Landtagswahl in Bayern 2018

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon watisdatdenn? » Sa 21. Jul 2018, 19:40

Misterfritz hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:26)
Aha, Du warst also gar nicht dabei, als der Müll hinterlassen wurde. Und die Frau hatte auch nicht mit der Familie gesprochen und wusste trotzdem genau, dass das Flüchtlinge waren. Woher?

Sie hat gesagt schwarze Hautfarbe und fremde Sprache. Es gibt hier in Bayern noch nicht so viele native schwarzhäutige, die etwas anderes als Englisch als Fremdsprache sprechen.

Wobei die Hautfarbe egal ist, aber dieses Verhalten nicht.

Ich wollte das nur als einen Grund aufzeigen, warum die Landtagswahl in Bayern so ausfallen wird, wie sie es für einige wohl (gespielt?) überraschend tun wird.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 19:49

watisdatdenn? hat geschrieben:(21 Jul 2018, 20:40)

Sie hat gesagt schwarze Hautfarbe und fremde Sprache. Es gibt hier in Bayern noch nicht so viele native schwarzhäutige, die etwas anderes als Englisch als Fremdsprache sprechen.

Wobei die Hautfarbe egal ist, aber dieses Verhalten nicht.

Ich wollte das nur als einen Grund aufzeigen, warum die Landtagswahl in Bayern so ausfallen wird, wie sie es für einige wohl (gespielt?) überraschend tun wird.


Es dürfte eine Mehrheit in Bayern sein, die erwartet, dass die CSU gezwungen sein wird, entweder mit den FW oder der FDP zu koalieren.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 887
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Skeptiker » Sa 21. Jul 2018, 20:01

jack000 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 17:33)

Da es zum Thema "LTW Bayern" gehört, beantworte ich das mal hier:

Das sind wenige Prozentpunkte die nicht mal die Genauigkeit einer Umfrage entsprechend. Was relevant ist, sind die Vergleiche mit der Wahl in Bayern zuvor:

Wahl 2013 in Bayern:
CSU: 47,7%
SPD: 20,6%
Grüne: 8,6%
FDP: 3,3%
Linke: 2,1%
FW: 9,0%
AfD: Nicht vorhanden

Gewinner/Verlierer lt. Umfrage:
CSU: -8,30% Im Landtag Bayern
SPD: -7,90% Im Landtag Bayern
Grüne: +5,90% Im Landtag Bayern
FDP: +2,20% Im Landtag Bayern
Linke: +1,10% Nicht im Landtag Bayern
FW: -1,50% Im Landtag Bayern
AfD: +13,30% Im Landtag Bayern

Okay, also wie im allgemeinen Trend eine Bewegung von der Mitte an die Ränder und stärkere Bewegung nach rechts.
Nicht wirklich überraschend.
Raul71
Beiträge: 869
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Sa 21. Jul 2018, 20:06

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 20:49)

Es dürfte eine Mehrheit in Bayern sein, die erwartet, dass die CSU gezwungen sein wird, entweder mit den FW oder der FDP zu koalieren.
Das har die CSU fast ausschließlich der AfD zu verdanken. Gäbe es sie nicht, wäre es ein Leichtes, die absolute Mehrheit zu erreichen. Frühere absolute Mehrheiten waren für die CSU wesentlich einfacher.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 20:13

Raul71 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:06)

Das har die CSU fast ausschließlich der AfD zu verdanken. Gäbe es sie nicht, wäre es ein Leichtes, die absolute Mehrheit zu erreichen. Frühere absolute Mehrheiten waren für die CSU wesentlich einfacher.


Das hat die CSU in erster Linie ihrem stagnierenden Ausruhen auf dem Erreichten der letzten Jahrzehnte, Seehofer, Söder, Dobrindt, Scheuer, dem reformierten PAG, dem Psychiatriegesetz, dem Kreuzgang und zuletzt dem höchst copy&paste AfD Verhalten zu verdanken.

PS: Den widerlichen Blume habe ich vergessen zu erwähnen.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Sa 21. Jul 2018, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 869
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Sa 21. Jul 2018, 20:15

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:13)

Das hat die CSU in erster Linie ihrem stagnierenden Ausruhen auf dem Erreichten der letzten Jahrzehnte, Seehofer, Söder, Dobrindt, Scheuer, dem reformierten PAG, dem Psychiatriegesetz, dem Kreuzgang und zuletzt dem höchst copy&paste AfD Verhalten zu verdanken.
Keine AfD würde ganz leicht genügen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 20:17

Raul71 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:15)

Keine AfD würde ganz leicht genügen.


Keine AfD fände ich auch gut.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 869
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Sa 21. Jul 2018, 20:22

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:17)

Keine AfD fände ich auch gut.

Dann würden Fehler der CSU nicht mehr bestraft und ihre FDP bräuchte sich keine Gedanken zwecks einer Koalition machen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4523
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Misterfritz » Sa 21. Jul 2018, 20:45

watisdatdenn? hat geschrieben:(21 Jul 2018, 20:40)

Sie hat gesagt
Noch mal: Du glaubst allen, was sie sagen?
Wenn ein Nachbar sagt, Dein Kind hat dieses oder jenes getan, glaubst Du das auch sofort, obwohl Du das selbst nicht beobachtet hast? Oder fragst Du erstmal Deine Kinder?
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 887
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Skeptiker » Sa 21. Jul 2018, 20:59

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:13)
Das hat die CSU in erster Linie ihrem stagnierenden Ausruhen auf dem Erreichten der letzten Jahrzehnte, Seehofer, Söder, Dobrindt, Scheuer, dem reformierten PAG, dem Psychiatriegesetz, dem Kreuzgang und zuletzt dem höchst copy&paste AfD Verhalten zu verdanken.

PS: Den widerlichen Blume habe ich vergessen zu erwähnen.

Aus bayerischer Sicht eher links stehender Wähler mag das absolut Sinn ergeben.

Aus norddeutscher Sicht sehe ich die AfD nicht als lokales bayerisches Problem, sondern als Resultat einer Linksbewegung der CDU unter Merkel. Insbesondere die teils repressiven Reaktionen (in die rechte Ecke Stellerei) von Politik und Medien gegen jede Form von Kritik am Handhaben der Migrationskrise, hat Konservative und Nichtwähler in Schaaren zur AfD getrieben. Egal welche Politik die CSU gemacht hätte, die AfD wäre auch in Bayern drin. Wäre die CSU den Weg der CDU mitgegangen, dann hätte ich eher noch einen deutlich größeren Anteil AfD vermutet.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 20:59

Raul71 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:22)

Dann würden Fehler der CSU nicht mehr bestraft und ihre FDP bräuchte sich keine Gedanken zwecks einer Koalition machen.


Die FDP war auch ohne AfD schon in Koalition mit der CSU.
Etwas Besseres könnte der CSU gar nicht passieren, als dass die FDP sie zwingt, den Kurs in eine erfolgreiche Zukunft wieder aufzunehmen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 21:02

Skeptiker hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:59)

Aus bayerischer Sicht eher links stehender Wähler mag das absolut Sinn ergeben.

Aus norddeutscher Sicht sehe ich die AfD nicht als lokales bayerisches Problem, sondern als Resultat einer Linksbewegung der CDU unter Merkel. Insbesondere die teils repressiven Reaktionen (in die rechte Ecke Stellerei) von Politik und Medien gegen jede Form von Kritik am Handhaben der Migrationskrise, hat Konservative und Nichtwähler in Schaaren zur AfD getrieben. Egal welche Politik die CSU gemacht hätte, die AfD wäre auch in Bayern drin. Wäre die CSU den Weg der CDU mitgegangen, dann hätte ich eher noch einen deutlich größeren Anteil AfD vermutet.



Was genau soll mir ihr erster Satz sagen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 21:10

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:59)


Die FDP war auch ohne AfD schon in Koalition mit der CSU.
Etwas Besseres könnte der CSU gar nicht passieren, als dass die FDP sie zwingt, den Kurs in eine erfolgreiche Zukunft wieder aufzunehmen.

Sie meinen bessere Honorarordnungen für Ärzte, Anwälte und Architekten?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 21:17

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:10)

Sie meinen bessere Honorarordnungen für Ärzte, Anwälte und Architekten?


Nein.

Wenn Sie lesen können und zudem das Gelesene inhaltlich erfassen, dann können Sie nachlesen, was ich meine.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Sa 21. Jul 2018, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 21:19

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:17)

Nein.

Wenn lesen können und zudem das Gelesene inhaltlich erfassen, dann können Sie nachlesen, was ich meine.

Ich habe Ihren Satz gelesen und Grammatikfehler entdeckt. Und nun?

Wollen Sie auch die Grammatik "modernisieren"?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 21:22

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:19)

Ich habe Ihren Satz gelesen und Grammatikfehler entdeckt. Und nun?

Wollen Sie auch die Grammatik "modernisieren"?


Wenn Sie sich selbst in einem Diskussionsforum auf das Lesen eines Satzes beschränken, dann ist das Ihr Problem
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6719
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 21:25

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:22)

Wenn Sie sich selbst in einem Diskussionsforum auf das Lesen eines Satzes beschränken, dann ist das Ihr Problem

Ich lese alles, was Sie so schreiben. Jeden Satz, wenn es denn vollständige Sätze sind.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 887
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Skeptiker » Sa 21. Jul 2018, 21:31

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:02)
Was genau soll mir ihr erster Satz sagen?

Sind wir beim Sie?

Ich meine damit, dass ich Ihrem/Deinem Avatar entsprechend davon ausgehe, dass Sie/Du aus Bayern stammen/stammst. Außerdem würde ich Ihre/Deine politische Positionierung Ihren/Deinen Beiträgen entsprechend eher links einschätzen.

Da wird man schlechte Umfragewerte immer auf eine schlechte Politik der jeweiligen Regierung zurückführen, insbesondere wenn die äußeren negativen Effekte aus linker Sicht eher positive Entscheidungen sind.
Raul71
Beiträge: 869
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon Raul71 » Sa 21. Jul 2018, 21:39

JJazzGold hat geschrieben:(21 Jul 2018, 21:59)


Die FDP war auch ohne AfD schon in Koalition mit der CSU.
Etwas Besseres könnte der CSU gar nicht passieren, als dass die FDP sie zwingt, den Kurs in eine erfolgreiche Zukunft wieder aufzunehmen.
Das war 2003 und hing mit falschem Personal zusammen. Ansonsten, außer vielleicht in Urzeiten, immer absolute Mehrheit, Die CSU muss die AfD tatsächlich alsTodfeind betrachten, Ohne sie würde die CSU wieder locker alleine regieren. Da könnte Herr Seehofer machen was er wollte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30937
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Landtagswahl in Bayern 2018

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 21:44

Skeptiker hat geschrieben:(21 Jul 2018, 22:31)

Sind wir beim Sie?

Ich meine damit, dass ich Ihrem/Deinem Avatar entsprechend davon ausgehe, dass Sie/Du aus Bayern stammen/stammst. Außerdem würde ich Ihre/Deine politische Positionierung Ihren/Deinen Beiträgen entsprechend eher links einschätzen.

Da wird man schlechte Umfragewerte immer auf eine schlechte Politik der jeweiligen Regierung zurückführen, insbesondere wenn die äußeren negativen Effekte aus linker Sicht eher positive Entscheidungen sind.


Ich sieze erst mal Jede/n. Das “du“ vergebe ich nur an wenige User.

Richtig, ich bin Bayerin.

Falsch, ich bin Liberale. Allerdings dem sozialliberalen Flügel der FDP durchaus verbunden. Nichts desto trotz bin ich keine Linke.

Die o.g. kritisierten Punkte, sowie die miserable Außenwirkung der CSU Hauptakteure ruft nach meinem Verständnis gerechtfertigt Erachtens harsche Kritik bei bayerischen Bürgern aller politischer Couleur mit Ausnahme der Claqueure des äusseren rechten Randes, sprich AfD Wähler, hervor. Die begreifen die kritisierten Punkte nicht, weil sie Flüchtlingsscheuklappen tragen, was den Horizont deutlich einschränkt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast