Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 638
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 22. Feb 2018, 20:56

siehe oben (Zitat nicht angehängt):

Skeptiker hat geschrieben:(22 Feb 2018, 21:03)
Zuletzt geändert von Skeptiker am Do 22. Feb 2018, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29920
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 22. Feb 2018, 20:58

Katenberg hat geschrieben:(22 Feb 2018, 20:25)

1. Dann sprechen wir gerade von unterschiedlichen Äußerungen: Was meinst du?
2. Ist das relevant? Würdest du diese Worte ernstnehmen? Nimmst du Yücels Worte ernst?


1. Kurz dachte ich, ich hätte Poggenburg mit Weidel oder Gauland verwechselt, aber nein. Ist ja auch schwierig, die grundrechtlich nicht firme Ansammlung in der AfD auseinander zu halten.

Poggenburg: "Diese Kameltreiber sollen sich dorthin scheren, wo sie hingehören, weit, weit, weit, hinter den Bosporus, zu ihren Lehmhütten und Vielweibern. Hier haben sie nichts zu suchen und zu melden"

Weidel: "Denn ein unser Land regelrecht hassender „Journalist“, der nicht nur einmal die Grenzen des guten Geschmacks verließ, sollte eigentlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Gauland: "Denn ein unser Land regelrecht hassender „Journalist“, der nicht nur einmal die Grenzen des guten Geschmacks verließ, sollte eigentlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

2.
a) Ich würde nach draußen gehen und nachsehen, ob im Osten ein heller Stern aufgegangen ist.
b) Ich akzeptiere ernst gemeinte Entschuldigungen.

Und ich bin in der Lage die angestrebte willkürliche Verknüpfung der AfD von Satire, Aufenthalt in Erdogans Knast, Freilassung mittels Bemühung der Bundesregierung und Doppelpass im Fall Yücel problemlos zu durchschauen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3240
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Feb 2018, 20:59

think twice hat geschrieben:(22 Feb 2018, 20:42)

Habe ich grade gelesen und fand es gut:

Leyla Bilge: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland."
Antwort: "Kurdistan gehört auch nicht zu Deutschland!"

2 Saetze und es ist alles gesagt. :thumbup:


Hmmm :?:

Weiß nicht so recht, find ich nicht gut, denn Nationalismus sollte nicht zu Deutschland gehören.

Da hab ich so eine Allergie, egal wo er herkommt.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 638
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Skeptiker » Do 22. Feb 2018, 21:03

think twice hat geschrieben:(21 Feb 2018, 10:09)
Klar darf MAN. Irgendwelche Sekten diskutieren auch, ob am Himmel irgendwelche giftigen Kondensstreifen vorhanden sind, die die Menschheit vernichten soll. Oder es gibt welche, die diskutieren die Weltverschwörung der Juden. Oder ob uns bald der Himmel auf den Kopf fällt.
Eine serioese, politische Partei sollte sich allerdings mit Realitäten befassen und nicht mit irgendwelchen Hirngespinsten. Meinst du nicht?

Wenn es um die Weltmeisterschaft der Schwachköpfe ginge, dann wüsste ich nicht ob die Linken oder die Rechten das bessere Team wären. Jedenfalls sind in beiden Reihen ausreichend Sonderlinge vorhanden, die den Ruf jeder Partei nachhaltig schaden würden.

Die AfD hat in meinen Augen als einzige Partei überhaupt eine klare Opposition zur Politik der offenen Grenzen gemacht. Das ist knallharte Realpolitik in der ich sie unterstütze. In anderen Punkten bin ich vollkommen anderer Meinung (z.B. Wirtschaftspolitik und Europapolitik). Aber natürlich ist die AfD eine Partei die aktuell stark aus dem Flüchtlingsthema Kapital schlägt. Die hysterischen Reaktionen linksliberaler Kräfte machen sei aktuell aber sehr attraktiv für wertkonservative Wähler. Da können sie sich wirklich nur selber aktuell ein Bein stellen, ansonsten werden ihnen die Wähler bei der weiteren Linksbewegung von Frau Merkel in Schaaren zulaufen (siehe da, die AfD hat die SPD schon vor Regierungsantritt überholt ...)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18062
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Do 22. Feb 2018, 21:08

Europa2050 hat geschrieben:(22 Feb 2018, 20:59)

Hmmm :?:

Weiß nicht so recht, find ich nicht gut, denn Nationalismus sollte nicht zu Deutschland gehören.

Da hab ich so eine Allergie, egal wo er herkommt.

Der Antwortgeber hat die Bilge doch nur mit ihren eigenen Waffen geschlagen. ;)
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18062
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Do 22. Feb 2018, 21:19

Skeptiker hat geschrieben:(22 Feb 2018, 21:03)

Wenn es um die Weltmeisterschaft der Schwachköpfe ginge, dann wüsste ich nicht ob die Linken oder die Rechten das bessere Team wären. Jedenfalls sind in beiden Reihen ausreichend Sonderlinge vorhanden, die den Ruf jeder Partei nachhaltig schaden würden.

Die AfD hat in meinen Augen als einzige Partei überhaupt eine klare Opposition zur Politik der offenen Grenzen gemacht. Das ist knallharte Realpolitik in der ich sie unterstütze. In anderen Punkten bin ich vollkommen anderer Meinung (z.B. Wirtschaftspolitik und Europapolitik). Aber natürlich ist die AfD eine Partei die aktuell stark aus dem Flüchtlingsthema Kapital schlägt. Die hysterischen Reaktionen linksliberaler Kräfte machen sei aktuell aber sehr attraktiv für wertkonservative Wähler. Da können sie sich wirklich nur selber aktuell ein Bein stellen, ansonsten werden ihnen die Wähler bei der weiteren Linksbewegung von Frau Merkel in Schaaren zulaufen (siehe da, die AfD hat die SPD schon vor Regierungsantritt überholt ...)

Die AfD hat niemanden überholt. Die SPD kackt ab, aber die AfD wächst dadurch nicht.
Mich interessiert diese Kackpartei auch nicht mehr. Ich rege am ch nichtmal mehr über deren Entgleisungen auf. . Wer die heute noch wählt, kann nur ein selbst Bräunling sein.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 12017
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Katenberg » Do 22. Feb 2018, 21:29

JJazzGold hat geschrieben:(22 Feb 2018, 20:58)

1. Kurz dachte ich, ich hätte Poggenburg mit Weidel oder Gauland verwechselt, aber nein. Ist ja auch schwierig, die grundrechtlich nicht firme Ansammlung in der AfD auseinander zu halten.

Poggenburg: "Diese Kameltreiber sollen sich dorthin scheren, wo sie hingehören, weit, weit, weit, hinter den Bosporus, zu ihren Lehmhütten und Vielweibern. Hier haben sie nichts zu suchen und zu melden"

Weidel: "Denn ein unser Land regelrecht hassender „Journalist“, der nicht nur einmal die Grenzen des guten Geschmacks verließ, sollte eigentlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Gauland: "Denn ein unser Land regelrecht hassender „Journalist“, der nicht nur einmal die Grenzen des guten Geschmacks verließ, sollte eigentlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

2.
a) Ich würde nach draußen gehen und nachsehen, ob im Osten ein heller Stern aufgegangen ist.
b) Ich akzeptiere ernst gemeinte Entschuldigungen.

Und ich bin in der Lage die angestrebte willkürliche Verknüpfung der AfD von Satire, Aufenthalt in Erdogans Knast, Freilassung mittels Bemühung der Bundesregierung und Doppelpass im Fall Yücel problemlos zu durchschauen.


1. Ach, Jazz, wir diskutieren in diesem Forum schon seit langer Zeit. Ist das nicht Grund genug, dass wir beide auf die Spielchen verzichten und einfach nur diskutieren? Ich habe dich schlicht und einfach danach gefragt, was du meintest, damit ich darauf Bezug nehmen kann, kein Grund, mir gleich mit der Nummer zu kommen. Aber gut:

Also eine Deportationsfantasie ist das nicht, es is sie einfach nicht. Er spricht "sie sollen sich dahin scheren" und "hier haben sie nichts zu suchen". Das ist genauso das Zeug, was beispielsweise Linke auch über Immobilienspekulanten sagen und auch bei allem Antimarxismus lese ich da keine Deportationsaussage.

Genauso "sollte die deutsche Staatsbürgerschaft nicht besitzen" auch keine Deportationsforderung ist, nirgendwo. Die AfD fordert die Wiedereinführung der Optionspflicht, was letztlich nur bedeutet, dass man sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss, nicht, dass einem einfach der Pass weggenommen wird.


2. Ja, ich akzeptiere auch ernst gemeinte Bitten um Entschuldigung (man kann sich nicht selbst entschuldigen, nicht um Entschuldigung bitten), würde aber in den genannten Fällen nicht davon ausgehen, dass diese ernst gemeint gewesen wären.


Na die Verknüpfung ist nicht willkürlich, denn um diese Themen geht es schließlich.
Weil der Meister uns gesandt
Verkünden wir den Untergang
Der Reiter der Boshaftigkeit
Füttert sein Geschwür aus Neid
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Woppadaq » Do 22. Feb 2018, 21:39

think twice hat geschrieben:(22 Feb 2018, 20:42)

Habe ich grade gelesen und fand es gut:

Leyla Bilge: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland."
Antwort: "Kurdistan gehört auch nicht zu Deutschland!"


Hätte mich nicht gewundert, wenn sie dem zugestimmt hätte.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29920
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon JJazzGold » Do 22. Feb 2018, 22:17

Katenberg hat geschrieben:(22 Feb 2018, 21:29)

1. Ach, Jazz, wir diskutieren in diesem Forum schon seit langer Zeit. Ist das nicht Grund genug, dass wir beide auf die Spielchen verzichten und einfach nur diskutieren? Ich habe dich schlicht und einfach danach gefragt, was du meintest, damit ich darauf Bezug nehmen kann, kein Grund, mir gleich mit der Nummer zu kommen. Aber gut:

Also eine Deportationsfantasie ist das nicht, es is sie einfach nicht. Er spricht "sie sollen sich dahin scheren" und "hier haben sie nichts zu suchen". Das ist genauso das Zeug, was beispielsweise Linke auch über Immobilienspekulanten sagen und auch bei allem Antimarxismus lese ich da keine Deportationsaussage.

Genauso "sollte die deutsche Staatsbürgerschaft nicht besitzen" auch keine Deportationsforderung ist, nirgendwo. Die AfD fordert die Wiedereinführung der Optionspflicht, was letztlich nur bedeutet, dass man sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden muss, nicht, dass einem einfach der Pass weggenommen wird.

Ich schrieb von Deportationsvorstellungen und ni

2. Ja, ich akzeptiere auch ernst gemeinte Bitten um Entschuldigung (man kann sich nicht selbst entschuldigen, nicht um Entschuldigung bitten), würde aber in den genannten Fällen nicht davon ausgehen, dass diese ernst gemeint gewesen wären.


Na die Verknüpfung ist nicht willkürlich, denn um diese Themen geht es schließlich.



Ich schrieb von Deportationsvorstellungen, nicht von Deportationsforderungen. Nachdem wir uns hier schon so oft begegnet sind, müssten Sie doch eigentlich wissen, dass ich präzise formuliere. ;)

Selbstverständlich ist die Verknüpfung willkürlich. Nach all den Jahren Yücels Aussagen ausgerechnet jetzt, da er mittels Unterstützung der Bundesregierung aus Erdogans Knast entlassen wurde, aus der Ablage zu holen, ganz zu schweigen von dieser peinlichen AfD Vorstellung heute im Bundestag, btw. exzellente Performance von Kubicki, könnte das deutlicher nicht offenlegen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 00:03

think twice hat geschrieben:(22 Feb 2018, 21:19)

Die AfD hat niemanden überholt. Die SPD kackt ab, aber die AfD wächst dadurch nicht.
Mich interessiert diese Kackpartei auch nicht mehr. Ich rege am ch nichtmal mehr über deren Entgleisungen auf. . Wer die heute noch wählt, kann nur ein selbst Bräunling sein.



Doch. Die AfD hat dazu gewonnen.
Schnitter
Beiträge: 3922
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Feb 2018, 00:11

Brazil hat geschrieben:(22 Feb 2018, 23:22)
Eine gesunde Bräune ist Zeichen von Vitalität und Lebenserfahrung.


Wenn du sie in deinem morgendlichen Bierstuhl entdeckst kommt das hin.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31334
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 23. Feb 2018, 00:49

Von Umfragewerten sollte man sich nicht verrückt machen lassen. 60 % der AfD-Sympathisanten sind Enttäuschte, für ebenso viele hat die Zuwanderung von Flüchtlingen eine große Bedeutung, überdurchschnittlich viele sind ostdeutsche Männer mit 26 %, für westdeutsche Frauen ist das aber weniger attraktiv - 8 %. ;)

http://www.rp-online.de/politik/deutsch ... -1.7104621

Die Umfragewerte werden sich m. E. dann ändern, wenn die Koalition steht.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1124
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Fr 23. Feb 2018, 01:36

Brazil hat geschrieben:(23 Feb 2018, 01:13)

Ich werde gerne über die perfiden Methoden der Linken und ihre Irrlehren, Tatsachenverdrehungen und Lügen aufklären.


Dann fang selbst damit an, keine Tatsachen zu verdrehen.
Der Holdomor war zweifelsohne ein Versuch Stalins, einen Völkermord an den Ukrainern zu begehen, und ein fürchterliches Verbrechen.
Aber die heutigen "Linken" mit der Politik Stalins gleichzusetzen, um AfD und Konsorten das Wort zu reden, das geht an deiner Verbitterung und an deren Zielen vorbei.
Vielleicht solltest du dich mal mit dem sog. Parteiprogramm dieser Partei auseinander setzen, es genau lesen und interpretieren.
Ehe du fragst, ich bin nicht "links", aber ich habe etwas gegen Vergleiche, die einer Partei das Wort reden, deren Ausrichtung sich haarscharf an den Grenzen unseres GG bewegt,
und in Teilen darüber.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 1124
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Vongole » Fr 23. Feb 2018, 02:02

Brazil hat geschrieben:(23 Feb 2018, 01:50)

An den "Grenzen des GG". War das Ein Wortspiel...?
Grenzen, GG und so weiter.

Sorry, kann ich nicht ernst nehmen. Das GG in den Mund nehmen und den Status Quo feiern.

Da fangen Tatsachenverdrehungen und Lügen schon an!
Muss man in D nichtmal Links für sein. CDU reicht auch!


Wenn du so meinst und glaubst, okay, ich kann dich nicht hindern.
Lass mich nur eins aus Erfahrung sagen, Hass ist ein ganz schlechter Ratgeber.
Tomaner
Beiträge: 5283
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Tomaner » Fr 23. Feb 2018, 02:14

Brazil hat geschrieben:(23 Feb 2018, 01:13)

Ich werde gerne über die perfiden Methoden der Linken und ihre Irrlehren, Tatsachenverdrehungen und Lügen aufklären.

Ich wünsche uns Deutschen viel Kraft diese Schwachköpfe auf die hinteren Plätze zu verweisen - dahin, wo sie aufgrund ihrer Lügen und Taten hingehören!

Also als Gewerkschafter gehöre ich wohl auch zu "den" Linken. Meine Interesssen wie von Tarifverträgen zu profitieren ist für dich also Irrlehre? Solidarität unter Arbeitnehmern perfide Methoden? Wenn keiner Geld im 'Wald verbrennt, ist es auch nur einmal da. Was wir nicht haben, haben andere. Im Grund geht es darum, von einem gemeinsam erarbeiteten Kuchen, sich ein gerechtes Stück zu erkämpfen, da man nichts geschenkt bekommt. Wenn es für dich also keine linke mehr geben darf und damit auch keine Vertretung von Interessen von Arbeitnehmern, wer soll dann bitteschön alleine bestimmen, wie gemeisame erfolge verteilt werden? Ein Adolf light? Eine AfD? Jedenfalls haben wir bei der IGM wieder einer Tarifrunde relativ erfolgreich abgeschlossen. Was wir wenn wir uns auflösen würden, von deinen Rechten bekommen hätten, hat uns keiner gesagt. Warum verrätst du uns es nicht?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5555
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Fr 23. Feb 2018, 05:26

Bei aller Kritik, die man als FDGO-Verteidiger ständig gegenüber der AfD äußern muss, darf man als fairer Zeitgenosse auch mal auf positive Überraschungen hinweisen, so diese aus der Partei zu vermelden sind.

Die positive Erkenntnis des Tages lautet: In der AfD wollen offensichtlich doch nur etwa 84% ihrer Abgeordneten die Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland abschaffen:
Lars Castellucci von der SPD sprach von einem "peinlichen Antrag" und warf der AfD vor, "Bruder im Geiste" des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu sein: "Denn: Der Erdogan hat's nicht so mit der Meinungsfreiheit und der Pressefreiheit. Und Sie haben es auch nicht so mit der Pressefreiheit und der Meinungsfreiheit."
Auch Cem Özdemir von den Grünen sagte, die AfD sei "aus dem selben faulen Holz geschnitzt wie Erdogan", der Deniz Yücel ein Jahr inhaftiert habe. Dass ein Parlament über die Arbeit eines deutschen Journalisten rede, kenne man nur aus autoritären Ländern. Der Bundestag benote aber nicht die Arbeit von Journalisten. In Deutschland gebe es keine Zensurbehörde, so Özdemir.

In namentlicher Abstimmung lehnte eine große Mehrheit der Abgeordneten den Antrag der AfD ab: 552 stimmten dagegen, 77 dafür, einer enthielt sich. Die AfD-Fraktion hat 92 Abgeordnete. http://www.tagesschau.de/inland/yuecel-afd-103.html

Dank an die letzten 15, zumindest partiell noch anständigen AfDler im Deutschen Bundestag, die sich an dieser Stelle nicht dem Antrag ihrer Fraktionskollegen auf Einführung politischer Zensur in unserem Land angeschlossen haben! :thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5555
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Kritikaster » Fr 23. Feb 2018, 06:22

Brazil hat geschrieben:(23 Feb 2018, 05:06)

Soll ich mal eben kotzen?

Nö, wenn das erst wieder los geht, werden sich vermutlich viele Leser Deiner Beiträge anschließen, und das ergibt nun wirklich kein schönes Bild. :D

Wenn Du positiv auffallen möchtest, solltest Du dir für Deine historischen Abrisse oder andere politische Richtungen betreffende Themen allerdings passendere Diskussionsstränge suchen als den der Partei, für die Du hier die Werbetrommel rührst.

Nur kurz OT nebenbei gefragt: Hast Du Deinen Usernamen vielleicht wegen des 1:7 im WM-Halbfinale von 2014 gewählt? Schließlich vertrittst Du hier Auffassungen, wie sie in etwa im gleichen Verhältnis im Deutschen Bundestag anzutreffen sind.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Polibu
Beiträge: 4235
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Polibu » Fr 23. Feb 2018, 07:26

Kritikaster hat geschrieben:(23 Feb 2018, 05:26)

Bei aller Kritik, die man als FDGO-Verteidiger ständig gegenüber der AfD äußern muss, darf man als fairer Zeitgenosse auch mal auf positive Überraschungen hinweisen, so diese aus der Partei zu vermelden sind.

Die positive Erkenntnis des Tages lautet: In der AfD wollen offensichtlich doch nur etwa 84% ihrer Abgeordneten die Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland abschaffen:

Dank an die letzten 15, zumindest partiell noch anständigen AfDler im Deutschen Bundestag, die sich an dieser Stelle nicht dem Antrag ihrer Fraktionskollegen auf Einführung politischer Zensur in unserem Land angeschlossen haben! :thumbup:


Hast du dir die Rede der AfD zu dem Antrag eigentlich mal angehört? Da wurde explizit gesagt, dass es nicht darum geht die Pressefreiheit einzuschränken. Ganz im Gegenteil da wurde sogar gesagt, dass das Recht solche Äusserungen zu tätigen weiterhin erhalten bleiben soll. Der Antrag hat nicht mal ansatzweise etwas mit Zensur zu tun.

Nichtsdestotrotz halte ich diesen Antrag für sinnlos. Ich kann mir höchstens vorstellen, dass sie den Dreck, den er von sich gegeben hat einfach der breiten Öffentlichkeit bekannt machen wollten. Das wird ihnen gelungen sein.

Yücel ist ein Hetzer. Den widerlichen Dreck, den er in der Vergangenheit von sich gegeben hat, den kann er in Zukunft ruhig stecken lassen. So etwas schreibt niemand, der noch einigermaßen frisch im Kopf ist. Auch nicht unter dem Deckmantel der Satire.

Würde das jemand über Deutschtürken schreiben, dann wäre aber was los.
Zuletzt geändert von Polibu am Fr 23. Feb 2018, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 18062
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon think twice » Fr 23. Feb 2018, 07:45

Brazil hat geschrieben:(22 Feb 2018, 23:22)

Wir können weltfremden, psychophatischen, pathologischen Möchtegern-Weltverbesserern nicht die Politik unseres Landes überlassen.


Richtig und deshalb werden weiterhin von Tausenden Menschen Westdeutschlands Strassen blockiert, um den Bräunlingen keinen Meter Platz zu geben!
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 701
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sammelstrang: Alternative für Deutschland (AfD)

Beitragvon Arcturus » Fr 23. Feb 2018, 07:50

Polibu hat geschrieben:...

Würde das jemand über Deutschtürken schreiben, dann wäre aber was los.


Und wir würden uns hier echauffieren, dass die Türken keine Satire verstehen :rolleyes:

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast