Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 07:15

JJazzGold hat geschrieben:(09 Apr 2018, 07:47)

Wenn Orban Brüssel als den Feind Ungarns ausgemacht hat und seine Wahl als Schlacht begreift, dann zeugt das weder von Achtung, noch Respekt.

Das Umgekehrte gilt. Lesen Sie, was Asselborn heute sagt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2801
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Apr 2018, 07:21

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 07:09)

Tja, das Rausschmeißen ist ein bisschen schwierig. Und die Osteuropäer haben Sitz und Stimme.

Warten sie es doch einmal ab wie lange die noch in der EU sind, wenn von dort kein Geld mehr kommt.

Ihr Furor belustigt mich und hilft Ihrer Argumentation nicht.

Bei meiner Argumentation bin ich komplett entspannt. Die Werte der EU zu der sich alle EU-Staaten verpflichtet haben sind schriftlich fixiert. Und wer dagegen verstösst ist auch klar. Für sie gelten aber diese Werte vermutlich nicht, so wie sie die spanische Verfassung als bedeutungslos ansehen. Mit der Einhaltung von vertraglichen Verpflichtungen scheinen sie grundsätzlich ein Problem zu haben.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32215
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon JJazzGold » Mo 9. Apr 2018, 07:24

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 08:15)

Das Umgekehrte gilt. Lesen Sie, was Asselborn heute sagt.


Die Wahl war gestern und Orban schlug “Ungarns Schlacht gegen Brüssel und die EU“ in den Wochen davor.
Asselborns Kommentar kann ergo nur eine Replik sein.

Nachdem Orban sich als Gegner der EU positioniert hat, allerdings keine Anstalten macht, diese zu verlassen, steht zu befürchten, dass er seine Herrschaft durch Schlacht, unterstützt u.a. von Polen, auf die gesamte EU auszuweiten gedenkt.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Polibu

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Polibu » Mo 9. Apr 2018, 08:56

Die Fidesz hat glasklar gewonnen. Die Mehrheit des Volkes steht also hinter Orbán und seiner Politik. Die deutschen Medien hätten es zwar gerne anders gehabt und haben schon Wochen vor der Wahl behauptet, dass eine hohe Wahlbeteiligung schlecht für Orbán ausgehen könnte, aber dass die deutschen Medien keine Ahnung haben wissen wir ja bereits seit Langem.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 09:18

So ist es.

Wenn aber im Osten überall Nationalisten an die Macht kommen, sollte man sich mal in Brüssel und anderswo nachdenken, was man wohl falsch gemacht hat.

Zu Zeiten eines Helmut Kohl wäre es nicht denkbar gewesen, dass man die Osteuropäer wie Domestiken behandelt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:22

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 09:56)

Die Fidesz hat glasklar gewonnen. Die Mehrheit des Volkes steht also hinter Orbán und seiner Politik.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 33114.html

Hm, 48 % aber dank seiner eigenen Mauschelei mit 2 / 3 Drittel Parlamentssitze. Findest du das wirklich soooo gut?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2801
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 9. Apr 2018, 09:26

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:18)

Zu Zeiten eines Helmut Kohl wäre es nicht denkbar gewesen, dass man die Osteuropäer wie Domestiken behandelt.

Die EU-Osteuropastaaten werden so behandelt wie es in den EU-Verträgen die sie alle unterzeichnet haben geregelt ist.
Polibu

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Polibu » Mo 9. Apr 2018, 09:37

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:22)

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 33114.html

Hm, 48 % aber dank seiner eigenen Mauschelei mit 2 / 3 Drittel Parlamentssitze. Findest du das wirklich soooo gut?


Was für eine Mauschelei?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:44

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:37)

Was für eine Mauschelei?


https://de.wikipedia.org/wiki/Ungarisch ... em_ab_2011

Lese und verstehe.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21405
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon H2O » Mo 9. Apr 2018, 09:46

Orbiter1 hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:26)

Die EU-Osteuropastaaten werden so behandelt wie es in den EU-Verträgen die sie alle unterzeichnet haben geregelt ist.


Ich meine auch, daß diesen Partnern die Ziele der EU eingehend erläutert wurden, und daß sie auch sehr freundlich bis begeistert aufgenommen wurden. Wenn einige dieser Partner die Ziele der EU nun nicht mehr fördern möchten, dann bedeutet das für mich, daß sie andernorts erarbeitete Mittel zweckentfremden für Ziele, die mit der EU gar nichts zu tun haben. Deshalb sehe ich auch eine sinnvolle Maßnahme darin, den Erfüllungsgrad der EU-Zielvereinbarung zum Maßstab für Mittelzuweisungen zu machen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 12:05


Sprechen Sie beim britischen System auch von Mauschelei?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 12:08

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:05)

Sprechen Sie beim britischen System auch von Mauschelei?


Das britische System wurde wann geändert?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 12:10

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:08)

Das britische System wurde wann geändert?

Achso. Änderung des Wahlsystems ist untersagt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 12:11

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:10)

Achso. Änderung des Wahlsystems ist untersagt.


Das habe ich nicht geschrieben. Halt dich mit solchen Unterstellungen zurück.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 12:17

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:11)

Das habe ich nicht geschrieben. Halt dich mit solchen Unterstellungen zurück.

Ja, was denn nun?

Durften die Ungarn es in Richtung britisches System ändern, oder nicht?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 12:22

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:17)

Ja, was denn nun?

Durften die Ungarn es in Richtung britisches System ändern, oder nicht?


Nicht die Ungarn, sondern die Fidesz selbst - zum Machterhalt. Und jetzt denke in Ruhe darüber nach, wo sich das ungarische System vom britischen unterscheidet.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 12:23

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:22)

Nicht die Ungarn, sondern die Fidesz selbst - zum Machterhalt. Und jetzt denke in Ruhe darüber nach, wo sich das ungarische System vom britischen unterscheidet.

Die parlamentarischen Mehrheiten entscheiden.

Das ist so in Britannien, wie in Ungarn.

Wo genau ist Ihr Problem damit?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71748
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 12:27

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:23)

Die parlamentarischen Mehrheiten entscheiden.


Sag, mauschelei. Mag dir nicht gefallen ist aber so. Ging damals auch durch den Blätterwald - WIE in diesem Thread schon des öfteren angesprochen. Du kannst das jetzt gutheißen, das ist mir gleich.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon zollagent » Mo 9. Apr 2018, 12:30

Senexx hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:23)

Die parlamentarischen Mehrheiten entscheiden.

Das ist so in Britannien, wie in Ungarn.

Wo genau ist Ihr Problem damit?

Daß diese Entscheidungen dann letztlich von denen, die nicht damit einverstanden sind, finanziert werden sollen. Europa ist keine Einbahnstraße und wer meint, dies als Selbstbedienungsladen verstehen zu müssen, der sollte schlicht gehen und seine Unabhängigkeit demonstrieren.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Ungarn: Ein EU-Land auf dem Weg zur Diktatur?

Beitragvon Senexx » Mo 9. Apr 2018, 12:30

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 13:27)

Sag, mauschelei. Mag dir nicht gefallen ist aber so. Ging damals auch durch den Blätterwald - WIE in diesem Thread schon des öfteren angesprochen. Du kannst das jetzt gutheißen, das ist mir gleich.

Ich halte nicht viel von Mehrheitswahlsystemen.

Aber Ihre Abneigung gegen parlamentarische Mehrheitsentscheidungen, wenn Ihnen die Ergebnisse nicht gefallen, ist schon bedenklich.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.

Zurück zu „31. EU - EFTA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste