Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Moderator: Moderatoren Forum 2

sünnerklaas
Beiträge: 1708
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon sünnerklaas » Fr 27. Apr 2018, 08:53

Cat with a whip hat geschrieben:(27 Apr 2018, 09:38)

Natürlich haben wir es hier mit Korruption zu tun. Möglicherweise wird es von den Medien aufgegriffen. Allerdings stört es die Deutschen überwiegend nicht wenn sie korrupte Verbrecher in die Regierung wählen. Hauptsache sie sind nicht links, das denkt sich die Mehrheit. Dann werden halt überwiegend populistische Dampfplauderer und Korrupties gewählt.


Die Wahl fällt immer auf das vermeintlich kleinere Übel.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6156
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Kritikaster » Fr 27. Apr 2018, 09:11

Cat with a whip hat geschrieben:(27 Apr 2018, 09:38)

Natürlich haben wir es hier mit Korruption zu tun. Möglicherweise wird es von den Medien aufgegriffen. Allerdings stört es die Deutschen überwiegend nicht wenn sie korrupte Verbrecher in die Regierung wählen. Hauptsache sie sind nicht links, das denkt sich die Mehrheit. Dann werden halt überwiegend populistische Dampfplauderer und Korrupties gewählt.

Bemerkenswert, welch fundierte Einblicke in und Erkenntnisse über die Beweggründe der Mehrheit der Wählerschaft für ihre Entscheidungen Du zu haben glaubst. :D
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Cat with a whip » Fr 27. Apr 2018, 11:14

sünnerklaas hat geschrieben:(27 Apr 2018, 09:53)

Die Wahl fällt immer auf das vermeintlich kleinere Übel.


Betonung auf vermeintlich, viel gedacht wird dabei allerdings nicht.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Balsamico
Beiträge: 84
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 21:01

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Balsamico » Sa 28. Apr 2018, 10:40

Ich kann mir auch nichts anderes vorstellen, als dass die Tabaklobby auf diese Entscheidung eingewirkt hat. Dass Argument, dass sowieso jeder weiß, dass Tabak schädlich ist, finde ich zeimlich mieß. Wir Menschen sind unserem Unterbewusstsein ausgeliefert. Tabakverherrlichende Werbung löst bei Tabaksüchtigen (vor allem bei denen, die nichtmehr konsumieren) Impulse von Verlangen nach Zigarettenrauch, OHNE, dass das Opfer dieser Werbung den Zusammenhang mitbekommt. Mit Bevormundung seitens des Staates hat das nichts zu tun sondern ein Verbot von Tabakwerbung ist eine notwendige Maßname zum Schutz unserer Gesundheit -gerade weil wir nicht bewusst gegensteuern können nur durch das Wissen um die Schädlichkeit.
KarlRanseier
Beiträge: 1622
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon KarlRanseier » Sa 28. Apr 2018, 10:49

Balsamico hat geschrieben:(28 Apr 2018, 11:40)

Ich kann mir auch nichts anderes vorstellen, als dass die Tabaklobby auf diese Entscheidung eingewirkt hat. Dass Argument, dass sowieso jeder weiß, dass Tabak schädlich ist, finde ich zeimlich mieß. Wir Menschen sind unserem Unterbewusstsein ausgeliefert. Tabakverherrlichende Werbung löst bei Tabaksüchtigen (vor allem bei denen, die nichtmehr konsumieren) Impulse von Verlangen nach Zigarettenrauch, OHNE, dass das Opfer dieser Werbung den Zusammenhang mitbekommt. Mit Bevormundung seitens des Staates hat das nichts zu tun sondern ein Verbot von Tabakwerbung ist eine notwendige Maßname zum Schutz unserer Gesundheit -gerade weil wir nicht bewusst gegensteuern können nur durch das Wissen um die Schädlichkeit.



Seien wir doch ehrlich, der Staat verhält sich wie ein Dealer. Er nutzt die Sucht aus, um Menschen abzuzocken.
Als es um eine Erhöhung der Tabaksteuer ging, waren einige CDU-Politiker dagegen, weil das "Arbeitsplätze in der Tabakindustrie gefährdet". Kein Witz.
Die damalige Gesundheitsministerin wollte lieber eine schrittweise Erhöhung, "um das Ausweichverhalten der Raucher zu vermeiden". Es geht, wie immer, nur um's Geld.

Demnächst wird man sicherlich befürworten, auch Terroristen mit Waffen zu beliefern, weil Restriktionen in diesem Bereich "Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie gefährden".
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Polibu » Sa 28. Apr 2018, 13:27

Kritikaster hat geschrieben:(27 Apr 2018, 09:25)

Die Argumentation ist doch immer die gleiche, wenn es um Verbotsdiskussionen geht: Die eigenverantwortliche Entscheidungsfreiheit des Einzelnen wird in Frage gestellt, dem ach so verachtenswerten "Staat" (der wir alle sind!) wird unterstellt, ihm sei das Schicksal - zumindest eines Teils - seiner Bürger schnuppe, wenn es um Geld geht. Das wird mit der Zeit unerträglich langweilig, weil es auch ständige Wiederholungen nicht richtiger machen. :rolleyes:

Zum Werbeverbot für Tabak bin ich auf der Seite der Befürworter. BEWERBEN sollte man den "Genuss" tatsächlich nicht. Um allerdings ein aus meiner Sicht sinnloses Verbot um- und durchzusetzen, bräuchte es zumindest ausgeprägtes Denunziantentum und Blockwartsmentalität, für die ich - selbst NICHTRAUCHER - keinesfalls zu haben bin.


Die eigenverantwortliche Entscheidungsfreiheit interessiert mich nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Die Erfahrung zeigt deutlich, dass Kindern durch Passivrauchen Gewalt angetan wird. Und das muss unterbunden werden. Und wenn ein Großteil der Raucher so dermaßen asozial ist, dann müssen eben alle drunter leiden. Pech für die, die damit umgehen können. Der Schutz der Kinder ist wichtiger.
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Unité 1 » Sa 28. Apr 2018, 13:34

"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 6156
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Kritikaster » Sa 28. Apr 2018, 14:07

Polibu hat geschrieben:(28 Apr 2018, 14:27)

Die eigenverantwortliche Entscheidungsfreiheit interessiert mich nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Die Erfahrung zeigt deutlich, dass Kindern durch Passivrauchen Gewalt angetan wird. Und das muss unterbunden werden. Und wenn ein Großteil der Raucher so dermaßen asozial ist, dann müssen eben alle drunter leiden. Pech für die, die damit umgehen können. Der Schutz der Kinder ist wichtiger.

Dann sei konsequent Blockwart und verbiete weiter!

Es ist schließlich in allen Fällen "Pech für die, die damit umgehen können" und doch wohl GRUNDSÄTZLICH "der Schutz der MENSCHEN wichtiger", wenn beispielsweise

- Unbeteiligte durch Missachtung von Verkehrsregeln zu Schaden kommen => Auto- und Motorradfahren verbieten!
- Personen durch missbräuchlichen Konsum Dritte gefährden => Verkauf von Alkohol verbieten!
- Menschen mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs ums Leben gebracht werden => Erwerb und Besitz von z.B. Besteck verbieten!

An welcher Stelle ist Dein Verbots- und Überwachungshunger gestillt?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10863
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Cat with a whip » Sa 28. Apr 2018, 21:33

KarlRanseier hat geschrieben:(28 Apr 2018, 11:49)

Seien wir doch ehrlich, der Staat verhält sich wie ein Dealer. Er nutzt die Sucht aus, um Menschen abzuzocken.
Als es um eine Erhöhung der Tabaksteuer ging, waren einige CDU-Politiker dagegen, weil das "Arbeitsplätze in der Tabakindustrie gefährdet". Kein Witz.
Die damalige Gesundheitsministerin wollte lieber eine schrittweise Erhöhung, "um das Ausweichverhalten der Raucher zu vermeiden". Es geht, wie immer, nur um's Geld.

Demnächst wird man sicherlich befürworten, auch Terroristen mit Waffen zu beliefern, weil Restriktionen in diesem Bereich "Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie gefährden".



Das wird ja schon gemacht, nur wird die Bezeichnung Terroristen nicht benutzt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7600
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Kauder ist gegen Verbot von Tabakwerbung

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 2. Mai 2018, 15:53

Rauchen ist unter jungen Menschen immer weniger im Trend. Es gibt keinen dringenden Handlungsbedarf, den Marlboro-Mann zu verbieten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „2. Innenpolitik - Verfassung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: zollagent und 5 Gäste