EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Moderator: Moderatoren Forum 3

Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Fr 20. Jul 2018, 21:52

Julian hat geschrieben:(20 Jul 2018, 22:16)

Napoleon, Wilhelm II. und A.H. haben auch sehr lange gelacht, bis dann doch die Engländer zuletzt gelacht haben. Die Bedeutung Großbritanniens und seine Resilienz werden offenbar mal wieder massiv unterschätzt.


Dass wir uns in einem Krieg mit den Briten befänden wäre mir jetzt neu.

Ganz im Gegenteil, die Mehrheit will ja wieder in die Union :-)
Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Fr 20. Jul 2018, 21:55

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2018, 22:03)

Scheidungen müssen kurz, hart und entschlossen sein.

Lediglich Kinder komplizieren die Sache.

Habt die EU aber keine mit Britannien.


So sehe ich das auch.

Abschreckende Beispiele stärken die Union.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20893
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon H2O » Fr 20. Jul 2018, 22:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(20 Jul 2018, 21:52)

Vllt. kann man im Gegenzug den "Schweinzug" machen :D


Ich ahne schon, daß da die Schweiz gemeint ist, weil Schweden schon in der EU ist. Richtig? Vermutlich muß die EU sich für einen Schweinzug in einem besseren Zustand zeigen. Denn in der EU erwarte ich schon einiges Kleinholz, wenn die Dinge weiter so außer Kontrolle geraten.
Zuletzt geändert von H2O am Fr 20. Jul 2018, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Konservativer
Beiträge: 98
Registriert: Do 28. Jun 2018, 13:03

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Konservativer » Fr 20. Jul 2018, 22:25

Schnitter hat geschrieben:(20 Jul 2018, 22:55)
Abschreckende Beispiele stärken die Union.


Die Union ist das abschreckende Beispiel. Deshalb sind die Briten doch ausgetreten. Und viele weitere Staaten werden eigentlich nur dadurch vom Austritt abgehalten, weil sie von der EU für ihre Mitgliedschaft bezahlt werden, mit deutschem Steuergeld versteht sich.
Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Sa 21. Jul 2018, 00:04

Konservativer hat geschrieben:(20 Jul 2018, 23:25)

Die Union ist das abschreckende Beispiel. Deshalb sind die Briten doch ausgetreten.


Man sollte schon präzise sein. Der Anteil der Briten der sich hat erfolgreich verarschen lassen, die Drahtzieher haben sich ja längst aus ihrer Verantwortung verpisst, wollte aus der EU. Inzwischen hat sich die Stimmungslage ja ein wenig gedreht :D

Kleine Nationalsaaten haben langfristig im Spiel der Mächte keine Zukunft zu gestalten. Sie WERDEN gestaltet.

Die Blöcke die zukünftig maßgeblich das Wirtschaftsgeschehen in unserer globalisierten Welt bestimmen werden sind die EU, China, die USA und evtl. noch Indien. Wenn sich ein einigermaßen schlagkräftiger Zusammenschluss in Ostasien ergibt könnte ein weitere Macht hinzu kommen, ich halte das aber für unwahrscheinlich. Russland hätte auch mitspielen können aber leider regiert dort die Mafia und die wirtschaftet nicht in eine nachhaltige Zukunft sondern in die eigene Tasche. Es ist auch nicht abzusehen dass sich dort etwas ändert, der Klammergriff des organisierten Verbrechens ist dort quasi perfektioniert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7105
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 00:16

UK ist kein kleiner Nationalstaat, sondern ein großer. Zudem Atommacht und Sicherheitsratsmitglied.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Sa 21. Jul 2018, 00:17

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 01:16)

UK ist kein kleiner Nationalstaat, sondern ein großer.


Im Vergleich zur EU, China, den USA und Indien ist er das selbstredend. ;)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7105
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 00:35

Die EU ist kein Nationalstaat.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Sa 21. Jul 2018, 00:52

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 01:35)

Die EU ist kein Nationalstaat.


Es geht nicht darum ob ein derartiger Verbund ein Nationalstaat ist.

Ich habe mich da vielleicht unklar ausgedrückt. Was ich sagen wollte war, dass ein kleiner Nationalstaat ein Spielball für die großen Wirtschaftsmächte sein wird. Die Macht wird sich in diesen Wirtschaftsmächten konzentrieren. Kleinstaaterei wird in der Bedeutungslosigkeit enden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2581
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Orbiter1 » Sa 21. Jul 2018, 06:49

In GB und Irland nimmt die Gereiztheit zum Thema Brexit zu. Der irische Premierminister Leo Varadkar hat für den Fall dass es nach dem Brexit zu Einschränkungen der Fischereirechte für irische Fischer kommen sollte ein Flugverbot britischer Flugeuge für den irischen Luftraum angedroht. Von der SUN kam in fetten Lettern ein „Hohlkopf“ zurück. https://amp.independent.ie/irish-news/p ... 37434.html

Das wird die Verhandlungen insbesondere über die irisch/nordirische Grenze wohl nicht erleichtern.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7105
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 07:57

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2018, 01:52)

Es geht nicht darum ob ein derartiger Verbund ein Nationalstaat ist.

Ich habe mich da vielleicht unklar ausgedrückt. Was ich sagen wollte war, dass ein kleiner Nationalstaat ein Spielball für die großen Wirtschaftsmächte sein wird. Die Macht wird sich in diesen Wirtschaftsmächten konzentrieren. Kleinstaaterei wird in der Bedeutungslosigkeit enden.

Nichts als eine Hypothese.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 08:13

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 08:57)

Nichts als eine Hypothese.

Nein, das ist schlichte Logik. Macht braucht auch Masse. Und Kleinstaaten haben die nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 08:14

Orbiter1 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 07:49)

In GB und Irland nimmt die Gereiztheit zum Thema Brexit zu. Der irische Premierminister Leo Varadkar hat für den Fall dass es nach dem Brexit zu Einschränkungen der Fischereirechte für irische Fischer kommen sollte ein Flugverbot britischer Flugeuge für den irischen Luftraum angedroht. Von der SUN kam in fetten Lettern ein „Hohlkopf“ zurück. https://amp.independent.ie/irish-news/p ... 37434.html

Das wird die Verhandlungen insbesondere über die irisch/nordirische Grenze wohl nicht erleichtern.

Erinnert so ein bißchen an den Fischereikrieg zwischen Island und den Briten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 08:20

Konservativer hat geschrieben:(20 Jul 2018, 23:25)

Die Union ist das abschreckende Beispiel. Deshalb sind die Briten doch ausgetreten. Und viele weitere Staaten werden eigentlich nur dadurch vom Austritt abgehalten, weil sie von der EU für ihre Mitgliedschaft bezahlt werden, mit deutschem Steuergeld versteht sich.

Und ein weiterer Erzähler des Märchens, Deutschland finanziere die EU alleine. Deutschland ist der Profiteur des gemeinamen Marktes. Kein anderes Land profitiert so sehr davon. Nicht wissen oder verschweigen?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7847
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Sa 21. Jul 2018, 08:54

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2018, 01:52)

Es geht nicht darum ob ein derartiger Verbund ein Nationalstaat ist.

Ich habe mich da vielleicht unklar ausgedrückt. Was ich sagen wollte war, dass ein kleiner Nationalstaat ein Spielball für die großen Wirtschaftsmächte sein wird. Die Macht wird sich in diesen Wirtschaftsmächten konzentrieren. Kleinstaaterei wird in der Bedeutungslosigkeit enden.


Das Vereinigte Königreich ist kein Kleinstaat. Es ist ein mittelgroßer Staat; wenn man nur Wirtschaft und Militär betrachtet, sogar ein großer Staat, nämlich die Nr.5 bzw. Nr.6 der Welt. Es gibt viel kleinere Staaten, die sehr gut zurechtkommen und zu den erfolgreichsten und wohlhabendsten der Welt gehören.

Es mag stimmen, dass die EU mehr Gewicht in Verhandlungen hat. Dies wird aber dadurch wieder zerstört, dass die Haltung der EU häufig nicht einheitlich ist, was der Verhandlungspartner bemerken und ausnützen kann. Auch werden mit diesem Gewicht dann eben gerade nicht spezifisch britische Interessen vertreten, sondern sogenannte europäische Interessen, die im wesentlichen von Frankreich festgelegt werden.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7847
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Julian » Sa 21. Jul 2018, 08:56

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:20)

Und ein weiterer Erzähler des Märchens, Deutschland finanziere die EU alleine. Deutschland ist der Profiteur des gemeinamen Marktes. Kein anderes Land profitiert so sehr davon. Nicht wissen oder verschweigen?


Wo finde ich in dieser Aufstellung die 1.000 Milliarden, die Deutschland über TARGET2 der Südschiene zur Verfügung gestellt hat?
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Schnitter
Beiträge: 4539
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Schnitter » Sa 21. Jul 2018, 11:17

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 08:57)

Nichts als eine Hypothese.


Das gebietet die Logik.

Alles andere wäre absurd.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 12:01

Julian hat geschrieben:(21 Jul 2018, 09:56)

Wo finde ich in dieser Aufstellung die 1.000 Milliarden, die Deutschland über TARGET2 der Südschiene zur Verfügung gestellt hat?

Gar nicht, weil das reine Buchwerte sind. Guggsdu und wirst du schlauer.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 21. Jul 2018, 13:29

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 08:57)

Nichts als eine Hypothese.

In der Geschichte haben Kleinstaaten nur selten gut abgeschnitten. Die Bayern haben Franken geschluckt. Und Bayern selbst war in der Vergangenheit nur Spielball zwischen Preussen und Österreich-Ungarn. Und gerade heute mit brutalen Staatslenkern wie Trump bei den Großmächten sollten die kleinen Regionen es sich dreimal überlegen bevor sie nach Unabhängigkeit schreien. Es zeigt sich ja gerade heute dass nicht mal dass einst mächtige Britannien es sich leisten kann sich abzusondern.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: EU-Mitgliedsschaft Großbritanniens

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 21. Jul 2018, 13:33

zollagent hat geschrieben:(21 Jul 2018, 13:01)

Gar nicht, weil das reine Buchwerte sind. Guggsdu und wirst du schlauer.


Ja. Target 2 beschreibt nur was zwischen den Staaten gerade an Zahlungsverkehr stattfindet und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. In der Realität bekommen die Geschäftspartner gar nichts davon mit. Der Kunde zahlt seine Ware und der Verkäufer kriegt sein Geld. Die Zwischenschritte bleiben ihnen verborgen. Eigentlich ist Target 2 langweilig.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste