Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Realist2014 » Do 14. Dez 2017, 17:00

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Dec 2017, 22:46)



Was ist denn so unvorstellbar daran Kredite zu gewähren OHNE Zinsen?
.


es steht DIR frei das zu tun

nur wirst du dich damit abfinden müssen, dass DU keinerlei Möglichkeit hast, ANDERE zu "zwingen" das zu tun
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Realist2014 » Do 14. Dez 2017, 17:02

Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Dec 2017, 16:57)

Du bekommst mehr als du gibst wenn die Zinsen verlangst. Ganz einfach.


was genau verstehst du an dem Wort "Nutzungsentgelt" eigentlich nicht?

auch bei einem Mietauto bekommt der Vermieter "mehr zurück" als er "gegeben" hat
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5016
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Misterfritz » Do 14. Dez 2017, 17:03

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Dec 2017, 22:46)

Für dich ist dieses Thema vielleicht durch für mich noch lange nicht.

Was ist denn so unvorstellbar daran Kredite zu gewähren OHNE Zinsen?
Kurze Frage:
Zahlst Du Miete? Findest Du, dass es mit Leid verbunden ist, Miete zu zahlen?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19319
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Skull » Do 14. Dez 2017, 18:14

Skull hat geschrieben:(13 Dec 2017, 23:29)

Guten Abend,

vier Beiträge in den Kommunismus/Planwirtschaft Thread verschoben.

Guten Abend,

und noch ein halbes Dutzend Beiträge hinterher verschoben.

Falls der User Rote_Galaxie weiterhin in "jedem" Thread SEIN Thema zum Thema machen möchte...
...erfolgen bald wieder...Sanktionen.

So langsam bin ich dessen SPAM und das hinterherkehren leid.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » So 4. Feb 2018, 03:50

Misterfritz hat geschrieben:(14 Dec 2017, 17:03)

Kurze Frage:
Zahlst Du Miete? Findest Du, dass es mit Leid verbunden ist, Miete zu zahlen?


Ja, das finde ich. Wenn es nach mir gehen würde wäre die gesamte Wirtschaft auf Kooperation aufgebaut.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 831
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon twilight » So 4. Feb 2018, 04:35

Rote_Galaxie hat geschrieben:(04 Feb 2018, 03:50)

Ja, das finde ich. Wenn es nach mir gehen würde wäre die gesamte Wirtschaft auf Kooperation aufgebaut.

Nach DIR wird es aber nie gehen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » So 4. Feb 2018, 15:29

twilight hat geschrieben:(04 Feb 2018, 04:35)

Nach DIR wird es aber nie gehen.


Bist du gemein. :D
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12528
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Dampflok94 » So 4. Feb 2018, 15:31

Rote_Galaxie hat geschrieben:(04 Feb 2018, 03:50)

Ja, das finde ich. Wenn es nach mir gehen würde wäre die gesamte Wirtschaft auf Kooperation aufgebaut.

Und was stellst Du dir darunter vor? Die Frage ging ja nach der Miete. Jemand baut ein Mehrfamilienhaus und Du möhtest da gerne drin wohnen. Wie genau soll denn jetzt die Kooperation aussehen?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » So 4. Feb 2018, 15:32

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Feb 2018, 15:31)

Und was stellst Du dir darunter vor? Die Frage ging ja nach der Miete. Jemand baut ein Mehrfamilienhaus und Du möhtest da gerne drin wohnen. Wie genau soll denn jetzt die Kooperation aussehen?


Naja dass man sich eben gegenseitig hilft ohne Geld.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12528
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Dampflok94 » So 4. Feb 2018, 15:34

Rote_Galaxie hat geschrieben:(04 Feb 2018, 15:32)
Naja dass man sich eben gegenseitig hilft ohne Geld.

Und natürlich gäbe es nie streit, ob denn die gegenseitige Hilfe wirklich gleich wäre. :D

Sorry, aber Du bist ein Träumer. Auch wenn die Träume mir sympathisch sind. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19319
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Skull » So 4. Feb 2018, 23:32

Guten Abend,

Spam...entsorgt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19319
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Skull » Di 6. Feb 2018, 21:32

Guten Abend,

die letzten Beiträge...in den Sammelthread

viewtopic.php?f=4&t=63141

verschoben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 9. Feb 2018, 15:46

Dampflok94 hat geschrieben:(04 Feb 2018, 15:34)

Und natürlich gäbe es nie streit, ob denn die gegenseitige Hilfe wirklich gleich wäre. :D

Sorry, aber Du bist ein Träumer. Auch wenn die Träume mir sympathisch sind. :)


Auch wenn es einen Streit gibt kann man sich im Endeffekt einigen.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1316
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 12. Feb 2018, 00:49

Des einen Leid ist des anderen Freud'

Wer Schulden hat, der erfreut sich derzeit sehr niedriger Zinsen und wer Ersparnisse hat der leided zu Zeit an sehr niedrigen Zinsen. Der Spiess dreht sich um sobald der Leitzins angehoben wird, dann leided der der sich Geld leiht und freud sich der, der Geld anlegt.

Sogesehen stimmt es schon. Zinsen sind immer mit Leid verbunden abhaengig auf welcher Seite man steht.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 13. Feb 2018, 17:52

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(12 Feb 2018, 00:49)

Des einen Leid ist des anderen Freud'

Wer Schulden hat, der erfreut sich derzeit sehr niedriger Zinsen und wer Ersparnisse hat der leided zu Zeit an sehr niedrigen Zinsen. Der Spiess dreht sich um sobald der Leitzins angehoben wird, dann leided der der sich Geld leiht und freud sich der, der Geld anlegt.

Sogesehen stimmt es schon. Zinsen sind immer mit Leid verbunden abhaengig auf welcher Seite man steht.


Es ist doch logisch, dass wenn Zinsen gezahlt werden, diese Mehrarbeit ausgeglichen werden muss und diese Zeit oder Geld fehlt an einer anderen Stelle.
Deswegen gibt es Leid, es ist das Geldsystem.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Realist2014 » Di 13. Feb 2018, 17:59

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:52)

Es ist doch logisch, dass wenn Zinsen gezahlt werden, diese Mehrarbeit ausgeglichen werden muss und diese Zeit oder Geld fehlt an einer anderen Stelle.
Deswegen gibt es Leid, es ist das Geldsystem.


die Zinsen "fehlen" nirgends...

sie sind Teil der Geldmenge...

wie Miete, Pacht usw...

das "Leid" entsteht nur durch den NEID der Besitzlosen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 13. Feb 2018, 18:11

Realist2014 hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:59)

die Zinsen "fehlen" nirgends...

sie sind Teil der Geldmenge...

wie Miete, Pacht usw...

das "Leid" entsteht nur durch den NEID der Besitzlosen...


Wieso sollten denn die Besitzlosen neidisch sein wenn es doch so leicht ist selbst Besitzer zu werden?
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Realist2014 » Di 13. Feb 2018, 18:14

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Feb 2018, 18:11)

Wieso sollten denn die Besitzlosen neidisch sein wenn es doch so leicht ist selbst Besitzer zu werden?


Besitz bzw. Eigentum setzt vorherige ökonomische Leistung voraus..

wie man hier immer wieder lesen kann, lehnst DU das ja ab..

dann kannst du mal das "leicht" erläutern...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7223
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 13. Feb 2018, 18:21

Realist2014 hat geschrieben:(13 Feb 2018, 18:14)

Besitz bzw. Eigentum setzt vorherige ökonomische Leistung voraus..

wie man hier immer wieder lesen kann, lehnst DU das ja ab..

dann kannst du mal das "leicht" erläutern...

[Mod: editiert]

Ich bin nicht gegen Leistung im Gegenteil, ich bin gegen Ausbeutung was du als "Leistung" tarnst.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Warum Zinsen immer mit Leid verbunden sind.

Beitragvon Realist2014 » Di 13. Feb 2018, 18:28

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Feb 2018, 18:21)

[Mod: editiert]

Ich bin nicht gegen Leistung im Gegenteil, ich bin gegen Ausbeutung was du als "Leistung" tarnst.


auch das zur Verfügung stellen von Produktionsmitteln ist eine Leistung ( Produktionsfaktor Kapital)

deine Sichtweise, dass "andere" dieses sozusagen "for free" machen sollen, ist asozial


es steht jedem frei, sich SELBER mit SEINEN Produktionsmitteln am Markt anzubieten

das nennt sich Selbständigkeit
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste