HartzIV - Sammelstrang

In diesem Forum werden Themen rund um die sozialen Sicherungsysteme diskutiert.
Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Arbeitslosengeld 2 (HartzIV), Rentenversicherung, Sozialgesetzbuch.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon zollagent » Fr 27. Apr 2018, 08:18

Senexx hat geschrieben:(27 Apr 2018, 06:44)

Sie wollen ihm verbieten, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen?

Er meint wohl eher, Leute die dieses fordern sollten mal selbst den bürokratischen Schikanen ihres Monsterapparates ausgesetzt werden. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6777
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon unity in diversity » Fr 27. Apr 2018, 16:33

zollagent hat geschrieben:(27 Apr 2018, 09:16)

Es gibt nicht wirklich einen Geldmangel. Nur eine Weigerung, Geld zu investieren. Vielleicht erklärt sich das ja auch dadurch, daß die Zinssätze so niedrig sind, daß man das Geld besser gleich bunkert, statt es dem Verlustrisiko einer Investition auszusetzen.

In Nullzinszeiten muß man Geld investieren, anstatt es zu bunkern und dem Minuszins zu opfern.
Das passiert auch.
Die Aktienkurse steigen, die Marktkapitalisierung von Firmen wird immer besser.
Der Haken, kaum eine Firma wagt es, ihren Anlegern ein Konzept vorzulegen, mit dem man nicht nur schwarze Quartalszahlen schreibt.
Ein Businesskonzept, mit über 5 Jahren Laufzeit, glaubt keiner, obwohl es höhere Dividenden und Kurssteigerungen bringt, weil es zunächst rot ist.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon zollagent » Fr 27. Apr 2018, 20:16

unity in diversity hat geschrieben:(27 Apr 2018, 17:33)

In Nullzinszeiten muß man Geld investieren, anstatt es zu bunkern und dem Minuszins zu opfern.
Das passiert auch.
Die Aktienkurse steigen, die Marktkapitalisierung von Firmen wird immer besser.
Der Haken, kaum eine Firma wagt es, ihren Anlegern ein Konzept vorzulegen, mit dem man nicht nur schwarze Quartalszahlen schreibt.
Ein Businesskonzept, mit über 5 Jahren Laufzeit, glaubt keiner, obwohl es höhere Dividenden und Kurssteigerungen bringt, weil es zunächst rot ist.

Bei dem "muß" wird wohl ein Investor zum Anderen sagen: "Hannemann, geh du voran.". ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Kritikaster » Fr 27. Apr 2018, 20:36

zollagent hat geschrieben:(26 Apr 2018, 14:28)

Die Spahn-Fans proben den Aufstand. Spätestens vor dem BVG wäre Schluß.

Jupp, sehe ich genau so. Und "das ist gut so". ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6777
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon unity in diversity » Sa 28. Apr 2018, 04:18

zollagent hat geschrieben:(27 Apr 2018, 21:16)

Bei dem "muß" wird wohl ein Investor zum Anderen sagen: "Hannemann, geh du voran.". ;)

Weil die Kurse so überzogen sind, daß sie nichts mehr über den Wert und die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens aussagen.
Man wartet vor dem Einstieg auf das reinigende Gewitter, nach dem das Geld nicht etwa verschwunden ist, es hat nur ein anderer.
Aus der Firma ist bei diesem Vorgang nichts geworden.
Dieses Geld hätte man auch einsetzen können, um die Hartzis ruhigzustellen.
Oder das Geld, von dem die Bau-Mafia an der ewigen Baustelle BER lebt und was bislang verbraten wurde.
Damit könnte man jedem Berliner, ungeachtet seiner gesellschaftlichen Stellung und Herkunft, eine Luxusvilla bieten.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Kritikaster » Sa 28. Apr 2018, 09:24

unity in diversity hat geschrieben:(28 Apr 2018, 05:18)

Weil die Kurse so überzogen sind, daß sie nichts mehr über den Wert und die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens aussagen.
Man wartet vor dem Einstieg auf das reinigende Gewitter, nach dem das Geld nicht etwa verschwunden ist, es hat nur ein anderer.
Aus der Firma ist bei diesem Vorgang nichts geworden.
Dieses Geld hätte man auch einsetzen können, um die Hartzis ruhigzustellen.
Oder das Geld, von dem die Bau-Mafia an der ewigen Baustelle BER lebt und was bislang verbraten wurde.
Damit könnte man jedem Berliner, ungeachtet seiner gesellschaftlichen Stellung und Herkunft, eine Luxusvilla bieten.

Im Ernst? :eek:

Ich kenne zwar die Immobilienpreise in Berlin nicht, aber wenn man für unter € 2.000,-- da eine Luxusvilla bauen kann, packe ich gleich meine Siebensachen zusammen und mache mich auf den Weg.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6777
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon unity in diversity » Sa 28. Apr 2018, 09:32

Realitätsverweigerung und Faktenignoranz, kann Wellen auslösen, die Revolutionen gleichen.
Siehe Honnecker, der das auch nicht binnen Jahren begreifen wollte.
Also hatte er das binnen Stunden und Minuten zu kapieren.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Positiv Denkender
Beiträge: 3580
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Positiv Denkender » Sa 28. Apr 2018, 10:55


Nein ist richtig .
Was hätte denn ein Geringverdiener z.B .ein 450,-e Jobber heute an Arbeitslosenhilfe bekommen ?
1,5 Millionen ehemalige Sozialhilfeempfänger wurden durch Hartz IV finanziell besser gestellt.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6667
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Kritikaster » Sa 28. Apr 2018, 14:21

unity in diversity hat geschrieben:(28 Apr 2018, 10:32)

Realitätsverweigerung und Faktenignoranz ...

...offensichtlich der Revoluzzer, die glauben, jedem für deutlich weniger als € 2.000,-- eine Luxusvilla versprechen zu können. :p
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6777
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon unity in diversity » Sa 28. Apr 2018, 18:42

Kritikaster hat geschrieben:(28 Apr 2018, 15:21)

...offensichtlich der Revoluzzer, die glauben, jedem für deutlich weniger als € 2.000,-- eine Luxusvilla versprechen zu können. :p

Überredet.
Geld ist vorhanden und man kann es in existenzsichernde Jobs investieren, oder man subventioniert die Arbeitslosen.
Die erste Variante ist zukunftssicher.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 894
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Maltrino » So 29. Apr 2018, 17:46

Ach kommt Leute, macht es doch wenigstens konsequent. Privatisiert alles (!) und schafft jegliche staatliche Jobs und Leistungen und Subventionen ab. Und dann schauen wir mal wer rumjammert, und das sind bestimmt nicht "die 25 bis 45" jährigen oder von was hier die Rede ist.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19606
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Skull » So 29. Apr 2018, 17:48

Maltrino hat geschrieben:(29 Apr 2018, 18:46)

Ach kommt Leute, macht es doch wenigstens konsequent. Privatisiert alles (!)
und schafft jegliche staatliche Jobs und Leistungen und Subventionen ab.

Und dann schauen wir mal wer rumjammert,
und das sind bestimmt nicht "die 25 bis 45" jährigen oder von was hier die Rede ist.

Guten Abend,

soll das nun ein Weinstubenthread werden ?
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Maltrino
Beiträge: 894
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 12:40

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Maltrino » So 29. Apr 2018, 17:51

syna hat geschrieben:(26 Apr 2018, 13:50)

Jetzt endlich also ...

...

Source: Klick hier


Zitat: "Es ist bei der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt nicht
einzusehen, dass Menschen, die 25 oder auch 45 Jahre alt sind,
zu Hause sitzen und Hartz IV beanspruchen können. "

Ist doch klar worauf das in Foren wie diesen und bei der derzeitigen gesellschaftlichen Lage hinausläuft. Die eigentliche Forderung ist nicht "Seid fleißig". Das einzige was jetzt wieder mal passiert: Die faule Mehrheit, und diejenigen die die Stimmen der faulen Mehrheit wollen, überlegen sich wie sich ein System schaffen in den wenige "junge" Leute (zwischen 25 und 45 Jahren) umsonst und zu Niedriglohn, passend dazu auch das da https://de.nachrichten.yahoo.com/3-7-mi ... 21048.html für die faule Mehrheit arbeitet, die vor der Glotze sitzt und nicht von der Couch wegwill und sich überlegt wie das so bleiben kann.
Wie ihr seht, habe ich jetzt auch ein Profilbild wo das Portrait eines großen politischen Denkers aus der Vergangenheit abgebildet ist. Damit ist jetzt jede meiner Aussagen wahr und absolut seriös.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon zollagent » So 29. Apr 2018, 18:12

unity in diversity hat geschrieben:(28 Apr 2018, 10:32)

Realitätsverweigerung und Faktenignoranz, kann Wellen auslösen, die Revolutionen gleichen.
Siehe Honnecker, der das auch nicht binnen Jahren begreifen wollte.
Also hatte er das binnen Stunden und Minuten zu kapieren.

Wem bitte wirfst du denn das Unterstrichene vor und vor allem, warum?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Alpha Centauri
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Alpha Centauri » So 29. Apr 2018, 21:40

zollagent hat geschrieben:(29 Apr 2018, 19:12)

Wem bitte wirfst du denn das Unterstrichene vor und vor allem, warum?


Hartz4 gehört durch ein bedinungsloses Grundeinkommen längst ersetzt
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon zollagent » Mo 30. Apr 2018, 08:01

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 Apr 2018, 22:40)

Hartz4 gehört durch ein bedinungsloses Grundeinkommen längst ersetzt

Antworten auf Fragen, die ich nicht gestellt habe, sind nicht wirklich zielführend.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19606
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 09:16

Guten Morgen,

verschiedene Beiträge in den BGE Strang...verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 14426
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon Teeernte » Mo 30. Apr 2018, 09:40

Maltrino hat geschrieben:(29 Apr 2018, 18:51)

Zitat: "Es ist bei der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt nicht
einzusehen, dass Menschen, die 25 oder auch 45 Jahre alt sind,
zu Hause sitzen und Hartz IV beanspruchen können. "

Ist doch klar worauf das in Foren wie diesen und bei der derzeitigen gesellschaftlichen Lage hinausläuft. Die eigentliche Forderung ist nicht "Seid fleißig". Das einzige was jetzt wieder mal passiert: Die faule Mehrheit, und diejenigen die die Stimmen der faulen Mehrheit wollen, überlegen sich wie sich ein System schaffen in den wenige "junge" Leute (zwischen 25 und 45 Jahren) umsonst und zu Niedriglohn, passend dazu auch das da https://de.nachrichten.yahoo.com/3-7-mi ... 21048.html für die faule Mehrheit arbeitet, die vor der Glotze sitzt und nicht von der Couch wegwill und sich überlegt wie das so bleiben kann.


Umsonst ? ....Meinst Du , die gewöhnen sich NICHT an früh aufstehen und 40 h Wochenarbeit ?

H4 - ABSCHAFFEN...! ....Für GESUNDE arbeitsfähige Leute. Die "Arbeitenden" sehen doch nicht ein - warum für diese MIT ZU ARBEITEN IST...

Wie kann es sein - dass H4 bei den Kindern nicht ankommt - weil deren Eltern keine LUST haben den EIGENEN Haushalt zu machen ?
Nicht mal ein Frühstücksbrot für die eigenen Kinder "produzieren " ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon zollagent » Mo 30. Apr 2018, 09:48

Teeernte hat geschrieben:(30 Apr 2018, 10:40)

Umsonst ? ....Meinst Du , die gewöhnen sich NICHT an früh aufstehen und 40 h Wochenarbeit ?

H4 - ABSCHAFFEN...! ....Für GESUNDE arbeitsfähige Leute. Die "Arbeitenden" sehen doch nicht ein - warum für diese MIT ZU ARBEITEN IST...

Wie kann es sein - dass H4 bei den Kindern nicht ankommt - weil deren Eltern keine LUST haben den EIGENEN Haushalt zu machen ?
Nicht mal ein Frühstücksbrot für die eigenen Kinder "produzieren " ?

Wieder mal eine ganze Latte von Vorstellungen, die natürlich auf alle zutreffen. Oder auch nicht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Hartz-IV jetzt abschaffen!

Beitragvon DagDag » Mo 30. Apr 2018, 10:12

zollagent hat geschrieben:(30 Apr 2018, 10:48)

Wieder mal eine ganze Latte von Vorstellungen, die natürlich auf alle zutreffen. Oder auch nicht.

Sie treffen zu, solange es einen nicht selbst erwischt. Verliert man dann die Arbeit wird ganz schnell wieder nach bedingungslosem Grundeinkommen gerufen.

Zurück zu „10. Sozialpolitik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast