Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Moderator: Moderatoren Forum 3

Ebiker
Beiträge: 1746
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Ebiker » Fr 25. Mai 2018, 16:57

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 May 2018, 17:37)

das wird jetzt auch gefordert: ein schadenerstaz für die hingebliebenen.


da gibt es ja einen Präzedenzfall. Rußland zahlt 70 Mio + Inflationsausgleich und der Kommandeur der BUK- Einheit bekommt einen Orden. Ein Schuldbekenntnis wird es nicht geben.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Mai 2018, 20:20

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 17:57)

da gibt es ja einen Präzedenzfall. Rußland zahlt 70 Mio + Inflationsausgleich und der Kommandeur der BUK- Einheit bekommt einen Orden. Ein Schuldbekenntnis wird es nicht geben.

Viel zu wenig.

Meine Forderungen wären:

- 27 Milliarden USD;
- Anerkennung der Schuld;
- Überstellung der Haupttatverdächtigen;
- Bekenntnis, künftig keinen Terrorismus mehr zu unterstützen
- Einstellung der Unterstützung für illegale Kämpfer in der Ukraine

Als Präzedenzfall ist der Lockerbie-Anschlag von 1988 zugrunde zu legen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11593
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 25. Mai 2018, 20:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2018, 21:20)

Viel zu wenig.

Meine Forderungen wären:

- 27 Milliarden USD;
- Anerkennung der Schuld;
- Überstellung der Haupttatverdächtigen;
- Bekenntnis, künftig keinen Terrorismus mehr zu unterstützen
- Einstellung der Unterstützung für illegale Kämpfer in der Ukraine

Als Präzedenzfall ist der Lockerbie-Anschlag von 1988 zugrunde zu legen.

nochmals, das war ein strafprozeß. hier ist NUR rede von einem zivilen prozeß. an den vorbereitungen für dem strafprozeß wird noch immer gearbeitet.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Ebiker
Beiträge: 1746
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Ebiker » Fr 25. Mai 2018, 20:32

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2018, 21:20)

Als Präzedenzfall ist der Lockerbie-Anschlag von 1988 zugrunde zu legen.


Als Präzedenzfall ist der Abschuß von Iran- Air 655 heranzuziehen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Mai 2018, 20:36

Nomen Nescio hat geschrieben:(25 May 2018, 21:28)

nochmals, das war ein strafprozeß. hier ist NUR rede von einem zivilen prozeß. an den vorbereitungen für dem strafprozeß wird noch immer gearbeitet.

Es läuft noch ein anderes Verfahren, Ukraine vs. RF.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6144
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Kritikaster » Fr 25. Mai 2018, 20:42

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 21:32)

Als Präzedenzfall ist der Abschuß von Iran- Air 655 heranzuziehen.

Manche scheinen sich nicht zu schade dafür zu sein, sich hier für Väterchen Putin komplett zu entblöden, oder wie siehst Du das? :?:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11593
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 25. Mai 2018, 20:46

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2018, 21:36)

Es läuft noch ein anderes Verfahren, Ukraine vs. RF.

das ist in den haag. nur ist es kompliziert, weil wegen des gerichtes (behandelt nur bestimmte fälle) ukraine sich in 1000 kurven winden mußte um überhaupt noch etwas substantielles hervor bringen zu können.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 25. Mai 2018, 20:57

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 21:32)

Als Präzedenzfall ist der Abschuß von Iran- Air 655 heranzuziehen.


Nein. Der Iran und die USA haben sich damals geeinigt auf Entschädigungen. Russland bietet sowas an ?
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Mai 2018, 20:57

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 21:32)

Als Präzedenzfall ist der Abschuß von Iran- Air 655 heranzuziehen.

Inwiefern sollte das vergleichbarer sein als der böswillige Abschuß in Lockerbie ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Ebiker
Beiträge: 1746
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Ebiker » Fr 25. Mai 2018, 21:08

In Lockerbie wurde nichts abgeschossen.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 25. Mai 2018, 21:10

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 22:08)

In Lockerbie wurde nichts abgeschossen.


Ohh ne nur ne Bombe gezündet. Ist total langweilig :rolleyes: Ohhh man
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 25. Mai 2018, 21:11

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 22:08)

In Lockerbie wurde nichts abgeschossen.

Dafür wurde sehr viel mehr gezahlt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Fr 25. Mai 2018, 21:13

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2018, 22:11)

Dafür wurde sehr viel mehr gezahlt.


Ach unsere Russland Jubbler sind doch Menschen Freunde
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1207
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 26. Mai 2018, 04:16

Cobra9 hat geschrieben:(25 May 2018, 22:13)

Ach unsere Russland Jubbler sind doch Menschen Freunde


Und Putin Fans, da Putin der Edeldemokrat der groesste Menschen Freund ist.

Unabhaengig davon hat unsere Aussenministerin Julia Bishop hat Russland jetzt voll verantowrtlich fuer den Abschuss von MH 17 verantwortlich gemacht und verlangt Entschaedigung fuer die Familien der 38 getoeteten Australier.

Sie sagte woertlich:

We hold it responsible under international law for its role in the bringing down of MH17."

http://www.abc.net.au/news/2018-05-25/b ... 17/9801056

International representatives, including Australian Federal Police, yesterday gathered in the Netherlands to announce they had found “convincing evidence” that MH17 was shot down by a Buk-TEAR missile from Russia.
Wilbert Paulissen of the Dutch National Police said that detailed analysis of video images showed the missile was from the Russian military’s 53rd anti-aircraft missile brigade based in the Russian city of Kursk.
The top Dutch investigator said the international Joint Investigation Team “has come to the conclusion that the BUK-TEAR that shot down MH17 came from 53rd Anti-aircraft Missile Brigade based in Kursk in Russia”.
“The 53rd Brigade forms part of the Russian armed forces,” he said.

Klarer geht es nicht und Russland kann leugnen und luegen so viel es will.

www.news.com.au/travel/travel-updates/i ... 56d4b92f7d
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2181
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon SirToby » Sa 26. Mai 2018, 05:43

Ebiker hat geschrieben:(25 May 2018, 21:32)

Als Präzedenzfall ist der Abschuß von Iran- Air 655 heranzuziehen.


Ja dann vergleichen wir doch mal fröhlich, die USA haben keinen Hehl daraus gemacht, IA 655 angeschossen zu haben, Sie haben es eingeräumt und deswegen spielt es heute auch keine so große mediale Rolle mehr wie Russlands Tarn- und Trickgeschichten..

Lockerbie wiederum ist wirklich nicht vergleichbar, das war kein versehentlicher Abschluss wie bei den beiden vorangegangenen Flügen, sondern ein gezielter Mordanschlag...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Ebiker
Beiträge: 1746
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Ebiker » Sa 26. Mai 2018, 07:21

Die USA haben nie eine Schuld an dem Abschuß zugegeben, zu leugnen das sie es waren war ja zwecklos, man hat sie mit rauchendem Colt erwischt. So eindeutig ist die Beweislage bei MH17 nicht. Bei Lockerbie übrigens auch nicht.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22913
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Cobra9 » Sa 26. Mai 2018, 07:34

[url]p[/url]
Ebiker hat geschrieben:(26 May 2018, 08:21)

Die USA haben nie eine Schuld an dem Abschuß zugegeben, zu leugnen das sie es waren war ja zwecklos, man hat sie mit rauchendem Colt erwischt. So eindeutig ist die Beweislage bei MH17 nicht. Bei Lockerbie übrigens auch nicht.


Falsch. Die USA sagten es war ihre Schuld und warum es dazu kam. Dazu würde ich mal.nicht vergessen das der Iran kurz zuvor ein anderes US Kriegsschiff angegriffen hatte aus der Luft. Was 31 Us Soldaten das Leben gekostet hatte.

Die USA haben aber klar gesagt ihr Fehler, Entschädigungen gezahlt. All das tut Russland nicht
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon zollagent » Sa 26. Mai 2018, 07:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(25 May 2018, 22:11)

Dafür wurde sehr viel mehr gezahlt.

...und die Attentäter überstellt. Hat nur der Initiator selbst gefehlt. Aber um den weinen die Fans ja inzwischen auch.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32329
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 26. Mai 2018, 08:05

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(26 May 2018, 05:16)

Und Putin Fans, da Putin der Edeldemokrat der groesste Menschen Freund ist.

Unabhaengig davon hat unsere Aussenministerin Julia Bishop hat Russland jetzt voll verantowrtlich fuer den Abschuss von MH 17 verantwortlich gemacht und verlangt Entschaedigung fuer die Familien der 38 getoeteten Australier.

Sie sagte woertlich:

We hold it responsible under international law for its role in the bringing down of MH17."

http://www.abc.net.au/news/2018-05-25/b ... 17/9801056

International representatives, including Australian Federal Police, yesterday gathered in the Netherlands to announce they had found “convincing evidence” that MH17 was shot down by a Buk-TEAR missile from Russia.
Wilbert Paulissen of the Dutch National Police said that detailed analysis of video images showed the missile was from the Russian military’s 53rd anti-aircraft missile brigade based in the Russian city of Kursk.
The top Dutch investigator said the international Joint Investigation Team “has come to the conclusion that the BUK-TEAR that shot down MH17 came from 53rd Anti-aircraft Missile Brigade based in Kursk in Russia”.
“The 53rd Brigade forms part of the Russian armed forces,” he said.

Klarer geht es nicht und Russland kann leugnen und luegen so viel es will.

http://www.news.com.au/travel/travel-up ... 56d4b92f7d

Der Politik der Leugnung ist eine Politik der Fremdscham gegenüber zu stellen.
Zur Ermunterung einer Verantwortungsübernahme sind m. E. Sanktionen vorzusehen, die auf russischer Seite Kosten bzw. laufende Verluste erzeugen. Die Höhe dieser Verluste sollten im Verlauf von 10 bis 15 Jahren
die Höhe der anzunehmenden Entschädigungsleistungen deutlich übersteigen.
Somit könnte sich ein Anreiz ergeben, in Verhandlungen zu treten. Die Sanktionen wären eine Art Hilfe zur Eigenethik.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Ebiker
Beiträge: 1746
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Flug MH17 / Passagierjet über der Ukraine abgeschossen

Beitragvon Ebiker » Sa 26. Mai 2018, 09:41

Cobra9 hat geschrieben:(26 May 2018, 08:34)

[url]p[/url]

Falsch. Die USA sagten es war ihre Schuld und warum es dazu kam.


Da schreibt sogar Wikipedia was anderes

Diplomatische Konsequenzen
Der Vorfall löste internationale Proteste aus. Der Iran bezeichnete ihn als „barbarischen Akt“; die iranische Regierung vertritt bis heute die Ansicht, dass die Maschine absichtlich abgeschossen wurde, obwohl klar gewesen sei, dass es sich um ein ziviles Verkehrsflugzeug handelte.

Der damalige US-Vize-Präsident George H. W. Bush verteidigte sein Militär vor den Vereinten Nationen, indem er sagte, dass es ein Zwischenfall in Kriegszeiten gewesen sei; die Crew an Bord der USS Vincennes habe der vorliegenden Situation angemessen gehandelt. Er lehnte es ab, sich im Namen der Vereinigten Staaten für den Abschuss zu entschuldigen.

1996 kamen die Vereinigten Staaten und der Iran vor dem internationalen Gerichtshof überein, dass die USA eine Entschädigungszahlung von 61,8 Mio. USD leisten würden. Dessen ungeachtet haben die USA nie die formelle Verantwortung für den Vorfall übernommen oder sich gegenüber dem Iran entschuldigt

Zurück zu „33. Osteuropa - GUS - Kaukasus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast