Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7215
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Ein Terraner » Do 8. Mär 2018, 15:58

relativ hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:21)

Also wenn die Lage und die öffentliche Erregung über die laschen Waffengesetze anhalten, könnte es tatsächlich knapp werden für die waffenlobby und eine neue Ära in den USA auslösen, zu wünschen wäre es den Menschen und vor allen den Cops dort drüben.
Ich befürchte aber, daß die Waffenindustrie ein paar sehr gut Argumente aufweisen wird können. Denn der wirtschaftliche Faktor von Waffenverkäufen, nebst Arbeitsplätzen , ist natürlich schon ein harter politischer Brocken, den man zur Seite räumen muss.


Die NRA ist gerade dabei Drohungen zu publizieren.

https://derstandard.at/2000075536383/NR ... -laeuft-ab
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7215
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Ein Terraner » Do 8. Mär 2018, 16:02

zollagent hat geschrieben:(08 Mar 2018, 13:17)

Klingt nach Placebomaßnahmen, was hier als "Verschärfung" verkauft werden soll.


Steht doch gleich in der zweiten Zeile vom Artikel, mehr Waffen für alle. Anders lässt sich sowas nicht verhindern. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Do 8. Mär 2018, 16:07

Ein Terraner hat geschrieben:(08 Mar 2018, 15:58)

Die NRA ist gerade dabei Drohungen zu publizieren.

https://derstandard.at/2000075536383/NR ... -laeuft-ab

Klar, so ein paar tote Menschen sind doch kein Grund, den Waffenbesitz einzuschränken. :mad2:
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Do 8. Mär 2018, 20:23

Die Frau hat offenbar eine schwere psychische Erkankung, sollte man die Waffen abnehmen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Do 8. Mär 2018, 20:26

Cat with a whip hat geschrieben:(08 Mar 2018, 20:23)

Die Frau hat offenbar eine schwere psychische Erkankung, sollte man die Waffen abnehmen.

Nicht nur dieser Frau. Da gibt es noch einige mehr.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon zollagent » Sa 10. Mär 2018, 08:51

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Sa 10. Mär 2018, 16:50

Der Täter war sozusagen der Inbegriff des patriotischen Ehrenmannes. Besser can der good guy with gun gar nicht werden.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Mi 14. Mär 2018, 16:03

Heute finden quer durch die Staaten Schülerdemos gegen die weiterhin unveränderte Situtation bei der Waffengewalt statt.
Politiker werden erinnert, dass sie bei Untätigkeit ihren Job verlieren würden, mit Hinweis darauf, dass die Schüler nun bald wahlberechtigt sind.

https://www.washingtonpost.com/news/edu ... aaf3c4b4cd
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
tabernakel
Beiträge: 546
Registriert: Do 26. Mär 2015, 11:12

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon tabernakel » Do 15. Mär 2018, 18:20

Cat with a whip hat geschrieben:(14 Mar 2018, 16:03) Heute finden quer durch die Staaten Schülerdemos gegen die weiterhin unveränderte Situtation bei der Waffengewalt statt. Politiker werden erinnert, dass sie bei Untätigkeit ihren Job verlieren würden, mit Hinweis darauf, dass die Schüler nun bald wahlberechtigt sind.

Die Schulmassaker gibt's inzwischen seit ner kompletten Generation immer wieder. Ein Teil der Schüler geht demonstrieren und versucht Druck auf Politiker zu machen. Ein anderer Teil geht Waffen kaufen und macht ein Hobby daraus mit Sturmgewehren einkaufen zu gehen. Geändert hat's genau gar nichts, und solange das Misstrauen zwischen beiden Fronten so groß bleibt wird es das auch nicht. Daher möchte ich's erneut anregen: Geht auf dem Schießplatz demonstrieren, Eure Gegenseite versteht bei dem Thema nur Colt, kein Englisch. Nichts ist für konservative Waffennarren erschreckender als eine Horde bewaffneter Liberale, die respektieren Euch ohne Wumme schlicht nicht, denn wer sich in ihren Augen nicht wehrhaft macht, der hat keine Rechte verdient.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Fr 16. Mär 2018, 16:20

Waffenspinner werden es sicher immer weniger mit der neuen Generation. Kulturwandelt ist möglich.

Lehrer feuert Waffe in Schulzimmer ab, ein Schüler leicht verletzt. Offiziell lösste sich unabsichtlich der Schuss.

A Seaside, Calif., teacher apologized Thursday evening for firing a gun at the ceiling in a high school class, an incident that resulted in minor injuries to a student.

But Dennis Alexander, who is also a reserve police officer in the nearby town of Sand City, offered no explanation for what officials have described as the “accidental” discharge of his weapon. He declined a local TV reporter’s request for an interview.

https://www.washingtonpost.com/news/mor ... 82a30cf942
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
KarlRanseier

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon KarlRanseier » Di 20. Mär 2018, 18:23

In den USA wurden 2017 15.590 Menschen mittels Schusswaffen getötet, 31.183 verletzt. Kann man das nicht schon als Bürgerkrieg bezeichnen?

Allerdings sind unter den Toten und Verletzten "nur" 3.234 Jugendliche (12-17 Jahre). Ich denke, an dieser Stelle wird Trump "nachbessern" und fordern, dass Jugendliche künftig nur bewaffnet eine Schule betreten dürfen...

https://de.statista.com/statistik/daten ... n-den-usa/
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Di 20. Mär 2018, 19:49

Die Zahlen sind unverändert hoch.

In Maryland gabs aktuell wieder ne Schulschiesserei. 2 Schüler schwer verletzt, der jugendliche Täter wurde vom stationierten Polizisten in einer Ballerei getötet.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7215
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Ein Terraner » Di 20. Mär 2018, 20:15

9 jähriger erschießt seine 13 jährige Schwester wegen einem Streit um den Controller.

https://mobile.nytimes.com/aponline/201 ... 1823878235

Das wäre ohne Videospiele im Haus bestimmt nicht passiert.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Fr 23. Mär 2018, 16:49

Zum relativ neuen Irrtum und Märchen des erfundenen Verfassungsrechts auf privaten Waffenbesitz:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/waffe ... -1.3916902
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Sa 24. Mär 2018, 17:36

The Beat goes on. Die Kids bleiben laut.
https://www.washingtonpost.com/local/ma ... 23dd6b67ae
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11517
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » So 25. Mär 2018, 16:16

Beeindruckende Menschenmengen: March for our Lives. Pensylvania Avenue in D.C. Die von der NRA bestochene Orange schweigt dazu dröhnend.

https://www.washingtonpost.com/rf/image ... =20170517a
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8477
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Quatschki » So 25. Mär 2018, 17:15

KarlRanseier hat geschrieben:(20 Mar 2018, 18:23)

In den USA wurden 2017 15.590 Menschen mittels Schusswaffen getötet, 31.183 verletzt. Kann man das nicht schon als Bürgerkrieg bezeichnen?

Allerdings sind unter den Toten und Verletzten "nur" 3.234 Jugendliche (12-17 Jahre). Ich denke, an dieser Stelle wird Trump "nachbessern" und fordern, dass Jugendliche künftig nur bewaffnet eine Schule betreten dürfen...

https://de.statista.com/statistik/daten ... n-den-usa/

Auf 320 Millionen Einwohner und 2,6 Millionen Sterbefälle pro Jahr
Sind da schon die Selbstmorde rausgerechnet?
Denn das sind die meisten!
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71808
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Alexyessin » So 25. Mär 2018, 19:13

Cat with a whip hat geschrieben:(25 Mar 2018, 17:16)

Beeindruckende Menschenmengen: March for our Lives. Pensylvania Avenue in D.C. Die von der NRA bestochene Orange schweigt dazu dröhnend.

https://www.washingtonpost.com/rf/image ... =20170517a


Finde ich großartig, das die Jugendlichen für das auf die Straße gehen. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 12281
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 26. Mär 2018, 06:22

Alexyessin hat geschrieben:(25 Mar 2018, 20:13)

Finde ich großartig, das die Jugendlichen für das auf die Straße gehen. :thumbup:

die reaktion ist schon bekannt »sie sind nicht fähig zu urteilen. sind meist nicht wahlberechtigt. man braucht »lebenserfahrung« um darüber zu urteilen. und die haben ältere leute«.

das sagte eine republikanische abgeordnete.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Provokateur » Mo 26. Mär 2018, 07:05

Es wird immer noch niemand dazu gezwungen, eine Waffe zu kaufen. Nette Demo, ja, aber das interessiert den Menschen, der in Iowa auf dem platten Land hockt, mal grad gar nicht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste