auch für Frauen einige Möglichkeiten am ganzen Körper braun zu werden ohne die gesamte Öffentlichkeit mit ein zu beziehen :)
Man muss erst so manches gelernt haben, ehe man über die Handlungsweise eines Anderen richtig urteilen kann

Marc Aurel
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14083
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Do 13. Sep 2018, 18:30

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:27)

Anders herum gilt natürlich das gleiche. Ich bin von guter Statur und laufe auch nicht oben ohne herum. Den das was drunter ist habe ich für mich getan damit ich mich wohlfühle. Daran ergötzen kann so fern sie will sich meine Frau den die ist die einzige auf dessen Meinung ich Wert lege.

Aber ich glaube es gibt auch für Frauen einige Möglichkeiten am ganzen Körper braun zu werden ohne die gesamte Öffentlichkeit mit ein zu beziehen :)


Es gibt auch Möglichkeiten, sich als einzelner dem Anblick vieler zu entziehen. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Ebiker
Beiträge: 1774
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Ebiker » Do 13. Sep 2018, 18:38

Merkwürdiges Frauenbild ist das. Egal ob oben ohne oder FKK würde ich keine Frau als leicht zu haben einstufen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Joka
Beiträge: 40
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:22

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Joka » Do 13. Sep 2018, 18:48

Ebiker hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:38)

Merkwürdiges Frauenbild ist das. Egal ob oben ohne oder FKK würde ich keine Frau als leicht zu haben einstufen.


Nun das liegt daran das ich sehr Katholisch erzogen worden bin und das ist mit gewissen Werten verbunden.

Für mich zeigen "leichte Mädchen" was sie haben um freier anzuziehen richtig?

Warum sollte eine Frau also halb nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen mit dem Wissen was sie damit bewirkt - nämlich blicke auf sich ziehen - wenn Sie nicht genau das Provozieren möchte ? . Ergo wirbt sie dann Quasi mit ihrem Körper oder sehe ich da irgendetwas falsch? Das hat mit Frauenbild nichts zutun sondern das ist eine logische Schlussfolgerung.

Wenn ich mein Auto nicht abschließe und mein Handy drin lasse muss ich damit rechnen das es gestohlen wird, weil ich quasi dazu einlade.

Wenn ich halb nackt in der Öffentlichkeit rumlaufe ganz egal ob Frau oder Mann dann lade ich dazu ein mich mit den blicken der anderen auf blosse Reize reduzieren zu lassen. Das ist simple Logik nichts böses.

Oder glaubt irgendeiner hier das wenn da eine so leicht bekleidet rumläuft niemand was dabei denkt?
Man muss erst so manches gelernt haben, ehe man über die Handlungsweise eines Anderen richtig urteilen kann

Marc Aurel
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8001
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: befreit die Brüste

Beitragvon imp » Do 13. Sep 2018, 19:04

Ebiker hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:38)

Merkwürdiges Frauenbild ist das. Egal ob oben ohne oder FKK würde ich keine Frau als leicht zu haben einstufen.

Ja, das ist etwas antiquiert. Es geht beim FKK oder Sauna nicht darum, sich irgendwie Geschlechtspartner zu angeln.
Life is demanding without understanding.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13519
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: More than meets the eye

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Milady de Winter » Do 13. Sep 2018, 19:07

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:04)

Ja, das ist etwas antiquiert. Es geht beim FKK oder Sauna nicht darum, sich irgendwie Geschlechtspartner zu angeln.

Da hast Du völlig recht. Da hätten tendenziell die Meisten bessere Karten, wenn sie vollständig bekleidet wären.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14295
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Dark Angel » Do 13. Sep 2018, 19:20

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)
Warum sollte eine Frau also halb nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen mit dem Wissen was sie damit bewirkt - nämlich blicke auf sich ziehen - wenn Sie nicht genau das Provozieren möchte ? . Ergo wirbt sie dann Quasi mit ihrem Körper oder sehe ich da irgendetwas falsch? Das hat mit Frauenbild nichts zutun sondern das ist eine logische Schlussfolgerung.

Ja das siehst du komplett falsch und das hat sehr wohl etwas mit dem Frauenbild zu tun und zwar mit einem sehr antiquierten, überlebten Frauenbild - im dem Frauen "sittsam" zu sein und zu warten hatte, bis der "Herr der Schöpfung" sich so gnädig erwies, sie zu beachten und Fraue als seinen Besitz, sein Eigentum betrachten durfte.
Diese Zeiten sind vorbei!
Heute sind Frauen emanzipiert und gleichberechtigt, sie können/dürfen sich kleiden wie sie wollen und zwar OHNE, dass der Mann auf die absurde Idee kommt, sie wäre "leicht zu haben".
Es gibt da ein Sprichwort: "Hingucken, anschauen sind erlaubt und erwünscht, anfassen nicht!"

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)]Wenn ich mein Auto nicht abschließe und mein Handy drin lasse muss ich damit rechnen das es gestohlen wird, weil ich quasi dazu einlade.

Und genau da liegt dein grundlegender Denkfehler: Frauen sind keine Gegenstände, die irgenwer besitzt.
Frauen sind Menschen, die selbst entscheiden, was und wie sie sich anziehen oder ob sie beim Baden/Sonnen überhaupt etwas anziehen. Niemand - erst recht kein Mann, darf daraus irgendwelche Rechte oder Ansprüche ableiten oer die Frau deshalb stigmatisieren.
Sollte sich inzwischen auch bis zu Katholiken herum gesprochen haben.

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)Wenn ich halb nackt in der Öffentlichkeit rumlaufe ganz egal ob Frau oder Mann dann lade ich dazu ein mich mit den blicken der anderen auf blosse Reize reduzieren zu lassen. Das ist simple Logik nichts böses.

Nein, das ist KEINE simple Logik, das ist DEINE (sehr verquere) Logik"
Ein Mann der mit Shorts und Axelshirt in der Öffentlichkeit rumläuft, lädt zu gar nix ein und fordert zu gar nix auf, genauso wenig wie eine Frau in kurzem Rock und Spaghetti-Top.
Ich kenne keinen Grund, warum ein attraktiver Mann oder eine attraktive Frau keine Blicke auf sich ziehen soll, warum sie keine Aufmerksamkeit auf sich soll.

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)Oder glaubt irgendeiner hier das wenn da eine so leicht bekleidet rumläuft niemand was dabei denkt?

Du unterstellst, dass "so eine" - schon der Begriff ist abwertend - sich irgendwas dabei denkt. Tut sie i.d.R. aber nicht - ihr ist einfach nur warm
Im Winter oder bei nasskalten Wetter ist niemand so bekloppt, leicht bekleidet herum zu laufen!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Joka
Beiträge: 40
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:22

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Joka » Do 13. Sep 2018, 19:42

Oh je bitte entschuldigen Sie Frau Schwarzer. Okay das war ein blöder Vergleich. Gebe ich zu selbstredend ist eine Frau für mich weder ein Objekt noch Eigentum.

Aber wie schon sagte das darf jeder für sich selbst entscheiden. Was Kleidung mit Emanzipation zutun hat.

Ich sage nur wie man sich bettet so liegt man. Und wie ich mich kleide so werde ich gesehen und behandelt. Wenn meine Bankdirektorin oder meine Ärztin mich demnächst in hotpans und mit Top begrüßt werde ich mein Konto auflösen und den Arzt wechseln. Das ist Tatsache.

Und wenn du dich jetzt noch so angegriffen fühlst Kleider machen Leute war schon immer so gewesen so wie ich mich kleide und mit wem ich gehe so werde ich von anderen gesehen. Wie es dann wirklich ist entscheidet sich dann im Nachhinein.
Man muss erst so manches gelernt haben, ehe man über die Handlungsweise eines Anderen richtig urteilen kann

Marc Aurel
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Teeernte » Do 13. Sep 2018, 21:40

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)

Nun das liegt daran das ich sehr Katholisch erzogen worden bin und das ist mit gewissen Werten verbunden.


Mach einen Bogen um den FKK... oder glotz nicht hin.

...jede Erziehung...ist mit gewissen Werten verbunden. ..

Die narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) zeichnet sich durch einen Mangel an Empathie, Überschätzung der eigenen Fähigkeiten und gesteigertes Verlangen nach Anerkennung aus. Typisch ist, dass die betroffenen Personen übermäßig stark damit beschäftigt sind, anderen zu imponieren und um Bewunderung für sich zu werben, aber selbst kein zwischenmenschliches Einfühlungsvermögen besitzen und keine emotionale Wärme an andere Menschen zurückgeben.


Soll jede rumrennen...wie sie will... ...und grad im Bade - Paradies.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14300
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Teeernte » Do 13. Sep 2018, 21:43

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:42)

Oh je bitte entschuldigen Sie Frau Schwarzer. Okay das war ein blöder Vergleich. Gebe ich zu selbstredend ist eine Frau für mich weder ein Objekt noch Eigentum.

Aber wie schon sagte das darf jeder für sich selbst entscheiden. Was Kleidung mit Emanzipation zutun hat.

Ich sage nur wie man sich bettet so liegt man. Und wie ich mich kleide so werde ich gesehen und behandelt. Wenn meine Bankdirektorin oder meine Ärztin mich demnächst in hotpans und mit Top begrüßt werde ich mein Konto auflösen und den Arzt wechseln. Das ist Tatsache.

Und wenn du dich jetzt noch so angegriffen fühlst Kleider machen Leute war schon immer so gewesen so wie ich mich kleide und mit wem ich gehe so werde ich von anderen gesehen. Wie es dann wirklich ist entscheidet sich dann im Nachhinein.


Gesehen als UrlauberIN am Wasser ?

...oder lieber als Frau Bankdirektor in der Sommerfrische ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 2868
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Alpha Centauri » Do 13. Sep 2018, 21:50

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:20)

Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Frauen nicht leicht zu haben sind, sondern weiße Streifen auf dem Oberkörper unschön finden, Luft und Sonne auch auf dem Busen fühlen wollen und etwas entblößen, was die Natur ihnen einfach so mitgegeben hat. Deine Meinung ist völlig ok, kannst ja weggucken.
Wir Damen haben ja auch kein Anrecht auf fettfreie Sixpacs und flache Männerbrüste. Wir nehmen auch nackte Wanste und Biertitten gnädig hin, ohne dem Träger zu unterstellen, er sei leicht zu haben. :)
Warum nun ausschließlich Frauen Stil beweisen sollen -am Strand- erschließt sich
mir nicht. :|


Gut gekontert , :thumbup:
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14083
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Do 13. Sep 2018, 21:53

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:42)

Oh je bitte entschuldigen Sie Frau Schwarzer. Okay das war ein blöder Vergleich. Gebe ich zu selbstredend ist eine Frau für mich weder ein Objekt noch Eigentum.

Aber wie schon sagte das darf jeder für sich selbst entscheiden. Was Kleidung mit Emanzipation zutun hat.

Ich sage nur wie man sich bettet so liegt man. Und wie ich mich kleide so werde ich gesehen und behandelt. Wenn meine Bankdirektorin oder meine Ärztin mich demnächst in hotpans und mit Top begrüßt werde ich mein Konto auflösen und den Arzt wechseln. Das ist Tatsache.

Und wenn du dich jetzt noch so angegriffen fühlst Kleider machen Leute war schon immer so gewesen so wie ich mich kleide und mit wem ich gehe so werde ich von anderen gesehen. Wie es dann wirklich ist entscheidet sich dann im Nachhinein.


Nicht ungefährlich.
In Lübeck haben wir mal im Mercedes- Autohaus mitbekommen, wie ein sehr nachlässig gekleideter Mann mit Plastiktüte in der Hand vom Geschäftsführer sehr freudestrahlend mit Handschlag begrüßt wurde. Wie uns der angestellte Verkäufer erzählte, handelte es sich um einen sehr gut betuchten Geschäftsmann, der dort sehr häufig für sich und seine Familie Neuwagen kaufte. Er hatte sich offenbar die Freiheit genommen, die Nadelstreifen wegzuhängen und leger in Zivil rumzulaufen - ziemlich pennerhaft aber egal.
Hätte der Verkäufer den Mann freundlich herablassend aufgrund seiner Kleidung behandelt, wäre der Geschäftsmann als Kunde weg und der Verkäufer gefeuert.
Weder Lumpen noch Nadelstreifen machen den Chrakter. Insofern wundert mich diese oberflächliche Betrachtungsweise.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Joka
Beiträge: 40
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:22

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Joka » Do 13. Sep 2018, 22:31

Billie Holiday hat geschrieben:(13 Sep 2018, 22:53)

Nicht ungefährlich.
In Lübeck haben wir mal im Mercedes- Autohaus mitbekommen, wie ein sehr nachlässig gekleideter Mann mit Plastiktüte in der Hand vom Geschäftsführer sehr freudestrahlend mit Handschlag begrüßt wurde. Wie uns der angestellte Verkäufer erzählte, handelte es sich um einen sehr gut betuchten Geschäftsmann, der dort sehr häufig für sich und seine Familie Neuwagen kaufte. Er hatte sich offenbar die Freiheit genommen, die Nadelstreifen wegzuhängen und leger in Zivil rumzulaufen - ziemlich pennerhaft aber egal.
Hätte der Verkäufer den Mann freundlich herablassend aufgrund seiner Kleidung behandelt, wäre der Geschäftsmann als Kunde weg und der Verkäufer gefeuert.
Weder Lumpen noch Nadelstreifen machen den Chrakter. Insofern wundert mich diese oberflächliche Betrachtungsweise.


Das ist korrekt aber ich würde mit Ihnen wetten das 90% aller Menschen die ihm entgegenkommen etwas ganz anderes denkt und nichts anderes habe ich behauptet. Menschen sind oberflächlich sonst würde maybelin jade und Photoshop pleite gehen
Man muss erst so manches gelernt haben, ehe man über die Handlungsweise eines Anderen richtig urteilen kann

Marc Aurel
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14083
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Fr 14. Sep 2018, 07:03

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 23:31)

Das ist korrekt aber ich würde mit Ihnen wetten das 90% aller Menschen die ihm entgegenkommen etwas ganz anderes denkt und nichts anderes habe ich behauptet. Menschen sind oberflächlich sonst würde maybelin jade und Photoshop pleite gehen


Mit ein wenig Lebenserfahrung weiß man, dass die reine Fokussierung auf die Optik dumm ist. Weshalb ich eine fähige Ärztin nicht danach bewerte, ob sie Top und Minirock trägt, sondern ob siemeine Krankheit kompetent heilt oder lindert. ;)

Ich bin als Schülerin einmal bestohlen worden....von einer äußerst gutgekleideten Mitschülerin und Tochter eines ortsansässigen Rechtsanwaltes. Die ärmlicher gekleideten und aus einfachem Hause kommenden Mitschüler haben mich nie bestohlen.
Also mich kannst du mit Nadelstreifen nicht beeindrucken.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11806
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: befreit die Brüste

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 14. Sep 2018, 10:37

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:03)

Also ich äußere mich jetzt mal als Vater und Ehemann. Ich finde es schlimm wenn Frauen oben ohne am Strand liegen. Ich finde es auch schlimm das die Mädchen/Frauen heutzutage mit immer knapper werdenden Outfits rumlaufen.

Für mich sogeriert das nichts weiter als "Ich bin leicht zu haben" mag jetzt für manche anstössig sein so empfinde ich das aber. Ich möchte meine Kinder auch möglichst langecdavon fern halten und würde so ein Outfit für meine Tochter auch verbieten. Mag sein dass den Frauen warm ist oder ich weiß auch nicht aus was für einem Grund man so rumläuft. Aber ich würde als Mann so eine Frau niemals für eine längere Bindung haben wollen.

Wo ist den da die Romantik? Das geheimnisvolle ? Wenn ich wie alle anderen Männer doch gleich alles auf einen Blick sehen kann wie auf dem Viehmarkt.

Ich vergleiche das immer gern mit einem Geschenk, es ist mindestens genauso schön auszupacken wie das Geschenk selbst.

Das heisst jetzt nicht das Frauen voll verschleiert rumlaufen sollten aber eben Stilvoll.

Aber das kann jeder so halten wie er es möchte.

Ich hatte mir zwar eigentlich vorgenommen, in diesem in vielerlei Hinsicht verminten Strang nicht weiter mitzudiskutieren .. aber naja, was solls. Darf ich auch dich nochmal daran erinnern, dass in dem Feuilleton-Beitrag von Deutschlandradio Kultur keineswegs davon die Rede war, dass die Outfits "knapper werden". Sondern im Gegenteil: Dass es eine (vermeintlich bedauernswerte) "Rückkehr der Schamhaftigkeit" gibt. Genau das Gegenteil! Und dann, zweitens, dass dies Teil eines irgendwie unbewältigten Ost-West-(D)-Konflikts sei. Nun. Ist das wirklich so?

Ich persönlich, ich sags geradeheraus, halte das für eine Denunziation und für eine unangemessene, nostalgische nachträgliche Beschönigung der DDR-Wirklichkeit.

Und ich würde mal dringlichst darum bitten, diese Spiegel-Fotostrecke in Augenschein zu nehmen und zu überdenken: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fkk-i ... 09183.html
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: befreit die Brüste

Beitragvon unity in diversity » Fr 14. Sep 2018, 10:54

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)

Nun das liegt daran das ich sehr Katholisch erzogen worden bin und das ist mit gewissen Werten verbunden.

Für mich zeigen "leichte Mädchen" was sie haben um freier anzuziehen richtig?

Warum sollte eine Frau also halb nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen mit dem Wissen was sie damit bewirkt - nämlich blicke auf sich ziehen - wenn Sie nicht genau das Provozieren möchte ? . Ergo wirbt sie dann Quasi mit ihrem Körper oder sehe ich da irgendetwas falsch? Das hat mit Frauenbild nichts zutun sondern das ist eine logische Schlussfolgerung.

Wenn ich mein Auto nicht abschließe und mein Handy drin lasse muss ich damit rechnen das es gestohlen wird, weil ich quasi dazu einlade.

Wenn ich halb nackt in der Öffentlichkeit rumlaufe ganz egal ob Frau oder Mann dann lade ich dazu ein mich mit den blicken der anderen auf blosse Reize reduzieren zu lassen. Das ist simple Logik nichts böses.

Oder glaubt irgendeiner hier das wenn da eine so leicht bekleidet rumläuft niemand was dabei denkt?

Au Backe, noch so ein Theoretiker.
Wahr ist natürlich, dass Transparenzmanagement die Spannung steigert.
Also nicht sofort nackig,
Das muss, oder sollte einvernehmlich erarbeitet werden.
Alles klar soweit?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31924
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: befreit die Brüste

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Sep 2018, 11:13

Joka hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:48)

Nun das liegt daran das ich sehr Katholisch erzogen worden bin und das ist mit gewissen Werten verbunden.

Für mich zeigen "leichte Mädchen" was sie haben um freier anzuziehen richtig?

Warum sollte eine Frau also halb nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen mit dem Wissen was sie damit bewirkt - nämlich blicke auf sich ziehen - wenn Sie nicht genau das Provozieren möchte ? . Ergo wirbt sie dann Quasi mit ihrem Körper oder sehe ich da irgendetwas falsch? Das hat mit Frauenbild nichts zutun sondern das ist eine logische Schlussfolgerung.

Wenn ich mein Auto nicht abschließe und mein Handy drin lasse muss ich damit rechnen das es gestohlen wird, weil ich quasi dazu einlade.

Wenn ich halb nackt in der Öffentlichkeit rumlaufe ganz egal ob Frau oder Mann dann lade ich dazu ein mich mit den blicken der anderen auf blosse Reize reduzieren zu lassen. Das ist simple Logik nichts böses.

Oder glaubt irgendeiner hier das wenn da eine so leicht bekleidet rumläuft niemand was dabei denkt?



Meine Güte, dann schauen Sie halt hin. Glauben Sie ernsthaft, das würde eine selbstbewusste Frau stören, solange Sie sich daran halten, “nur gucken, nicht anfassen“.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 14295
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Dark Angel » Fr 14. Sep 2018, 11:45

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Sep 2018, 11:37)

Ich hatte mir zwar eigentlich vorgenommen, in diesem in vielerlei Hinsicht verminten Strang nicht weiter mitzudiskutieren .. aber naja, was solls. Darf ich auch dich nochmal daran erinnern, dass in dem Feuilleton-Beitrag von Deutschlandradio Kultur keineswegs davon die Rede war, dass die Outfits "knapper werden". Sondern im Gegenteil: Dass es eine (vermeintlich bedauernswerte) "Rückkehr der Schamhaftigkeit" gibt. Genau das Gegenteil! Und dann, zweitens, dass dies Teil eines irgendwie unbewältigten Ost-West-(D)-Konflikts sei. Nun. Ist das wirklich so?

Ich persönlich, ich sags geradeheraus, halte das für eine Denunziation und für eine unangemessene, nostalgische nachträgliche Beschönigung der DDR-Wirklichkeit.

Und ich würde mal dringlichst darum bitten, diese Spiegel-Fotostrecke in Augenschein zu nehmen und zu überdenken: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fkk-i ... 09183.html

Hast du immer noch nicht begriffen, dass die Sache als solche (FKK), die in der Weimarer Republik vorwiegend von sozialistischen Arbeitervereinen (SPD) betrieben wurde, von den Nationalsozialisten instrumentalisiert wurde und dass die Sache als solche Keine "Schuld" an ihrer Instrumentalisierung durch die Nationalsozialisten trifft?
Genau das tust du nämlich - du gibst der FKK-"Bewegung" die Schuld an ihrer Instrumentalisierung durch die Nazis.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1795
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: befreit die Brüste

Beitragvon BlueMonday » Fr 14. Sep 2018, 11:47

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Sep 2018, 11:37)

Und ich würde mal dringlichst darum bitten, diese Spiegel-Fotostrecke in Augenschein zu nehmen und zu überdenken: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fkk-i ... 09183.html



Tja,"Körperschau". Präsentation des gesunden, leistungsfähigen, reproduktionsfähigen, bewusst gestählten und geformten Körpers - nicht zu irgendeinem persönlichen Zwecke, sondern der Gesundheit des Volkskörpers untergeordnet. Das Genital bleibt verdeckt, wohl auch, weil es nun kaum in seiner natürlichen Gegebenheit zu beeinflussen ist. Nicht der Enthemmte, Dekadente, Verfettete, Maßlose, Achtlose oder Verbrauchte soll sich entblößen und zur Schau stellen. Also gerade auch, was nicht zu sehen ist, was ausgelassen wurde, ist bewusster Ausdruck des nationalsozialistischen Geistes.

Der Freikörperkult in der DDR dürfte dann gänzlich andere Intention gehabt haben. M.E. ging es da wirklich im Wesentlichen darum, einen gewissen Freiraum ausleben zu können, eine Nische in Besitz zu nehmen, mal durchatmen zu können. Einen Bereich zu haben, in dem nicht jeder etwas zu suchen hatte. Das war auch nicht "die DDR". Das war Urlaub von der DDR in der DDR. Ein Farbtupfer im Grau.

Oder auch interessant wie Fallada in "Kleiner Mann - was nun?" die Freikörperbewegung während der Weimarer Republik schildert: http://gutenberg.spiegel.de/buch/kleine ... n-10064/33

Das Interessante ist die Intention für das Entbößen. Warum entblößen sich manche heutzutage? Die Breite der Gründe dürfte wohl gewachsen sein - bis hin zu den störenden "weißen Streifen", ja, oder sie sind viel banaler geworden, dunno.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8001
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: befreit die Brüste

Beitragvon imp » Fr 14. Sep 2018, 11:52

schokoschendrezki hat geschrieben:(14 Sep 2018, 11:37)

Ich hatte mir zwar eigentlich vorgenommen, in diesem in vielerlei Hinsicht verminten Strang nicht weiter mitzudiskutieren .. aber naja, was solls. Darf ich auch dich nochmal daran erinnern, dass in dem Feuilleton-Beitrag von Deutschlandradio Kultur keineswegs davon die Rede war, dass die Outfits "knapper werden". Sondern im Gegenteil: Dass es eine (vermeintlich bedauernswerte) "Rückkehr der Schamhaftigkeit" gibt. Genau das Gegenteil! Und dann, zweitens, dass dies Teil eines irgendwie unbewältigten Ost-West-(D)-Konflikts sei. Nun. Ist das wirklich so?

Ich persönlich, ich sags geradeheraus, halte das für eine Denunziation und für eine unangemessene, nostalgische nachträgliche Beschönigung der DDR-Wirklichkeit.

Und ich würde mal dringlichst darum bitten, diese Spiegel-Fotostrecke in Augenschein zu nehmen und zu überdenken: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fkk-i ... 09183.html

Die Fotostrecke zeigt, dass AUCH die NS-Ästhetik sich des damals boomenden, wenn auch weithin verbotenen FKK-Wesens bediente. Die sind auch Auto gefahren und haben Radio gemacht. Ich finde es eher eine Eigenschaft der NS-Bewegung, dass sie sich auf aktuelle Entwicklungen eklektisch, pragmatisch aufsetzte, als dass umgekehrt in Autos, FKK oder Radio der NS drin angelegt ist.
Life is demanding without understanding.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste